Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

  1. #1
    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    7

    Ausrufezeichen Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    Hallo ich bin neu hier und möchte meine Leidensgeschichte kurz schildern.

    Arbeite nun schon seit 7 Jahren als Krankenschwester in einem Krankenhaus, immer auf der gleichen Station, das Haus ist sehr klein und jeder kennt jeden.
    Anfangs wo ich dort angefangen habe war alles ganz normal wurde eingearbeitet für damalige Situation sehr lange und mir wurde viel gezeigt und erklärt. Ein halbes Jahr war eigentlich alles normal, dann kam eine Stationsleitung die zuvor wo anders im Haus tätig war zu uns, als stellvertretende Stationsleitung. Ich weiß nicht was ihr Problem war auf jeden Fall hatte sie eins- mir gegenüber. Hat mich auflaufen lassen,mich vor der Gruppe wann sie konnte bloßgestellt und anderen Mitarbeitern (hinterum natürlich) mich schlecht geredet. Was auch immer sie über mich erzählt hat, das weiß ich nicht. Nach und nach waren immer mehr Kollegen gegen mich, fingen auch an mich lächerlich zu machen oder meine Arbeit schlecht zu reden. (Patienten lobten meine Arbeit immer und mich als Persönlichkeit) Kollegen sagten das genaue Gegenteil. Stellten Fragen auf wie ich mein Examen schaffen konnte, sie könnten sich das gar nicht vorstellen. Naja und so kamen immer mehr Probleme auf mich zu,mir wurden Informationen verschwiegen, teils auch wurde ich ignoriert, ausgegrenzt. Habe Abmahnungen bekommen, wohl auch durch Falschaussagen anderer Kollegen die zusammenhielten. Bis heute wir haben jetzt 2017. Ich bin damals 2010 in diese Klinik gekommen, hat es sich in nicht verändert oder verbessert, mal ist es leichter (wenn sie andere neue Mitarbeiter die sie nicht leiden können rausmobben) dann wieder schlimmer,wenn sie wieder gegen mich schießen. Selbst die Stationsleitung macht gerne dabei mit, bei all den Psychospielchen. So gesehen bin ich auch mit Bossing betroffen. Zur Zeit ist es sehr schwer für mich das alles so noch zu verkraften. Es geht langsam in köperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen (Migräne) oder auch Herzrasen habe ich. Inwieweit ich jetzt welche weiteren Schritte übernehme muss ich mir gerade durch den Kopf gehen lassen. Hab auch einen Schwerbehindertenausweiss somit ein Integrationsamt.Vielleicht könnt auch mir ihr hier Tipps und Ratschläge geben.

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    Hi!

    Es gibt kein Handeln ohne Ziel. Deine Kolleg/innen werden ein Ziel verfolgen das Du nicht kennst. Versuche es herauszufinden indem Du ein Mobbingtagebuch schreibst. Schreibe es handschriftlich ohne Interpretationen wie "... hat geglotzt um mich zu ärgern..." sondern nur Fakten am besten mit Uhrzeit Datum und mit Zeugen die auch dabei waren. Gerade im sozialen Bereich ist Mobbing ein weit verbreitetes Problem. Du wirst hier im Forum auch weitere Geschichten finden. Dein Tagebuch wird Dir eine Struktur zeigen mit der Du an Deinem Verhalten arbeiten kannst aber auch erkennen kannst wo die nächsten Fallstricke lauern. Ein gut geführtes Tagebuch kann auch bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung wertvolle Hilfe leisten. Ich drück Dir die Daumen! Meld Dich wieder!

    Grüßlinge!

  3. #3
    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    7

    Standard AW: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    Das Ziel was diese Leute verfolgen ist das sie mich loshaben wollen. Raus aus dem Team. Deshalb machen sie das auch alles. Das ist mir ganz klar bewusst. Leider habe ich nie so ein Tagebuch geführt. Werde jetzt damit anfangen. Leider hab ich aber schon körperliche Beschwerden entwickelt. U.a Migräne, Herzrasen, Distanziere mich von draußen möchte einfach nur für mich sein. Weil ich unglaubliche 7 Jahre gedemütigt worden bin wo ich nur konnte. Das alles zu verarbeiten schaffe ich nicht ohne weiteres. Ich kämpfe weiter, aber im Moment bricht alles in mir zusammen.

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    25

    Standard AW: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    du liest und schreibst in diesem Forum und erhältst hilfreich Antworten und Infos, das ist der erste Schritt

    wenn Du ein Mobbingtagebuch führst ist das der zweite Schritt

    es geht also in die richtige Richtung !

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    Hi!

    Die Frage ist warum sie Dich loshaben wollen. Wenn Du schon gesundheitliche Probleme hast dann lass Dich einfach mal einige Wochen krankschreiben.
    Ein guter Arbeitsmediziner hat da auch Erfahrungen und wird Dich unterstützen. Aber was schreibe ich denn Du bist ja vom Fach. Parallel fühle mal nach ob sich ein Arbeitsplatzwechsel nicht anbietet. Habt Ihr einen Betriebsrat oder Personalrat? Spreche auch mal mit denen.

    Grüßlinge!

  6. #6
    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    7

    Standard AW: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    Das Haus in dem ich arbeite ist sehr klein. D.h im Personal/Betriebsrat sitzen dementsprechend auch Mobber drinnen. Das bringt mich in keinster Weise weiter. Bin aktuell noch morgen krankgeschrieben. Dann versuche ich einen neuen Anlauf und wenn es gar nicht mehr geht brauche ich eine längere Krankmeldung. Was auch ist, Stationsleitung fragt mich nach dem Grund der Krankheit also ständig was ich habe, das ist ihr nicht erlaubt und ich werde sie darauf hinweisen. Man droht mir bei jeder Kleinigkeit mit Abmahnungen,ständig Gespräche mit PDL und Stationsleitung, weil andere Mitarbeiter mich verheizen. Man redet mich jeden Tag schlecht und meine Arbeit auch. Ich werde ab sofort mit dem Mobbingtagebuch wohl beginnen müssen. Arbeitswechsel klares Nein dann haben sie das was sie wollten- mich raus.

  7. #7
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.

    Hi!

    Wenn es zu schlimm wird wirst Du die Notbremse ziehen müssen. So wie es momentan aussieht ist es doch kein Leben. Deine Gesundheit ist Dir doch wichtiger als die Gewissheit die Stärkere gewesen zu sein- oder? Ich denke es ist besser aufzustehen, die Krone richten, und weitermachen. Wenn das nicht geht dann mit Anstand und Selbstbewußtsein gehen.

    Grüßlinge!

Ähnliche Themen

  1. Seit 5 Jahren Mobbing und Hetze am Arbeitsplatz. Was soll ich nur tun ?
    Von Veritas80 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.01.2015, 18:00
  2. Mobbing seit 12 Jahren
    Von Surfer im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 22:57
  3. Seit 13 Jahren massives Mobbing
    Von Biggi-Beate im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 18:26
  4. Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?
    Von marleen05 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 23:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •