Tagebuch führe ich und manchmal prasselt da so viel auf mich ein, dass ich gar nicht alles festhalten kann
Merkwürdigerweise sehen mich alle meine Freunde und Bekannten und auch meine Therapeutin ganz anders, als die Mitarbeiter mich sehen und einschätzen ... ich bin auf Arbeit mittlerweile völlig demotiviert, meine Ziele, die ich einstmals hatte sind futsch und ich funktioniere nur noch im "Sparmodus" .... ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Mitarbeiter ... aber nicht mehr zu ändern ... Die Jobangebote bei der ARGE sind zum Teil schon sehr veraltet und bringen mir nichts ... ich recherchiere bei Städten mit eigenen Bewerbungsportalen im Umkreis und natürlich auch in anderen Jobbörsen und Internetportalen ...

Grüße von Lebensstein