Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

  1. #11
    Registriert seit
    16.06.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Zitat Zitat von Trauerweide Beitrag anzeigen

    ich empfinde es ähnlich wie meine Vorschreiber. Unter jungen Leuten wird oft so geredet, ohne dass eine ernsthafte Absicht dahinter steckt.
    So lange aber jeder im Team sein Fett abkriegt, nicht so ernst nehmen, wenn sich allerdings die Mehrheit im Team auf einen einzigen Sündenbock einschießt. dann ist Vorsicht angesagt.
    Naja, geht so, da ich meist schlechte Konter aufgrund mangelnder Spontanität und Kreativität entgegne, kriege ich schon mehr ab als die anderen. Man muss dazusagen, dass skurilerweise sogar noch jeder meiner Konter bewertet wird, ungefähr so "Joa...war schon nicht schlecht...aber man hätte es noch so und so sagen können" ... anstatt sich mal mehr Gedanken über die Arbeit oder die Produkte zu machen. Es scheint wichtiger zu sein, dass blöde beleidigende Sprüche auf Kosten anderer gemacht werden, als sich um die Arbeit zu kümmern. Mag sein, dass unsere Arbeit manchmal etwas stumpfsinnig und demotivierend ist, aber das aus Langeweile dann so eine destruktive Dynamik entsteht hätte ich auch nie gedacht.

    Blöde Sprüche, dummes Gelaber hin oder her aber wenn gesagt wird "Wer soll so einen verwirrten Typ denn einstellen" oder "Eine gewisse Quote muss ja im Unternehmen erfüllt werden" (einige wissen, dass ich aufgrund von Depressionen schonmal in einer Klinik war) oder "Die schützende Hand wird über dich gehalten, sonst wärst du hier schon geflogen" dann finde ich das entwürdigend und den Selbstwert herabsetzend. Ich kann mich also nicht den Vorrednern anschließen und finde es ist Mobbing. Kann das vielleicht nochmal jemand bestätigen oder bin ich wirklich so sensibel und völlig auf dem Holzweg??

  2. #12
    Registriert seit
    16.06.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Ich würde mich ja an höherer Stelle beschweren. Das hat aber der Kollege den sie vorher immer drauf hatten auch gemacht (Sie haben seinen Schlüssel versteckt, den hat er dann am Feierabend bestimmt 10 Minuten gesucht und deswegen einen wichtigen Termin verpasst). Problem ist, einen richtigen Nutzen hatte er davon nicht. Der Vorgesetzte meinte nur dass sowas immer schwer zu lösen ist und er selber gucken muss dass er sich da zur Wehr setzt und sich nichts gefallen lassen soll. Irgendwie kam es dann mal raus dass er sich nach oben hin beschwert hat. Was er davon jetzt hat? Nach jeder noch so kleinen Spitze fügen die Mobber/Provokateure oder wie man sie nennen soll (es sind zwei) jetzt immer an "Ach ich darf ja nix mehr sagen" oder "Der beschwert sich ja sonst, der ist ja so zart besaitet, ich bin lieber ruhig".

    Fazit: Beschweren ist doof, aushalten macht aber auf Dauer krank. Zur Wehr setzen klappt aber auch nicht gut, da man es hier mit echten Profis der frechen Antworten zu tun hat, die immer einen Konter parat haben und grundsätzlich das letzte Wort und meine eigene Schlagfertigkeit wie gesagt leider zu wünschen übrig lässt und ich gar keine Nerven auf dieses Spiel Ich-beleidige-dich-dann-beleidigst-du-mich-und-wer-das-letzte-Wort-hat-siegt, was die beiden Mobber/Provokateure ja durchaus auch gegeneinander Betreiben - da hört man dann immer nur "deine Mutter...." dein Gesicht...." bis dem anderen kein Spruch mehr einfällt und der Sieger schließlich den Triumpf über den anderen feiern kann. Wo bin ich da nur gelandet?
    Geändert von JonasM85 (18.08.2017 um 17:33 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    72

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Dir muss eins klar werden.
    Zitat aus dem ersten Beitrag
    "Hr. A "Das Betriebsklima ist hier einfach total schlecht geworden, ich werde mich wegbewerben."

    Herr A bist Du lt. Schilderung.

    Wer so deutlich zu erkennen gibt, dass er die Firma verlassen will, knocked sich selbst aus, schießt ein Eigentor.
    Wenn Du dann noch einigen von Deinem Klinikaufenthalt wegen Depressionen erzählt hast, bietet das eine Angriffsfläche für die Leute, die ja sehen,
    dass Du entweder Deinen Weggang nicht ernst meintest oder bisher nur Absagen bekamst.

    Das ist nicht die feine Art, aber leider trifft man nicht immer auf verständnisvolle Kollegen. So wie Du das Betiebsklima beschreibst, herrscht eine stumpfsinnige Kommunikation unter oberflächlichen Kollegen.

    Reagiere ab jetzt besser gar nicht mehr auf blöde Anmache, lass sie in dem Glauben, dass ihre Sprüche die besseren sind und halte Dich mit Äußerungen aus Deinem Privatleben zurück. Konzentriere Dich auf Deine Arbeit und reduziere die Gespräche darauf. Und vor allem: suche weiter nach einer anderen Stelle.

    Andere Stelle = andere Firma, denn dort fühlst Du Dich doch nicht wohl.
    Geändert von Pfirsichblüte (18.08.2017 um 17:44 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Sowas finde ich ehrlich gesagt einen Sauladen ! Und es grenzt an Unverschämtheit / Frechheit.
    Schau zu dass du was anderes findest ! Ich bin psychisch krank vom Mobbing Stalking und (Bossing) geworden.
    Mein Fall ist allerdings ein ganz extremer Fall. Ich wurde aufgrund des Suizid meiner Mutter gemobbt und gestalkt.
    Eigentlich hätte ich können vor die Staatsanwaltschaft, weil das Diskriminierung war.
    Ich rate dir um das zu umgehen einfach die Firma zu wechseln, noch bist du gesund !

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mobbing oder nur sensibel?
    Von Moonchild im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 00:49
  2. Mobbing oder bin ich zu sensibel?
    Von Hartattack im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 21:43
  3. ist es mobbing oder bin ich zu sensibel
    Von meerwinnie im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 11:56
  4. Mobbing oder einfach nur zu sensibel für das Arbeitsleben????
    Von icing77 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 18:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •