PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Willkommenskultur im Mobbingforum,



iceberg
28.10.2016, 13:16
Ist das die neue Willkommenskultur im Mobbingforum ?

Jetzt mal Klartext, was ist eigentlich los im Mobbingforum? Kaum daß ein neuer User auftaucht, wird er auch schon platt gemacht und ich meine jetzt nicht 2 oder 3 negative Kommentare, sondern seitenweise Häme, Unverständnis, persönliche Angriffe und Gemecker.

*****, relativ früh für jeden hier als angeschlagener User erkennbar, wird über Seiten hinweg von mehrerenAlt-Usern abgeklatscht. Schließlich zieht ihn der Admin ins Trockene, damit dieses unwürdige Schauspiel ein Ende hat.

Dann meldet sich Stephen an und bekommt, links - rechts eine Klatsche nach der anderen. Warum ? Seine Beiträge sind völlig ok und eine Bereicherung fürs Forum. Schließlich muss wiederum der Admin die Beiträge trennen, was übrigens eine sehr salomonische Lösung war, da nichts gelöscht wurde. Es kann also jeder nach lesen und sich selbst ein Bild machen.

Dann, heute nacht, macht Gartentor, ebenfalls ein Neuling, einen Beitrag über sein Problem. Und, endlich mal einer der auch brauchbare Fotos mit liefert !

Was kommt ? Ein frozeliger Kommentar eines Altusers.

Was wollen wir hier überhaupt ? Neuankömmlinge verunsichern und runter machen, oder ihnen helfen ?

Stephen
28.10.2016, 15:05
hallo Iceberg, die Situation ist wohl nicht so dramatisch wie von Dir dargestellt. Bei ***** hat man den Eindruck, daß er ganz gern den Unverstandenen spielt und, wie Boston es ausdrückte, sich selbst die Zielscheibe auf die Stirn malt. Er zelebriert das regelrecht und fühlt sich dabei anscheinend ganz wohl.
Gartentor scheint durch jahrelangen Nachbarschaftsstreit, incl. gewonnener Prozesse gestählt. Jedenfalls hat er sehr souverän geantwortet und weiß was er will.
Hinsichtlich meiner Person ist nicht viel zu sagen, ich übe einen Beruf aus, der sehr viel Geduld erfordert und empfand den Gegenwind eher als erfrischend, denn störend.
Allerdings habe ich den Eindruck, daß bei einigen Altusern die Frustrationstoleranz nicht besonders groß ist.
Ich fühle mich jedenfalls im Forum ganz wohl und freue mich über die unerwartet positive Resonanz.

Menno !
28.10.2016, 16:44
ich wurde am Anfang auch "gedrückt", aber nicht in herzlicher Umarmung, sondern nach unten. Warum sich hier einige gegen Neulinge so aufspielen ist mir schleierhaft. Entweder bin ich gegen Mobbing und versuche anderen zu helfen oder ich bin frustriert. Dann sollte ich lieber was anderes machen als in einem Forum gegen Mobbing zu schreiben.

Rinderwahn
29.10.2016, 00:07
stefen hat sich hier geäussert und gartentor an anderer stelle. Aktuell sehe ich da keinen Handlungsbedarf. warum sich manche so reinhängen mit ihren comments bei neuen themen und usern ist mir unverständlich. da geht viel energie für praktisch nichts verloren. Wenn die Beiträge niemanden interessieren rutschen sie von selbst nach unten. wenns ganz blöd kommt dann werden sie vom Admin verschoben. das reicht eigentlich, wozu da noch nachtarocken ?
Beispiel: Hölle der Löwen von einem Neuen. ich kenne die Sendung nicht, weiß nur, dass da der Maschmeier mitspielt. Mobbingthema ? Wahrscheinlich nicht. Position in einer Woche - ins Nichts abgerutscht. Also, warum drüber schreiben und rumstreiten ?

Bleibt cool Leute :cool:

Ringelpitz
31.10.2016, 15:36
mich hat bisher keiner kritisiert, wär mir auch egal,

Boston legal
31.10.2016, 21:26
Bei Stephen haben 2 Altuser Fehler bemerkt, aber noch nicht korrigiert. Ich warte mal ab, was sie als Fehler bezeichnen, bzw. wie die Korrektur aussieht. Dann weiß, ich ob das Mobbing an einem Neuling war oder ein gerechtfertigter Einwand. Anschließend gebe ich Dir recht, oder bitte den Admin diese Beitragsreihe zu verschieben.

Und, mein kühler Freund aus dem hohen Norden, Deine medizinischen Ansichten wurden ebenfalls als rudimentär bezeichnet. Falls sich das bestätigt, lass ich mir von Dir keinen Zahn mehr ziehen. :D

Wenn allerdings der Bezweifler sich nicht äußert, ist das wiederum ein Punkt für Dich.

Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Tat

Jean-Paul
31.10.2016, 22:22
bei mir kamen ganz liebe zuschriften und gute Informationen. ein Beitrag war aber wirklich beleidigend. Für mich war das momentan wie ein schlag in die magengrube. ich habe Lungenkrebs und soll eine suchtberatung machen. gehts noch ?
Also so ganz falsch ist das nicht was izeberg schrieb.

Adorno
01.11.2016, 00:53
hey, wenn von 5 Neuanmeldungen 4 in die Mangel genommen werden, dann ist das doch kein Zufall. Da will eine Gruppe dem Forum schaden. Als Admin würde ich jeden der einen Neuankömmling mit einem Judaskuss empfängt punktemäßig auf Null stellen. Da würden die Neuen dann wissen was Sache ist. Iceberg -:) -:) -:)

Boston legal
05.11.2016, 19:49
Bei Stephen haben 2 Altuser Fehler bemerkt, aber noch nicht korrigiert. Ich warte mal ab, was sie als Fehler bezeichnen, bzw. wie die Korrektur aussieht. Dann weiß, ich ob das Mobbing an einem Neuling war oder ein gerechtfertigter Einwand. Anschließend gebe ich Dir recht, oder bitte den Admin diese Beitragsreihe zu verschieben.

Und, mein kühler Freund aus dem hohen Norden, Deine medizinischen Ansichten wurden ebenfalls als rudimentär bezeichnet. Falls sich das bestätigt, lass ich mir von Dir keinen Zahn mehr ziehen. :D

Wenn allerdings der Bezweifler sich nicht äußert, ist das wiederum ein Punkt für Dich.

Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Tat


Habe gerade gesehen wie sich wieder zwei an Schrotty gehängt haben und versuchten den zu vergattern. So ähnlich wie es bei Dir versucht wurde.


Aber zurück zur Fehlerkorrektur bei den Medizinbeiträgen:


Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Tat


Die Bezweifler haben sich nicht geäussert, ich fürchte mein Freund, du hast recht.

10 Punkte für Dich !

Der Admin wird höllisch aufpassen müssen, daß ihm diese Defätisten nicht das Forum kaputt schreiben.

Sulaco
05.11.2016, 21:06
@ Boston

Jetzt mach aber mal nen Punkt und hör mit dieser falschen Hetzerei auf! Dieser französische Beitrag war meiner Meinung nach Blödsinnig und im Übrigen war mein Kommentar nicht direkt gegen Alteisenfahrer gerichtet. Also was soll das hier? Wenn ihr hier schon so laut "Forum gegen Mobbing" schreit, dann hört auch auf immer wieder künstlich herum zu sticheln.
Außerdem hat Alteisen ja hinterher genauer erklärt, was er eigentlich meinte, damit war das Thema ja erledigt. Oder darf man hier jetzt überhaupt keine Meinung mehr äußern wenn jemand etwas schreibt. Sollen wir dann brav einer Meinung sein, nur damit hier "alle" schön zufrieden sind? Oder gilt das "Recht" auf flapsige Bemerkungen hier nur für einzelne Personen? Vielleicht sollte man dann neuen Usern gleich einmal eine Rangordnung zumailen, damit, wenn sie sich entscheiden hier noch länger schreiben zu wollen, sie gleich wissen, bei wem sie sich die Erlaubnis zur Meinungsäußerung einholen müssen, bzw. welche Meinung sie überhaupt haben dürfen. Das entlastet die Admins dann auch gleich mit. Wie praktisch...

#Mobbing
06.11.2016, 09:58
@ Boston, wir gehen an das Thema nicht so emotional ran.

Das Forum hat zwei verschiedene Möglichkeiten Statistiken zu erstellen bzw. auszuwerten. Diese Statistiken sind für den User nicht einsehbar, was denn auch so manch falschen Schluss im Bezug auf User und Themen bewirkt.

Beispiel: Haarausfall bei burnout ? (http://forum.mobbing.net/showthread.php/9535-Haarausfall-bei-burnout)


Das Thema ist im neuen Forum Gesundheitliche-Folgen - (http://forum.mobbing.net/forumdisplay.php/105-Gesundheitliche-Folgen-von-Mobbing-Nachbarschaftsstreit-burnout-medizinische-Grundlagen-Therapie)geschrieben worden. Ist das ein interessantes Thema ? Keine Ahnung, aber wir lassen es jetzt erst mal an dieser Stelle.

In zwei bis drei Tagen sehen wir wie es sich entwickelt: wieviele Antworten von anderen Usern eingehen, Bewertung des Themas (Sternchen, Bewertung des Schreibers (grüne Punkte bei Stein) und natürlich die Zahl der Aufrufe. 50 Aufrufe pro Tag sind relativ gut, das wären dann am Dienstag abend: 200 Aufrufe für den Beitrag.
Was wir außerdem noch sehen, in den internen Statistiken, ist die Zahl der Aufrufe nach Staaten und Regionen.
Unsere englischen Foren werden tatsächlich in den USA / England / Indien (!) etc. aufgerufen. Ebenso sind die Franzosen gut vertreten, incl. DOM TOM's. Der Beitrag über die Selfiemanie wurde relativ oft aufgerufen. Es gab Berichte über Todesfälle im Zusammenhang mit selfies. Anscheinend sind in Russland junge Leute von Gerüsten bzw. Türmen gefallen.
Der Entschluß, den Beitrag zu teilen und einen Teil in den Keller zu verschieben war also nicht emotional basiert.

Die internen Statisiken zeigen noch andere interessante Fakten im Bezug auf das Interesse an einem Thema. Aufgrund der Gesamtdaten kann sehr objektiv entschieden werden was für das Forum gut ist und was eher kontraproduktiv ist. Insofern schreibt ein Destruktor eigentlich gegen die Wand, er weiß es nur nicht.

iceberg
06.11.2016, 10:33
eigentlich wollte ich schreiben, dass mir das Mobbingforum so vorkommt wie der Mississippi und daß es dem Fluß auch egal ist wenn ab und zu mal einer rein spuckt. Aber die Erklärungen hashtagmoderator #Mobbing sind da natürlich viel aussagekräftiger.

@ Boston , wenn Du Tränen in den Augen hast, dann weiß man nicht ob Du lachts oder weinst. Wahrscheinlich lachst Du meistens ...
Meine Beiträge sind nicht abgerutscht, meine Meinung habe ich den anderen Usern zur Kenntnis gebracht. Mehr wollte ich nicht.

@ sulaco

Machen sie ständig Selfies von sich und posten die in sozialen Netzwerken? Dann könnten Sie psychisch krank sein. Die Begeisterung für Selfies ist jetzt offiziell als psychische Störung anerkannt worden. Quelle: schweizmagazin.ch/gesundheit/20002-selfies-deuten-auf-eine-psychische-strung-hin.html

Soviel zu Deiner Sachkenntnis im Bezug auf selfies

cinderella467
06.11.2016, 13:25
jetzt verstehe ich aber das Forum nicht mehr und auch nicht die Aussage, dass man Alteisenfahrer wieder mal versucht zu vergattern. Soweit ich das verstanden habe waren die Antworten auf den ERSTEN Kommentar von Altei
senfahrer auf den Selfiebeitrag bezogen. Ob man den für Blödsinn oder für diskussionswürdig hält ist Ansichtssache, und seine Ansicht könnte man bisher hier im Forum auch vertreten, ohne dass eine ander Ansicht als die einen vorherigen Schreibers als Angriff auf diesen gesehen wurde.
Der Zweite Kommentar von Alteisenfahrer, geschrieben NACH den Antworten von Sulaco und Gerdis, bringt ja auch deutlich zum Ausdruck, dass er mit seinem ersten Kommentar nur auf das Thema "Sucht" abzielte und sich dafür des Selfiebeitrages lediglich als Aufhänger bediente. Ob er den Selfiebeitrag nun gut oder weniger gut als soches fand, blieb dabei offen. Hätte Alteisenfahre sich bereits in seinem ersten Kommentar dementsprechend klar ausgedrückt wären sicherlich andere Antworten gekommen.Ich hatte nicht den Eindruck, dass Alteisenfahrer sich "angegangen" oder " vergattert" gefühlt hat, er hat lediglich erkannt, dass sein erster Kommentar zu Missverständnissen geführt hat und ihn dementsprechend korrigiert.
Bitte Boston, unterlass daher solche Seitenhiebe, die nur wieder zu endlosen Streitereien führen.. Solcherart Bemerkungen sind ebenso unnötig wie die ständige Wiederholung, dass ohne Beschreibung eigener Mobbingerfahrung derjenige keinerlei Kompetenz hat, hier Ratschläge zu geben.Nicht jeder will pausenlos in seiner Vergangenheit herumrühren und diese immer wieder auftischen nur damit man ihm das Recht einräumt, hier helfen zu dürfen.

Boston legal
06.11.2016, 16:19
think positiv ! (http://forum.mobbing.net/showthread.php/9546-das-selfie-Bilder-von-sich-selbst-ins-Netz-gestellt-und-ber%C3%BChmt-geworden-oder-was)



342

Boston legal
06.11.2016, 17:49
@ Boston, wir gehen an das Thema nicht so emotional ran.

Das Forum hat zwei verschiedene Möglichkeiten Statistiken zu erstellen bzw. auszuwerten. Diese Statistiken sind für den User nicht einsehbar, was denn auch so manch falschen Schluss im Bezug auf User und Themen bewirkt.

Beispiel: Haarausfall bei burnout ? (http://forum.mobbing.net/showthread.php/9535-Haarausfall-bei-burnout)


Das Thema ist im neuen Forum Gesundheitliche-Folgen - (http://forum.mobbing.net/forumdisplay.php/105-Gesundheitliche-Folgen-von-Mobbing-Nachbarschaftsstreit-burnout-medizinische-Grundlagen-Therapie)geschrieben worden. Ist das ein interessantes Thema ? Keine Ahnung, aber wir lassen es jetzt erst mal an dieser Stelle.

In zwei bis drei Tagen sehen wir wie es sich entwickelt: wieviele Antworten von anderen Usern eingehen, Bewertung des Themas (Sternchen, Bewertung des Schreibers (grüne Punkte bei Stein) und natürlich die Zahl der Aufrufe. 50 Aufrufe pro Tag sind relativ gut, das wären dann am Dienstag abend: 200 Aufrufe für den Beitrag.
Was wir außerdem noch sehen, in den internen Statistiken, ist die Zahl der Aufrufe nach Staaten und Regionen.

..... Aufgrund der Gesamtdaten kann sehr objektiv entschieden werden was für das Forum gut ist und was eher kontraproduktiv ist. Insofern schreibt ein Destruktor eigentlich gegen die Wand, er weiß es nur nicht.


Ja, ich bin ein sehr emotionaler Mensch, ich weine auch regelmäßig vor dem Fernseher, speziell dann, wenn ich mir vorstelle, dass ich für diesen Unsinn auch noch Gebühren zahlen muss.

Bei der Auswertung dürfte auch die Positinierung bei den Suchmaschinen eine Rolle spielen ....


Destruktor, netter Begriff !