PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachbarschaftsstreit (bitte um Tipps)



Benny
21.06.2006, 23:02
Haben seit über einem Jahr Nachbarschaftsstreit.Beide Mitparteien über uns haben sich verbündet (bauen sich gerade ein Haus zusammen)sind also quasi dicke Busenfreunde. Sie wollen uns zerquetschen, so haben sie es öfters gesagt und uns aufs übelste beschimpft!!!Die sind selbständig wir leider nur Arbeiterklasse.Daher sind wir nur für die Dreck. Mittlerweile können wir mit unseren Kindern nicht einmal vor der Tür spielen, da sie uns gleich verbal angreifen. Anzeigen,Rechtsanwalt hin und her, brachte nichts ausser noch mehr Ärger.Der Gipfel:jetzt wollen Sie uns einen Schaden an einem Ihrer Fahrzeuge anlasten (eine Beule). Die haben beide bei der Polizei ausgesagt ich hätte eine Beule reingeschlagen. Was aber eine miese Unterstellung ist, da ich dies nicht getan habe (was die genau wissen). Ausserdem ist die Beule schön länger da. Meine Frage: Wie kann man sich vor so miesen, verbündeten Falschaussagen schützen??? Weiß eine einen guten Tipp? Meine Frau war Zeugin ist aber da sie die Ehefrau ist,nicht 100% Aussagekräftig.

gabi
13.09.2006, 19:43
Hallo Benny,
hm ich merke hier es gibt sehr viele Kranke Menschen. Wenn dein nachbar dich zwecks der beule anzeigt- wie siehts mit Beweisen aus ???
Hat er Fotos- Zeugen usw ??? Immer der der Anzeigt muß Beweisen- nicht Du!!!!
Und nimm Dir unbedingt wieder einen Anwalt und versuche eine Unterlasssungserklährung zu erwirken ( kann nur der Anwalt machen)
Liebe Grüße
Gabi:-)

katy
15.11.2006, 14:39
Lest euch das hier mal durch! Das ist die Hölle auf Erden! Wir haben keinen Strom!Kein warmes Wasser!Keine Heizung! Sachbeschädigung wie das Durchtrennen des Kabels von der Waschmaschine oder das willkürliche Zerkratzen des Autos. Beleidigungen aufgrund polnischer Herkunft und andere Beleidgungen. Was könnt ihr mir raten? Die Frau hat schon so viele Anzeigen...die Polizei kennt sie schon, die Staatanwaltschaft auch...noch ist nichts lebengefährliches passiert, deshalb kann man nichts machen-damit tröstet uns die Polizei jedesmal...Ich wende mich jetzt an die Medien, dagegen muss man was machen! Vorallem, wenn Vaterstaat auch noch für ihre 100m² Eigentumswohnung aufkommt!

Benny
15.11.2006, 15:43
Das üble ist wirklich, man kann nicht viel tun.Man muss alles über sich ergehen lassen.Wenn man alles vom Nachbar natürlich unaufällig zerschlagen bekommt oder tausende zu Unrecht Anschuldigungen von Nachbarn bekommt, hilft wirklich nur eine Rechtschutzversicherung oder der Auszug. Hart aber wahr!

katy
28.11.2006, 11:30
Ja Benny, wenn das so einfach wäre. Es ist ne Eigentumswohnung...:-( Ich hab jetzt ne Vorladung bekommen, weil ich von ihr angezeigt worden bin wegen Bedrohung und Körperverletzung. Dabei war sie wieder diejenige, die mir Gewalt angedroht hat und mich mal wieder aufgrung meiner Herkunft beleidigt hat:a

Benny
28.11.2006, 13:34
So ähnliches musste ich auch über mich ergehen lassen.Mach dir da keine Sorgen, ist zwar unangenehm die Befragung aber es wird laut meinen Erfahrungen in dem Mietshaus, wo ich leider immer noch wohne eh alles was Nachbarschaftsstreitigkeiten anbelangt vom Staatsanwalt wegen nicht öffentlichen Interesses abgelehnt.

andreas
29.11.2006, 12:36
ich habe immer meinen kalender wo ich meine aufzeichnungen mache, den ich immer mitdabei habe. diese aufzeichnungen können sehr nützlich sein wenn du solche gemacht hast, nehme sie mit zur anhörung. mir habe diese sehr geholfen. ich war zwar nur bei meinem anlwalt, welcher sich über solche aufzeichnungen sehr interessiert hat. bei uns ist mitlerweile etwas ruhe eingekehrt.

katy
30.11.2006, 07:17
Ja ich hab wirklich keine Ahnung, was da auf mich zu kommt, weil ich noch nie bei sowas war. Ich bin ja nicht kriminell...Also mit meinem Latein bin ich echt am Ende, aber glaubt mir wenn das vor Gericht geht und mir das später im Führungszeugnis stehen sollte, dann ist aber was los...:a Naja, erstmal sehen, was morgen passiert. Auf dem Präsidium kennt man sie schon und alle kennen sie:-P vielleicht hilft mir das...