RSS-Feed anzeigen

Ravennightwalker

Brüder verbreiten Lügen über mich um besser da zu stehen. Mutter glaubt ihnen mehr als die Wahrheit zu sehen.

Bewerten
Mein Verhältnis zu meinen Brüdern Thomas und Andreas war nie rosig. Seit ich denken kann, behandeln sie mich wie jemanden der unter ihrem Wert ist.
Mein Vater ist seit ca 2 1/2 Jahren Bettlegerig und so kümmerte ich mich um die Finanzen und darum dass meine Mutter zu Terminen gefahren wurde und Bestellen von Medikamenten etc. Sprich ich hab alles für sie getan. Jetzt kommt es aber alle Jahre lang vor, meistens August (wen meine Brüder Urlaub haben!) dass sie meinen, Dinge über mich zu erzählen. Ich kann nur mutmaßen, aber da meine Mom mir von heute auf morgen aus heiterem Himmel total misstraut und die Finanzen (Überweisungen, Kontoauszüge etc) meinen Brüdern überträgt, obwohl ich immer ehrlich und aufrichtig zu ihr war. Hatte es auch nie nötig gehabt, sie zu betrügen.
Letztes Jahr um die gleiche Zeit war sowas auch, da wollte meine Mutter auch aus heiterem Himmel, dass ich ihre Bankgeschäfte nicht mehr mache. Später stellt sich heraus, dass mein Bruder behauptet hätte, ich hätte Geld unterschlagen. Sobald die wieder zur Arbeit mussten, kam man dann aber wieder auf mich zurück, weil ihnen die Betreuung meiner Eltern doch zu viel geworden waren oder die einfach keine Lust mehr auf die hin und her fahrerei haben. Und so geht es mir seit Jahren.
Sie verbreiten Lügen über mich um selbst besser dazu stehen. Ich weiß keinen Rat mehr.
Nervlich bin ich instabil und ständig gereizt und aggressiv, weil man immer ungerecht behandelt wird und das meine Mutter, obwohl ich alles für sie getan habe, mich behandelt als wäre ich das letzte.
und das nur, weil sie meinen Brüdern mehr glauben schenkt wie mir.
ständig werde ich ersetzt und später, bin ich ihnen dann doch wieder gut genug. Soviel zur Vorgeschichte.
Wie würdet ihr euch verhalten. Ausziehen kann ich leider nicht, hätte ich die Finanziellen Möglichkeiten, so hätte ich mit meinem Freund gemeinsam in einer anderen Stadt längst einen Neubeginn gemacht. ABer da die Wohnung als Einkommen angerechnet wird, würde das meinen Finanziellen Ruin bedeuten.
Wisst ihr Rat?

Kommentare

  1. Avatar von Boston legal
    Hallo Rabennachtspazierer,

    ich habe Deinen Blog ins Forum verschoben, Brüder mobben mich


    Ich finde Deinen Beitrag sehr interessant und Du wirst im Forum mehr beachtung finden als im Blog.
    Wenn Du nicht dfamit einverstanden bist, dann kann der Beitrag wieder gelöscht werden. (Das macht unser superenetter Admin