PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie würde Sie wählen wenn am 20. 12. 2015 Bundestagswahl wäre ?



Action25
13.12.2015, 22:38
Wie würde Sie wählen wenn am 20. 12. 2015 Bundestagswahl wäre ?

Ich habe dieses Umfrage eingerichtet da mich das Thema wirklich interessiert.

Boston legal
13.12.2015, 22:46
hallo Action 25, nette Action ;)

Falls es Dich interessiert, wie der Admin bzw. das Team gegen Mobbing so tickt :

http://forum.mobbing.net/showthread.php/8824-Et-plus-particuli%C3%A8rement-sur-les-derniers-attentats

Dürfte so in etwa der Grundrichtung der "Administration" entsprechen. Aber wahrscheinlich lassen sie Deine Umfrage laufen, ... Demokratieverständnis ...

#Mobbing
13.12.2015, 23:02
Spannend ! Ich habe auch gerade gewählt ! :)

Immobilie
14.12.2015, 08:57
So ab 50 Wählern wäre die Wahl repräsentativ, bzw. aussagekräftig. Bin mal gespannt wie das ausgeht. Gurndsätzlich frage ich mich, warum da nicht ein Volksetscheid gemacht wird. Fürchten die etablierten Parteien das Ergebnis ?

Afd ? Oder AfD ? Ich denke das D ist groß. D für Deutschland ...

Wohl ein kleiner freudscher Verschreiber !

Ilythia
14.12.2015, 16:04
Gurndsätzlich frage ich mich, warum da nicht ein Volksetscheid gemacht wird. Fürchten die etablierten Parteien das Ergebnis ?

Das werden sie mit Sicherheit. Die Stimmung hier wird immer schlechter und wer gibt schon gern zu, dass man hier doch nicht so ein "freundliches Gesicht" hat. Und man müsste endlich einmal in der Lage sein, politisch eine Linie zu bringen und daran scheitert es offensichtlich.

Sahara Gobi-Sonora
14.12.2015, 16:26
Ich finde das Thema überbewertet, allerdings tun mir die vielen freiwiligen Helfer leid, die für eine Sache ausgenützt werden die so nicht zu handeln (engl.) ist. Die meisten Krankenhausärzte müssen tagtäglich entscheiden ob und welche Therapie vertretbar ist, denn sonst würden die Kosten explodieren. Nicht alles was machbar ist, kann auch bezahlt werden. Bei den Flüchtlingen ist es genauso, bei 2 bis 3 Millionen kommen wir an die tatsächliche Leistungsgrenze und was dann ? Grob geschätzt wollen ca. 50 Millionen kommen. Die Zahlen zeigen, dass das Problem mit dem humanistischen Grundgedanke nicht zu bewältigen ist. Wir werden uns für eine Zäsur entscheiden müssen oder unseren Lebensstandard ganz erheblich reduziern müssen. Ich persönlich bin dazu nicht bereit, denn ich hätte mein Leben komplett anderst eingerichtet, wenn ich gewusst hätte, dass der Staat völlig willkürlich entscheidet wie weit er mit der steuerlichen Belastung seiner Bürger geht. Anderst ausgedrückt, ich hätte weniger gearbeitet und weniger gespart. Jetzt fühle ich mich um mein Lebensziel betrogen. Siehe auch Zinsen für Spargutahben ...

nichtmehrganzneu
15.12.2015, 07:10
Woher haben wir die Schlaumeierigkeit mit den "50 Millionen", die kommen wollen?

Sahara Gobi-Sonora
15.12.2015, 17:37
sorry, lass es mich präzisieren: 8 Millionen aus dem Nahen Osten, 12 Millionen Asien und 32 Millionen aus Afrika wollen nach Europa. Quelle : WHO Studie zur Entwicklung der Migration bis 2021

Ich habe mir gedacht ich runde auf 50 Millionen ab, denn 1 Million ist ja schon da.

Interessant auch, dass 5 Millionen Mexikaner in die USA wollen, restliches Südamerika "nur" 15 Millionen.

strepsil
15.12.2015, 18:59
Bei 1100 Millionen Afrikanern wären das ja nur 3 % , ich glaube aber, dass mindestens 10 % nach Europa wollen. Bei den Asiaten sind es wahrscheinlich auch mehr, aber aus China kommen sie nicht so leicht raus. Geschönte Zahlen bekommen wir dauernd präsentiert Sahara-Gobi. Wir müssen langsam begreifen, dass mehr auf dem Spiel steht als ein verblasenes Asylrecht. Da rollt in den nächsten Jahren eine Lawine auf uns zu, was wir im Moment erleben ist lediglich ein "Schneegestöber".

Maria 27
15.12.2015, 23:22
Das Asylrecht ist grundsätzlich eine gute Idee, aber weitab von der Realität. In den meisten Fällen lassen sich die Angaben der Asylanten nicht auf die Schnelle nachprüfen. Um halbwegs gerecht vorzugehen müssen umständliche und langwierige Verfahren eröffnet werden. Die Schnellschussentscheidung bezüglich eines Asyls wäre genauso gerecht wie ein Losentscheid. Das ganze System ist von vornherein nicht für eine große Anzahl von Asylbewerbern geeignet.

Was die Zahlen von Gobi angeht, wir können vielleicht 5 Millionen aufnehmen, aber es warten tatsächlich 50 Millionen auf die Gelegenheit nach Deutschland zu kommen. Bei den rund 5 Milliarden Menschen in Schwellenländern ist ein Aufnahme von 5 Millionen Menschen ein Tropfen auf den heißen Stein und bei 50 Millionen sind wir weit über unserer Kapazität. Ich glaube den meisten ist nicht klar was da in den nächsten Jahren auf uns zu kommt.
Vorläufig machen einige Politiker auf Optimismus und dann in zwei bis drei Jahren kippen sie um, aber das Merkvermögen des Volkes ist relativ kurz und es wird kaum jemandem auffallen. Ich erinnere an die Einführung des Euro und das Gezeter über die indirekten Preiserhöhungen. Ja und ? Was ist passiert? Nichts !

Thorsten158
16.12.2015, 09:24
@ Maria 27
Dem ist nichts hinzu zu fügen. Ich muss dir recht geben.

Manchmal verstehe ich die Deutschen nicht. Ob es die schon längst veralterten GEZ - Gebühren sind, "versteckte" Preiserhöhungen oder die jetzige Situation ist... Aufregen tut sich jeder, aber wenn es darum geht einmal richtig Stellung zu beziehen, verzieht man sich und hadert im stillen Kämmerchen. Etwas zu unternehmen überläßt man dann den paar wenigen, die sich tatsächlich trauen, den Mund auf zu machen. "Die werden´s schon richten"
Wenn nicht, bleibt man im Kämmerchen, mault aber weiter.
So wird das nicht funktionieren.

Admin
16.12.2015, 12:27
Bei der 50 Millonen Frage wäre ein Link hilfreich, sonst müssen wir noch einen Chatroom für nicht verifizierte oder erfundene Behauptungen einrichten.

Whow, what a day !

NIklas 2
22.12.2015, 12:52
Die Wahl nimmt wohl den kommenden Rechtsrutsch vorweg. Kein Wunder bei der Ignoranz der Politiker gegenüber den Wählern und Steuerzahlern !