Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mein Chef macht mich fertig!

  1. #1

    Unglücklich Mein Chef macht mich fertig!

    Hallo,
    ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
    Zu meiner Situation:

    Seit März 2015 arbeite ich in einer Apotheke. Als ich dort angefangen hatte (in Teilzeit) hatte ich noch eine Kollegin, die im Aug. 15 dort aufgehört hat zu arbeiten ( wahrscheinlich auch weil sie genug hatte).
    Seit Sep. 15 bis Nov. 16 hatte ich keine neue Kollegin mehr bekommen und habe in der Zeit mit dem Chef alleine gearbeitet. Seit dem habe ich Vollzeit gearbeitet.
    Der Chef war täglich außer Haus, um Arzneimittel auszufahren und private Dinge zu erledigen. Ich war dann jeden Tag mind. 1 Stunde alleine und haben den Laden an laufen gehalten (Kunden bedient, Telefon, Pakete annehme und in den PC eingeben, Reklamationen bearbeiten, Arzneimittel von Hand anfertigen, Retouren vorbereiten).
    Er ging auch regelmäßig schon 30 Min. vor der Mittagspause nach Hause und hat mich alleine im Laden gelassen. Hatte dann zur Mittagspause den Laden abgeschlossen.

    In dieser Zeit, wo ich mit ihm alleine war, war die meiste Zeit alles ok, obwohl er auch Tage dabei hatte, wo er das Haar in der Suppe gesucht hat (besonders dann, wenn er daheim private Probleme hatte). Teilweise hat er mich angeschrien, weil er der Meinung war, er habe es mir schon oft genug erklärt (was nicht gestimmt hat), warum ich das nicht wüsste.

    Seit Nov. 2016 hatte ich dann wieder eine neue Kollegin und ich bin wieder auf Teilzeit gegangen. Im März 17 habe ich dann erfahren, dass die Kollegin schwanger ist und im Okt. 17 in Mutterschutz geht. Der Chef hat daraufhin wieder angefangen zu suchen. Jetzt habe ich durch Zufall erfahren, dass er für die schwangere Kollegin Ersatz gefunden hat.


    Seit er die Neue eingestellt hat macht er mir das Leben zu Hölle.
    Ich habe den Eindruck, dass er mich loswerden will, den die Neue wird im Okt. 17
    dort anfangen. Den für zwei Angestellte gleichzeitig zu beschäftigen ist zu wenig los. Die Neue soll Vollzeit arbeiten, hat mehr Berufserfahrung wie ich und wohnt direkt im Ort ( ich komme von außerhalb).

    Als ich alleine gearbeitet habe, haben unsere Lagerbestände gestimmt. Seit meine Kollegin in Nov. anfangen hat stimmen oft die Bestände nicht. Der Chef motzt mich jedes mal an, warum Medikament x nicht da ist.
    Generell verdächtigt er erst einmal mich, wenn etwas nicht ok ist (Medikamente falsch bestellt). Meistens kann ich beweisen, dass es nicht meine Schuld ist (weil ich an den Tagen frei hatte oder Urlaub). Aber entschuldigen= Fehlanzeige!

    Vor Wochen ist etwas passiert, was ich bis heute seltsam finde:
    Fr kam ein Kunde mit einem Rezept über teure Spritzen (Wert über 5000€) und ein weiteres Rezept, was ich herstellen musste.
    Habe es also hergestellt und die Spritzen bestellt und habe die beiden Rezepte mit einer Büroklammer zusammengeheftet und auf unser Abholregal gelegt und das hergestellte Produkt auf die beiden Rezepte gestellt. Wochen später kommt mein Chef und motzt mich an, wo ich das Rezept von den teuren spritzen hin getan habe, es wäre (angeblich) nicht mehr da. Ich habe ihm erklärt, dass ich die beiden Rezepte aufs Abholregal gelegt habe und seitdem hatte ich sie nicht mehr in der Hand. Seinen Blick habe ich angesehen, dass er mir nicht glaubt (obwohl ich ihn noch nie angelogen habe, den lügen kann ich nicht).
    Hinterher hat sich raus gestellt, dass meine Kollegin Sa Dienst hatte und dem Kunden das Hergestellte Medikament mitgegeben hat. D.H. Sie hatte zuletzt die beiden Rezepte in der Hand. Sie habe das teure Rezept wieder aufs Abholregal gelegt, weil der Kunde die Spritzen später mitnehmen wollte. Obwohl wir alles abgesucht haben, bleibt, das Rezept verschwunden. Ich will niemand was unterstellen, aber das stinkt zum Himmel.
    Über ein Jahr war ich allein und da sind nie teure Rezepte verschwunden.

    Mein Chef lässt die letzten Wochen kein gutes Haar mehr an mir.
    Ständig meckert er an mir rum: Ich würde zu langsam arbeiten, wäre unhöflich zu den Kunden usw. Dabei wird er regelmäßig laut und schlägt mit der Faust auf den Tisch.

    Da frage ich mich nur, warum er mich täglich alleine im Laden lässt, wenn er mich für so unfähig hält? Fachlich sind mir noch keine schwerwiegenden Fehler unterlaufen und mit der Kundschaft gehe ich auch nicht anders um wie vorher (bin nett und berate sie richtig).
    Ich arbeite stets sorgfältig und genau. Oft hat der Chef schon flasche Medikamente bestellt und ich habe es zum Glück gemerkt und habe eingegriffen, damit der Kunde keine falschen Medikamente bekommt.

    Letzte Woche bin ich endgültig zu dem Schluss gekommen, dass er daraufhin arbeitet mich loszuwerden.
    Mir ist ein Leichtsinnsfehler passiert (nichts fachliches), daraufhin fing er wieder an mich anzuschreien, ob er mich den gar nichts mehr heißen kann? Er hätte so langsam die Nase voll von mir. Die Kunden würden sich beschweren, ich wäre so unfreundlich. Als ich meinte, warum er erst jetzt das sagt, das Jahr, wo wir zu zweit waren, hat er nie so etwas geäußert.
    Daraufhin meinte er nur: er sei nur ruhig gewesen, weil er auf mich angewiesen war, aber jetzt habe er ja jemand anders gefunden.
    Ich finde das echt eine Frechheit!!
    Ein Jahr lässt er mich den Affen machen, selbst seit meine Kollegin da ist, lässt er mich im Dienst für mind. eine Stunde alleine und jetzt soll ich auf einmal für alles zu dumm sein?!

    Er hat einen Kunden, der meiner Kollegin und mir bei jedem Besuch Sprüche ablässt, die unter die Gürtellinie gehen und der Chef meint nur „Der Kunde ist halt König“ „er macht doch nur Spaß“.

    Seit letzter Woche bin ich krankgeschrieben,weil ich einfach nicht mehr kann.

    Ich wache nachts auf und habe Herzklopfen. Übelkeit und Durchfall habe ich auch jeden Tag. Mittlerweile ist es so, dass ich keinen Hunger mehr habe und ständig das Gefühl als müsse ich mich übergeben. Mein Arzt meinte, ich soll rausgehen und mich ablenken. Aber selbst da kann ich nicht abschalten und leide unter Übelkeit und Herzklopfen.
    Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.
    Ich würde am liebsten kündigen, denn dem Chef seine schreierei und ständigen Unterstellungen/ Anschuldigungen machen mich fertig!
    Aber wenn ich kündige bekomme ich Sperre beim Arbeitsamt.
    Aber er gibt mir nicht die Kündigung, obwohl ich ihm zu verstehen gegeben habe, dass er mich kündigen kann, wenn er so unzufrieden mit mir ist.
    Er will im Aug. in Urlaub und das ist meiner Meinung nach der Grund, warum er mir nicht kündigen will.
    Nachdem ich ihm die Krankmeldung geschickt hatte, hatte ich einen Tag später die Abmahnung im Briefkasten.
    In dieser behauptet er ich sei unfreundlich zu den Kunden und habe Medikamente falsch rausgegeben. Ich prüfe vor der Abgabe alles sorgfältig und kann mir das nicht vorstellen. Er konnte noch nicht einmal ein Datum nennen, wann das gewesen sein soll. Warum hat er mich, falls es wirklich so war, nicht schon früher darauf angesprochen?
    Ich habe die Abmahung vom Anwalt prüfen lassen, sie ist nicht rechtskräftig.



    Was kann ich tun, wenn ich nicht mehr krankgeschrieben bin?
    Wenn ich wieder ins Geschäft komme habe ich Angst, dass er sich im Computer mit meinem Namen anmeldet und dann etwas macht (falsche Medikamente auf meinen Namen bestellen), damit er wieder Grund hat mich rund zu machen und dass ich, wenn es dumm läuft, meine Zulassung verliere. Ich traue den Chef mittlerweile alles zu.
    Ich halte das nicht mehr aus!

  2. #2
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    639

    Standard AW: Mein Chef macht mich fertig!

    hallo Verzweifelt und zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!
    Dass Dein Chef Dich loswerden will hat er ja klar ausgedrückt, zumindest nach dem, was Du geschrieben hast. Ich denke, sobald es Oktober ist und die neue Kollegin offiziell anfängt, kommt auch die Kündigung.
    Was Du im Moment machen kannst ist 1. Dich weiter krankschreiben zu lassen und 2. Dich nach einer anderen Arbeitsstelle umsehen. Mit Deiner Qualifikation solltest Du bei der Jobsuche durchaus gute Chancen haben.
    Eine eigene Kündigung muß zwar unter sehr speziellen Voraussetzungen(z.B. gesundheitliche Gründe) nicht zu einer Sperre führen, die Beweislast liegt aber dann immer bei Dir.Zwar kann die Arbeitsagentur ein ärztliches Attest von Deinem Arzt anerkennen - muss es aber nicht. Im Zweifelsfall gilt, was der Arzt der Arbeitsagentur feststellt. Also ein recht mühsamer Weg. Wie gesagt, suche um Deiner Gesundheit willen lieber nach einer anderen Arbeitsstelle oder willst Du dort unbedingt bleiben?
    Ein Gespräch mit Deinem Chef halte ich nach seinem Verhalten Dir gegenüber auch für ziemlich zwecklos.Siehe seine klare Ansage "er sei nur ruhig gewesen, weil er auf mich angewiesen war, aber jetzt habe er ja jemand anders gefunden".

    Wie auch immer, ich wünsche Dir alles Glückund berichte doch bitte mal weiter

  3. #3

    Standard AW: Mein Chef macht mich fertig!

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ich habe mich schon Monaten bei anderen Firmen beworben. Leider befinde ich mich bei denen auf einer Art Warteliste. d.h sie melden sich bei mir, wenn sie Verstärkung brauchen. Nur wann das der Fall ist, weiß ich leider nicht.

    Ich weiß nur eins: Bei dem Chef will ich nicht bleiben.
    Seine ständigen Anschuldigungen/Unterstellungen und Ausraster (laut werden, auf den Tisch schlagen) ertrage ich nicht mehr.

    Es ist ja sein gutes Recht sich neues Personal zu suchen. Ich verstehe auch, dass wenn die neue Kollegin im Okt. Vollzeit arbeitet ich überflüssig bin.
    Ich habe kein Problem damit, was er macht, aber die Art, wie er es macht.
    Statt mit mir offen darüber zu reden, versucht er mich raus zu ekeln.

    Fakt ist: Bis Okt. halte ich seine Laune nicht durch.

    Selbst nach einer Woche Krankschreibung habe ich immer noch die Symptome (kann kaum schlafen, wache auf mit Herzrasen, Durchfall, ständige Übelkeit, kein Hunger mehr, ständig kreisen meine Gedanken, darum, was er mir noch antun kann).Ich kämpfe schon längere Zeit mit den Beschwerden, wollte mich aber nicht krankmelden (ich bin jemand, der erst zu Arzt geht, wenn er den Kopf unterm Arm hat). Meine Eltern beobachten es schon länger, dass ich mich verändert habe (immer gleich gereizt und auf der Palme, obwohl ich früher die ruhe selbst war). Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber es stimmt.
    Der Arzt meinte, er kann mich nochmal krankschreiben, falls es mir noch genau geht. Aber bis okt. krankschreiben geht schlecht, oder?
    Ich weiß nicht, wie lange Ärzte wegen so was krankschreiben können.
    Habe schon Panik, wenn ich dem Chef die Krankmeldung schicke, dass er mich am Telefon oder per Mail dann dumm anmacht (Simulant usw.)
    Ich habe jetzt schon Panik, wenn keine Krankschreibung mehr möglich ist und ich dort wieder hin muss. Zu 100% gehen die Schikanen dann wieder von vorne los und vielleicht noch schlimmer wie vorher, das schaff ich nicht mehr.
    Er wird vielleicht noch Sachen manipulieren, nur um mir eins rein würgen zu können. Z.Bsp. Sich auf meinen Namen im Computer einloggen (an Tagen, an denen ich Dienst habe) und ein Rezept falsch bedrucken, um hinterher sagen zu können ich war's. Oder Sachen, die ich hergestellt habe nachträglich etwas unterzumischen. Sorry, aber das traue ich ihm zu.
    Wenn ich dann nicht beweisen kann, dass ich es nicht war, verliere ich meine Berufszulassung und das will ich nicht.

    Eine Kollegin, die über 15 Jahre bei ihm gearbeitet hatte (sie ging auch, weil er sie schlecht behandelt hat), hat mir erzählt, dass er alle paar Monate neue Mitarbeiter hatte. Er hat die Mitarbeiter so fertig gemacht, dass sie jeden Tag geheult haben. Selbst seine eigene Tochter, die in seinem Laden eine Ausbildung gemacht hat er jeden Tag runter gemacht „Warum bis du so dumm“, „Das ist noch so leicht, warum kapierst du das nicht?“. Seine Tochter hat sich dann eine andere Firma gesucht und dort ihre Ausbildung erfolgreich beendet.

    Am Anfang habe ich ihre Schilderungen nicht ganz geglaubt, aber mittlerweile kann ich das nachvollziehen.

  4. #4
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: Mein Chef macht mich fertig!

    Hi Verzweifelt,

    ich nehme an, dass der Zugang zu Deinem Computer mit einem Passwort geschützt ist? Oder wenn nicht, kann man doch sicher eines einrichten? Oder den Namen für Deinen Zugang ändern? Damit wäre Deinem Chef zumindest die Möglichkeit genommen, sich mit Deinen Daten einzuloggen und etwas zu manipulieren.
    Dass Dein Chef Dich nach einer Krankmeldung mit Anrufen und eMails nervt kannst Du unterbinden. Sperre seine Nummer und blockiere seine eMails. Er hat keinerlei Rechte, Dich privat zu kontaktieren.
    Mit Deinem Arzt würde ich mal offen reden und mir auch die Lösung, die Trauerweide angesprochen hat, durch den Kopf gehen lassen.
    Versuche von ehemaligen Mitarbeitern etwas Schriftliches zu bekommen über die Art und Weise wie diese behandelt wurden und kontaktiere vielleich doch einen Rechtsanwalt mit Fachgebiet " Arbeitsrecht". Dieser kann Dir wahrscheinlich schon Tipps geben, was Dir an Möglichkeiten offen stehen.

    Du tust mir von Herzen leid, Du Arme

  5. #5

    Standard AW: Mein Chef macht mich fertig!

    Hallo,
    Wichtig ist, dass dir der Arzt bestätigt, dass Mobbing der Grund für den Krankenstand ist.
    Solange du dich nicht besser fühlst, bleibe besser in Krankenstand, ansonsten ruinierst du deine Gesundheit.
    Gibt es die Möglichkeit einer Kur oder Reha, vielleicht in einer Spezialklinik?
    Deine Reaktion ist normal und nicht pathologisch.
    Mobbing ist absolut zerstörerisch, auf Dauer trägt jeder einen Schaden davon.
    Wenn das Mobbing nicht mehr da ist, wird sich deine Gesundheit nach einiger Zeit wieder normalisieren.
    Mir persönlich hat Soto-Zen Schweige-Meditation sehr geholfen, dies ist aber vermutlich individuell.

    Alles, was schriftlich im Zusammenhang steht, sichern und sammeln.
    Suche dir Hilfe bei einer Selbsthilfegruppe und lasse dich rechtlich beraten (Kündigungsschutz, Abfertigung).
    Dass Arbeitsmittel manipuliert und unterschlagen werden, um das Mobbing-Opfer zu belasten, das kenne ich auch.
    Typisch auch, dass ein "Exempel" statuiert wird, und dieser Vorfall, auch wenn er manipuliert ist, noch lange später zur Beurteilung der Arbeit herangezogen wird.
    Täter lügen nicht einfach nur, sondern manipulieren systematisch durch Lügen, bis man am Ende selbst nicht sicher ist, was wahr ist.
    Typisch ist, eigenes Fehlverhalten einem anderen in die Schule zu schieben.
    Daher mache dir die Mühe, und dokumentiere alles in einem Mobbing-Tagebuch.
    Ich wünsch Dir viel Kraft.

  6. #6
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.155

    Standard AW: Mein Chef macht mich fertig!

    Hi,

    Wir, zumindestens ich verstehe das Forum als Online-Selbsthilfegruppe. Melde Dich wieder

    Grüßlinge

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Chef macht mich fertig - Burout?
    Von Belania im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2016, 20:02
  2. Filialleitung macht mich fertig. Mobbing !
    Von Tweety88 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 09:42
  3. Filialleitung macht mich fertig..
    Von Tweety88 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 21:40
  4. Meine Chefin macht mich fertig
    Von Fritzchen59 im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 19:43
  5. boa das macht mich fertig
    Von miriam im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 16:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •