RSS-Feed anzeigen

Toleranz

Mobbing in der Stadtverwaltung

Bewerten
Zitat Zitat von Toleranz Beitrag anzeigen
Hallo und guten Abend,
ich schreibe einfach mal rein, weil ich nichts fand, was meinem Problem entspricht.
ich arbeite in einer Stadtverwaltung in einem relativ kleinen Amt (ca. 20 Kollegen).

Als ich dort anfing habe ich erstmal versucht, mich einzuarbeiten, was schon relativ schwierig war, da meine Vorgängerin wenig Zeit (2 Vormittage) hatte, mir etwas mitzugeben. Daher mußte ich mir Vieles selbst rausfinden, da lief auch schonmal was schief.

Gibt es hier jemanden, der aus der Verwaltung kommt, der den Unterschied zwischen Fachaufsicht und Dienstaufsicht kennt?
Mein Kollege, der die Fachaufsicht hat (Studienleiter), ist immer auf meiner Seite.
Er sieht mich kompetent und engagiert, unsere Chemie stimmte von Anfang an. ABER:
Von Anfang am hatte ich eine Kollegin gegen mich, die allerdings im Vorzimmer sitzt.
Also in einer relativen Machtposition. Ich nenne sie mal "Zerberus".

Dieser Zerberus wirft mir seit mittlerweile 4 Jahren regelmäßig Knüppel zwischen die Beine, indem sie jeden kleinen Fehler, den ich zunächst aus Unkenntnis, später aus Nervosität mache, aufbauscht.
Und mein Vorgesetzter (Verwaltungsleiter) ist ihr willfähriger Handlanger.
Warum, weiß ich nicht.

Hier ein paar Beispiele:

1. Ich habe mal mich mal fünf Minuten zu spät krankgemeldet, durfte gleich antreten, mit offener Tür, so daß alle Kollegen es mitkriegen

2. Der Verwaltungsleiter bittet mich zum Chef. Ich war sehr perplex, hatte keine Gelegenheit, mich vorzubereiten. Und das ist mehrfach passiert.
Wurde dann mit vermeintlichen Fehlern konfrontiert.
Jetzt frage ich immer erst "worum geht es denn", damit ich mich vorbereiten kann.

3. Es wird ständig Kritik an meiner Arbeit geübt, auch wenn ich es nicht war.


Ich habe vor einiger Zeit zufällig einen Weg gefunden, dem Verwaltungsleiter zu schaden.
Die Dienstanweisung gebietet es, daß man sich zum Rauchen gehen "auschecken" muß.
Ich habe auf Anraten meines Studienleiters Buch geführt über die regelmäßige Verletzung dieser Dienstanweisung.
Aber sowas möchte ich nicht benutzen.
Dann würde ich mich doch auf dasselbe Niveau begeben, wie die, die mir schaden wollen.

Was ratet Ihr mir?

So, das war es erstmal.

Hoffe, daß jemand mir erhellendes schreiben kann.
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von maeuschen0912
    Hi hab heut auch einen Beitrag eingestellt, bei mir läuft es fast genauso nur das ich 12 Jahre dort bin. (VERWALTUNG!) allerdings in nem größeren Amt. Aber ich bin auch zu allem PLÖTZLICH zu blöd und mache nur Fehler (vor allem natürlich nur ich!) schon klar. Ich weiß wie das ist, vor allem wie fertig man dann wird.
    War heut beim Doc und bin vom NERVENARZT!!!! krank geschrieben und muss zum Psychodoc damit ich nicht alles krumm nehme und mich nicht fertig machen lass. AHA!
    Wir werden sehen was rauskommt, allerdings war ich auch beim Anwalt und der gibt denen jetzt nächste Woche mal Gas. So kanns ja nicht sein das man sich ned wehren kann.

    Aber ich weiß auf jeden Fall was Du meinst und wie´s Dir geht glaub mir.

    LG