Umfrageergebnis anzeigen: Soll ich nachgeben, und Schweigegeld bezahlen?

Teilnehmer
562. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    10 1,78%
  • Nein

    35 6,23%
  • unentschieden / keine Antwort / neutral

    17 3,02%
  • ist das eine fakeumfrage ?

    500 88,97%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Werde gemobbt und erpresst wegen ehem. Stasi Mitgliedschaft

  1. #21
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    2

    Frage AW: Werde gemobbt und erpresst wegen ehem. Stasi Mitgliedschaft

    Zitat Zitat von Festland Beitrag anzeigen
    das Leben schreibt immer noch die interessantesten Geschichten !
    Zu der o.g. Geschichte des
    Ob der Arbeitgeber seiner Frau, Heute noch was ändern kann an der Rente glaube ich nicht. Allerdings glaube ich nicht,dass dies das Thema hier ist.

    Unseren Sohn vermissen wir seit dem ***
    Bei einem Urlaubsausflug verschwand spurlos.
    So wie das von geschildert wurde könnte es sich um den Vermisstenfall handeln.
    Schön wäre, wenn nicht nur die Rente seiner Frau im Auge hätte, sondern Hilfe bei der Suche nach unserem Kind.

    Auch glaube ich, dass er uns schon lange im Visier hat, denn wir werden seit einigen Jahren gerobbt und man versucht mich mundtot zu machen mit diversen Botschaften und Morddrohungen. Leider ist die Polizei nicht in der Lage die Täter ausfindig zu machen, so kann man weiter diese Mobbing und Stalkingattaken mit uns machen. ** Jahre leben wir in großer Ungewissheit und würden gern, mehr über das Warum? Und Wieso? erfahren und vor allem wo Heute ist.
    Wir sind damals 19** wegen der Suche nach auch im Westen zu Viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Mein damaliger Mann und ich wurden nach Bautzen II verbracht und nach eineinhalb Jahren nach dem Westen freigekauft. Nach einigen Monaten kamen dann auch meine 2Mädchen zu uns nach Salzgitter.
    Von da an versuchte ich weiter nach zu suchen. Ich schrieb ein Buch über diese Geschichte,welches 19** veröffentlicht wurde. 19** wurde ein Fernsehfilm erstellt, nach der Buchvorlage. Der Film wurde mit dem Bayrischen Fernsehfilmpreis ausgezeichnet. Aber auch durch die Medienpräsenz wurde unser Sohn nicht gefunden. Seit über ** Jahren sind wir am Tag der vermissten Kinder,aktiv und machen in einigen Städten Luftballonaktionen und Gedenken der vielen vermissten Kinder. Dieses Jahr haben wir diese Aktion einem jungen Mann anvertraut und er wird das Event in *** starten. Wir werden als Ehrengäste dabei sein.

    Um aber auf das Thema unseres vermissten und des Herrn zurück zu kommen, bin ich auch der Meinung, er möge sich bei uns melden über den Betreiber dieses Forums. Es wäre schön mehr zu erfahren uns interessiert,ob es sich um handeln könnte und wenn, was geschehen ist am ***an der Heimkehle. Über eine ehrliche Antwort/Aussprache oder Post würden wir sehr freuen. Wir möchten dies Trauma von Damals irgendwann verarbeiten und aufarbeiten.

  2. #22
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen AW: Werde gemobbt und erpresst wegen ehem. Stasi Mitgliedschaft

    Noch ein Hinweis zu dem was geschrieben hat, woher will er wissen dass ich nicht so nett bin? Kennt er mich persönlich? Ich glaube zu wissen wer der Schreiber ist, er hatte mir ja immer wieder Hinweise gegeben und das Protokoll das er hier beschreibt welches 20**bei Herrn H. in Dresden gemacht wurde befindet sich in den Staatsanwaltschaft Akten. Nun muss ich sagen bin ich wirklich nicht mehr nett, wenn mein Kind genommen wird und er behauptet hätte es dort viel besser gehabt, woher will Herr das wissen? Unseren Kindern ging es immer gut, da wir sie geliebt haben und immer noch lieben. Meiner Tochter wurde soviel angetan von den Vertuschern der tragischen Sache, wenn sie denn so stimmt. Sie war damals dabei als Dirk spurlos verschwunden ist.
    Beiden Töchtern wurden dann die Eltern genommen, weil wir verhaftet wurden. Und nun meint der Herr dass ich nicht nett bin. Was erwartet er von mir nach diesem Schicksalsschlag. Seit Jahren führt er auch mich an der Nase rum, was soll ich davon halten und was soll ich jetzt tun, nach dem was ich hier gelesen habe? Wenn Herr Artur weiß, dass es meinem Jungen da wo er hinkam besser ging, weiß er doch wo er hingekommen ist. Herr Sie haben unsere Daten, jetzt wäre es an der Zeit mit meinem Mann Kontakt aufzunehmen und sich über das Geschehene zu unterhalten und beraten, was zu tun ist. Und über nett, lässt sich streiten.

  3. #23
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    612

    Ausrufezeichen AW: Werde gemobbt und erpresst wegen ehem. Stasi Mitgliedschaft

    @***Schreib doch dem Arthur eine PN. Er wird dann eine E-Mail bekommen mit dem Inhalt das Du geschrieben hast. Arthur hat sich schon eine Weile nicht mehr im Forum blicken lassen. So wird *** auf Deine Post aufmerksam. Arthur war in einem üblen System verstrickt und hatte alles getan um aus der Unfallgeschichte mit möglichst wenig Aufsehen raus zu kommen. Wie hätte er anders reagieren können als er es getan hat? Natürlich wird er mit diesem großen Zeitabstand einige Zweifel etwas falsch gemacht zu haben beiseite geschoben haben. Ich denke es ist nie zu spät reinen Tisch zu machen. Ich verstehe Dich in der Sorge was aus ** geworden ist. Trotzdem möchte ich anregen ohne Groll an den Arthur heranzutreten. Es ist nie zu spät für eine Aussprache. Wohlmöglich findest Du auch den***. Meld Dich wieder!

  4. #24
    Registriert seit
    22.03.2018
    Ort
    Preißen
    Beiträge
    8

    Standard AW: X - par X

    Zitat Zitat von Dirkvermisst Beitrag anzeigen
    Noch ein Hinweis zu dem was Artur geschrieben hat, woher will er wissen dass ich nicht so nett bin? Kennt er mich persönlich? Ich glaube zu wissen wer der Schreiber++ist, er hatte mir ja immer wieder Hinweise gegeben und das Protokoll das er hier beschreibt welches 2++ bei Herrn +. in Dresden gemacht wurde befindet sich in den Staatsanwaltschaft Akten. Nun muss ich sagen bin ich wirklich nicht mehr nett, wenn mein Kind genommen wird und er behauptet ++hätte es dort viel besser gehabt, woher will Herr Artur das wissen? Unseren Kindern ging es immer gut, da wir sie geliebt haben und immer noch lieben. Meiner Tochter ++ wurde soviel angetan von den Vertuschern der tragischen Sache, wenn sie denn so stimmt. Sie war damals dabei als ++spurlos verschwunden ist.
    Beiden Töchtern wurden dann die Eltern genommen, weil wir verhaftet wurden. Und nun meint der Herr ++, dass ich nicht nett bin. Was erwartet er von mir nach diesem Schicksalsschlag. Seit Jahren führt er auch mich an der Nase rum, was soll ich davon halten und was soll ich jetzt tun, nach dem was ich hier gelesen habe? Wenn Herr ++weiß, dass es meinem Jungen da wo er hinkam besser ging, weiß er doch wo er hingekommen ist. Herr++, Sie haben unsere Daten, jetzt wäre es an der Zeit mit meinem Mann Kontakt aufzunehmen und sich über das Geschehene zu unterhalten und beraten, was zu tun ist. Und über nett, lässt sich streiten. Heidi Stein
    Noch ein Hinweis zu dem was ++ geschrieben hat, woher will er wissen dass ich nicht so nett bin? Kennt er mich persönlich? Ich glaube zu wissen wer der Schreiber Artur ist, er hatte mir ja immer wieder Hinweise gegeben und das Protokoll das er hier beschreibt welches 20++ bei Herrn ++gemacht wurde befindet sich in den Staatsanwaltschaft Akten. Nun muss ich sagen bin ich wirklich nicht mehr nett, wenn mein Kind genommen wird und er behauptet hätte es dort viel besser gehabt, woher will Herr das wissen? Unseren Kindern ging es immer gut, da wir sie geliebt haben und immer noch lieben. Meiner Tochter wurde soviel angetan von den Vertuschern der tragischen Sache, wenn sie denn so stimmt. Sie war damals dabei als ++ spurlos verschwunden ist.
    Beiden Töchtern wurden dann die Eltern genommen, weil wir verhaftet wurden. Und nun meint der Herr Artur, dass ich nicht nett bin. Was erwartet er von mir nach diesem Schicksalsschlag. Seit Jahren führt er auch mich an der Nase rum, was soll ich davon halten und was soll ich jetzt tun, nach dem was ich hier gelesen habe? Wenn Herr Artur weiß, dass es meinem Jungen da wo er hinkam besser ging, weiß er doch wo er hingekommen ist. Herr , Sie haben unsere Daten, jetzt wäre es an der Zeit mit meinem Mann Kontakt aufzunehmen und sich über das Geschehene zu unterhalten und beraten, was zu tun ist. Und über nett, lässt sich streiten. +
    Liebe

    es ist wirklich an der Zeit, dass einmal die Warheit ans Tageslicht kommt.
    Der hat mit dem Verschwinden Ihres Sohnes nichts zu tun.

    Bitte schauen Sie doch mal in meine Webseite, da sind die Beweise drin.

    Mit freundlichem Gruß

    ****





    Geändert von ? Reinhard ? (22.03.2018 um 17:32 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beiträge
    108

    Beitrag AW: X - par X

    Dieses Thema und vor allem den Eingangsbeitrag von "Berg" (alias Arthur?) finde ich schon reichlich an den Haaren herbeigezogen.
    Ein sicherlich "kleiner" ehemaliger Stasi-Mitarbeiter bekommt nach Jahrzehnten Gewissensbisse und fühlt sich jetzt tatsächlich gemobbt. Na so etwas?!
    Schon die vermutete Unterbringung in Bautzen II für einen dann ehemaligen Stasi-Mitarbeiter wäre schon ein Ding der Unmöglichkeit gewesen.
    Alle Äußerungen hier von "Berg"/Arthur empfinde ich schon als Fake, aus welchem Grunde auch immer er sich hier so "geoutet" hat. Um sein Gewissen als ehemaliger Stasi-Mitarbeiter zu beruhigen, gibt es zum Beispiel solche Seiten im Web (und nicht ausgerechnet dieses Forum) =>mfs-insider.de

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •