Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zielscheibe für alle

  1. #1

    Standard Zielscheibe für alle

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier habe mir aber einige Beiträge schon durch gelesen und möchte ein bisschen von meiner Vergangenheit und Gegenwart sprechen, einfach damit ich meine Gedanken und Sorgen los werden kann.

    Ich bin jetzt 16 Jahre alt, beginne im August meine Ausbildung als Altenpflegerin und möchte langsam mit meinen Gedanken rund um das Thema Mobbing in der Schule ein für alle mal Schluss machen.
    Als ich mit meiner Familie aus NRW nach Niedersachsen gezogen bin, habe ich mir Hoffnungen gemacht ein genauso schönes Leben weiterhin zu führen als ich es bis dahin hatte, ich habe sehr schnell neue Freunde gefunden die mich herzlich aufgenommen haben und meine Klasse in die ich gekommen bin war auch super, nur leider wie auf jeder Schule gab es auch dort Leute die Neue nicht akzptiert haben oder andere wegen ihres Aussehens, ihrer Kleidung oder der Herkunft gemobbt und ausgeschlossen haben.
    Schnell wurde auch mir bewusst, dass ich ein neuer Angriffspunkt sein werde und ich versuchen muss ein neues-Ich aus mir zu machen um gegen den Kampf des Mobbings anzukommen, so war es dann auch.
    Meine Eltern haben mir immer beigebracht über das zu stehen was die anderen sagen, egal wie schlimm es ist, doch kann man das wirklich wenn alles auf einmal kommt?
    In der dritten Klasse war es dann soweit, ich wurde ausgeschlossen weil ich was mit Freunden aus der vierten Klasse was gemacht habe und mich mit denen super verstanden habe, welche für unsere Klasse absolutes Kriegsgebiet waren, was ich noch nie verstanden habe. So kam es, dass Jungs angefangen haben mich zu mobben wegen meines Aussehens oder der Kleidung die ich trug, was ich zu dem Zeitpunkt nicht verstanden habe, denn jeder trug irgendwie das gleiche und es waren selten Sachen dabei die von Marken stammten.
    Weiter ging es das ich ausgeschlossen wurde, von Spielen die in der Pause gespielt worden sind, von den Wahlen im Sportunterricht (von denen ich bis heute nicht viel halte) oder auch im Unterricht was Gruppenarbeit beinhaltete, so kam es das ich all diese Kriege gegen mich ein paar Tage später verlor und ärztlich einen Monat aus der Schule verbannt worden war und Medikamente zur Beruhigung nehmen musste!
    Nachdem ich aus diese Schule gewechselt hatte und in meiner neuen Klasse vernünftigen Anschluss gefunden habe, kam es das ich auf die weiterführende Schule kam, mit völlig fremden Gesichtern, aber auch hier fühlte ich mich wohl und war von Grund auf begeistert.
    Ich war immer ein Mädchen, was nicht die perfekten Maße hatte sprich nicht dünn war, aber ich fühlte mich wohl und beim reiten war das nie ein Problem für mich. Aber wieder kam es anders als erwartet, denn ein damaliger Typ mit dem ich nie Kontakt gepflegt hatte ihn aber kannte, schickte mir via Whatsapp einige sexuelle Bilder und Videos seines Geschlechtsteiles, welche ich aber sofort löschte denn sowas wollte ich nie haben. Irgendwann schauten mich alle nur noch komisch an bis ich ca. 3 Wochen später erfahren habe wieso, es sind Bilder aufgetaucht die angeblich mich darstellen sollten, wie ich meine Brüste zeige oder Nacktbilder von meinem kompletten Körper gemacht haben sollte, dadurch das meine Haare genauso kurz waren und die gleiche Haarfarbe hatten, konnte man natürlich schnell mich darin interpretieren. Keiner der Lehrer hat mir geglaubt, denn ich war ja jünger und ,,Kinder versuchen sich in solchen Situationen raus zu reden". Er bekam eine Schulordnung zum abschreiben und das Thema war nach einiger Zeit Geschichte.
    Als ich dachte es wäre vorbei kam die 8. Klasse, es ging langsam auf die Vorbereitung der Praktika los und ich wollte als Krankenpflegerin in einem Hospiz arbeiten, was bei einigen aus der Klasse nicht sehr gut ankam weshalb ich auch hier wieder grundlos fertig gemacht wurde, dass ich keine Lust mehr auf Schule hatte aus Angst ich würde wieder zur Zielscheibe werden. Nachdem das Thema dann auch irgendwann gegessen war, fanden Klassenkameraden einen Grund mich wegen meiner ,,Körpermasse" zu mobben, weshalb mir aufeinmal Brote etc angeboten wurde, die ich niemals angenommen habe, dies ging dann soweit, dass ich den Hauswirtschaftsunterricht nicht mehr praktisch mit machen wollte und auch die AG Kochen in die ich reingewählt worden war geschwänzt habe und stattdessen zum langweiligen EDV-Kurs ging.
    Im Dezember 2014 wechselte ich ein weiteres mal die Schule näher an Zuhause, mit den fast gleichen Idioten aus der Grundschule doch ich gab dem ganzen eine Chance, leider wurde ich in die falsche Klasse reingesteckt in der alle von Anfang an gemein und hinterhältig waren und ich wieder einmal keine Lust hatte zur Schule zu gehen, habe aber trotzdem nie geschwänzt. Sie warfen mich mit TicTacs, Mentos und anderem Süßkram ab, ich hatte keine Chance etwas zu sagen oder selbst zu unternehmen.
    Nachdem ich dann in meine "richtige" Klasse gewechselt habe, ist mir erst so richtig bewusst geworden, wie schwer es ist gegen Mobbing an zukommen aber wie viel besser es ist sich selbst treu zu bleiben und über die Meinung anderer zu sch****.
    Ich war nie ein Kind der Traurigkeit und IMMER gegen Mobbing, habe mich selbst für die Mobber in meiner schweren Zeit eingesetzt und gerne neue Leute in meinem Freundeskreis aufgenommen. Ich gebe den Leuten mit denen ich nicht klar komme Respekt und möchte selbst gerne respektiert werden.
    Die neunte habe ich ohne weitere Probleme überstanden, doch jetzt in der 10. Klasse, unser letztes gemeinsame Jahr, geht es wieder los.
    Eine wie ich dachte gute Freundin aus der parallel Klasse von mir wandte sich ab, weil sie mit der Meinung die ich vertreten habe nicht klar kam, da ich über die Zeit verteilt zu einer starken Persönlichkeit geworden bin die kein Blatt vor den Mund nimmt, ihre Meinung sagt, vertritt und auch zu Fehlern steht die sie gemacht hat.
    Nachdem wir von unserer Klassenfahrt aus Berlin wieder kamen, fingen mich unsere beiden Klassenlehrer ab und gaben mir die Schuld für ein angeblich von mir veröffentlichtes Bild welches ich in der Sicht dieser 4 Mädchen und den 2 Lehrern auf Instagram hochgeladen hätte, wovon ich aber nichts wusste.
    Ich durfte einen 10 Seiten Aufsatz über das Persönlichkeitsrecht schreiben, welches sich aber meine Klasse geteilt hatte da ich nicht ein weiteres Mal als Arschloch da stehen sollte und meine Klasse mich als Klassensprecherin akzeptiert und die Meinung die ich vertrete im Namen der Klasse alle sofort unterschreiben würden.
    Nach langem ignorieren kam heute ein weiterer Fall dazwischen, indem es um unsere Mathenoten ging und zwei dieser vier Mädchen keine 3 auf dem Zeugnis bekommen und somit keinen erweiterten Realschulabschluss besitzen würden. Lange Rede kurzer Sinn, war ich wie immer die Zielscheibe dafür, denn mir wurde angehangen ich hätte mich über sie lustig gemacht und deshalb wurde ich wieder einmal verbal fertig gemacht, nicht direkt gemobbt aber es wurde lauthals in der Klasse von diesen 2-3 Mädchen über mich geredet in dem sie sagten ich hätte kein Leben, wäre fett und könnte nichts auf die Reihe kriegen, viele würden sagen das man sie doch reden lassen solle und man sich auf sich selbst konzentrieren soll, doch kann man das?
    Kann man, solche Anschuldigungen überhören wenn man keinen Ton gesagt hat? Ich weiß wie es ist um seine Noten zum versetzen zu bangen, aber muss es denn jedesmal soweit kommen, das gerade ich der Buh-Mann in solchen Situationen bin?
    Ich will nicht mehr der Arsch der Nation sein, ich möchte nicht für alles verantwortlich gemacht werden, was andere gemacht haben, ich will auch nicht mehr für Sachen die Klassenkameraden gemacht haben gerade stehen. Ich möchte meine Ruhe haben und mich auf die restlichen 4 Wochen meiner Schullaufbahn konzentrieren und sie genießen solange ich sie noch habe!
    Auf die Lehrer kann man verzichten, die geben denen Recht die in der Überzahl sind.

    Mein Leben war bis jetzt nicht das einfachste und ich möchte an diese Momente nicht mehr zurück denken, es ist hilfreich eine Gruppe oder ein Forum zu finden, in dem man weiß man ist nicht alleine und in dem man seinen Frust und die Gedanken sich von der Seele schreiben kann ohne das irgendjemand seinen Namen direkt weiß.

    Für alle die, die bis hierhin gelesen haben möchte ich sagen, ihr seid nicht alleine und egal wer euch in die quere kommt, steht darüber und hört nicht darauf.
    Das einzige was diese Leute noch antreibt, ist der Frust und die Angst die ihr ihnen gegenüber ausstrahlt, seit euch selbst treu und habt eure eigene Meinung!
    Wenn ihr Fehler macht, steht dazu und seid ehrlich zu euch und euren Mitmenschen.

    Baut euch eure eigene kleine "Gemeinde" auf, die euch in solchen Situationen stützt, denn das schlimmste ist, niemanden zu haben mit dem ihr euch darüber austauschen könnt geschweige denn einmal über all eure Ereignisse zu reden.

    Ich danke denen, die bis hier hin gelesen haben, mir persönlich hat es geholfen diese Zeilen einfach zu schreiben und jetzt online zu stellen, einfach um euch da draußen zu zeigen, dass ihr nicht die einzigen seid und es immer Leute gibt die es härtert trifft aber genau die gleiche Meinung wie jeder hat!

    Bleibt so wie ihr seid!

  2. #2

    Standard AW: Zielscheibe für alle

    Hi Antxnx!

    Das ist ein starker Text den Du uns geschrieben hast. Danke dafür! Ich wünsche Dir das Du in Deiner Ausbildung nicht unter die Räder gerätst. Gerade im Alten und Krankenpflegebereich wird oft und heftig gemobbt. Die Leitungen der einzelnen Häuser streichen die Personaldecke bis zur Unverantwortlichkeit zusammen. Leidtragende sind dann die Pflegekräfte und deren zu pflegenden Menschen! Da kann es sein das Du es mit einer Kriesensituation zu tun bekommst die Du nicht schon wieder haben willst.

    Du schreibst sinngemäß das Du für "Deine Größe etwas zu klein geraten bist". Versuche Deine Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen. Wenn Du magst schicke ich Dir einen Link zu einer Selbsthilfegruppe bei denen Menschen mit Gewichtsproblemen gute Erfolge erzielen konnten das richtige Gewicht für ihre Größe zu erreichen. Das ist jetzt keine Werbung sondern eine Grupppe von Betroffenen für Betroffene die keine komerziellen Ziele verfolgen. Dein Selbstwertgefühl wird auch gestärkt. Ich weiß nicht in welcher Stadt Du lebst aber in Ossnabrück oder Münster wirst Du sicherlich eine Kontaktgruppe finden.

    Grüßlinge!

  3. #3

    Standard AW: Zielscheibe für alle

    Vielen Dank für deine Antwort und den Tipps für meine Probleme!
    Sehr nett von dir mit dem Angebot, bin gerade schon dabei von meinen Gewichtsproblem runter zu kommen, bin auch schon in vielen Gruppen! Nochmals vielen dank!

  4. #4

    Standard AW: Zielscheibe für alle

    Hi!

    Du hast Post!

    Daumendrück und Grüßlinge!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •