Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

  1. #1

    Daumen runter wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    Zitat aus einem anderen Beitrag: Habe die Mutter der Kinder schon des öfteren darauf angesprochen das dieses ewige Getrampel echt nervt,aber bisher keine Reaktion ausser das sie mir sagte wir sind das nicht, nein ich bin dumm und kann nicht orten woher der Lärm kommt.


    Ja, also ich habe genau dasselbe Problem : alleinerziehende Mutter die sich Sonderrechte rausnimmt bzw. alles abstreitet. Habe versucht eine Anzeige bei der Polizei zu machen. Da hieß es , das geht nur bei Störung der Mittagsruhe oder spät am Abend. Ausserdem muss eine gewisse Lautstärke überschritten werden.

    Gestern kam ich spät nach Hause, war wohl auch etwas angetrunken. Als ich das Getrampel wieder hörte bin ich ausgerastet.

    Zunächst habe ich alle Türen zugeknallt so daß Tassen und telle im Schrank schepperten. eien Tür wurde beschädigt.
    dann habe ich bei meiner Nachbarin Strum geläutet und gegen die Tür geschlagen. war wohl etwas laut, schleißlcih kamen andere Mieter und haben mich beruhigt.

    jetzt habe ich gerade erfahren, dass das Miststück eien Anzeige wegen Ruhestörung eggen mich erstattet hat !!! Wie geht das ? wenn ich versuche eine Anzeige zu machen , dann geht das angeblich nicht, die kommt aber damit durch. Verstehe die welt nich t mehr !"

  2. #2

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    jetzt hat die Nachbarin vermutlich Zeugen dafür, dass du in der Nacht ausgerastet bist.

  3. #3

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    "besoffen randaliert", so wird es wohl im Polizeibericht stehen. Oder ? ( angetrunken randaliert wir es wohl heißen )

    Auf jeden Fall ein schwerer Fehler ! Jetzt hat die Frau freie Bahn .

  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2012
    Ort
    BRD
    Beiträge
    878
    Blog-Einträge
    8

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    cool bleiben ist immer leicht gesagt. Gerade wenn sich so eine Drucksituation über Monate aufbaut besteht das Risiko einer Explosion. Klar ist unklug, aber wir sind halt alle Menschen. Über die Anzeige würde ich mir keine Gedanken machen: die meisten Polizisten wissen was läuft und die Anzeige ladet genau da, wo auch Deine Beschwerden gelandet sind. Was das Getrampel angeht, das gibt es Ohrstöpsel... einfach selbst aus Watte anfertigen. Oder das Hobby "klassische Musik" oder Jazz, oder heavy metal. Von mir aus lass "Currywurst" 200 x durchlaufen. Das baut auch Nervensubstanz ab. Es gib tauch Hunde die auf Kommando bellen .

  5. #5

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    Wenn man in unmittelbarer Nähe Trampeltiere - egal ob es nun modern erzogene rücksichtlose Kinder oder rücksichtslose Erwachsene sind hat man es schwer vor allem dann wenn man zudem noch lärmempfindlich ist. Ich kenne das Problem auch und Ohrstöpsel sind keine Lösung. Damit schirmst du dich nämlich selbst von der Außenwelt ab und bekommst Dinge, wie z.B. Telefonanrufe, die durchaus wichtig sein können nicht mit. Mit solchen Ohropax schränkt man sich selbst ein, nur damit sich andere in aller Grenzenlosigkeit aufführen können. Ich hab dann auch mal Musik auf volle Lautstärke gestellt als die liebreizenden Nachbarskindlein ihr Mittagsschläfchen hielten und hatte prompt Ärger mit dem Vermieter am Hals. Ich kann es übrigens gut nachvollziehen dass du in der Situation ausgeflippt bist.

  6. #6
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.253

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    Hi

    Mit gleicher Münze heimzahlen war noch nie eine gute Idee. Das hat einen gewissen Dominoeffekt. Nachbarschaftslärm kann nur durch drei Maßnamen abgestellt werden.

    1- Durch Überzeugungsarbeit (gelingt fast nie)
    2- Durch Veränderung der eigenen Einstellung zum Lärm durch Toleranz (ist nicht wirklich der Bringer)
    3- Durch Umzug (ist teuer)

    Du scheinst es mit Version 1 zu Versuchen. Versuche mal herauszufinden wie die anderen Nachbarn mit dem Lärm umgehen. Eventuell kämpfst Du ja doch nicht alleine. Jedoch wenn Du alleine dastehst würde ich es mit 2 oder 3 versuchen.

    Viel Glück

  7. #7
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    589

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    Hallo,

    ausrasten ist der falsche Weg, aber verständlich. Ich hatte ja selbst eine Nachbarin, die sämtliche Register an Lärm gezogen hat. Obwohl die mehrfach herbeigerufene Polizei selbst die Randale hörte, sprachen sie nur deeskalierend auf die Frau ein und sonst passierte nichts.
    Versuche, andere Nachbarn ins Boot zu holen.
    Hoffentlich sind die nicht so feige wie meine früheren Hausmitbewohner und die Nachbarn im Umfeld, hinter vorgehaltener Hand über den Lärm und die Drohungen beschweren, aber letztendlich zu feige, den offiziellen Beschwerdeweg zu gehen. Aber schön die Nase am Fenster platt drücken, wenn wieder was los war.

    Die Anzeige wird vermutlich nicht weiter verfolgt werden, dennoch wird sie Deine Glaubwürdigkeit in Zweifel ziehen und Deine Chancen gegen die eigentliche Krachschlägerin ggf. verringern, sofern andere Nachbarn nicht mitziehen.

    Es ist nicht von Vorteil, wenn man den schlechten Beispielen folgt und sie nachahmt. Lass den Kopf nicht hängen, vielleicht wendet sich doch noch alles zum Besseren.

    Gruß
    Trauerweide
    Geändert von Trauerweide (12.03.2017 um 09:40 Uhr)

  8. #8

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    Kinder sind Kinder. Kinder müssen sich bewegen und auch laut sein um sich zu entwickeln. Ich kann verstehen, dass es nervt, wenn die Kinder nur noch rennen und hüpfen. Aber vielleicht haben sie ja keine andere Möglichkeit. Es nützt nix, wenn du dich auf den Lärm konzentrierst, das Gehirn kann mit Übung auch umschalten und sich auf andere Geräuschquellen konzentrieren. Versuchsmal mit Kopfhörern und Musik. Anzeigen wegen Lärmbelästigung halte ich im Fall von Kinderlärm kontraproduktiv und intolerant.
    Betrunken im Flur randalieren, ist wesentlich schlimmer und für Kinder schon gar kein Vorbild.
    Im übrigen kommt es drauf an, wie man mit den Nachbarn ins Gespräch geht und ob man selbst kreative Lösungsvorschläge im Gepäck hat. In Wohnhäusern mit mehreren Parteien und bei der billigen, hellhörigen Bauweise, ist Lärm doch immer vorprogrammiert. Aber man kann miteinander reden anstatt auszurasten.
    Vergiss nicht, auch du warst mal Kind und früher gabs noch mehr Möglichkeiten sich im Freien auszutoben.
    Die Kinder tun das doch nicht um dich zu ärgern!!!!
    Ich weiß ja nicht wie alt die Kinder sind und wie alt du bist, aber als Rentner/in oder alleinstehende(r)wäre ja die Möglichkeit gegeben gewesen sich mit der Familie, die vielleicht niemanden weiter hat an zu freunden und mit den Kindern auf öffentliche Spielplätze zu gehen anstatt sich aufzuregen, das wäre eine echte Win-Win-Situation.
    Zur Info: Ich habe keine Kinder, lebe aber mit den Kindern in der Nachbarschaft schon immer ganz gut.

  9. #9
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    589

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    @Lebensstein:

    ich stimme insofern zu, dass Kinder sich bewegen müssen und auch ruhig spielen sollen, sei es in der Wohnung oder draußen.
    Die Frage ist aber, was spielen sie? Wenn ständig Bälle gegen den Boden oder die Wand getreten oder geworfen werden, muss man das als Nachbar sicher ebenso wenig hinnehmen wie Rollschuhfahren in der Wohnung oder im Treppenhaus. Ist denn sicher, dass sie absichtlich mit Schuhen ständig laut trampeln, um die Mieterin der Wohnung unterhalb zu nerven?
    Meine Schwester hat selbst einen ziemlich aktiven Jungen, der jetzt 10 Jahre alt ist. Wenn er bei Oma zu Besuch ist, muss er sicher nicht brav auf dem Sofa sitzen. Allerdings wird schon darauf geachtet, dass die Nachbarn im EG nicht absichtlich und unnötig durch Krach belästigt werden.

    Ich hatte selbst 2 Nachbarskinder, Jungs zwischen 8 und 11 Jahren, in dem Haus, wo ich vorher wohnte und mich haben sie nie gestört, im Gegensatz zu anderen Nachbarn, die dann die Klappe feige gehalten haben, als eine Alkoholikerin zuzog und ewig randalierte.

  10. #10

    Standard AW: wegen Getrampel ausgerastet, nun wurde ich angezeigt !

    ... ähm, mit Verlaub, Kinderlärm ist doch nicht mit randalierenden Alkoholikern zu vergleichen*kopfschüttel* und
    @ Trauerweide, wo steht hier was von Bällen werfen oder Rollschuhfahren? von hüpfen und springen stand auch nix, aber das Wort "trampeln" lässt mich darauf schließen
    und wenn du meinen Post genau liest, dann hab ich mal ein paar Vorschläge zur Abhilfe geschrieben und auch, dass Kinder das, was sie tun meist gar nicht absichtlich machen, aber was haben sie sonst für Möglichkeiten, die Situation ist ja mehr als dürftig beschrieben worden.... dafür um so ausführlicher das eigene randalierende Verhaltens des Verfassers... und dafür hab ich so gar kein Verständnis
    @Trampeltier: Wie schaut das bei euch aus mit den Möglichkeiten für Kinder nach draußen zu gehen und sich auszutoben?
    Bei uns gibts sowas wie Nachbarschaftshilfe, da unterstützt man sich gegenseitig, wenn Hilfe benötigt wird, anstatt sich gegenseitig in die Pfanne zu hauen
    In Gesprächen macht der Ton die Musik und wenn der schon von Anfang an nicht gestimmt hat, dann hast du ein Problem ....
    Häufig, das weiß ich aus meinem Arbeitsumfeld, ist den Eltern das auch peinlich und unangenehm, wenn sie ihre Kinder "Ruhigstellen" wollen, das aber nicht geht, da sind Vorwürfe und ständiges meckern von Nachbarn wenig hilfreich und sie fühlen sich noch zusätzlich angegriffen.
    Alleinerziehende Eltern sind häufig auch überfordert und da sind nette Gesten eher hilfreich, als zu meckern.
    Wie auch immer, vielleicht findet ihr ja eine Lösung und wenn ein Mediator eingeschaltet wird, der zwischen den streitenden Parteien vermittelt, dann wäre für alle gesorgt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •