PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mobbing



sonnie
07.12.2007, 16:00
Hallo, ich werde auf Arbeit auch gemobbt. Die Kollegin schreit laufend ich soll das Fenster offen lassen. Nur ich friere dann und mir ist kalt. Ich gehe schon im dicken Rollkragenpullover, darunter einen dünnen Rollkragenpullover und Thermosocken sowie warmgefütterten Stiefeln auf Arbeit. Heute hatte ich einen fast tätlichen Kampf mit ihr, den ich gewonnen habe, aber im Laufe des Tages wurde sie immer schlimmer. Die sinnlosen Bemerkungen, die bin ich schon gewöhnt, daher beziehe ich diese nicht mehr auf mich, da ich anders bin, und, was mich mehr geärgert hat, sie lachte mich aus, egal was ich auch machte. Ich war am Dienstag beim Personalrat, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe, da wurde mir gesagt, dass ich erstmal mit meiner Chefin reden sollte und ich würde es schon schaffen. Das habe ich dann gestern getan, sie hat versprochen mit der Kollegin zu sprechen. Nach der AKtion von heute habe ich meiner Chefin dies auch erzählt, aber ich habe keine Hoffung, dass es wirkliche Besserung gibt. Ach ja, der Personalrat sagte noch, daß wenn es keine Änderung gibt, mit der Kollegin zusammen geredet werden müßte. Ich habe jetzt schon Angst davor.
Ich muß dazu sagen, daß diese Sache schon fast 1 Jahr lief bevor ich das überhaupt registriert hatte. Dann habe ich denen erstmal die Meinung gesagt. Darauf lief das ein halbes Jahr bis mir ein Kollege anbot in ein anderes Zimmer zu ziehen. Das nahm ich an, aber die Kollegin stänkerte nach einer kurzen Pause, letztes Jahr während der Weihnachtszeit, immer weiter. Es ist sogar den Kollegen im Zimmer aufgefallen, was da abgeht.
Die Nachrichten auf dieser Seite haben mir Mut gemacht mich auch mal zu melden. Ich muß dazu sagen ich habe die Unterstützung von meinem Mann, meiner Schwiegerfamilie, meine Eltern leben nicht mehr aber von vielen Freunden. Das hält mich aufrecht. Auch einige Kollegen auf Arbeit versuchen mir zu helfen. Es ist aber erschreckend zu sehen, wie diese Kollegin die Anderen im Griff hat. Denn die Kollegen, die mit ihr im Zimmer sitzen lachen nur über ihre Attacken. Ich denke meine Chefin ist auch im Griff dieser Kollegin. Sie trifft die Entscheidungen in deren Interesse, behauptet aber "eine eigene Meinung" zu haben. Was soll ich noch tun?
Ich halte schon nach einer anderen Stelle in der Firma Ausschau. Leider habe ich eine Gelegenheit vor 14 Tagen, als es noch nicht so schlimm war, sausen lassen.
Tschau
Sonnie