PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ich war jahrelang im Ausland und wurde fast überall diskriminert !



Niedegger H.
09.01.2011, 23:05
das ist wohl allgemein so. Alles was fremd ist, wird erst mal nieder gemacht. °°°°

Valon
03.05.2011, 19:24
Das kommt auf das Land an und noch sehr viel mehr auf die Leute in deiner Umgebung.

Ich sehe jetzt nicht gerade ausländisch aus, habe aber Wurzeln in anderen Ländern als auch Österreich (wo ich lebe). Herkunft war bei uns nie der Grund jemanden zu mobben, in der Schule.
Längere Auslandsaufenthalte hatte ich noch keine, nur Urlaube von 1 bis 2 Wochen. Wenn ich als Tourist unterwegs war, waren alle freundlich.
Einmal war ich mit einer Einheimischen in einem Land unterwegs, ich als Kurzbesucher. Wir wurden angesprochen, also ich, ich konnte nicht perfekt die Sprache, und schon hat er rumgemeckert, was ich nicht verstanden habe, mit Beschimpfungen bin ich nicht so sprachgewandt, die Einheimische hat es mir dann später übersetzt. Sie hat ihn dann beruhigt, ich wäre ein Tourist, der dann fast erschrocken, "oh entschuldigung."

Wenn man wo länger leben will ist die Sprache wichtig, weil man sonst schon beim Verstehen Schwierigkeiten hat und mehr Hilfen braucht.

schulthi
16.09.2011, 15:45
wenn du dich mit anderen "ausländern" zusammen tust, also diejenigen, die auch aus deinem land kommen.
das ist erstmal ein guter anfang finde ich. hat zumindest mir bei meinen auslandsaufenhalten (http://mobbing.net/linke_links.htm)geholfen

hofi
22.11.2011, 11:50
also ich kann das jetzt auch nicht so ganz bestätigen. ich finde, die meisten einheimischen sind sehr nett.
aber es gibt leider überall ecken/stadtteile wo das leider nicht so ist. ich habe jetzt schon öfters kreuzfahrtreisen in verschiedenen länder (http://mobbing.net/linke_links.htm)gemacht und hab bis jetzt noch nichts schlechtes erlebt. ich hoffe, das bleibt auch so!!!

Josefine
17.01.2012, 12:31
Ich war vor einem Jahr mal allein in Barcelona. Ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr schüchterner Mensch bin und ich mehr oder weniger den Rat/Anstoß zu dieser Reise von einer Freundin bekommen habe. Sie meinte, dass ich durch das Alleinreisen meine Scheu ein wenig ablege. Damit ich mit anderen Menschen in Berührung komme habe ich kein Hotel gebucht, sondern bin über 9flats nach Barcelona (http://www.9flats.com/de/barcelona-barcelona-katalonien-spanien) gereist. Dort bekommt man eine private Unterkunft in vielen großen Städten weltweit. Ich hatte dann ein Zimmer in einer spanischen WG. Hatte anfangs etwas Schwierigkeiten (vor allem sprachlich), aber dort wurde ich überhaupt nicht gemobbt. Hab mich gut mit allen verstanden. Insgesamt hat die Woche dann aber an meinem Selbstbewusstsein nicht sehr viel verändert. Aber vielleicht klappts bei euch. Es kostet anfangs einfach nur immer so viel Überwindung :/