Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2017
    Beiträge
    1

    Ausrufezeichen Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    Sehr geehrte Damen und Herren des Forums,

    im April 2017 bin ich als Zeuge zum Amtsgericht geladen worden.
    Es geht um einen Cybermobber, gegen den verhandelt werden soll.
    Der ´bedroht mich nun, das Freunde von ihm heimlich mit Smartfones Filme und Fotos von mir machen.
    Wie kann ich mich dagegen schützen?
    Ich habe schon 3 Gerichtsverhandlungen deswegen vertagen lassen.

    _____________________


    Wir haben Ihren Klarnamen entsprechend den Forenrichtlinien in Gottfried23 geändert.

    Zugangspasswort und alle anderen Angaben wurden nicht geändert.

    LG Admin
    Geändert von Gottfried23 (25.02.2017 um 19:51 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Beitrag AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    Hallo Herr Gottfried23!

    Ich halte das Ganze für "Löwengebrüll" Das Beste ist es mit diesem Vorgang zur Polizei zu gehen. Diese Freunde wird es nach meiner Einschätzung nicht geben.
    Außerdem reicht die Technik eines Smartphones nicht aus um unerkannt wirklich "brauchbare" Aufnahmen zu machen ohne erwischt zu werden. Als Vorsichtsmaßname würde ich das Schlafzimmer nachts verdunkeln und mich auch nicht in zweifelhafter Gesellschaft aufhalten. Wass sollten diese "Freunde" denn noch filmen?

    Ich war vor einigen Jahren einmal Unfallzeuge. Ich wurde vor dem Gerichtssaal mit Einschüchterungsversuchen belästigt. Raten Sie mal wie der Richter darauf reagiert hat!

    Grüßlinge!

    Der Alteisenfahrer
    Geändert von Alteisenfahrer (28.02.2017 um 19:26 Uhr) Grund: Anrede geändert in Gottfried23

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    639

    Standard AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    kicher, kicher, nun gibt es ja User, die sehr genau aufpassen, dass sich niemand durch Klarnamen allzu öffentlich macht- sofern nicht ein Admin schon eingegriffen hat. Peinlich dann, wenn man in Antworten dann aber den doch zu vermeidenden Klarnamen hinschreibt. Pleiten, Pech und Pannen.
    Ganz unabhängig davon möchte ich aber noch zu einem Punkt kommen: Natürlich kann man bei gegenseitigem Vertrauen in einer PN dann den Klarnamen verwenden so er denn herausgerückt wurde. Es ist aber ein Irrtum zu glauben, dass die "Internetadresse", also die IP, dann auch verborgen bleibt. Wer diese Adresse unbedingt herausfinden will kann das jederzeit tun und so herausfinden, wo der neu gewonnene Freund so ungefähr hockt. Das nur mal zur Auklärung.

    @ Gottfried

    Diese Freunde machen sich strafbar, was Dich allerdings nicht beruhigen wird. Ich würde Dir raten, diese Drohungen der Polizei mitzuteilen. Die "Freunde und Helfer" werden dann schon tätig werden, bezw. Dir sagen, was Du tun sollst. Abgesehen davon, wenn Du nicht gerade einen ausschweifenden Lebenswandel hast,wird denen das Filmen und Fotografieren eines Normalbürgers bald langweilig werden, zumal dann, wenn das Wetter auch noch ungemütlich ist. Sie das also etwas gelassener, Gottfried

  4. #4
    Registriert seit
    16.02.2017
    Beiträge
    23

    Standard AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    Hallöle Gottfried,
    ja, ich gebe meinen Vorrednern 100%ig Recht. Die Einschüchterungsversuche würde auch ich an Deiner Stelle der Polizei/der Staatsanwaltschaft melden. Das geht ja gar nicht. Sollten diese Karnauken Dich gefilmt haben ohne Dein Einverständnis, so mein Laienwissensstand, machen die sich strafbar. So oder so verlieren die. Lass Dich bitte nicht einschüchtern und bring zu Ende, was Du angefangen hast.
    Grüßle
    Geändert von Miezemaunz (28.02.2017 um 19:06 Uhr) Grund: Schreibfehler erkannt, Schreibfehler gebannt!

  5. #5
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    3.570
    Blog-Einträge
    51

    Frage AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    Zitat Zitat von Krautjunker Beitrag anzeigen
    Es ist aber ein Irrtum zu glauben, dass die "Internetadresse", also die IP, dann auch verborgen bleibt. Wer diese Adresse unbedingt herausfinden will kann das jederzeit tun und so herausfinden, wo der neu gewonnene Freund so ungefähr hockt. Das nur mal zur Auklärung.
    Erklär mal wie ein normaler User die IP herausfinden kann, das würde mich als Admin auch interessieren , es wäre nämlich eine (zu schließende) Sicherheitslücke des Forums.

  6. #6
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    639

    Standard AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    @ Admin

    ich habe nicht von " normalen" Usern geschrieben, siehe mein Beitrag und das Zitat " wer diese Adresse UNBEDINGT herausfinden will..." Ich habe auch dem Forum keine Sicherheitslücke unterstellt. Nicht immer gleich so negativ lesen /interpretieren. Und wie das geht? Siehe den Beitrag von Gottlieb und dem Cybermobber. Wenn der vor Gericht steht ( der Cyber Übeltäter) so hat dieser sicherlich nicht fröhlich und unbefangen seinen Namen in den Mobbingattacken heraus posaunt.Aber der böse Bube wurde erwischt. Vielleicht ein schlechtes Beispiel, weil ihn vielleicht das schlechte Gewissen gepackt, er insich gegangen ist und solange Hinweise gegeben hat, bis man ihn vom Computer weggezerrt und in Gewahrsam genommen hat.Es gibt jedoch andere Beispiele. Das Internet ist gläsern und wer sich darin bewegt sollte sich dessen auch bewußt sein und sich nicht auf Tor oder privaten Modus ect. verlassen. Und wenn der "neue Freund" vielleicht per eMail weiterplaudern möchte...nun, das muß ich doch nicht weiter ausführen.
    Also nochmal um hier keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen. Ich sprach von Usern, die "unbedingt" etwas herausfinden möchten, nicht von normalen Usern,die hier Hilfe suchen oder mehr oder weniger weise Ratschläge zu geben versuchen.Von diesem Forum oder Sicherheitslücken war nicht die Rede.Der Punkt IP Adresse war generell gehalten.

  7. #7
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    3.570
    Blog-Einträge
    51

    Daumen hoch AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    Der "normale User" macht sich nicht die Mühe heraus zu finden was mit Forum gemeint ist, deshalb ist es besser in diesem Punkt für eine genaue Angabe zu sorgen.

    Ausserdem ist es ja so, dass in diesem Forum oft dieselbe IP für 5 oder mehr User auftaucht

    Damit wäre ein Rückverfolgung nur ganz speziell ausgebildeten Personen möglich, die dann verwundert feststellt, dass sich eine "Rentergang" die Mühe macht Mobbingopfern mit ihren Erfahrungen und ihrer Lebensweisheit zu helfen.

  8. #8
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    896
    Blog-Einträge
    10

    Frage AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    das Problem kenne ich auch , 90 % der User wissen was , bzw. welches Forum gemeint ist. Aber die restlichen 10 % sind beunruhigt. Deshalb immer klar darstellen welcher Admin, welches Forum gemeint ist.

    (Wann werde ich jetzt endlich Moderator, Co-Moderator oder .... ? )

  9. #9
    Anna62 ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    14.12.2013
    Beiträge
    931

    Standard AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    „Ich habe schon 3 Gerichtsverhandlungen deswegen vertagen lassen“ schreibt Gottfried23.

    Ein vorgeladener Zeuge kann keine Gerichtsverhandlung vertagen lassen. Eine entsprechende Entscheidung, die Hauptverhandlung zu vertagen. trifft nur das Gericht.

    Ein vorgeladener Zeuge muss zum Verhandlungstermin erscheinen, oder es liegen triftige Gründe vor z.B. Krankheit (ärztliche Bescheinigung) oder Abwesenheit wg. Urlaub (Buchungsbestätigung) und ähnliches.

    Das Gericht hat auch eine Fürsorgepflicht gegenüber geladenen Zeugen. Sofern Zeugen nachweislich im Vorwege oder während der Hauptverhandlung bedroht und bedrängt werden, wird der Richter bzw. der Staatsanwalt nicht lange fackeln. Die Gerichte gehen da schon mit großer Sorgfalt vor.

  10. #10
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    896
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Gerichtsverhandlung: Werde mit anonymen Filmaufnahmen und Fotos bedroht

    vielleicht hat sich Gottfried falsch ausgedrückt , möglicherweise wurde vertagt weil ein wichtiger Zeuge (unser Gottfried) nicht erschienen ist. Das könnte aber eine Verwarnung des Richter nach sich ziehen und Geld kosten ...

    Nachdem sich Gottfried ursprünglich mit seinem Klarnamen angemeldet hat, gehe ich davon aus daß ihn die Sache überfordert .

Ähnliche Themen

  1. Werde von einem Kriminellen Deutschen -ehem. Strafgefangenen- bedroht und erpresst
    Von 22.Juli.1949 im Forum Forum gegen Diskriminierung, Probleme und Mobbing im Ausland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.01.2017, 20:06
  2. Fernsehen: Nacherzählung eines Mobbingfalls in der Arbeitswelt - keine Filmaufnahmen nötig
    Von Theresa_M im Forum Medien- Presseanfragen, Forschungsprojekte, Umfragen, Diplomarbeiten,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2016, 10:49
  3. persönliche Fotos und Bilder bei facebook und Co.
    Von Chantal im Forum Cybermobbing, Internetmobbing, Cyberbullying, Cyberstalking, happy slapping, üble Tricks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 11:04
  4. Frage zu anonymen Briefen zum BR
    Von HLON im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:02
  5. Fotos im Internet veröffentlichen
    Von sawie im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 15:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •