Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    2

    Standard Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Hallo Leute,
    Wie es der Titel schon sagt, wird meine Frau von zwei Seiten transaliert.
    Zu ihrem Job, sie ist Schichtleiterin einer Entsorgungsanlage und ist dort Vorgesetzte von 4 Mitarbeitern, hat dort mit der Entgegennahme von Abfällen und anderen zu tu.
    Ihre Kollegen halten es so gut wie nicht für nötig, ihre Anweisungen zu befolgen, und unterstützen sie auch selten bei "problematischen Kunden" (z.B. Uneinsichtigkeit zu Preisen o.Ä.).
    Im Gegenteil, sie missachten bei Abfertigung von Kunden die geltenden Regeln und "drücken gern mal ein Auge zu", was zur Folge hat, das meine Frau gelegentlich von der Kundschaft beschimpft wird, wenn sie ihre Arbeit richtig macht.
    Nun hat es in den mitlerweile bereits 4 vergangenen Jahren mehrere Gespräche mit der direkten Vorgesetzten und allen Instanzen des Betriebes gegeben, jedoch ändert sich an der Situation kaum etwas. Ihre direkte Vorgesetzte kritisiert meine Frau vor den Mitarbeitern und macht stellenweise selbst ihre Arbeit nicht richtig. Der Chef des Unternehmens ist nun inzwischen soweit gegangen, dass er in einem Mitarbeitergespräch die Meinung geäußert hat, meine Frau solle sich doch etwas zurücknehmen. Mitlerweile sind die Fronten so verhärtet, dass meine Frau überhaupt nicht mehr in der Lage ist mit der Situation umzugehen. Privat gibt es so extreme Spannungen, das die kleinste Meinungsverschiedenheit zwischen mir und ihr im warsten Sinne des Wortes die Bombe zum blatzen bringt. Es sind bei ihr auch schon eindeutig psychische Störungen festzustellen wie zum Beispiel Essstörungen, extrem unruhiger Schlaf (permanentes "Strampeln die ganze Nacht") usw.
    Sie hatte vor zwei Jahren bereits eine Therapie bei einer Psychotherapeutin, medizinische Rehabilitation bei der Rentenversicherung wurde beantragt aber abgelehnt. Diesen Antrag haben wir erneut "begonnen" jedoch lässt sie das ganze auch schon wieder "schleifen", Heute kam es nun wieder zu einen kleinen Streit, welcher eskallierte. Sie ist zusammengebrochen und hat sich alles von der Seele geweint. Dabei hat sie auch den Sinn von Allem in Frage gestellt.
    Ja und nun bin ich wirklich völlig ratlos, was ich noch tun kann. Ich stecke selbst in einer Umschulung durch Rehabilitation und bin kurz vor den Prüfungen, die Nerven liegen blank. Meine Frau habe ich jetzt erst mal mit der Tochter losgeschickt, um sie etwas abzulenken.
    Eventuell hat ja hier jemand einen Tip, wie ich jetzt weiter agieren kann, auf jedes mögliche Hilfeangebot reagiert sie extrem aggressiv.

  2. #2
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    767

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Hallo Joschi,
    von allen Seiten Spannungen ist keine tragbare Situation. Dir würde ich raten, Streit zu vermeiden, selbst wenn Du dich provoziert fühlst und Dir dann so Einiges auf der Zunge liegt. Nimm Deine Frau zwischendurch mal liebevoll in die Arme, wenn sie einen schweren Tag hatte und unterstütze sie bei ihrem Rehabilitationsantrag. Dass sie ihn schleifen lässt wundert mich nicht, wenn man beruflich so unter Druck steht. Sicher kannst Du ihr da manches abnehmen.
    Was Deine Frau betrifft, gut, man kann sich auf Vorschriften und Regeln berufen und päpstlicher als der Papst sein. Sie sollte aber auch bedenken, dass Theorie und Praxis oftmals sehr auseinanderliegen. Mit buchstabengetreuem Befolgen von Regeln eckt man dann nur an, nicht nur bei Kunden sondern auch bei Mitarbeitern. Sie könnte versuchen, alles etwas lockerer zu sehen. Das hat wahrscheinlich auch der Chef des Unternehmens mit seiner Äußerung gemeint.
    Ich halte es allerdings im Moment nicht für angebracht, dass Du ihr diesen Rat erteilst. Das könnte in einen neuen Streis ausarten, den Ihr Beide im Moment absolut nicht gebrauchen könnt. Warte damit, bis Deine Frau etwas zur Ruhe gekommen ist. Wenn Ihr gemeinsam die Rehamaßnahmen auf den Weg gebracht habt rede mit dem Arzt und schildere die berufliche Situation Deiner Frau. Möglicherweise kann in der Reha darauf hingearbeitet werden, dass Deine Frau etwas unverkrampfter an Ihre Arbeit geht.
    Dir nun zunächst Mal viel Glück für Deine bevorstehende Prüfung und berichte mal weiter

  3. #3
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    82

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Zitat Zitat von cinderella467 Beitrag anzeigen
    Hallo Joschi,
    von allen Seiten Spannungen ist keine tragbare Situation. Dir würde ich raten, Streit zu vermeiden, selbst wenn Du dich provoziert fühlst und Dir dann so Einiges auf der Zunge liegt. Nimm Deine Frau zwischendurch mal liebevoll in die Arme, wenn sie einen schweren Tag hatte und unterstütze sie bei ihrem Rehabilitationsantrag. Dass sie ihn schleifen lässt wundert mich nicht, wenn man beruflich so unter Druck steht. Sicher kannst Du ihr da manches abnehmen.
    Was Deine Frau betrifft, gut, man kann sich auf Vorschriften und Regeln berufen und päpstlicher als der Papst sein. Sie sollte aber auch bedenken, dass Theorie und Praxis oftmals sehr auseinanderliegen. Mit buchstabengetreuem Befolgen von Regeln eckt man dann nur an, nicht nur bei Kunden sondern auch bei Mitarbeitern. Sie könnte versuchen, alles etwas lockerer zu sehen. Das hat wahrscheinlich auch der Chef des Unternehmens mit seiner Äußerung gemeint.
    Ich halte es allerdings im Moment nicht für angebracht, dass Du ihr diesen Rat erteilst. Das könnte in einen neuen Streis ausarten, den Ihr Beide im Moment absolut nicht gebrauchen könnt. Warte damit, bis Deine Frau etwas zur Ruhe gekommen ist. Wenn Ihr gemeinsam die Rehamaßnahmen auf den Weg gebracht habt rede mit dem Arzt und schildere die berufliche Situation Deiner Frau. Möglicherweise kann in der Reha darauf hingearbeitet werden, dass Deine Frau etwas unverkrampfter an Ihre Arbeit geht.
    Dir nun zunächst Mal viel Glück für Deine bevorstehende Prüfung und berichte mal weiter
    Hallo Cinderella 467,

    Du bist der Meinung, dass man es sich mit dem Arbeitgeber/den Kollegen verscherzt, wenn man alle Vorschriften beachtet, und man sich dabei sehr unbeliebt macht. Bedenke aber doch bitte, wie sich ein Arbeitnehmer fühlt, der merkt, dass wenn er wie Du es umschreibst "es mit den Vorschriften lockerer nimmt".

    Wenn man als Arbeitnehmer merkt, dass man auch bei kleinsten Fehlern sanktioniert wird, bei denen die anderen Kollegen längst nicht sanktioniert werden, wenn sie es lockerer nehmen, dann beginnt jeder doch eben immer genauer arbeiten zu wollen, um nicht immer ins Fadenkreuz der Angreifer zu kommen. Es ist doch nur selbstverständlich, dass die Frau von Joschi1711 darauf achtet, auf gar keinen Fall begründet angreifbar zu werden. Und hier beginnt die Unfairness des ganzen Systems. Wo andere sich Fehler erlauben dürfen, über die man großzügig hinwegsieht, da werden die gleichen Fehler bei anderen Arbeitnehmer aufgebauscht und zur Grundlage von Sanktionen wie z. B. Abmahnungen herangezogen. Ich weiß von was ich schreibe. Ich habe selbst fünf unberechtigte Abmahnungen meines letzten Arbeitgebers erhalten. Meine 4. unberechtigte Abmahnung habe ich in meinem Blog beschrieben. Für ordentliche Arbeitsleistung wurde ich abgemahnt und mit der Kündigung bedroht.

    Warum gibt es überhaupt eine solche Ungleichbehandlung, weshalb darf es das überhaupt geben, dass der eine Arbeitnehmer keine Angst, auch von größeren Fehlern, haben muss, und der andere Arbeitnehmer weiß, dass er beim kleinsten Fehler sofort extrem vom Vorgesetzten behandelt wird. Wer gibt Dir als Arbeitnehmer die Garantie, dass Dir nichts passiert, wenn man die Vorschriften etwas lockerer nimmt? Niemand wird einem diese Garantie geben...........................

    Gruß

    wehrteuch
    Geändert von wehrteuch (06.05.2017 um 18:05 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.264

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Hallo Joschi,

    ich sehe das im Prinzip genauso wie Cinderella. Ich kann verstehen, dass deine Frau im Moment ein Nervenbündel ist. Aber vielleicht sollte ihr die Reaktion ihres Chefs auch aufzeigen, dass sie es möglicher Weise etwas übertreibt. Mit einem "Dipfilesschisser" (= Jemand, der alles zu genau nimmt) zusammen zu arbeiten, ist auch nicht gerade einfach.
    Vielleicht sollte deine Frau sich doch einmal eine kleine Auszeit nehmen, um wieder zur Ruhe zu kommen. Es muss ja nicht gleich die Reha sein. Eine Krankmeldung für eine Woche oder 14 Tage täte es auch. Um einfach einmal durch zu atmen. Dann kann man vielleicht auch in Ruhe mit ihr über die Situation reden und es fällt ihr dann doch noch einiges auf. Ob das dann allerdings positiv oder negativ ist, wird sich zeigen.(positiv= vielleicht bin ich doch zu streng / negativ = meine Kollegen machen das alles aus böswilliger Absicht)
    Wie gesagt, bei allem anderen stimme ich mit Cinderella überein. Was deine Frau jetzt im Moment braucht, ist ein "ruhender Pol". Jemand, der sie unterstützt. Ich kann dich auch sehr gut verstehen, wenn dir in deiner momentanen Situation (Prüfungen etc....) auch der Nerv fehlt, ständig den "Launen deiner Frau hinterher zu rennen", aber die berühmte Umarmung kann da viel bewirken.

    Halte uns doch einmal auf dem Laufenden...
    und ebenfalls "Daumen drück!" für die Prüfungen...

    LG

    Ilythia

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Ich danke euch für die Tips, Hatte sie heute mit der Tochter mal losgeschickt, und habe selbst erst mal was für mich getan, um Luft zu holen. In dem Atemzug habe ich mich auch mal nach einem Job als Alternative für sie umgeschaut und siehe da, fündig geworden... Ich denke auch, sie sollte erst mal zum Arzt gehen und bis zur Entscheidung des Rentendräckers abwarten. Am Dienstag soll es wohl nochmal ein Gespräch in der Firma meiner Frau geben, wofür ich ihr angeboten habe mit dabei zu sein, da sie sonst warscheinlich wieder mauern wird. Fakt ist, dass ihr Arbeitgeber immer nur geschwafelt hat, aber nie wirklich an einer Lösung gearbeitet hat. Und ich kann auch sagen zu dem Thema "Dipfilesschisser" sei gesagt, hierbei geht es nicht um Vorschriften, sondern um Preise für Leistungen, die verlangt werden, und es Kollegen gibt, die durch kostenlose Annahme von Müll quasi nicht nur etwas locker sind, sondern den Betrieb beklauen. Oder wäre es in Ordnung bai Aldi als Verkäuferin einfach mal nen Preis anders zu machen, weil der Kunde es so wünscht? Auf nem Basar arbeitet meine Frau nun mal nicht. Der wichtigste Punkt ist einfach in unserem Land der Umgang mit Frauen, es fällt leider immer noch vielen Männern schwer, Anweisungen von Frauen zu folgen. Aber ich bleibe drann und werde sie soweit in allem unterstützen, Rehaantrag, neuen Job und nach 20 Jahren betriebszugehörigkeit auch das sie nicht leer aus der Firma geht. Sollte die Chefetage sich nicht um ihre Vorsorgepflicht bemühen wird es teuer werden. Im Moment ist sie zum Glück wieder etwas ruhig und entspannt.
    Wie gesagt vielen Dank für die Antworten und ich werde hier den weiteren Werdegang berichten.

    PS: die Firma, in der sie arbeitet ist übrigens im öffentlichen Dienst angesiedelt, dort wo anscheinend besonders mit den Nerven der Angestellten gespielt wird und die meisten denken im öffentlichen Dienst ist alles gut.

  6. #6
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    72

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Hallo Joschi1711,

    den Begriff "Dipfilesschisser" kannte ich auch noch nicht, aber die Erklärung dazu ist mir vertraut. Ich kenne den öffentlichen Dienst und kann Deine Aussage bestätigen, dass hier besonders gemobbt wird. Ich habe den Vergleich, weil ich vorher jahrelang in einem Industrieunternehmen tätig war, das leider schließen musste.
    Ist man sehr gewissenhaft und korrekt, kann man ganz schnell außen vor sein und sich unbeliebt machen.

    @wehrteuch:
    Tja, warum ist das so, ich zitiere Dich "Warum gibt es überhaupt eine solche Ungleichbehandlung, weshalb darf es das überhaupt geben, dass der eine Arbeitnehmer keine Angst, auch von größeren Fehlern, haben muss, und der andere Arbeitnehmer weiß, dass er beim kleinsten Fehler sofort extrem vom Vorgesetzten behandelt wird. Wer gibt Dir als Arbeitnehmer die Garantie, dass Dir nichts passiert, wenn man die Vorschriften etwas lockerer nimmt? Niemand wird einem diese Garantie geben..........................."

    Es kommt immer darauf an, welche Stellung und Unterstützung ein Arbeitnehmer beim Vorgesetzten und Mitarbeitern hat. Das Blatt kann sich schnell wenden bei einem Wechsel des Vorgesetzten. Ich habe auch erlebt, dass Kollegen richtig dicke Patzer machten, weil sie offensichtlich ihr Aufgabengebiet in Teilen nicht verstanden haben. Hat aber keiner mal geprüft, ist keinem aufgefallen und die Leute standen hoch in der Wertschätzung. Man könnte in einigen Fällen sogar zu dem Schluss gelangen, dass solche "Fehltritte" einkalkuliert werden, weil sie zu einem Resultat führen, das zwar nicht vorschriftskonform ist, aber nicht ungewollt.
    Andererseits wird bei sorgfältig arbeitenden zuverlässigen Kollegen mit fundierten Fachkenntnissen der minimalste Fehler, der weder dem Vorgang als solches noch dem Ergebnis schadet, zur Katastrophe aufgebauscht. Wie gesagt, es ist so gewollt und hier wird nach Nase und Sympathie geurteilt.

    Gruß
    Trauerweide
    Geändert von Pfirsichblüte (07.05.2017 um 13:33 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    72

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Ergänzung an wehrteuch:




    "Tja, warum ist das so, ich zitiere Dich "Warum gibt es überhaupt eine solche Ungleichbehandlung, weshalb darf es das überhaupt geben, dass der eine Arbeitnehmer keine Angst, auch von größeren Fehlern, haben muss, und der andere Arbeitnehmer weiß, dass er beim kleinsten Fehler sofort extrem vom Vorgesetzten behandelt wird. Wer gibt Dir als Arbeitnehmer die Garantie, dass Dir nichts passiert, wenn man die Vorschriften etwas lockerer nimmt? Niemand wird einem diese Garantie geben..........................."


    Ich hatte so einen Chef. Ich wagte, ihn auf seine Weisung "schicken Sie mal eben..." darauf aufmerksam zu machen, dass da eigentlich... Er nickte und übergab diesen Vorgang einer Kollegin zur Bearbeitung, die ohne zu zögern der Weisung folgte, obwohl hier klar gegen Regeln verstoßen wurde.
    Noch schlimmer, sie unterschrieb selbst ohne Gegenzeichnung für eine Summe, für die sie hätte nie und nimmer unterzeichnen dürfen.
    Niemand hat diese Vorgehensweise angemahnt. Diese ehemalige Kollegin übernahm große Teile meines Arbeitsbereichs.
    Der Vorgesetzte kannte sie und ihre Familie bereits viele Jahre, bevor er in die Behörde kam.

    Wie gesagt, es ist so gewollt und hier wird nach Nase und Sympathie geurteilt.

    Gruß
    Trauerweide
    Geändert von Pfirsichblüte (07.05.2017 um 13:43 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.264

    Standard AW: Mobbing+Bossing meine Frau bekommts von beiden Seiten

    Lass es bitte bleiben, bei dem Gespräch mit dabei sein zu wollen. Damit blamierst du deine Frau bloß und stellst sie als "noch unfähiger" dar, als man sie anscheinend schon hält. (Gemeint ist NICHT, dass sie es ist, sondern nur der Eindruck, den es macht, wenn der "Pantoffel unter dem sie steht" noch mit dabei ist) Da muss sie alleine durch und wennn sie es irgendwie fertig bringt, dann bitte ruhig und sachlich.
    Letztlich ist es Sache des Chefs, wie er seine Firma führt. Wenn er ebenfalls ein Auge zudrückt, sobald es um irgendwelche Gebühren geht - sein Problem. Dann sollte er allerdings auch einmal in der Lage sein, mit deiner Frau ein paar klare Worte reden zu können, warum das so ist. In so ziemlich jedem Beruf ist die Theorie eine Sache, Praxis eine andere.
    Ich wünsche deiner Frau jedenfalls, dass sich das Gespräch für sie lohnt.

    Was ist das eigentlich für eine andere Stelle? Hattest du "nur so" einmal geschaut, ob es etwas anderes gibt, oder hat dich deine Frau gebeten, bei der Stellensuche mit ein Auge darauf zu haben?

Ähnliche Themen

  1. Meine Frau wird gemobbt - was tun?
    Von Guhguhu im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 19:55
  2. Bossing durch Chef-Mobbing durch seine Frau
    Von Gelber Reiter im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 20:18
  3. Sie monieren immer meine Frau - Brief an eine uneinsichtige Frau
    Von rule im Forum Vorschläge für das Mobbingforum und die Webseite Mobbing.net
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 16:06
  4. Meine Frau wird gemobbt und ich kann nichts tun(?)
    Von Wackeldackel im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 12:25
  5. Meine Geschichte-Bossing/Mobbing
    Von mäuschen im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 16:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •