RSS-Feed anzeigen

ichwehrmich

Mobbing duch meine Nachbarn seit einem Jahr!

Bewerten
Hallo,

ich bin im Februar 2015 in eine neue Wohnung gezogen, bis Mai 2016 war alles bestens, es war ruhig, ich habe wie ein Murmeltier geschlafen. Nervig war nur die alte Dame rechts neben mir. Immer wenn ich im Garten war, war sich auch da und hat mich in ein Gespräch verwickelt. Ich wollte nicht unhöflich sein, dachte mir sie ist vielleicht ein bisschen einsam. Sie schimpfte immer über die Nachbarn und wie die Gärten aussehen usw.. Ich habe mich immer bewusst neutral verhalten, auch als sie über den Garten meiner Nachbarin zu meiner Linken herzog. Es handelt sich bei diesen Nachbarn um eine Kroatische Familie, die sich ein Stück Garten, das zu meiner Wohnung gehört angeeignet haben. Immer wieder meinte die alte Dame ich solle mir das Stück Garten zurückholen. Ich erzählte der alten Dame, dass ich schon mit der Nachbarin sprechen werde wenn ich den neuen Zaun baue. Ungefähr Mitte Juli 2016 sprach mich die Nachbarin links von mir an und meinte ganz schnippisch, ich könnte das Stück Garten wiederhaben. Ich war ganz verblüfft und sagte zu Ihr, wie sie jetzt darauf kommt, ich bekam keine Antwort. Der einzige Mensch mit dem ich gesprochen hatte war die alte Dame.
So nun geht es erst richtig los. Ab Juli 2016 wache ich jeden Nacht, ca. alle 1,5 Stunden auf, ein Brummen mit leichten Vibrationen und das von ca. 24 Uhr bis 6 Uhr morgens, jeden Tag, am Wochenende bis 9 Uhr, oder länger, bis ich die Rollos hochziehe. Zuerst denke ich an eine Pumpe im Haus, spreche mit dem Hausmeister und der Hausverwaltung. Dann erzählt mir die alte Dame rechts vom mir, dass die Ursache für das Ganze bei meinen Nachbarn liegt, die zwei Lokale haben und die Tischwäsche in Ihrer Wohnung Nachts waschen. Macht Sinn. Uhrzeit würde stimmen, jeden Tag auch Samstag/Sonntag. Ich klingle bei meinen Nachbarn, sie steht in der Tür und grinst mich an, sie leugnet alles. Es hört nicht auf! Als ich im Garten bin höre ich zufällig wie Ihr Mann zu Ihr sagt, sie soll doch endlich damit aufhören, sie Lacht! Ich Beschwere mich bei der Hausverwaltung, bei meiner Vermieterin, die sofort einen Brief an den Vermieter der Nachbarn schreibt. Nichts hilft! Sie hört nicht auf. Dann meint sie es wäre von den Wasserrohren der Toilette gekommen, aber es kommt eine Handwerker der das repariert. Ich muss dazu sagen, das mein Schlafzimmer an der einen Wand an das Badezimmer und eine Andre vor das Kopfende meines Bette ist an das Wohnzimmer dieser Nachbarn. Ende August dann Funkstille, zwei ganze Tage, dann beginnt der Terror ab Anfang September 2016 vom ober, der Wohnung über mir die unbewohnt war. Jeden Abend wenn ich nach hause komme höre ich das leise Brummen, meine Ohren beginnen zu schwingen und machen zu.
Ich muss den Fernseher immer lauter aufdrehen, damit ich es einigermaßen aushalte. Dann erleide ich auch noch einen Hörsturz, mir bleibt ein Tinnitus der mich Wahnsinnig macht. Nun beginnt es auch von der Wand der alten Dame zu vibrieren, das hat mit einer Waschmaschine nichts mehr zu tun. Zufällig schnappe ich ein paar Gespräche auf. Die alte Dame von rechts, können wir jetzt wieder damit aufhören, die Nachbarin M. links neben mir: Nein, den ich will die Wohnung für meinen Bruder. Oder Oben auf dem Balkon über mir, höre ich die Stimme der Nachbarin M., wie sie zu jemanden sagt: wenn wir die draußen haben gehen wie Essen.
Dann bekomme ich mit wie die alte Dame und die Nachbarin M. die ganzen Bewohner im Haus abfangen und mich als unhöflich, unverschämt und als Störer des Hausfriedens bezichtigen. Ich gehe in eine Klinik wegen des Tinnitus, als ich wiederkomme ist es November, immer noch dieses drückende brummen und vibrieren von oben, recht, links. Meine Nerven liegen blank. Ich bin mir ziemlich sicher, das es sich nicht um eine Waschmaschine handelt, die haben dort irgend was anderes aufgestellt, ich tippe um Sportvibrationsgeräte wie es in einem Fitnesscenter verwendet wird. Ich beschließe es auszusitzen, versuche das ganze zu ignorieren, denke wenn ich mich nicht mehr wehre, dann wird es ihnen schon langweilig werden und sie geben auf. Ich merke, das sich das Brummen und Vibrieren verändert, so als wollte man austesten was mich am meisten stört. Jetzt haben wir den 27.Juni 2017 und es hat immer noch nicht aufgehört. Ich habe mich entschlossen, die Nachbarin M. aufzusuchen und nochmal ein Friedensgespräch zu suchen, wenn das nicht hilft, werde ich wie ich einen Brief schreiben in dem Sie das zu unterlassen hat, oder lasse diesen Brief durch einen Rechtsanwalt schreiben, sollte das nicht fruchten. Muss ich eine Anzeige bei der Polizei wegen Stalking aufgeben.
Hat jemand noch eine andere Idee wie ich das beenden kann?
Schöne Grüße
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare