Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

  1. #1

    Standard Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Liebe Community,

    ich (38) bin jetzt fast zwei Jahre an meinem aktuellen Arbeitsplatz beschäftigt.
    Schon am Anfang fiel mir auf, dass der Chef (70) mit manchen Mitarbeitern ziemlich respektlos umgeht. Daher dachte ich, dass ich einfach ein dickeres Fell bekommen müsse, wenn er auch mir gegenüber schon mal seltsame Kommentare vom Stapel ließ.

    Doch seit einem halben Jahr verletzen mich seine Unverschämtheiten immer wieder und immer mehr!
    In letzter Zeit fällt mir auf, dass er von mir nicht als Frau S....... (mein Nachname) sondern als "die S...." spricht. Vor ein paar Tagen sagte er, dass "die S......" immer was zu meckern habe, dabei ist ER ein notorischer Nörgler. Dabei drohte er mir so blöd scherzhaft mit dem Zeigefinger. Die Auszubildende, die dabei stand, guckte sehr befremdet.
    Überhaupt scheint es ihm zu gefallen, mich vor anderen lächerlich zu machen.
    Als vor kurzem eine Kollegin sich darüber beschwerte, dass einige Computer ständig abstürzen, meinte der Chef grinsend, als er mich sah: "Die S...... ist schuld, wie immer! Die ist elektrisch geladen". Dass ich schuld sei, wiederholte er dann noch zweimal!
    Vor Kunden hat er es auch schon einige Male gebracht zu behaupten, dass ich ja so schlecht höre. Nur weil ich einmal nicht sofort reagierte, als er nach mir rief.

    Ich habe Epilepsie und manchmal passiert es, dass meine Hände zittern. Das hat mein Chef auch mitbekommen und ausgeschlachtet. Manchmal muss ich seine Kaffeetasse zum Spülen mitnehmen. Als er meine Hand zittern sah, meinte er spöttisch, dass er da ja gar nicht hingucken könne! Ein anderes Mal forderte er mich auf, sofort zu verschwinden bevor die schöne Tasse noch kaputt gehe.
    Ich weiß erst seit über einem Jahr, dass ich Epilepsie habe. In der Firma habe ich niemandem davon erzählt, aus Angst vor Vorurteilen und Jobverlust. Daher empfinde ich es als merkwürdig, dass mein Chef oft angelaufen kommt sobald er ein Geräusch von mir hört, das er nicht gleich einordnen kann. Dabei kann es sich dann z.B. nur um das Schließen einer Schranktür handeln, egal. Dann fragt er mich hämisch, ob ich gefallen sei. Es irritiert mich jedes Mal.

    Anfangs hatte ich noch das Gefühl, dass er mir zu vertrauen schien und schon mal über privates mit mir sprach. Doch ich bemerkte schnell, dass er auch bei anderen plump vertraulich war.
    Irgendwann ging es bei ihm ständig auf die sexuelle Schiene, wenn er mit mir sprach.

    Er beschwerte sich z.B. darüber, dass die jungen Leute unter den Mitarbeitern nur Sex im Kopf haben, doch die Popperei nicht alles sei. Wir beide dagegen wüssten doch schon gar nicht mehr, was Sex eigentlich ist (leider war ich so dumm gewesen, ihm mal erzählt zu haben, dass ich schon lange Single bin).
    Als junger Mann habe ihm der Sex keinen Spaß gemacht, da er immer Angst vor einer Schwangerschaft gehabt habe. Dann wieder meinte er, dass er als junger Mann so viel Geschlechtsverkehr gehabt habe, ohne sich gleich fest zu binden.
    Er scheint nicht zu bemerken, dass solche Gespräche zu intim sind!

    Wenn er sich über andere Mitarbeiter auslässt, kann man deutlich sein Interesse an deren Liebesleben erkennen! Dann beschwert er sich darüber, warum die Auszubildende schon mit ihrem Freund zusammenlebt, dass er eine andere Auszubildende nie in sein Bett lassen würde wegen Abhängigkeitsverhältnis, dass ein junger Mitarbeiter sich wohl nur krankgemeldet hat, weil er bis morgens mit seiner Freundin rumgemacht hat.
    Einfach nur ekelhaft!

    Vor Ostern fragte er mich, wie ich denn die Feiertage verbringe. Ob mein Liebhaber vorbeikomme.
    Vor kurzem sagte er, ich solle so langsam Feierabend machen. Zu Hause warte doch bestimmt schon frischgebadet der Freund.

    Letzte Woche erzählte er, dass er eine nette Clique habe, mit der er öfter mal etwas unternehme. Es gebe da auch eine Frau, mit der er mal ins Kino oder in die Oper gehe. Da laufe aber nichts. Er wolle auch keine Partnerin mehr. Ich sagte darauf, dass es vielleicht auch besser sei, da er nach einer so langen Beziehung sicherlich immer vergleichen würde (ich konnte ja schlecht sagen, dass es wohl keine Frau mit ihm aushalten würde). Er antwortete, dass dem so sei und eine andere Frau vielleicht nicht so zärtlich wäre.

    Vor einiger Zeit war ihm aufgefallen, dass ich etwas abgenommen habe. Er begann zu nörgeln, dass Frauen immer an den falschen Stellen abgenehmen und zeigte bei sich auf die Beine und die Brust. Fragte mich dann, ob ich da auch abgenommen habe!

    Ehrlich gesagt fühle ich mich dadurch schon sexuell belästigt!

    Ich denke, dass ich mir zu viel habe gefallen lassen und er dadurch jeden Respekt vor mir verloren hat.
    Ich kann so aber nicht weiter mit ihm umgehen.

    Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich trotzdem Grenzen setzen kann, ohne allzu undiplomatisch aufzutreten?

    Gruß,
    Cindra
    Geändert von Cindra (27.06.2017 um 20:13 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    hallo Cindra, und herzlich willkommen im Forum
    zu Anfang Deines Threads habe ich ja noch gedacht, mit einer schlagfertigen Antwort wärest Du schon aus dem Schneider. Als ich mich dann aber bis zum Ende durchgeackert habe muß ich schon sagen, dass es nicht unbedingt Bossing ist, aber Dein Chef scheint absolut keine Erziehung zu haben. Ich würde an Deiner Stelle ein paar klare Worte reden, wenn er mal wieder auf die sexuelle Schiene abdriftet. Sage ihm deutlich, dass Du das Thema nicht magst und dass er das künftig bitte unterlassen möge. Auch wegen der Anrede ( die S) würde ich ihm sagen, dass Du Frau S bist und auch so angeredet werden möchtest, nicht die S. Solche Umgangsformen, wie Dein Chef sie hat , sind ein absolutes no go. Sowas kenne ich eigentlich nur vom Bau, wo die Umgangssprache oftmals sehr gewöhnungsbedürftig ist.
    Möglich, dass Du nicht rechtzeitig Deinem Chef gesagt hast, dass er sich benehmen soll. Es ist aber auch jetzt nocht nicht zu spät. Nebenbei, wie reagieren denn Deine Kolleginnen auf seine Art?
    Berichte mal weiter, bitte

  3. #3

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Hallo Gerdis,

    danke für deine Antwort.

    Auch wenn mir das Verhalten meines Chefs absolut gegen den Strich geht, bin ich schon mal froh, dass es zumindest deiner Meinung nach kein Bossing zu sein scheint. Es ist also nicht gesagt, dass er mich rausekeln möchte, was ich nämlich vermutet habe.

    Ja, Benehmen hat er wirklich keins. Das ist mir auch bei anderen Dingen aufgefallen, nicht nur bei der Kommunikation.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass du solche Umgangsformen nur vom Bau kennst, wo das sicherlich die Regel ist. Allerdings ist mein Chef Akademiker und sitzt jeden Tag mit Jackett und Krawatte im Büro.

    Ich habe es wohl in der Tat versäumt, ihm zu sagen, dass er sich benehmen soll. Zumindest hätte ich ihn mal darauf hinweisen müssen, dass ich "Frau S...... " bin und nicht "die S......". Für ihn scheint das normal zu sein. Er hat auch kein Problem damit, andere Mitarbeiter mir gegenüber als "Ar...loch" zu betiteln.
    Ich möchte gar nicht wissen, welche Titulierungen er für mich so hat.

    Meine Kolleginnen reagieren ganz unterschiedlich auf seine Art. Die etwas sensibler sind gehen ihn möglichst aus dem Weg und lassen sich auf kein Gespräch mit ihm ein. Andere wiederum sind da lockerer und finden seine Umgangsformen sogar noch lustig. Manche erzählen ihm auch bereitwillig aus ihrem Intimleben. Umsonst kennt er nicht so viele Details.

    Er kann ab und zu sogar "charmant" sein. Dann macht er ein Kompliment und schon im nächsten Moment hagelt es üble Kritik, so à la "Wie kann eine hübsche Frau wie Sie so blöd sein?!"
    Außerdem ist er auch noch manipulativ. Neulich meinte er, dass wir beide uns doch mögen, oder? Wie es denn dann sein könne, dass ich ihn schon wieder geärgert habe? Ich hatte eine Kleinigkeit vergessen, und er musste das gleich als eine Riesenenttäuschung hinstellen!

    Das ist echt nicht einfach.
    Geändert von Cindra (27.06.2017 um 21:13 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    640

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    hallo Cindra,
    naja, auch Akademiker in Anzug und Krawatte müssen nicht unbedint eine gute Kinderstube haben. Ich stimme Gerdis zu, dass ein paar klare Worte von Deiner Seite unbedingt nötig sind. Er wird sicherlich rückfällig, da es allgemein seine Art zu sein scheint, sich derb auszudrücken. Da es Deinen Kolleginnen nicht anders ergeht als Dir gehe ich nicht davon aus, dass er Dich rausekeln will.Deine Kolleginnen nehmen es nur anders auf ( Kontakt vermeiden oder einfach abgleiten lassen). Versuche einfach, dumme Bemerkungen zu überhören, wenn klare Worte nicht helfen. Zum einen Ohr rein, zum anderen Ohr raus. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Meinst Du, Du kannst das?

  5. #5

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Zitat Zitat von cinderella467 Beitrag anzeigen
    hallo Cindra,
    naja, auch Akademiker in Anzug und Krawatte müssen nicht unbedint eine gute Kinderstube haben. Ich stimme Gerdis zu, dass ein paar klare Worte von Deiner Seite unbedingt nötig sind. Er wird sicherlich rückfällig, da es allgemein seine Art zu sein scheint, sich derb auszudrücken. Da es Deinen Kolleginnen nicht anders ergeht als Dir gehe ich nicht davon aus, dass er Dich rausekeln will.Deine Kolleginnen nehmen es nur anders auf ( Kontakt vermeiden oder einfach abgleiten lassen). Versuche einfach, dumme Bemerkungen zu überhören, wenn klare Worte nicht helfen. Zum einen Ohr rein, zum anderen Ohr raus. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Meinst Du, Du kannst das?
    Hallo cinderella,

    danke auch für deine Antwort.

    Ich hatte mir für heute vorgenommen, ihn auf seine Unhöflichkeit hinzuweisen, falls er gesagt hätte: "Da ist die S...... ja wieder!" Denn ich hatte jetzt eine Woche Urlaub und habe meinen Chef erst heute wieder gesehen.

    Dabei hat er mich heute eigentlich positiv überrascht, während ich von meinen Kolleginnen enttäuscht war! Keine von ihnen fragte mich, ob ich einen schönen Urlaub hatte.
    Der Chef dagegen wollte gleich wissen, ob ich mich gut erholt hätte. Fragte, wo ich denn gewesen bin. Ich sagte, dass ich an der Ostsee war und wir dort Verwandte haben. Er wollte wissen, wen ich mit "wir" meine. Ich sagte, meine Eltern und ich und dass mein Vater eine Cousine habe, die dort mit ihrem Mann lebt. Für meinen Geschmack war er dann etwas zu neugierig, weil er fragte, wie alt denn die Cousine sei und ob ich dort nette Männer kennengelernt habe. Wie lange wir mit dem Auto bis da gefahren sind, welche Strecke, etc.
    So ist er eben, aber wenigstens war er heute nicht ordinär. Mich hat es sogar ein bisschen gefreut, dass er Interesse an meinem Urlaub gezeigt hat.

    Vielleicht sollte ich in Zukunft wirklich versuchen, dumme Bemerkungen von seiner Seite an mir abprallen zu lassen. Denn so freundlich wie heute wird er ja nicht bleiben, da mache ich mir nichts vor.

  6. #6
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.016

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Hallo Cindra,

    sorry, bitte nicht böse sein, aber z. B. Deine Antwort auf Cinderellas Geschriebenes, klingt mir doch etwas naiv. Auf der einen Seite beklagst du dich, dass dir der Mann zu nahe tritt, auf der anderen lässt du es aber auch zu, indem du ihm viel zu viele private Informationen lieferst. Es mag ja sein, dass er ehrliches Interesse an Deinem Urlaub hatte, aber die Frage nach den "netten Männern, die du kennen lernen konntest" zeigt schon wieder in Richtung plump.
    Kann ja sein, dass er selbst nicht merkt, wann er über das Ziel hinaus schießt, aber leicht machen, muss man es ihm auch nicht. Wie soll er denn merken, dass dir so etwas unangenehm ist, wenn du nicht eine gewisse Distanz wahrst. Dann wird er dich wohl auch kaum Ernst nehmen, wenn du ihn auch einmal "in den Senkel stellst" (Siehe "die" S.... oder "Frau" S...)

    Und letztlich kann es dir auch egal sein, ob sich Deine Kollegen für Deinen Urlaub interessieren. Es sind ja nicht Deine Busenfreunde, sondern "nur" Menschen, mit denen man zusammen arbeitet. Zwar entwickelt sich schon eine gewisse Vertrautheit, die aber nicht heißt, dass man jemanden privat zu sehr an sich heran lassen möchte. Das gilt für dessen Privatleben oder auch das von anderen. Eine böse Absicht steckt da nicht dahinter.

    Also, bitte nicht böse sein, wegen der kleinen Kritik...

    Gruß

    Ilythia

  7. #7

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Hallo Ilythia,

    nein, ich nehme dir deine Antwort überhaupt nicht übel. Denn es stimmt, was du schreibst.
    Sein Verhalten empfinde ich zwar als übergriffig, aber ich habe nie signalisiert, dass es mich stört. Im Grunde habe ich mich so verhalten, wie er wahrscheinlich erwartet, dass man sich ihm gegenüber zu verhalten hat. Nämlich aufgeschlossen und offenherzig, weil er ja auch vertraulich, wenn auch plump, daherredet.
    Irgendwie schafft er es mit seiner Art nämlich immer, auch den Kolleginnen private Informationen zu entlocken.

    Ich glaube, dass ich so oft brav Rede und Antwort gestanden habe, hängt damit zusammen, dass ich mich bei ihm nicht unbeliebt machen wollte. Ich wollte nicht, dass er denkt, ich habe Hemmungen oder Komplexe. Wie ich festgestellt habe, mag er lockere und redselige Menschen.
    Einmal traf ich ihn noch an, wo ich vermutet hatte, dass er längst ins Wochenende gestartet war. Ich fragte aber nicht nach, sondern machte einfach meine Arbeit. Plötzlich fragte er mich ganz ungehalten, ob ich mich denn gar nicht wundere, warum er noch im Büro sitze. Ich antwortete nur mit "nein". Da er dann so missmutig guckte, wollte ich wissen, ob irgendwas nicht in Ordnung sei. Daraufhin schnauzte er mich sofort an, ob es mir nicht gepasst habe, dass er überhaupt etwas gesagt habe. Ob wir herumsitzen müssten wie die Ölgötzen. Es folgte eine endlos Schimpftirade über sein kaputtes Auto und die Reparaturkosten.

    Anscheinend hat er ein Problem mit Distanz und scheint nicht zu merken, wenn er jemandem zu nahe tritt. Wirklich naiv war wohl von mir, die ganze Zeit die Hoffnung zu haben, dass er es doch mal merken muss und sich zurücknehmen wird.
    Ich muss es ihm wohl doch mal signalisieren, damit ihm - vielleicht - bewusst wird, dass er zu weit geht.

    Von meinen Kolleginnen war ich ehrlich enttäuscht.
    Allerdings hast du auch in dem Punkt Recht. Es sollte mir egal sein, wenn sich niemand nach meinem Urlaub erkundigt. Ich frage immer höflichkeitshalber nach, ob der Urlaub schön war, auch wenn es mich manchmal gar nicht so interessiert. Doch es ist jedem selbst überlassen, ob man bei Kollegen nachfragt oder nicht. Ich hatte das schon wieder zu persönlich genommen und gedacht, dass sie mich gar nicht so mögen.

    Insofern war deine Antwort sehr hilfreich für mich!

    Liebe Grüße,
    Cindra
    Geändert von Cindra (29.06.2017 um 19:41 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.016

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Hallo Cindra,

    ich bin froh, wenn ich dir ein bisschen helfen konnte.

    Ich habe auch das Gefühl, dass euer liebreizender Boss sehr genau weiß, wie er seine Machtposition ausnutzen kann. Kaum zeigt ihm jemand die kalte Schulter, fängt er mit seinen Tiraden an, reagiert beleidigt und spielt offensichtlich mit euren/deinen "Schuldgefühlen". Bzw. erpresst sich seinen "Respekt". Wie du schon sagtest, unbeliebt möchte man sich nicht machen. Wer weiß, was dem sonst noch einfällt.... Und das scheint er ganz genau zu wissen.

    Trotzdem muss man deshalb nicht "unterwürfig" reagieren. Sprich, sich auf so einen Blödsinn einlassen. Daran hat so jemand dann so richtig seinen Spaß. Lass ihn ins leere laufen. Sei freundlich und wenn er mal wieder etwas privates fragt, antworte ausweichend. Frei nach dem Motto: "Nah S, was hast du denn am Wochenende gemacht?!"
    Frau S gleichgültig: "Ach, nichts bestimmtes, Chef!" Und dann möglichst stehen lassen, bevor er mit dem Luftholen für seine nächste Frage fertig ist. Wenn er dann immer noch nicht locker lässt (weil man ist ja gewöhnt, dass...) ein ebenso freundliches "Ich habe zu tun!" Das ganze noch mit einem Lächeln verpackt und charmant daher gebracht... hilft meistens schon, dass man auf die Dauer mehr Ruhe hat. Ich habe mich in solchen Situationen mit dümmlich/desinteressierten "Aha´s" oder "mmmh - mmmmh", während man dabei natürlich weiter arbeitet, beholfen. Das stieß zwar zunächst auch nicht unbeding auf Begeisterung, half aber auf die Dauer auch. (Sofern man es damit nicht übertreibt, sonst läuft man Gefahr auf die "die ist von Haus aus dämlich" Schiene geschoben zu werden. Das Ego muss ja seinen Balsam haben)

    Noch einen schönen Abend ... und lass dich nicht unterkriegen...

    Ilythia

  9. #9

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    Hallo Trauerweide,

    danke, dass du noch mal geantwortet hast.

    Es trifft schon zu, wie du geschrieben hast. Die meisten im Team sind miteinander sehr vertraulich, teilweise auch plump wie der Chef. Deswegen haben sie auch kein Problem mit seiner Ausdrucksweise und seinem Verhalten. Wenn er mal wieder einen sexistischen Spruch bringt, wird darüber gelacht.
    Leider habe ich mich schon dabei ertappt, dass ich mich in dem Punkt anpassen wollte. Neulich meinte der Chef, er verstehe nicht, warum die Auszubildende schon mit ihrem Freund zusammenwohnt. DAS, wobei er sich an die Stirn tippte, sollte wichtiger sein als DAS, wobei er auf seine Brust zeigte. Dann meinte er, dass man letzteres aber auch gut nach getaner Arbeit machen könne. Ich verstehe doch sicherlich, was er meint, oder? Dabei lachte er so ordinär. Ich habe leider mitgelacht, obwohl ich das gar nicht lustig fand, nur, weil ich nicht verklemmt wirken wollte!

    Ja, mein Chef kann schlecht damit umgehen, wenn man auf Distanz geht. Nur ein einziges Mal habe ich ihm deutlich gemacht, dass mich sein Ausfragen stört. Da war er wirklich beleidigt und er sagte, er würde mir ab jetzt keine privaten Fragen mehr stellen. Er habe nur sein Interesse und seine Fürsorge ausdrücken wollen.
    Danach war er für kurze Zeit etwas zurückhaltender, aber eben nur für kurze Zeit.

    Mit den Kolleginnen bin ich allerdings weniger locker und stimmt, da ist man dann schnell außen vor. Als so richtig integriert im Team sehe ich mich nicht. Ich bin zu allen freundlich, bin aber im allgemeinen zu zurückhaltend und bringe keine plumen Sprüche und ignoriere die meistens auch bei den anderen. Man wirkt so halt schnell als "Spaßbremse".

    Ich wünsche mir sehr, dass sich die Situation noch entspannt und ich auch dem Chef gegenüber etwas selbstbewusster auftreten kann.

    Liebe Grüße,
    Cindra
    Geändert von Cindra (29.06.2017 um 20:31 Uhr)

  10. #10

    Standard AW: Chef behandelt mich respektlos. Ist das schon Bossing?

    @ Ilythia

    Danke auch für deine Antwort, die ich gerade erst gelesen habe.
    Hätte ich sie schon vor zwei Wochen gelesen, wäre mir dieser dumme Fehler bestimmt nicht unterlaufen!

    Ich habe meinen Chef am Montag zufällig in der Mittagspause getroffen, als er aus einem Lokal rauskam. Er fragte mich, ob wir zusammen einen Kaffee trinken und ich habe leider zugestimmt. Das nur, weil ich dachte, es wäre unhöflich abzulehnen!
    Dabei hätte ich mir denken können, dass nichts gutes dabei rauskommen konnte.

    Schon nach wenigen Minuten bekamen wir uns in die Wolle, weil wir zu einem bestimmten Thema unterschiedlicher Meinung waren (es hatte mit dem geschäftlichen überhaupt nichts zu tun). Er meinte verärgert, warum ich jetzt so viele Argumente dagegen anbringe. Anscheinend kann er in keinem Bereich damit umgehen, wenn man ihm widerspricht.

    Dann lenkte er das Gespräch auf eine eher unappetitliche Ebene. Er erzählte, dass er mal einen Furunkel im Intimbereich gehabt habe, der operativ entfernt werden musste. Dass er sich geweigert habe, sich von einer jungen Schwester intim rasieren zu lassen. Ich hätte doch sicher auch etwas dagegen, wenn ein junger Pfleger mich da anfassen würde. Ein Mann, der fast mein Sohn sein könnte!
    Jedenfalls habe ein junger Arzt ihm gesagt, dass die Möglichkeit bestehe, nach der Op impotent zu sein. Daraufhin habe er auf ein Gespräch mit dem Chefarzt bestanden. Der habe ihm aber versichert, dass seine Sexualfunktionen erhalten blieben und er auch weiterhin eine Frau befriedigen könne!
    Einfach nur widerlich!
    Auf meine Fragen nach seinem Wochenendhaus dagegen wollte er gar nicht eingehen.

    In den letzten Tagen war er wieder entsprechend anzüglich und unverschämt unterwegs.
    Er ließ sich bei mir groß und breit über eine Auszubildende aus, der er jetzt gekündigt hat. Sie habe nur Knackär...e und Waschbrettbauch bei Männern im Kopf. Dann solle sie sich besser einen jungen Chef mit einem Knackar... suchen. Mit dem müsste sie dann aber auch ins Bett.
    Ich habe ihn wohl ganz entsetzt angeguckt und er fragte grinsend, ob ich jetzt etwa wegen seiner direkten Art geschockt sei. Ich hätte am liebsten geantwortet, nein, denn diese Geschmacklosigkeiten sei ich ja von ihm gewöhnt. Das habe ich mich natürlich nicht getraut zu sagen.

    Gestern dann: "Frau S....., machen Sie doch Feierabend. Auf Sie wartet doch bestimmt schon der Freund, oder?
    Dabei sah er mich so erwartungsvoll an. Ich sagte nur: "Ja, ja..." Wollte damit sagen: immer dieselbe Leier.

    Eines habe ich jedenfalls daraus gelernt. Ich werde mich auf kein privates Gespräch mehr einlassen und ihm deutlich zu verstehen geben, dass ich keine Lust mehr habe, mir irgendwelche Sauereien anzuhören. Das kann man ja wirklich auf die höfliche Tour machen, indem man darauf verweist, dass man so viel zu tun hat und doch fertig werden möchte.
    Geändert von Cindra (14.07.2017 um 22:20 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich wurde schon immer von allen Menschen abgestoßen und mies behandelt. Selbst von meiner Familie.
    Von Ichwerdeimmergemobbt im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 09:45
  2. Ist das schon Bossing?
    Von Cat1984 im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 21:32
  3. meine Tochter terrorisiert mich, ich traue mich schon nicht mehr nach Hause zugehen, so schlimm ist es
    Von Schmidt im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 12:19
  4. Ist das schon Bossing?
    Von Lanika im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 16:46
  5. Ich fühle mich ungerecht behandelt
    Von rola im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 12:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •