PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskriminierung in der EU



soltern44
14.03.2005, 23:05
So wunderbar wie es uns die Politiker glaubhaft machen wollen ist dir Realität in der EU nicht. Man steht ganz schön blöd da, wenn ein Problem in einem der Nachbarländer auftaucht. Die "Rechtssouveränität" des Nachbarlandes ist dann natürlich nicht durch eine EU-Behörde antastbar. Somit ist man genauso benachteiligt wie andere "Ausländer" wenn ein Verfahren vor einem örtlichen Gericht ansteht. Wer also nach Italien fährt und dort einen Autounfall hat, kann nicht davon ausgehen, dass eine Gleichbehandlung erfolgt, wenn der Unfallgegner Italiener ist. Dasselbe gilt für Frankreich und vermutlich die meisten andern EU-Länder. Aber man kann sich ja bei der EU beschweren. Ha ha !!! :-D