PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Können Polizisten mobben?



Ibag
03.02.2011, 18:17
hallo,
gerade ist mein Betrag über meine mobbende Familie gelöscht worden. weil ich über meinen Exmann schrieb, der Polizist ist?
Ja, auch das sind Menschen die Straftaten begehen!
Siehe auch spiegel online unter suchen eingeben: wörz

katze333
03.02.2011, 18:34
Hallo

Meinen Erzeuger haben die Herrschaften schon mal versucht eine Straftat in die Schuhe zu schieben die ein Herr Kollege in Grün begangen hat.
Und auch können Sta****diener noch besser als jeder private das Gesetz so drehen wie es gerade gebraucht wird und auch wird das Gesetz oft gar nicht eingehalten und alle Betroffenen sehen weg.

Grüße Hundkatze

Habe alles selbst erlebt

Admin
03.02.2011, 21:06
hallo,
gerade ist mein Betrag über meine mobbende Familie gelöscht worden. weil ich über meinen Exmann schrieb, der Polizist ist?
Ja, auch das sind Menschen die Straftaten begehen!
Siehe auch spiegel online unter suchen eingeben: wörz

Der Beitrag wurde nicht in diesem Forum gelöscht. Vielleicht kannst Du das noch klarstellen Ibag.

lg Georg

Ibag
18.02.2011, 15:40
Hallo Georg,

heute ist er ja wieder da, der Beitrag.

Übrigens: Ich hatte heute morgen eine Bewerbungsgespräch, wollte mein Auto starten, Innenspiegel war ab(gerissen) und Auto kaputt. Ich fuhr für 80€ mit dem Taxi. Als ich wieder zu hause war, alarmierte ich die Polizei. Und....siehe da, Auto sprang an, als wenn nix gewesen wäre. Vorwurfsvoll meinte der Polizist, dass es ja wohl funktionieren würde, was ich wohl hätte??? Ich fragte ihn, ob er schon mal was von organisiertem Stalking gehört hat, das verneinte er. Die Tussi sagte nicht einen Ton! er fragte, wer das denn täte und ich meinte, dass ich weiß wer es ist, aber es nicht sagen kann, weil ich das nicht beweisen kann.
Er sagte dann: alles klar Frau B. ich werde dazu einen Bericht schreiben und grinste seine stumme Kollegin ironisch an.
Die Polizei hier hat ja schon etliche Berichtsseiten im PC gespeichert. Sie sind sicher in der nacht am PC und lesen die neusten Stories über mich. Ich finde, dass es peinlich ist, wie die mit Menschen umgehen. Illegales abhören über den Telefonanbieter, hacken und so, kann man nun mal nicht beweisen. Telefonanbieter die bestochen werden, leiten mit Sicherheit die Telefonate weiter.
Ehrlich, es ist peinlich, denn mein Ex ist Bulle, seine Mätresse, seine Kollegin hat ein 17 jähriges Kind von ihm. Meine Tochter und ich haben davon nie offiziell erfahren. Kein Wunder, dass die mich umbringen wollen. Am liebsten soll ich Selbstmord machen.
Was die hier alles machen, ist absolut unglaublich. Aber der Fall Wörz beschreibt den hinterhältigen und kriminellen Zusammenhalt eben auch ganz gut. So ist die Realität und wir Otto-Normalbürger müssen Steuern entrichten für solche P......en!
Ich bezahle die dafür, dass die mich stalken und ausbeuten!
Ibag

katze333
18.02.2011, 22:03
Hallo Ibag

Das geht leider nicht nur unter Cops straffrei aus, sondern auch mit Otto Normalverbraucher und der Herr Bürgermeister sind auch involviert!
Da sind Bande im Spiel die undurchdringbar sind.
Ja, solche Geschichten kennen wir und oft haben wir die Herrschaften erwischt wie die Hosen runtergelassen wurden und das Gesetz auf einmal unterschiedliche Gültigkeit hatte....
Alles schon mitgemacht und immer wieder die Finger verbrannt.


Grüße Hundkatze

Ibag
21.02.2011, 09:56
Hallo,
mit fehlt komplett der Respekt vor solchen Menschen. Leider habe ich auch deshalb immer Ärger mit denen, weil die natürlich merken, dass mir der Respekt fehlt. Ich kann mich schlecht verstellen und lügen. Ironischer Sarkasmus gelingt mir lediglich manchmal.
Aber, ich fange nicht mehr so leicht an zu weinen und bin nicht mehr so sehr verzweifelt angesichts dieser Menschenrechtsverletzung.
Ich hätte bestimmt ein entspannteres Leben, wenn ich da mitmachen würde, auch mobben würde, einen anderen Sündenbock suchen würde, auf dem ich meinen Frust abladen könnte.
Aber, ich will so nicht sein. Ich verabscheue das aus tiefstem Herzen.

Wegen des Abhörens meines Telefons sind Bewerbungsgespräche lediglich eine Farce. Das letzte verlief ja ganz gut, ich bin auch ehrlich an der Arbeit interessiert. Aber ob die mich nehmen, hängt meist nur davon ab, ob da nicht Jemand mit Vitamin B die Stelle will. (Nein, ich denke nicht negativ, lediglich realistisch).

Hallo Hundkatze, sehr nett von Dir, Dich meines Problems anzunehmen. Das hilft mir schon.

Ibag

katze333
21.02.2011, 21:58
Hallo

Sowas macht mich richtig wütend, die Herrschaften sitzen meist so fest im Sessel und können nach eigenen Gutdünken über Leben oder Tod entscheiden.
Ich denke,, das die sich am Ende alle richtig selbst verarschen und doch gibts keine Handhabe.

Liebe Grüße Hundkatze

Ibag
22.02.2011, 10:30
hallo,
ja, die verarschen sich selber. Denn bei der Polizei gibt es ja auch genug Kollegenmobbing, Bedrohungen, u.s.w.
Ehrlich, einen Polizisten würde ich niemals privat an mich ranlassen. als ich geheiratet habe, war ja mein Mann nocht nicht bei der Polizei. Der hat sich um 180 grad gedreht kann ich Dir sagen. Richtig widerlich ist der geworden und total verlogen, war auch noch stolz darauf.
Ich glaube, von seiner Persönlichkeit her ist der ein passiv aggressiver Masochist, der sich anpasst bis zum Erbrechen und seine eigene Familie an die Kollegen verkauft, nur um selber seine Haut zu retten.
Was der mir alles erzählt hat, was die da so im Dienst verbrechen ist schon unglaublich! Ich habe das alles immer mit einer Freundin besprochen, die das dann wieder weiter getratscht hat. War echt ein Fehler von mir! Aber, mich hat am meisten geschockt, dass mein Ex solche Schweinereien eben auch mitgemacht hat, dass er sein Rückgrat verloren hat, von dem sowieso nicht allzuviel da war.
Mit der Polizei legt man sich nicht an? Nein, natürlich muss man gesetzeskonform leben, aber wenn der eigene Mann einen verkauft, hat man einfach keine Chance.
Ich wurde ja immer verkauft, auch schon von meiner Mutter. Die haben mich einfach immer nur weitergereicht an meinen Mann, der mich dann weiter ausgebeutet hat, emotional und wirtschaftlich.
Manchmal wundere ich mich, dass ich nicht verrückt geworden bin. Und das habe ich einem Freund zu verdanken, der mir die ganzen Zusammenhänge erklärt hat. Er hat zwar auch mitgemacht, trotzdem bin ich ihm dankbar für seine mutige Offenheit. Ohne ihn hätte ich mich schon längst umgebracht.

Hundkatze, bist Du denn auch bei der Polizei? Oder Dein Vater? Macht der denn was gegen korrupte Kollegen? Oder muß da jeder einfach so zugucken, was die für Perversionen an den Tag legen?

Ich will einfach nicht akzeptieren, dass sowas überhaupt möglich ist, ohnedas mal Jemand einschreitet.

LG Ibag

Ibag
01.03.2011, 20:13
Nun,
es geht weiter:
Heute kam ein netter Besuch vom Sozialpsychiatrischen Dienst.
Nette Frauen, aber, nun ja!
Sie können auch nicht, wenn sie nicht sollen, und sollen können sie nicht!
Ich bin nicht krank und das organisierte Stalking gibt es! www.organisiertes-stalking.de (http://www.organisiertes-stalking.de).
LG

katze333
01.03.2011, 21:46
Hallo

Wenn es übers Netz geht, dann gibts jemand der ermittelt und Beweise zusammenträgt das es für eine Offlineanzeige reicht.

http://www.wiredsafety.org/cyberstalking_harassment/stalking_self_help/index.html

Nun, würde ich den Spieß rumdrehen und Videotagebuch führen, das jedes bisschen belegt... in Wort und Bild. Und die Dame vom Amt, die würde ich als Zeuge mißbrauchen... das sollte sich doch einrichten lassen.
Und wenn Du diesen Cop ans Leder willst, dann sichere eindeutige Beweise und wende Dich nicht an die Behörde .... sondern denke an einen anonymen Ortswechsel nach und lasse mit Belegen alles sperren und die Post eben postlagernd senden.
Und das was du erlebst... mit der Informationsweitergabe kenne ich.
Wenn Du in Bayern wohnst, sende mir eine Pn.
Homöopathie hilft sehr gut weiter um die klare Sicht nicht zu verlieren.

Grüße Hundkatze

PS: Sorry für die späte Antwort, habe derzeit sehr viel Arbeit und komme nicht allzulang online. Und ich habe jahrelang Opfer von Cybercrime betreut.

Oje
03.03.2011, 09:36
Die sitzen am längeren Hebel.
Da kannst Du nichts machen!
Pass auf dich auf :)

Ibag
03.03.2011, 17:00
Hallo,

umziehen geht nicht, habe ich schon oft gemacht, immer das Gleiche. Die haben zudem dann das was sie wollen, nämlich meine Wohnung. Ich will mich denen nicht ausliefern, das sehe ich nicht ein. Krank werde ich jetzt nicht mehr, weil ich dank eines damaligen Freundes von der ganzen Sache erfahren habe.
Natürlich war ich ziemlich geschockt zuerst, trotzdem hat es auch viele Anzeichen gegeben, eben seit meiner Kindheit, die ich verdrängte.
Die Polizei hat sehr viel Macht und missbraucht diese Macht. Die, die sich darüber ärgern, das es dort so abläuft, gehen da weg oder halten die Klappe aus Angst. Sie dürfen ja auch nicht ihren eigenen Arbeitgeber beschuldigen, sowas geschehen zu lassen und nix zu unternehmen.
Ich kann das auch schon nachvollziehen, irgendwie..., wenn ich mir ganz viel Mühe gebe!

Aber, wenn ich mir mein Leben so anschaue, dann denke ich, ich bin eingesperrt und komplett hilflos und ganz allein. Es will Niemand mit mir reden, mich verstehen, geschweige denn mir helfen. Ich finde meine Mitmenschen in der Mehrzahl mißraten, im Sinne von sozial inkompetent obwohl ich mich wirklich sehr bemühe, nicht alle über einen Kamm zu scheren.

Ich wohne in Norddeutschland, aber sehr nett, dass Du antwortest.

Ich guck mal nach, wie ich ein Onlintagebuch verfassen kann.

LG
Ibag

katze333
03.03.2011, 21:41
Hallo Ibag

Wir haben auch Behördenmobbing auf den Fingerzeig eines Denunzianten erlebt der unser Grundstück wollte.
Das Mobbing dieser Person war legal, da hat der Bürgermeister und das Landratsamt gemobbt.....
Wir haben soviel erlebt und auch ich kann nicht offen sprechen und habe gelernt das das deutsche Gesetz verarscht werden will und das mit den eigenen Vorschriften.
Es gibt übrigens auch in Deutschland den Zeugenschutz.... versuche bitte den zu bekommen.


Daumen drücke ich dir und liebe Grüße von Hundkatze

Ibag
04.03.2011, 10:34
Hallo,

Zeugenschutz? Ich? Wieso das? Ich sage ja nicht gegen die Mafia aus! Oder doch?
Nein, da glaube ich, das ich nicht so extrem in Gefahr bin. Ich kann zwar keine Anzeigen machen, weil ich diese ganze Scheisse nicht beweisen kann, dennoch bin ich eindeutig nicht krank; ich leide unter dem organisierten stalking, diesen Zersetzungsmaßnahmen. Ich leide darunter, dass sich so viele Menschen kaufen ließen von meiner Familie, ohne zu hinterfragen, ohne mit mir jemals ein offenes Wort zu reden.
Aber, die Menschen sind schlecht und nutzen einen aus, wenn man es mit sich geschehen lässt. weil ich das schon so lange erlebe von meiner Mutter und Schwester, habe ich wohl dieses Verhalten von ihr als normal angesehen.
Normalerweise hätte ich mich bei meiner Wahl des Partners an meinen Vater orientiert. Doch, ich muss ehrlich sagen, dass es solche Männer wie ihn wohl selten gibt; ich jedenfalls habe keine getroffen. Obwohl mein Vater auch seine Schwachpunkte hatte wie Jeder, so war er doch völlig gewaltlos, einfühlsam und versorgend, fördernd und einfach ein sehr liebevoller Mensch mit Witz und Charme. Ehrlich, ich will ihn nicht idealisieren, aber der war so.
Ich habe früher gedacht, dass mein Exmann auch so ist. Aber von der Gesellschaft wird eben etwas anderes an Charakter gefordert. Mehr sowas wie Geschäftstüchtigkeit, Spielen und Gewinnen, tricksen und Schadenfreude, andere geschickt über den Tisch ziehen können, viel Geld machen, u.s.w..

Nun, solche Charaktereigenschaften gefallen mir eben nicht. Mein Ex hat es wohl einge Jahre erfolgreich vor mir verborgen und als der dann bei der Polizei auf Kollegen traf, die das offen zeigen, dass sie mies sind und dazu stehen und dafür auch noch als männlich bewundert werden; die ein Bratenproduzierendes Frauchen zu Hause sitzen haben und am Abend erst die Pantoffel serviert kriegen und danach bei der Geliebten den Fellatio, da ist es ausgebrochen!!!

Aber die Rückschau hilft auch nicht wirklich weiter. Ich werde Beweise sammeln und die "tollen Hechte" eben einfach ignorieren, mich nicht mehr über die ärgern. Und Angst habe ich sowieso nicht, zum Glück!

Kann man nicht eine gegenseitige Unterstützungsgruppe gründen, mit realen Treffen? Weil Menschen, die sowas nicht im Entferntesten erleben, das nicht nachvollziehen können.
Wäre schön.
LG Ibag

katze333
04.03.2011, 20:46
Hallo

Aber wie kann ich dann noch helfen?
Ich selbst habe große Angst erkannt zu werden, da uns auch schon nach den Leben getrachtet wurde und bei meiner damals 13 jährigen Tochter mit Vergewaltigung gedroht wurde.
Glaube mir, ich weiß was Stalkieng und Bullying und Korruption bedeuten und lehne mich mit meiner Offenheit ganz weit aus den Fenster.


Grüße Hundkatze

Ibag
06.03.2011, 18:06
Hallo Hundkatze,

die Hilfe kann man hier insgesamt nur kriegen, denke ich, wenn es nicht so schlimm Betroffene sind wie Du, die das hier lesen.
Weil, die Angst ist sicher nicht unbegründet, die Du hast.
Trotzdem, wir müssen uns insgesamt zusammentun, um uns gegen diese kranke Meute zu unterstützen.
Weil die aber überall drinhängen, die Opfer komplett ausspionieren, wird das natürlich schwierig; unmöglich erscheint es mir jedoch nicht zu sein.
Ein Unding, dass man so leben muss wie wir. Aber nur, weil die meisten Menschen einfach zu feige sind, diesen kranken Mob zu verraten. Die machen es sich recht bequem auf unsere Kosten und verschwenden keinen einzigen Gedanken daran, dass es ihnen hätte genauso ergehen können.
Ich kann doch nix dafür, dass mich meine Mutter noch nie leiden konnte, dass die alle Leute gegen mich aufgewiegelt hat.
Ich kann froh sein, dass ich nicht krank geworden bin, aber das habe ich meinem Vater zu verdanken.

Von Selbsthilfegruppen hörte ich allerdings schon mal, dass sich da auch Täter anmelden, um die Gruppe und deren Aktivitäten auszuspionieren und dann zu unterwandern.

Aber, Deine Hilfe ist doch schon, sich damit zu beschäftigen, das Du Dich positionierst.

Vielleicht fällt mir ja noch was ein.

LG Ibag

katze333
06.03.2011, 20:07
Hallo Ibag

Wenn wir eins kennenlernen durften, ist es Behördenmobbing auf den Fingerzeig eines Bullys.... das jeden einzelnen von uns mit reingezogen hat.
Dieser Bully und Stalker ging immer Straffrei aus....und heute stehe ich auf den Standpunkt Beweissicherung mit allen Mitteln und selbst wenn ich mich strafbar mache ( das deutsche Gesetz will es so) und sofort mit allen Mitteln zurückschlagen.
Dann gäbe es für mich persönlich das Zauberwort * STEALTH* und dann würde ich mir ein Schweinchen nach den anderen schappen und Lahmlegen.........das ganze am besten über einen Pc im Ausland laufen lassen und schon können Dir die Herren nichts anhaben und Du solltest an alle Daten kommen die du brauchsst.
Habe ich auch schon mal gemacht mit einen Cop, der hat mal gedacht ich zeige mich am Pc nackt und dann wurde mein Telefon und Pc abgehört.... und dann habe ich mich in die White Pages eingeloggt....und seine Ehefrau angerufen und seit dem hat Ruhe geherrscht.
Heute hat er Angst vor mir, wenn er in AOL die englischsprachigen Chatrooms abhört ( LEGAL) weil er weiß das ich keine Scheu habe ihn nochmal online und offline die Hosen runterzuziehen.


Grüße Hundkatze

Ibag
07.03.2011, 09:39
Hallo,
sowas mit PC, wie Du geschrieben hast, kann ich leider nicht.
Zurückschlagen finde ich auch nicht so ganz richtig. Ich würde es besser finden, wenn diese Kranken endlich als krank diagnostiziert werden und ihnen eine Behandlung angeboten wird. Wenn das nicht erfolgreich verläuft, müssen die suspendiert werden. (Lehrer, die Kinder schikanieren; Polizisten, die Bürger schikanieren).

Von seinem Ehemann kann man sich ja scheiden lassen, wenn man das merkt, dass der nicht richtig tickt, aber wenn der dann das stalken und rufmorden betreibt, zusammen mit anderen Menschen, die ihm die Hand vor den Arsch halten, so kann man sich dann nicht mehr wehren.
Ehrlich, solange der mich ausbeuten konnte, war der ganz nett und nur wenig auffällig. Das ist immer eine, massiv von vielen Leuten geplante, Tat. Alleine kriegt das ja keiner hin. Ich kann nur sagen, die sind einfach pervers und Psychiater müssen das erkennen und dann müssen die Auflagen kriegen.

Peinlich, dass die meist selber so feige oder bequem sind.
lG
Ibag

Ibag
10.03.2011, 09:19
Hallo,

ich dachte gerade an ein Telefonat mit meinem Cousin. Der ist in dieser Gruppe mit Polizisten und meine Schwester und den geschwistern meines Exmannes, wohnt in meinem Heimatort.
Er meinte zu mir, dass mir Jemand die Mafia auf den Hals gehetzt hätte, weil ich kriminell sei. Ich schrie mich an, ob ich kriminell sei. Ich antwortete ihm, dass bei kriminellen Aktivitäten jawohl die Polizei aktiviert wird. Er meinte dann, dass die mir nichts beweisen können und deshalb die Mafia gegen mich vorgeht.

Ich habe dann entschieden, mich an an das Jugendamt meines Heimatortes zu wenden, wegen dieses Rufmordes, ich sei **************in. Dort habe ich dreimal angerufen und gefragt, ob es irgendwelche Akten gibt, über meinen jüngsten Bruder. Da war nämlich mal Jemand vom JA bei uns. Die Mitarbeiterin meinte, dass es keinen Vorgang mehr geben dürfte, denn das sei schon zu lange her. Außerdem bei Verdacht auf Kindesmißbrauch hätten die mehrere Hausbesuche gemacht und auch interveniert.
Ich denke mir mal, dass meine Schwester, die beim Amtsgericht arbeitet, da irgendwie den Rufmord losgetreten hat. Man stelle sich mal vor, dass die Kranke mich seit 37 Jahren mit diesem Thema rufmordet, mich beruflich und privat sabotiert.
Zeugen gibt es nicht, denn es ist ja eine Mafiagruppe. Die werden Menschen bestrafen, die als Zeugen gegen sie aussagen.
Das ist meine Familie! Wenn ich die damit konfrontiere, so sagen sie mir, dass ich einen Denkzettel verdient hätte, weil ich immer alles besser wissen würde. Also, sie geben es sogar auch selber zu, dass sie das machen. weil sie genau wissen, dass ich das nicht beweisen kann. Das ist doch peinlich, oder?

Ibag

katze333
10.03.2011, 22:18
Hallo Ibag

Nun, wird es Zeit sich einen stummen Zeugen zu holen und alles aber auch wirklich alles mitzuschneiden.
Und sieh zu das Du die Koffer packst.... und ganz weit kommst.
Wir haben zwar nicht das mitgemacht, aber die Erfahrung gemacht das die Stadt wesentlich annoymer ist als das Land.
Und das ist keine Familie mehr,,,, wer so eine Familie hat braucht keine Feinde mehr.

Bitte, bitte suche Dir schnellstens eine Genossenschaft in der Stadt und ziehe um.


Liebe Grüße Hundkatze

Ibag
12.03.2011, 09:31
Hallo Hundkatze,

ich wohne ja weit weg von meiner Familie. Ich wohne auch in einer Stadt.
Man hat mir geraten, auszuwandern! Ich denke mir, das geht zu weit. Es muss Menschen geben, die sich wie ich auch, gegen solche Perversen verbünden.
Mafiafamilie hin oder her. Die sind mir schon ewig egal. Was aber das Problem ist, dass die immer wieder Leute finden, die bei ihrem Mist mitmachen.

Im Grunde suche ich Leute, die Zeugen sein können, beziehungsweise genug Mut haben, was entgegen zu setzen.

Außerdem hoffe ich inständig, dass Ermittler von Polizei dies hier lesen und da nachhaken werden.
Die können das ja nicht so lassen, dass ihre eigenen Leute so viel Dreck am Stecken haben und ungeschoren davonkommen.

Ich passe auf mich auf, denn ich bin auch keine Märtyrerin.

Lieben Dank für die hilfreichen Informationen.
Es kann sein, dass ich mich jetzt weniger beteilige hier, weil ich bereits alles gesagt habe, was relevant ist. Es würde reichen, damit eingegriffen wird.

LG
Ibag

katze333
12.03.2011, 19:52
Hallo

Hier wird niemand eingreifen, egal was die von Mafia oder Korruption lesen.
Ich habe Dir Links gegeben, die versuchen online zu ermitteln das es Offline zur Strafanzeige reicht.
Anscheinend wurde deine Adresse nicht gesperrt,,, dann kannst Du umziehen sooft du willst..... die brauchen Belege und dann wird die Adresse gesperrt.
Und lasse Dich beim Anwalt beraten welche Möglichkeiten die per Deutschen Recht zur Verfügung stehen...da Du eben den einen und anderen berechtigten Verdacht hast....vielleicht kann er noch etwas für Dich in die Wege leiten.
Nein, und Zeugen die den Mut haben wirst Du nicht finden...meine hatten aufeinmal Gedächtnisschwund...... beim Nachbarn.
Am Ende standen wir alleine da, Aussage gegen Aussage,,,die Staatsanwaltschaft hat es als Nachbarschaftstreit abgetan obwohl das Verhalten hochkriminell war von der Vetternwirtschaft bis zum Schulmobbing... und zur sexuellen Belästigung gegen Kinder.
Glaub mir Mädel, die deutschen Gesetze sind für AR***, aber ein fitter Anwalt der kann dir vielleicht zu einen neue Leben verhelfen.
Ansonsten fiele mir da noch etwas ein.........................


Grüße Hundkatze

Ibag
16.03.2011, 17:02
Hallo Hundkatze,

Du machst mir ja nicht gerade viel Mut, dennoch werde ich auf keinen Fall umziehen. Diesen Mist erlebe ich schon ewig. Ich muss mich ausbeuten lassen von denen, damit ich leben darf! Als ich verheiratet war, hat mein Mann mich ausgebeutet und Leute bezahlt. Die haben wohl das Studium meines Bruders über mich finanziert. Jetzt bin ich fast nutzlos für die, ( Sein Studium ist abgeschlossen) daher kriege ich keinen neuen Job mehr; soll jetzt meine Wohnung verkaufen, damit die dem Sohn meiner Schwester zur Verfügung stehen kann, der hier keine findet.
Als Familienstreit wird es auch hier betrachtet, weil meine Familie alle Kontakte aktivieren gegen mich, dabei sind auch viele Polizisten.
aktuell habe ich jetzt meinem Bruder, dessen Studium ich "finanzierte" eine Bescheinigung geschickt, die aussagt, dass ich ihn nicht sexuell mißbraucht habe. Er soll die unterschreiben. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich seine schriftliche Bestätigung brauche, damit ich die vorlegen kann, wenn wieder solche Anspielungen kommen. Weiter habe ich ihm geschrieben, dass, wenn er nicht unterschreibt, ich davon ausgehe, dass er die Gerüchte verbreitet hat.
Aus meiner Sicht muss er nun unterschreiben, weil sonst kommt es zur Anzeige gegen ihn. Mündlich hat er mit mir oft darüber geredet und mich gefragt, ob ich ihn missbraucht habe. Ich glaube, der hat noch immer einen "Sprung in der Schüssel"! Ich habe dann zurück gefragt, ob er glaubt, dass ich das gemacht habe und dann sagte er "Nein". Als ich wissen wollte, wieso er das fragt, legte er den Hörer auf. Meine Vermutung ist, dass er mich nur abzocken wollte, weil er keinen Bock hatte, neben dem Studium zu arbeiten, wie ich es getan habe.
Komisch ist doch, dass ich immer jede Menge Arbeit hatte, als ich studierte, mein Kind aufzog und Haushalt und so versorgen musste. Nach meiner Trennung von meinem Mann kommt das aber nicht mehr so drauf an, weil er nicht mehr an mein Geld rankann. Einen Arbeitsplatz habe ich dann noch mal bekommen, weil mein Mann keinen Unterhalt mehr zahlen wollte; er hat daraufhin auch die Zahlungen eingestellt und ich habe dann auch keine Arbeit mehr gekriegt, außer eine Drecksarbeit, wo die mich nach sechs Wochen, ohne Angabe von Gründen entlassen haben. Arbeitgeber war die Caritas. Jetzt arbeitet auf meinem Posten eine "Mafiaangehörige"!

Meine Familie wendet sich mit ihren perversen Ausspionierungen an meine Kollegen, die widerum Geld dafür kriegen, wenn sie Druckkündigung machen. Mein Schwager ist da ganz vorne an. Der kassiert, wenn meine Kollegen mich beim Arbeitgeber verleumden, dann die Kohle von der Person, die nach mir eingestellt wurde.
Wenn die das oft so machen, kannst Du Dir vorstellen, warum die jede Menge Kohle ohne Nachweise haben. Weil, die haben selber nur "einfache Berufe", die kein hohes Einkommen einbringen.
Ich mache mir lediglich Sorgen, weil die ja auch immer wieder in meine Wohnung eindringen, mich hier vergiften. Sie haben Kontakte zu den ehemaligen Stasis, mein Cousin ist auch mit einer von der Kripo verheiratet, die aus der DDR stammt. Da soll es ja noch Seilschaften geben. Die Stasis haben Gift, und Mikrowellenwaffen, das kann man nicht nachweisen.
Wenn ich die Klappe zu weit aufreiße (ist auch schon passiert) bringen die mich vielleicht um.
Ich finde, es geht das BKA doch was an. Die müssen sich auch präventiv kümmern, finde ich. Unsere Gesetze finde ich nach wie vor, auch wenn es Lücken gibt, sehr viel besser als in anderen Ländern. Allerdings weiß ich nicht, ob mir ein Anwalt zu einem neuen Leben verhelfen könnte und wie.

Ich hoffe auf einen neuen Arbeitsplatz, darauf, dass es unter den Polizisten auch welche gibt, die ihren Job richtig machen, darauf, dass es Psychiater gibt, die erkennen, dass ich nicht verrückt bin und auch darauf, dass die meiner Wandnachbarin endlich kündigen, weil die Mikrowellenwaffen benutzt.
Das kann doch nicht sein, dass die da gar nichts machen können!

Jedenfalls gehe ich hier nicht weg! Und wenn ich Latrinen putzen muss!
LG
Ibag

katze333
17.03.2011, 05:39
Hallo

Ich würde das meiner Familie am Kopf knallen und den Herrschaften die Seite aussuchen lassen wo die stehen wollen, und dann wenns sein muss den Kontakt auf Eis legen.
Und, wenn er so eine Macht hat die nicht zu brechen ist, dann kann ich nur eine sinnvolle Antwort geben, ich weiß es ist bitter und hart....
Neue Existenz...
Dazu ist es nicht mal nötig von einen Cop gemobbt zu werden, ein normaler Stalker mit Vitamin B genügt, wir haben es hinter uns.

Grüße Hundkatze

weidenbaum
20.03.2011, 06:53
Schönen Guten Morgen Ibag!! Sorry, Ibag, was ich hier lesen muß,da zweifel ich am gesunden Menschenverstand.Ich habe mehrfach Deinen Beitrag gelesen, ich kann es nicht glauben, daß es sowas bei uns gibt.Das nicht alles Koscha ist, weiß ich selber, aber "DAS", was Du schreibst, ist hochgradig kriminell.Hier lesen auch junge Menschen, ich habe schon zu kämpfen, um es zu verstehen.Du bist verpflichtet, da was zu unternehmen! Schon weil Du schreibst, Du kennst sogar Opfer, die fertig gemacht wurden.Das ist sooooooo krank, was hier steht!!!! Mach was, Du kannst, es sooooo nicht stehen lassen.Wenn das alles stimmt,..........mußt Du was unternehmen! Tut mir Leid das sagen zu müssen, aber ich bin schockiert!!!!!!!....................... .Biggi!

katze333
20.03.2011, 10:26
Hallo

Woher das medizinische Hintergrundwissen?
Mir keimt so langsam der Verdacht das hier ein Fake mitschreibt und versucht Ids zu fischen die nicht gut aufs Regime zu sprechen sind.
Aber Angst macht mir das medizinischen Wissen, den in falschen Händen.......................
Was ist wenn sich ein schwacher Mensch das Wissen aneignet und ausprobiert an einen Testobjekt?
Bitte editiere den Beitrag, denn wer weiß wer hier mitließt und auch solltest du wissen @ IBAG du legst eine Spur von dir zum Täter.
Das sage ich dir als Privatperson.........


Grüße Hundkatze

weidenbaum
20.03.2011, 10:55
Hallo Ibag!Ich kann nicht anders, sorry!! Ich finde Deinen Beitrag abartig und nicht seriös!!!!Hier lesen Jugendliche mit ! Hast Du schon mal was von Jugendschutz gehört???....Hier eine Anleitung zum Töten reinzusetzen, geht gar nicht!!!!!. Ibag,daß was Du schreibst, ist fundiertes Wissen, woher hast Du es??....Ich will es ehrlich gesagt, nicht wissen. ...Bist Du ein Opfer??.. Die Geschichte von Dir, nimmt ungeahnte Formen an!!!!Ich werde Dir nie mehr schreiben!!!! Diese Sache hier, ist zu suspekt, pervers und krank!!!!

Rolly
20.03.2011, 13:44
Zitat: Zersetzungsmaßnahmen der Stasi sind Verbreitung von üblen Gerüchten (**************, Drogensucht, Prostitution, Kriminalität...)

Das steht in jedem Geschichtsbuch und auf jeder Webseite gegen Mobbing / Rufmord. Das ist wirklich nichts Neues.


Die "Giftmischerei" von Ibag ist eine sehr laienhafte Information über die jeder Rechtsmediziner nur milde lächeln kann.

Auch die oft als etwas naiv beschriebenen Allgemeinmediziner oder Landärzte würden die genannten Tötungsarten erkennen. Das mit dem Cortison ist geradezu albern. Das hat auf keinen Fall ein Fachmann geschrieben.

Mir erscheint das Ganze eher ein Fall von therapiebedürftiger Paranoia zu sein.

Zum allgemeinen Thema: können Polizisten mobben ? Klar können sie, genauso wie jede andere Berufsgruppe auch.

Ibag
20.03.2011, 14:19
Hallo an die Zweifler,

es ist hier kein Fake, was ich schrieb.
Medizinisches Fachwissen hat jede dumme Krankenschwester, es steht auch für Laien in Büchern zum Nachlesen.
Insulintabletten sind kein Gift im eigentlichen Sinne, können aber dazu benutzt werden, um den Blutzuckerspiegel gefährlich niedrig zu machen.
Ihr alle hier erlebt Mobbing, was ebenfalls kriminell ist. Es gibt viele Facetten, Menschen fertig zu machen. Es wundert mich, dass ihr diese erweiterten Zersetzungsmaßnahmen dann nicht glaubt!
Natürlich ist es eine super Methode, um jemanden durch Mobbing paranoid werden zu lassen. Eine noch bessere Methode ist es, dies durch Zersetzungsmaßnahmen zu erreichen.

Ihr glaubt, das es das gibt (steht ja im Internet und in Geschichtsbüchern),andererseits glaubt ihr aber nicht, dass es angewendet wird? Das ist seltsam oder naiv, kann ich da nur sagen.

Beamte vom BKA wissen, dass diese Methoden angewendet werden, sie müssen was dagegen tun.
Ihr seid ja nicht beim BKA oder LKA, oder doch?

Es ist mir klar, dass ihr nichts tun könnt und wenn ihr eure Augen verschliessen wollt vor diesen Schweinereien, so ist das doch eure Sache. Ich muss mich hier nicht beschimpfen lassen von Euch, klar? Ich bin absolut kein Täter und beschimpfe hier Niemanden.
Ich lege eine Spur vom Täter zu mir? Ne, tu ich nicht, die liegt bereits seit 44 Jahren, die Spur.
Mag sein, dass Euch diese Dinge einfach zu fremd sind, um sie zu verstehen. Aber das Milgrim Experiment könnt ihr ja schon mal lesen; jedenfalls erklärt das das Obrigkeitsdenken. Ohne dieses Denken ist kein Mobbing von Gruppen gegen eine einzige Person möglich.
Die Persönlichkeit des Menschen ist doch der Grund, warum er solch Böses zulässt und auch selber tut. Wer Mobber besiegen will, muss sie zunächst mal verstehen.
Mordanleitungen sind dies nicht, es sind eher Anleitungen vorsichtig zu sein.
Die Amokläufer in Schulen sind diejenigen, die nicht gesehen wurden in ihrem Schmerz der Ausgrenzung. Sie sind diejenigen, die zeigen, wie man sich rächt. Es ist gefährlich zu Mobbingopfern zu sagen:" Ach, du wirst doch gar nicht richtig gemobbt, das bisschen hänseln...Ich glaube Dir nicht....
Nein, wir müssen alle, die Hilfe suchen ernst nehmen, man muss die Dinge beobachten und untersuchen, um rechtzeitig vor einem Amoklauf einzugreifen. Wer hier Opfer anpinkelt, ist wohl fehl am Platze und sollte sich nicht mehr melden!

Ibag

katze333
20.03.2011, 16:57
Hallo

Von den Zersetzungsmethoden spricht hier niemand....
Sowas steht nicht im Netz, da es Menschen gibt die solche Inhalte ahnden und auch die Zersetzungsmethoden sind nicht strafbar da diese nicht Beweißbar sind und somit vom Staat nicht geahndet werden.
Der erste beschriebene Teil ist pervers und niemand der einigermaßen normal tickt hat solches im Sinne......
Nur kranke würden auch nur sehr schwer auf sowas kommen.....
Es gibt ga nz andere Methoden und ich habe Jahrelang gearbeitet um Opfern zu helfen damit alles Beweisbar gemacht werden kann und Offline gestraft werden kann....aber es müssen Bedingungen eingehalten werden.
Auch solche Beiträge haben nichts mit Mobbing/ Stalking zu tun sondern sind eine Anleitung zum Mord.


Grüße Hundkatze

Ibag
20.03.2011, 19:32
Hallo Hundkatze,

Nein, diese Beiträge sind nicht mehr oder weniger Anleitung zum Mord, wie sonst die Internetseiten, die von den Aktivitäten berichten. Oder Fernsehsendungen und auch Bücher, die beschreiben, wie ganz real Vergiftungen durchgeführt wurden, seit vielen Jahren. Es gibt genug Literatur darüber. Jeder, der einen perfekten Mord plant (wie übrigens dieser narzißtische Internatsschüler, zusammen mit seinem Kumpel), kriegt das auch hin. Da merkt keiner was vorher, weil keiner was merken will. Wer was merkt, muss sich äußern, wer was äußert muss das belegen. Wer es nicht belegen kann, wird sich nicht äußern.

Du wirst sicher nicht abstreiten wollen, dass es Menschen gibt, die andere aus dem Weg räumen wollen, wie eine lästige Fliege? Aus den abstrusesten Gründen werden Morde geplant. Rache, Missgunst, Habgier. Auch das ist nichts Neues. Hier zu behaupten, dass es das nicht gibt und das die Beschreibungen hier eine Anleitung darstellen, finde ich falsch. Schließlich haben etliche Leute aus meinem Umfeld schon zugegeben, dass sie diese Art von Verfolgung betreiben. Sie betrachten das als Denkzettel, nicht mehr. Was das für mich bedeutet, ist ihnen dabei völlig egal.
Gruppen, die einen Sündenbock suchen, einfach um von ihren eigenen Missetaten abzulenken, hat es auch schon immer gegeben. Ich weiß nicht, was diese Blauäugigkeit soll. Der Unterschied zwischen einfachen Mobbingattacken und organisiertem Stalking sind fließend. Wenn sich große Gruppen dran beteiligen, handelt es sich um organisiertes Stalking. (www.organisiertes-stalking.de (http://www.organisiertes-stalking.de)).

Glaubst Du etwa, ich würde mich aus Spass dafür interessieren? Ich würde mir dieses ausdenken? Ne, ich hätte viel Besseres zu tun, wenn man mich ließe.

Meine Beiträge hier sollen aufrütteln, sollen Mut machen "Nein" zu sagen zu Menschen, die den Lesern hier einen Deal vorschlagen. z.B. Ich kann die Frau nicht leiden, sorge mal dafür, dass die gemobbt wird, Du kriegst auch was dafür. (Belohnungen werden doch ausgelobt). Umsonst macht kein Fremder sowas mit einer Person. das ist ja das miese an der Sache. Die bezahlen doch dafür, das sich Leute bereit erklären zu mobben.

Es ist naiv zu denken, dass die Jobvermittlung mit Vitamin B aufhört. Nein, wenn keine Stelle frei ist, wird eben eine freigemobbt. So sieht es aus. Da kannst Du noch so nett und kompetent sein, hast aber trotzdem keine Chance. Dieses organisierte stalken und mobben machen die für ihre Mafiamitglieder. Damit die Jobs kriegen, obwohl die inkompetent sind.
Arbeitgeber schnallen das meist auch nicht so richtig, denn dies rausgemobbe mit genannten Methoden, ist ebenfalls nicht beweisbar. Wenn dies immer wieder passiert, mit dem rausmobben, würde ich keinen mehr einstellen, der bei den Mitarbeitern bekannt ist und diese neue Person dann besonders schützen. Ich würde mir ja als Arbeitgeber nicht das Heft aus der Hand nehmen lassen von meinen Mitarbeiter und mein Hintern wäre zu, ganz klar!

Übrigens: Ich finde wirklich, dass Mobber allgemein nicht normal ticken! Natürlich sind die krank! Natürlich sind die alle auch pervers, wenn sie es nicht sein lassen, nachdem man ihnen mitteilte, dass sie mobben.
Aber: Natürlich ist die Grenze zwischen Scherzen und Mobbing auch fließend. Ein Mensch sollte sich auch nicht zum Opfer machen lassen. Das ist auch ganz klar.
Ob es wirklich Mobbing ist, muss schon genau eruiert werden, sonst können Menschen auch nicht miteinander Leben und Arbeiten, wenn immer alles gleich Mobbing ist.

Ibag

Rolly
20.03.2011, 19:36
"Medizinisches Fachwissen hat jede dumme Krankenschwester " - .... aber sie würde nichts von Insulintabletten schreiben, denn die gibt es (noch) nicht ! Das liegt daran, dass die Magensäure das Insulin sofort zerstören würde.

Ich finde den Satz von Dir Ibag aber interessanter: Ihr glaubt, das es das gibt (steht ja im Internet und in Geschichtsbüchern),andererseits glaubt ihr aber nicht, dass es angewendet wird? Das ist seltsam oder naiv, kann ich da nur sagen.

Ich persönlich galube nicht dass das was Du beschrieben hast noch angewendet wird, denn es gibt wesentlich wirksamere und dabei weniger gut nachweisbare Mittel.

Ich denke dass Du es schon ertagen musst wenn Dir wiedersprochen wird. Oder willst Du hier nur 100 % Zustimmung haben. Das wird nicht gehen, denn es ist eine Diskussionsforum. Im übrigen bist Du ja mit Verbalinjurien auch nicht gerade zimperlich ( jede dumme Krankenschwester ... )

Aber, trotz kontroverser Auffassungen, bin ich durchaus der Meinung dass Du hier weiter schreiben solltest, denn , cum grano salis, irgenwie steckt in jeder Geschichte ein Körnchen Wahrheit. Wie groß dieses "Körnchen" bei Dir ist wird sich vielleicht noch zeigen. Einen teil Deiner Ausführungen nehme ich jedenfalls sehr ernst und wir sollten uns nicht weiter mit "Mordrezepten" aufhalten.

Die Zerstörung der Exitstenz von Menschen ist in jedem Fall Mobbing, oder eher extremes Mobbing. Darüber zu berichten , zu mahnen und aufzuklären kann keinesfalls falsch sein. Da wollen wir mal nicht jedes Wort auf die Waagschale legen, denn im Grunde sind wir uns doch einig darüber, dass gegen jede Art von Mobbing vorgegangen werden muss.

Ibag
20.03.2011, 20:00
Hallo Rolly,

schön, dass die Vergiftungen bei Feststellung des Todes auffliegen. Hausärzte und Rechtsmediziner halte ich im Allgemeinen gar nicht für naiv. Auch hier gibt es ja Unterschiede.
Wer sich mit dem Thema beschäftigt, wird schnell drauf kommen, dass diese nicht tödlich verlaufenden Giftmischungen auch eher das Ziel verfolgen, jemanden krank zu machen, zu schwächen (Cortison), zu destabilisieren, damit er oder sie irgendwann vor lauter Stress so erschöpft ist, dass nur noch der Sprung aus dem Fenster bleibt.

Leute können in jede Wohnung eindringen, sie können Lebensmittel vergiften und sie tun es. Es ist nicht beweisbar, deshalb tun sie es. Eine Machtdemonstration psychisch gestörter Menschen, die Minderwertigkeitsgefühle aufweisen.

Ich kann nur dazu sagen, dass ich nachweislich nicht psychisch krank bin. Meine Mutter, meine Schwester und auch mein Schwager sind nachweislich psychisch krank. Was ja gar nicht schlimm wäre, denn es könnte Jeden treffen, denke ich. Nur diese Drangsaliererei gegen mich macht es so schlimm.
Übrigens: Ich habe sehr nette und soziale Menschen kennengelernt, die psychisch krank sind, mit denen ich mich sehr gut unterhalten habe und die gerne hatte.

Aber Rolly, Du hörst Dich so an, wie der Hausarzt meiner Mutter.
Eine 80 jährige wird sich nicht ändern; sie hat bereits erkannt, dass sie etwas sehr Schlimmes getan hat und deshalb hat sie das auch schon teilweise zugegeben. Ich habe ihr immer gesagt, dass ich mich nie mit meiner Familie streiten wollte, dennoch muss ich mein eigenes Leben leben und nicht das tun, was sie gerne von mir will, oder meine Schwester. Ich habe ja keinen Generationenvertrag unterschrieben!

Ibag

Ibag
20.03.2011, 20:05
Rolly,

Du bist wohl doch kein Mediziner. Sonst wäre Dir doch bekannt, dass es Euglucon gibt (Reduziert den Blutzucker). Solche Tabletten fliegen bei vielen alten Menschen rum, die ambulant gepflegt werden. Genauso wie Morphintropfen gegen Schmerzen, starke Schlafmittel u.sw. Eine Möglichkeit da ranzukommen gibt es auch. Aber ich will das Thema mit den Medis nicht so vertiefen.

Klar gibt es viel bessere Medikamente, kann man auch nachlesen. Doch an die muss man erstmal rankommen. Ich denke mir, es ist Vieles möglich. Nur die Frage nach dem Motiv lässt mich ehrlich erschauern. Das Motiv das die haben, ist sowas von krank!!!!

Ich habe kein Problem damit, kritisiert zu werden, allerdings finde ich es wichtig, dass ich stichhaltige Argumente geliefert kriege. Sonst nehme ich die Sache dann dementsprechend auch nicht an.

Ibag

katze333
20.03.2011, 22:15
Hallo

Das ist meine definitiv letzte Antwort hier.
Ich habe sehr lange Zeit eine Ausbildung, mit psychologischen Hintergrund gehabt und das ist kein Opferwissen!
Mir rennts hier eiskalt den Rücken runter, da hier sehr detailiert die Wirkung von Giften beschrieben wird die einen AMB gleichen und genau wie die Anleitung zum Bau einer Bombe nicht online gestellt werden sollen.
Und wenn Deine Familie so einen an der Waffel hat, dann dreh dich rum und geh ganz schnell weit weg...
Ansonsten würde ich mich nicht so weit aus den Fenster lehnen, denn es könnte hier jemand auf ganz andere Gedanken kommen.

Bye Hundkatze

Rolly
21.03.2011, 00:35
na ja Ibag, greif mich persönlich an und ich gebe es dir auch persönlich zurück. Was du im Bereich Pharmakologie so von dir gibst ist nicht gerade von übermäßigem Fachwissen durchtränkt. Wenn Du einen Mordversuch durch Cortison implizierst, dann würde ich Dir raten mal in einer Unfallstation zu arbeiten, dann wird dir schnell klar dass das hohl klingendes Dünnblech ist was du da verarbeitest.
Ich nehme die freundliche Annäherung meines letzten Beitrags zurück und empfehle nochmals und dringendst psychiatrische Hilfe.

Admin
21.03.2011, 01:07
Es sind ein paar Beschwerden hinsichtlich der letzten Beiträge dieses Threads eingegangen, aus diesem Grund schließen wir den Thread. Die Rezepte für die Mordcocktails könnt Ihr ja per PN austauschen.