Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

  1. #1

    Standard Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Habe folgendes Problem:

    Sitze im Großraumbüro mit 8 Leuten, reine Männerabteilung, alle sind zwischen 20-30 Jahre alt.

    Aus irgendeinem Grund, den ich bisher nicht verstanden habe, ist es so dass ständig in alle Richtungen provoziert, gestichelt und Sprüche geklopft werden.
    Vernünftiges konzentriertes arbeiten ist nicht möglich, da man immer auf einen persönlichen Angriff gefasst sein muss und sich dann ggf. verteidigen muss (um nicht in der Hackordnung zu sinken).

    Sozusagen muss man immer einen Konter parat haben, schweigt man verlieren die Leute den Respekt, so habe ich den Eindruck.
    Sprüche wie "...deine Mutter..." oder "...dein Gesicht..." sind an der täglichen Tagesordnung.

    Neulich gab es folgenden Dialog zwischen 3 Kollegen:

    Kollege1: "Warst du bei der Musterung?"
    Kollege2: "Ja ich war T3."
    Kollege3: "Komisch, ich hab gar nichts mehr von denen gehört als ich da war."
    Kollege2: "Naja die haben dein Gesicht gesehen und dann gedacht, ach, der braucht gar nicht mehr kommen."

    Solange mich das nicht betrifft, ist mir das ja egal, aber oft genug betrifft es mich, denn ich bin nicht gerade schlagfertig und somit eigne ich mich scheinbar wunderbar als Ziel.

    Ich habe jetzt ein Mobbing-Tagebuch angefangen was ich ggf. meinem Chef der davon nix mitbekomt (2Positionen über mir) zeigen werde, da mein direkter Chef dabei mitmacht.

    Ich habe jetzt verschiedene Meinungen hierzu bekommen:
    1. Mein Vater sagt es ist ganz klar Mobbing und ich soll mich beschweren.
    2. Eine Freundin sagt das sind alles leere Sprüche, ich soll nichts darauf geben, das ist nur Schwan*längenvergleich unter Männern.
    3. Ein direkter Kollege in der Abteilung sagte zu mir, ich bin selbst Schuld wenn ich alles persönlich nehme, er lässt das alles einfach an sich abprallen.

    Hier sind mal ein paar Gesprächsauszüge (Hr. A bin ich):

    Übernahme des Telefongesprächs missglückt....
    Hr. A "Nichtmal das Telefon zu übernehmen bekommt er hin"

    Hr. R "Ich geh jetzt und leite auf dich um, bitte nicht auf mich umleiten."
    Hr. A "Ne, das würde ja auch gar keinen Sinn machen."
    Hr. P "Och, das muss nichts heißen bei dir."
    Hr. R "Stimmt, du machst das ja ganz gerne mal falsch mit der Umleitung."

    Hr. A "Kann ich mir wohl etwas Margarine von dir leihen?"
    Hr. R "Ja. Aber bitte wieder in den Kühlschrank stellen. Du vergisst das ja sonst ganz gerne."

    Hr. A "Warum bekomm eigentlich immer ich diese ganzen verbalen Angriffe ab?"
    Hr. H "Ich sage nur Hackordnung."
    Hr. A "Wieso? Ich bin doch schon viel länger hier dabei als du."
    Hr. H "Das heisst nichts. Du hast hier die geringste Durchsetzungsfähigkeit"

    Hr. A "Das Betriebsklima ist hier einfach total schlecht geworden, ich werde mich wegbewerben."
    Hr. H "Nein, du darfst nicht gehen, du bist hier doch unser Maskottchen."
    Hr. P "Welcher Betrieb soll den verwirrten Typ überhaupt nehmen?!"

    Hr. A "Und wie findet ihr es, dass ich euch nun doch erhalten bleibe?"
    Hr. H "Naja, einen Vollidioten muss es ja in jeder Abteilung geben."
    Hr. A "Das finde ich jetzt aber ganz schön respektlos von dir."
    Hr. H "Respekt muss man sich auch erst einmal verdienen."

  2. #2

    Standard Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Habe folgendes Problem:

    Sitze im Großraumbüro mit 8 Leuten, reine Männerabteilung, alle sind zwischen 20-30 Jahre alt.
    Aus irgendeinem Grund, den ich bisher nicht verstanden habe, ist es so dass ständig in alle Richtungen provoziert, gestichelt und Sprüche geklopft werden.
    Vernünftiges konzentriertes arbeiten ist nicht möglich, da man immer auf einen persönlichen Angriff gefasst sein muss und sich dann ggf. verteidigen muss (um nicht in der Hackordnung zu sinken).

    Sozusagen muss man immer einen Konter parat haben, schweigt man verlieren die Leute den Respekt, so habe ich den Eindruck.
    Sprüche wie "...deine Mutter..." oder "...dein Gesicht..." sind an der täglichen Tagesordnung.

    Neulich gab es folgenden Dialog zwischen 3 Kollegen:

    Kollege1: "Warst du bei der Musterung?"
    Kollege2: "Ja ich war T2."
    Kollege3: "Komisch, ich hab gar nichts mehr von denen gehört als ich da war."
    Kollege2: "Naja die haben dein Gesicht gesehen und dann gedacht, ach, der braucht gar nicht mehr kommen."

    Solange mich das nicht betrifft, ist mir das ja egal, aber oft genug betrifft es mich, denn ich bin nicht gerade schlagfertig und somit eigne ich mich scheinbar wunderbar als Ziel.

    Ich habe jetzt ein Mobbing-Tagebuch angefangen was ich ggf. meinem Chef der davon nix mitbekommt (2Positionen über mir) zeigen werde, da mein direkter Chef dabei mitmacht.

    Ich habe jetzt verschiedene Meinungen hierzu bekommen:
    1. Mein Vater sagt es ist ganz klar Mobbing und ich soll mich beschweren.
    2. Eine Freundin sagt das sind alles leere Sprüche, ich soll nichts darauf geben, das ist nur Schwan*längenvergleich unter Männern.
    3. Ein direkter Kollege in der Abteilung sagte zu mir, ich bin selbst Schuld wenn ich alles persönlich nehme, er lässt das alles einfach an sich abprallen.

    Hier sind mal ein paar Gesprächsauszüge (Hr. A bin ich):

    Übernahme des Telefongesprächs missglückt....
    Hr. A "Nichtmal das Telefon zu übernehmen bekommt er hin"


    Hr. R "Ich geh jetzt und leite auf dich um, bitte nicht auf mich umleiten."
    Hr. A "Ne, das würde ja auch gar keinen Sinn machen."
    Hr. P "Och, das muss nichts heißen bei dir."
    Hr. R "Stimmt, du machst das ja ganz gerne mal falsch mit der Umleitung."


    Hr. A "Kann ich mir wohl etwas Margarine von dir leihen?"
    Hr. R "Ja. Aber bitte wieder in den Kühlschrank stellen. Du vergisst das ja sonst ganz gerne."


    Hr. A "Warum bekomm eigentlich immer ich diese ganzen verbalen Angriffe ab?"
    Hr. H "Ich sage nur Hackordnung."
    Hr. A "Ich bin doch schon viel länger hier dabei als du."
    Hr. H "Das heisst nichts. Du bist ganz unten in der Hackordnung wegen geringster Durchsetzungsfähigkeit"


    Hr. A "Das Betriebsklima ist hier einfach total schlecht geworden, ich werde mich wegbewerben."
    Hr. H "Nein, du darfst nicht gehen, du bist hier doch unser Maskottchen."
    Hr. P "Welcher Betrieb soll den verwirrten Typ überhaupt nehmen"


    Hr. A "Und wie findet ihr es, dass ich euch nun doch erhalten bleibe?"
    Hr. H "Naja, einen Vollidioten muss es ja in jeder Abteilung geben."
    Hr. A "Das finde ich jetzt aber ganz schön respektlos von dir."
    Hr. H "Respekt muss man sich auch erst einmal verdienen."

  3. #3

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Wow, dass ist schwer. Zum Teil sind es ja nur leere Sprüche. Dummes gelaber. Ehrlich. Man kann sicherlich nicht alle lieben. Früher haben wir ständig sowas rausgehauen, ich bin eine Frau. �� und wir hatten keinerlei Interesse jemanden damit zu mobben. Ehrlich gesagt klingt das wie typisches Callcenter gelaber und nerd geplenker. Ich würde dir raten freundlich zu lächeln und zu winken. Hast du eventuell eine Person mit der du gut klar kommst? Ich möchte das gewiss nicht herunter spielen, aber es klingt wirklich nach dummen Sprüchen von Kollegen, auch wenn es nicht nett ist.

  4. #4

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Sorry, Doppel-Post. Beitrag kann gelöscht werden!

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.126

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Der orginal Post ist dieser:

    http://forum.mobbing.net/showthread....ch-zu-sensibel

    Wer posten möchte kann das gerne dort tun.

    Grüßlinge

  6. #6
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.126

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Hi!

    Dummheit ist international gleichmäßig verteilt. Manchmal trifft es auch deutsche. Solange Du nicht persönlich angegriffen wirst kannst Du sie labern lassen.
    Sobald die Meute über Dich herfällt ist das Mobbing. Ich rate Dir keinerlei privates preiszugeben. Halte den Abstand der sich für Dich gut anfühlt. Lass Dich nicht in diese Lästereien hineinziehen. Der Kavalier genießt und schweigt. Könnte Dein Motto werden

    Grüßlinge!

  7. #7
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.660

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Hallo,

    ich empfinde es ähnlich wie meine Vorschreiber. Unter jungen Leuten wird oft so geredet, ohne dass eine ernsthafte Absicht dahinter steckt.
    Der Job scheint nicht wirklich fordernd und erfüllend zu sein, da sind solche Sprüche eine willkommene Abwechslung. Aufpassen, falls Eintönigkeit in
    Frust umschlägt, könnte die locker-flapsige Stimmung auch umschlagen. So lange aber jeder im Team sein Fett abkriegt, nicht so ernst nehmen, wenn sich allerdings die Mehrheit im Team auf einen einzigen Sündenbock einschießt. dann ist Vorsicht angesagt.

    Gruß
    Trauerweide

  8. #8

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Hi Jonas,
    ich sehe es in etwa so wie Trauerweide: Solange die sich nicht auf eine einzelne Person einschießen, ist es, na ja, ok. Dein Unbehagen jedoch meine ich verstehen zu können. Grade wenn man etwas sensibler oder zart besaitet unterwegs oder einfach nur: gut erzogen und höflich ist, sind solche Spielchen ätzend. Zumal die ja auch auf Dauer betrieben werden. Also ich könnte und wollte sowas nicht langfristig aushalten müssen.

    Gruß von der Strickliesl.

  9. #9
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.660

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Jawohl Strickliesl, Du bringst es auf den Punkt. Dieses Hin- und Her-Geplänkel ist stumpfsinnig und auf Dauer nervig.
    Wenn Jonas das aber zu verstehen gibt, gilt er schnell als Spaßbremse und Wichtigtuer.
    Jonas, Du bist noch jung und hast sicher Chancen auf einen anderen Arbeitsplatz.

  10. #10
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    30
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: Mobbing oder bin ich zu sensibel?

    Mobbing entsteht aus den Unterschiedlichsten gründen. Allerdings stellt es sich erst nach längerer Zeit heraus ob es sich um Mobbing handelt oder nicht. Auch wenn du Sensibel bist so stellt es sich mit der Zeit ein und es läuft wieder auf normalen bahnen. Bist du allerdings an Mobber geraten so wird es auch nach längerer Zeit kein Stopp Geben. Mobbing bekommt du erst mit wenn es die Mobber wollen. Sprich...du wirst absichtlich provoziert von den Mobbern und oft kannst du nur ins Messer laufen wenns blöd kommt. Aussagen wie das du dir das einbildest oder du alles auf dich interpretierst sind da unausweichlich vorprogrammiert. Bei mir geht es z.B. schon X Jahre. Ich redete mit einem nicht weil er zu beleidigend wurde. Musste ich auch nicht denn man muss keinen heiraten um arbeiten zu können. Ich behandelte ihn ganz normal was die Arbeit betraf. Das dieser aber am Rad schon drehte und angefangen hat zu Mobben bemerkte ich sehr sehr spät. Nun ja....jetzt nach Jahren immer noch " Spielchen ". Und sie haben es auch schon selbst mittlerweile bestätigt das gemobbt wird wie z.B. durch immer wieder kehrendes.^^
    Wie lange geht denn es bei dir schon? Wochen Monate? Wäre schön zu wissen damit man es besser einschätzen kann.
    Sollte es Mobbing sein so kann ich dir helfen in Punkto was auf dich zu kommt, was passieren kann, u.s.w. damit bist du dann nicht völlig unvorbereitet und überrascht.^^
    Richtig ist auch das du ein Mobbing Tagebuch führst. Führe es allerdings richtig. ich meine schreibe absolut alles auf. Auch die guten Tage. Schreibe es dir immer am selben Tag noch auf und speichere es an einem Ort wo du selbst das Datum nicht ändern kannst an dem es geschrieben wurde. Somit kannst du sagen wann etwas geschehen ist. Mobbern bleibt da nur noch als Ausweg das sie sagen du wärst Hellseher ( Denn Geschichten verlagern sie meist immer ) oder sie behaupten das etwas schon viel früher passiert sein muss. ( Was einen großen Vorteil bringt ). Schreibe dazu auf was du bemerkt hast und geschehen ist, wie du dich dabei gefühlt hast, Uhrzeit wann es passierte...u.s.w.
    Von teuren Ratgebern rate ich dir eher ab. Erstens steht in keinem etwas das man auch nicht kostenlos er googeln könnte und zweitens sind sie bei kleineren Streitereien oft hilfreich aber bei richtigem Mobbing eher nicht.^^ Denn auch Mobber können sich Ratgeber kaufen und informieren und planen ihr vorgehen dem entsprechend.^^
    Wichtig ist...reagiere wenn es dir erst aufgefallen ist...niemals auf Spielchen und aussagen. Hol dir Hilfe von einem RA und gehe zu einem arzt , sollte es schon so schlimm sein das du dadurch krank wirst. Mobbing macht nun mal Krank und je länger es dauert umso mehr mischen mit der Zeit mit und um so mehr Stress wirst du ausgesetzt.

    Aber eines vorweg. ich muss sagen das man lieber sich nach einem anderen Arbeitsplatz umsieht. keine Firma ist es wert sich dem auszusetzen. Achtet ein betrieb nicht auf sein Betriebsklima so sollte man sich vom Acker machen denn es wird immer und immer wieder ärger in diesem betrieb geben. meist wissen betroffene noch nichts davon denn so ist Mobbing halt mal. Was passiert und passieren kann , kann ich dir gerne Zeigen wenn du willst.
    Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mobbing oder nur sensibel?
    Von Moonchild im Forum Diskussion 1 - Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 00:49
  2. Mobbing oder bin ich zu sensibel?
    Von Hartattack im Forum Diskussion 1 - Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 21:43
  3. ist es mobbing oder bin ich zu sensibel
    Von meerwinnie im Forum Diskussion 1 - Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 11:56
  4. Mobbing oder einfach nur zu sensibel für das Arbeitsleben????
    Von icing77 im Forum Diskussion 1 - Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 18:26

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •