RSS-Feed anzeigen

Inge3

Vom alkoholkranken Partner trennen ?

Bewerten
Zitat Zitat von Inge _ Stuttgart Beitrag anzeigen
Bin seit 15 Jahren verheiratet und mein Mann macht mir immer grössere Probleme. Zuerst war er nur mit "Arbeitskollegen" unterwegs, Frühschoppen, Fußballverein und so. Schließlich kein Abend mehr zuhause, betrunken in der Nacht zurück, meist sehr aggressiv.Jetzt muss er schon am Morgen "einen Schluck" nehmen, damit er zu zittern aufhört. Ich habe mich etwas informiert und herausgefunden, dass das Zittern am Morgen ein Zeichen für schweren Alkoholismus ist. Meiner Meinung ist er ein sozialer Trinker. Das meiste konsumiert er im Verein, mit den "Kumpels" ...Auf meine Vorhaltungen reagiert er nicht, bzw. weist alles von sich was mit Beratung zu tun hat. Der Hausarzt wollte ihn schon einweisen, aber er hat das verweigert. Jetzt kommen Leberprobleme hinzu und vom Arbeitgeber ist er abgemahnt worden. Was soll ich machen ? Meine Bekannten raten mir überwiegend zur Scheidung, die aber finanziell ein großes Riskiko für mich wäre. Wir würden vermutlich unser Haus verkaufen müssen.Aber so wie die Lage aktuell ist, kann ich auch nicht weiter machen, ich geh kaputt bei dieser Situation.
Stichworte: alkoholprobleme Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare