Kommentare

  1. Avatar von Boston legal
    Verträge sind ganz bewusst so abgefasst, dass sie der Normalbürger nicht verstehen kann. Wer hat ausserdem schon die Geduld Seite um Seite durch zu arbeiten ? Dazu winzige Schriften, Verklausulierungen, Rückbeziehungen und unübersichtlich lange Sätze. Wer gehandicapt ist, steht auf verlorenem Posten. Hinzu kommt, dass die Vertreter der Versicherung oft unklare Auskünfte geben und natürlich in erster Linie ihren eigenen Vorteil und dann den vorteil der Versicherung im Auge haben. Letztenlich kann der Versicherungsnehmer froh sein, wenn er halbwegs fair behandelt wird.
    Und die Banken ? Na da gilt wohl dasselbe. Traurig, aber es ist so !
  2. Avatar von Jetzt reicht es mir !
    Manche Personen jonglieren mit der "öffentlichen Meinung" weil sie sich davon Vorteile erhoffen. Für einen Politiker mag das stimmen. Aber für das Grundbuchamt nicht. Da geht es darum, wer eingetragen ist. Der Besitzer eines Grundstücks bestimmt über Verkauf oder Tausch und nicht eine Nachbarin. Wenn Sie behauptet sie wird gehasst, dann ist das egal. Sie macht sich dadurch nur lächerlich !
  3. Avatar von Boston legal
    sind wir mal optimistisch und gehen davon aus, dass die Alltagsmaske das neue Virus zu 25 % abfängt. Nun, dann sind wir auf dem Weg zu einer veritablen Pandemie, trotz Masken !

    Ja, sehe ich auch so !