PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kann die AfD verhindern dass wir mit unseren Bankguthaben für die Banken haften ?



Sahara Gobi-Sonora
29.08.2013, 13:01
es ist ein Gesetz geplant bei dem die deutschen Sparer mit ihren Guthaben für die Banken haften. Bisher war es ja immer umgekehrt.

Speziell die südeuropäischen Banken möchten die Haftung des deutschen Sparers per Gesetz !

Das funktioniert dann so wie in Zypern: wenn die Banken ihr Geld verzock haben, dann wird ein bestimmter Prozentsatz ( bis zu 40 % ) von den deutschen Sparguthaben abgezogen.

Die großen Partein schweigen dazu, weil es wohl so kommen wird.

Die einzige Partei die gegen diesen Euro-Wahnsinn was ausrichten könnte wäre die AfD. Die müsste aber über 5% kommen.

Mal sehen wie intelligent die Wähler sind !

Jakob 48
29.08.2013, 17:34
Hallo Sahra,

Allein die AFD mit 5% wäre nicht ausreichend. Es müssten knapp über 50% der Parteien sein, die den Euro abschaffen wollen. So lange Deutschland in der EU ist, wird die Frage der Spareinlagen keine deutsche Angelegenheit sein. Also wird von der EU entschieden und nicht von Deutschland. Wie Du schon schreibst, die großen Parteien schweigen dazu, wär auch ein schlechtes Wahlkampfthema. Sollte der Wähler wirklich weiter auf den Euro setzen, wird es in naher Zukunft einen Run auf die Banken geben, weil viele ihr Geld retten wollen. Wird sicherlich sehr interessant, zum einen weil unsere Banken nicht so viel Bargeld haben (dann gibt es ein Blatt Papier mit Zahlen darauf), zum anderen fühlen sich doch die Menschen geneppt, die ihre Altersvorsorge auf dem Konto haben. Also würde hier zusätzlich das Rentenniveau nach unten gedrückt.

Im Internet gibt es einen sogenannten "Wahlhelfer", bei dem der User Antworten auf das Wahlprogramm aller Parteien geben kann, Fragen lassen sich auch überspringen. Anschließend bekommt der Wähler einen Vorschlag welche Partei er wählen kann und kann das mit seiner Wahl überprüfen. Bei diesem "Wahlhelfer" sind hauptsächlich die Parteiprogramme eingespeichert, nicht aber Skandale oder eine Bewertung für die letzten 8 Jahre.

Die andere Frage wäre, hat wählen wirklich nur etwas mit Intelligenz zu tun? Wer wählt was und warum? Man braucht nur die deutsche Geschichte der letzten 100 Jahre zu betrachten, intelligent wäre doch das Richtige zu machen, aber da fangen die Probleme an.

Grüße Simon51

rotondo
30.08.2013, 17:02
Die AfD ist ein billiges NPD-Imitat, mit verschobenem Themenschwerpunkt, aber dem gleichen niederen Niveau, durch vereinfachte Halbwahrheiten Ängste zu schüren und dann auf Stimmenfang gehen.
Seit dem Euro hat Deutschland fast lückenlos Rekord-Wirtschaftsjahre, Rekord-Steuereinnahmejahre und Rekord-Wohlstandsjahre für die Bevölkerung eingefahren und zwar in Zeiten in denen die ganze Welt wegen Krise jammert, ein Gesetz wie beschrieben gibt es quasi nicht in Planung und das eigentlich gemeinte Gesetz hat im Prinzip keinen Einfluß auf die Sicherheit der heiligen deutschen Ersparnisse, doch naturgemäß muss man dem Deutschen nicht lange einreden wie schlimm es um ihn steht.

Jakob 48
30.08.2013, 20:16
Hallo rotondo,


Seit dem Euro hat Deutschland fast lückenlos Rekord-Wirtschaftsjahre, Rekord-Steuereinnahmejahre und Rekord-Wohlstandsjahre für die Bevölkerung eingefahren und zwar in Zeiten in denen die ganze Welt wegen Krise jammert, ein Gesetz wie beschrieben gibt es quasi nicht in Planung und das eigentlich gemeinte Gesetz hat im Prinzip keinen Einfluß auf die Sicherheit der heiligen deutschen Ersparnisse, doch naturgemäß muss man dem Deutschen nicht lange einreden wie schlimm es um ihn steht.

Ist wirklich ein Wohlstandsland, in dem sehr viele Kinder (Millionen!) an der Armutsgrenze leben, die Gesamtverschuldung bei 2,40 Billionen Euro liegt, allein über 100.000 Arbeitnehmer monatlich für die Zinsen arbeiten gehen, und die Rentner 0,25% Rentenerhöhung bekommen, also real ein Minus! Die Rekord-Wirtschaftsjahre kommen eben nicht bei der Gesamtbevölkerung an. Haben wir wirklich etwas von den Rekord-Steuereinnahmen bekommen? Die Rentner haben ein Minus seit Euro-Einführung von 18%, die Krankenkassenbeiträge wurden einheitlich auf 15,6% angehoben, die Teuerungsrate allein für Lebensmittel seit Euroeinführung liegt bei ca. 40%. Sind die Reallöhne genauso stark gestiegen? Mit Scheuklappen durch Deutschland zu gehen ist nicht angesagt. Zur Zeit wird der Mindestlohn von 8,50 Euro/Std. diskutiert. Ein sicherer Schritt in die Altersarmut! 12,50 Euro/Std. sind erforderlich damit die Rente später über Hartz IV Niveau liegt!

Wenn nicht AFD oder Piraten, was schlägst Du vor? Die Partei, die am wenigsten Schaden anrichtet, oder die Partei die Bevölkerungsgruppen ausgrenzt? Ich habe hier an anderer Stelle im Forum einen Beitrag "Steht die Wahl jetzt schon fest?" geschrieben.

Auch zu den Spareinlagen habe ich bereits einen Beitrag geschrieben. Es ist noch nicht so lange her das Frau Merkel die Garantie gab, Spareinlagen wären bei einer Krise bis 100.000 Euro gesichert. Hatte für viele sicherlich eine beruhigende Wirkung. Nur übersteigt diese Garantie im Ereignisfall nicht einen ganzen Jahreshaushalt?

Grüße Simon51

rotondo
31.08.2013, 18:14
Sich so mühsam subjektiv arm zu rechnen ändert nichts daran, dass es keinem auf der Welt besser geht, in Norwegen, Schweden und vielleicht noch Kanada kommst du auf einen vergleichbaren Lebensstandard der breiten Bevölkerung, allen anderen Menschen auf der Welt, also um die 95% der Menschheit geht es schlechter. Das ist mein Maßstab, deshalb finde ich das ganze Gejammer ziemlich lächerlich und zynisch.
Es gibt genug Dinge, die bei uns besser laufen könnten, aber eine AfD oder Piraten sind ganz sicher nicht die Antwort, genau genommen ist es überhaupt keine Parteifrage, Politiker jeder Partei würden sich mehr den Arsch aufreißen, wenn es nicht nur eine Minderheit überhaupt interessieren würde und wenn nicht eine Mehrheit jede Hetzkampagne einer Bild und Rtl fressen würde. Ist doch logisch, dass die Politiker so möglichst wenig tun, wer nichts macht, macht nichts falsch.

Jakob 48
05.09.2013, 18:43
Hallo rotondo,


Sich so mühsam subjektiv arm zu rechnen ändert nichts daran, dass es keinem auf der Welt besser geht, in Norwegen, Schweden und vielleicht noch Kanada kommst du auf einen vergleichbaren Lebensstandard der breiten Bevölkerung, allen anderen Menschen auf der Welt, also um die 95% der Menschheit geht es schlechter. Das ist mein Maßstab, deshalb finde ich das ganze Gejammer ziemlich lächerlich und zynisch.

Dann kommen noch die Schweiz, Österreich und sehr viele andere Länder dazu, in denen die Lebensqualität sehr viel besser ist als in Deutschland. Was sagt der Lebensstandard schon aus? 2 Autos, 3 Fernseher, ein Haus, alles materielle Dinge! Und wenn das Haus verlassen wird, steht man schon fast auf einer vielbefahrenen Straße. Ich wohne da im Grünen und kann auf manche Dinge verzichten. Das ist dann Lebensqualität, und die ist mir wichtiger als Lebensstandard!

Wer die Realität leugnet, wird keine Veränderungen wahrnehmen, dann ist real was der Bevölkerung suggeriert wird. Zu den 95% der Menschheit gehören auch Kriegsgebiete, das geht es uns besser! Hungerskatastrophen in Afrika, da geht es uns besser! Fukushima, da geht es uns besser! Ozonloch über Australien, da geht es uns besser.

Dafür haben wir Krankheiten, die wir ohne unseren "Wohlstand" nicht hätten. Warum hat Mobbing so zugenommen? Weil alle glücklich und zufrieden sind und den Wohlstand genießen? Nach amerikanischem Vorbild wurden viele Gewohnheiten übernommen, letztlich auch das Mobbing. Bei mittlerweile 1,4 Mobbinghandlungen täglich unter Arbeitnehmern stimmt doch etwas nicht.

Es gibt schon lange Hochrechnungen wann der "Deutsche" ausgestorben sein wird. Zur Zeit hat Deutschland ca. 80 Millionen Einwohner. Es waren schon deutlich mehr! Da hat die Politik schon lange versagt.


Es gibt genug Dinge, die bei uns besser laufen könnten, aber eine AfD oder Piraten sind ganz sicher nicht die Antwort, genau genommen ist es überhaupt keine Parteifrage, Politiker jeder Partei würden sich mehr den Arsch aufreißen, wenn es nicht nur eine Minderheit überhaupt interessieren würde und wenn nicht eine Mehrheit jede Hetzkampagne einer Bild und Rtl fressen würde. Ist doch logisch, dass die Politiker so möglichst wenig tun, wer nichts macht, macht nichts falsch.

Was machen denn die Politiker dann überhaupt? Nach Aussage des Chefs vom Beamtenbund haben Beamte eine bessere Ausbildung als der "Durchschnitt" und arbeiten auch mehr. Politiker sind auch Beamte. Durch ihre Bildung müssten sie doch eher Missstände erkennen und bekämpfen. Eine gute Demokratie erkannt man daran, wie sie mit Minderheiten umgeht!

Grüße Simon51

rotondo
09.09.2013, 17:35
Falls wir jetzt nicht über das Großdeutsche Reich reden, waren es nie erwähnenswert mehr als 80 Millionen, man hatte sich aber zwischenzeitlich um 1,5 Mio verschätzt, was nach der Volkszählung korrigiert worden ist, der reale Rückgang reicht noch für ein paar Tausend Generationen bevor der letzte Deutsche die Fahne streichen muss :) Und es ist hierzulande ein gesellschaftliches "Problem" (ich finds richtig in Bezug auf die begrenzten Resourcen der Welt), ich kenne hier niemand der Kinder will sich aber keine leisten kann, in vielen anderen Leistungsgesellschaften ist das aber quasi der Normalfall.

Was sagt der Lebensstandard schon aus? 2 Autos, 3 Fernseher, ein Haus, alles materielle Dinge! Ich dachte eher an Strom und fließend trinkbares Wasser und gelegentlich Fleisch selbst für Menschen an der Armutsgrenze/Grundsicherung. Allein daran fehlt es der Mehrheit aller Menschen, und die meisten der anderen zahlen dafür quasi alles was sie verdienen ohne Spielraum für Luxus. Diese "nur" matierellen Dinge haben maßgeblich was damit zutun, dass Frieden herrscht und man sich nachts auf die Straße trauen darf und die meisten Türschlösser qualitativ fast schon eine rein psychologische Funktion haben und nur eine Minderheit überhaupt Waffen besitzt, und die allerwenigsten davon deshalb, weil sie sich bedroht fühlen. Das ist immaterielle Lebensqualität die es auch nur in sehr wenigen Ecken dieser Welt gibt.

Nach amerikanischem Vorbild wurden viele Gewohnheiten übernommen, letztlich auch das Mobbing. Ich bin kein Fan der Amis, aber ihnen immer alles anzuhängen ist auch keine Lösung. Zunehmenden Leistungsdruck haben nicht die Amis erfunden, sondern alle Menschen, seit sie von den Bäumen gestiegen sind. Ehrlicherweise hat aber auch die Empfindlichkeit massiv zugenommen. Früher durfte man sich noch auf dem Pausenhof oder im Betrieb die Seele aus dem Leib prügeln, dann hat man ein Pflaster draufgetan und den Tag darauf darüber gelacht und die Woche darauf das ganze vergessen. Heute rennt man zum Gericht weil man böswillig nicht zurückgegrüßt worden ist.

Jakob 48
11.09.2013, 22:05
Ich dachte eher an Strom und fließend trinkbares Wasser und gelegentlich Fleisch selbst für Menschen an der Armutsgrenze/Grundsicherung.

Wenn das der Lebensstandard ist, was sind dann die Grundbedürfnisse eines Menschen?

Ich habe nicht den Amis etwas angehangen, sondern in Deutschland wird vieles nach amerikanischen Vorbild übernommen, das ist freiwillig geschehen. Also ist der verantwortlich der Verhaltensweisen übernimmt, und kann dann nicht sein "Vorbild" dafür verantwortlich machen, wenn es schiefgeht. Was damit gemeint ist wenns in Amerika nicht funktioniert hat, machen wir es trotzdem nach. Die Amerikaner hatten in Großstädten schon sehr viel früher Smogalarm als wir hier in Deutschland. Dadurch wurden Geschwindigkeitsbegrenzungen in Amerika eingeführt. Was hier in Deutschland los war, daran können sich noch viele erinnern. Teilweise Fahrverbote und die Innenstädte wurden gesperrt. Ansonsten Umrüstung auf KAT. Was noch? Nichts! Freie Fahrt für freie Bürger. Die Asiaten sagen ja so schön "Lichtgeschwindigkeit".


Ehrlicherweise hat aber auch die Empfindlichkeit massiv zugenommen. Früher durfte man sich noch auf dem Pausenhof oder im Betrieb die Seele aus dem Leib prügeln, dann hat man ein Pflaster draufgetan und den Tag darauf darüber gelacht und die Woche darauf das ganze vergessen.

Heute würde es um die Wahl der Waffen gehen, Messer oder Pistole, da reicht dann kein Pflaster mehr.

Ich habe nicht die deutsche Bevölkerung mit den Deutschen gleichgesetzt. Doppelte Staatsangehörigkeit oder kein deutscher Pass gehört zur deutschen Bevölkerung, dagegen wer in Deutschland geboren wurde und einen deutschen Pass hat ist der Deutsche. Und die Frage bleibt, wann stirb der Deutsche aus? 1000 Generationen könnten wir beide nicht abwarten, aber es wird viel früher sein. Ich würde gerne Deine Meinung dazu hören, warum die Deutschen immer weniger Kinder bekommen. Wollen dann so wenige nur Kinder haben? Woran liegt es? Mittlerweile wird fast jede 2te Ehe geschieden. Die Familienstruktur hat sich geändert. Geld in den Haushalten in Deutschland ist knapper geworden. Im Internet sind Beispiele für eine Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2050 aufgeführt.

http://www.google.de/imgres?q=bev%C3%B6lkerungsentwicklung+de utschland+2050&start=98&sa=X&biw=1366&bih=622&tbm=isch&tbnid=kR53MnQ8JD-3LM:&imgrefurl=http://www.crp-infotec.de/01deu/einwohner/bevoelkerung.html&docid=Uxyspotu3XWooM&imgurl=http://www.crp-infotec.de/01deu/einwohner/grafs/einw_prognose.gif&w=951&h=686&ei=ydYwUveKCs2Gswb9mYCQBQ&zoom=1&iact=hc&vpx=2&vpy=319&dur=131&hovh=191&hovw=264&tx=60&ty=112&page=5&tbnh=138&tbnw=191&ndsp=27&ved=1t:429,r:12,s:100,i:40

Die 4 Säulen sprechen für sich, Quelle ist das Statistische Bundesamt.


Das eigentliche Thema in der Überschrift war ja die AFD.

Gerade mal 1/2 Jahr alt und schon 4% der Stimmen erreicht. Man könnte sagen die Linke hat auch knapp 10%, aber das sagt nichts aus. Also hat doch ein Umdenken in der Bevölkerung stattgefunden, die Prognosen gehen sogar dahin, das die AFD am Wahltag 5% erreicht.
Mal sehen was wird, VizeSteinKanzlerBrück oder MerkelVizeAngieKanzlerin?

Grüße Simon51

rotondo
15.09.2013, 13:56
Und die Frage bleibt, wann stirb der Deutsche aus? Ist mir ehrlich gesagt furzegal, mich interessiert eher, wie lange es die Menschheit noch macht, und dank Überbevölkerung kann es nicht mehr so lange sein, ob dann am Ende auch ein Deutscher dabei ist... pfft.
159
Die Chinesen haben übrigens nicht aus Versehen die Ein-Kind-Politik als Gesetz, sondern weil sie das große Ganze über die Rechte des Einzelnen stellen, ethisch zweifellos schwierig, aber objektiv und langfristig auch zweifellos richtig.

Jakob 48
15.09.2013, 15:49
Die Frage wird sein, wann trifft es uns, und ist dann eventuell mit der Einstellung "nach uns die Sintflut" nicht haltbar.

Grüße Simon51

Eddi
21.09.2013, 12:06
es ist ein Gesetz geplant bei dem die deutschen Sparer mit ihren Guthaben für die Banken haften. Bisher war es ja immer umgekehrt.

Speziell die südeuropäischen Banken möchten die Haftung des deutschen Sparers per Gesetz !

Das funktioniert dann so wie in Zypern: wenn die Banken ihr Geld verzock haben, dann wird ein bestimmter Prozentsatz ( bis zu 40 % ) von den deutschen Sparguthaben abgezogen.

Die großen Partein schweigen dazu, weil es wohl so kommen wird.

Die einzige Partei die gegen diesen Euro-Wahnsinn was ausrichten könnte wäre die AfD. Die müsste aber über 5% kommen.

Mal sehen wie intelligent die Wähler sind !


Faktisch haben wir Rentner schon eine Menge verloren was die private Altervorsorge, Lebensversicherungen und dergl. angeht. Ich hoffe dass sich die ältern darüber klar geworden sind, dass die CDU/CSU keine seniorenfreundliche Partei ist, sondern ganz konsequent an unsere Gespartes ran geht um ein System am Leben zu erhalten das einfach nur ins finanzielle Chaos führt. Der Euro ist nicht mehr zu retten.

Jakob 48
21.10.2013, 21:34
Naja das Thema AFD ist erst in 4 Jahren wieder aktuell.

Ich frage mich nur was machen die gewählten Parteien seit 1 Monat? Für 1 Monat etwas zu verhandeln bekäme ich als Arbeitnehmer kein Geld, vor allem ohne Ergebnis!

Es heißt dann irgendwann: nach zähen Verhandlungen und vielen Kompromissen.......

Grüße Simon51

Conina1
02.12.2013, 14:58
Ich glaube kaum und bin mir eigentlich sogar ziemlich sicher dass jetzt und in 5 Jahren nicht die Zeit dafür da ist aus Euro etwas anderes zumachen. Dafür sprechen zu viele Dinge dagegen.


Grüße,

<colgroup><col width="137"></colgroup> <tbody>
Conina


</tbody>