Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Unterstützung für die Mobbingforschung

  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    12

    Standard Unterstützung für die Mobbingforschung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    für meine Abschlussarbeit in der Arbeits- und Organisationspsychologie am Psychologischen Institut der Karl Franzens Universität untersuche ich Zusammenhänge zwischen Mobbing am Arbeitsplatz,
    und verschiedenen anderen Variablen.


    Mobbing am Arbeitsplatz ist keine Seltenheit und geht u.a. häufig mit ernstzunehmenden negativen Folgen für die Gesundheit der vom Mobbing betroffenen Arbeitnehmer einher.
    Auch für die Arbeitgeber ergeben sich durch die Folgen des Mobbings negative Konsequenzen (z.B. Kosten, die beim Ausfall der mobbingbetroffenen Arbeitnehmer entstehen).

    Ziel der Onlineumfrage ist es daher, mögliche Präventions- und Interventionsfaktoren zu ermitteln und dadurch auf lange Sicht dazu beizutragen, das Aufkommen von Mobbing am Arbeitsplatz einzudämmen
    und die negativen Auswirkungen des Mobbings bei bereits betroffenen Personen zu reduzieren.

    Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studie leisten hierbei einen sehr wertvollen Beitrag!

    Die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Befragung lautet:
    Sie sollten seit mind. einem halben Jahr erwerbstätig sein und Sie sollten hierbei mindestens geringfügig beschäftigt sein (= mind. 20 Std/Monat).

    Ansonsten können alle Personen teilnehmen, die sich für das Thema interessieren.

    Die Befragung dauert ca. 40 Minuten. Es besteht jedoch die Möglichkeit die Befragung zwischendurch zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzuführen.
    Unter folgendem Link kann die Befragung gestartet werden:

    https://survey2.edu.uni-graz.at/676987/lang-de

    Sollten Sie noch weitere Personen kennen, die an der Befragung interessiert sind, freue ich mich und wäre es eine große Hilfe, wenn Sie den Link an diese weiterleiten.


    Bei Fragen können Sie sich gerne per Mail an mich wenden: martin.weikenmeier@edu.uni-graz.at

    Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung!

    Martin Weikenmeier, BSc

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Unterstützung für die Mobbingforschung

    Hallo Martin!

    Bedenke bitte bei Deiner Umfrage das Mobbing in allen Lebensbereichen vorkommt und schon im Kindergarten Schule ein großes Problem ist.
    Daher wirst Du mit einer isolierten Befragung von arbeitenden Menschen auch nur ein isoliertes Bild bekommen. Die Wurzel des Problems liegt
    in der Motivation des Mobbers und des Gemobbten. Mobbing ist dann nur das Symptom.

    Grüßlinge und viel Erfolg!

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung für die Mobbingforschung
    Von Weikenmeier_Uni_Graz im Forum Mobbing und burn out, Mobbing führt zu Krankheit, Krank durch Mobbing, was hilft?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 15:46
  2. Unterstützung für die Mobbingforschung
    Von Weikenmeier_Uni_Graz im Forum Mobbing-Chatroom: Mobbing am Arbeitsplatz, Schülermobbing, Nachbarschaftsstreit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 15:45
  3. Unterstützung für die Mobbingforschung
    Von Weikenmeier_Uni_Graz im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 15:43
  4. Unterstützung für die Mobbingforschung
    Von Weikenmeier_Uni_Graz im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 15:36
  5. Unterstützung für die Mobbingforschung
    Von Weikenmeier_Uni_Graz im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 15:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •