Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mobbing von der Chefin

  1. #1

    Standard Mobbing von der Chefin

    Hallo liebe Mitglieder..
    Ich hab das Gefühl dass meine Chefin es auf mich abgesehen hat und brauche eure Meinung ob ich es vielleicht nur zu verbissen sehe.

    Ich schilder euch mal grob einige Situationen
    - während meiner ersten Krankschreibung rief sie mich 7 mal an um mir zu sagen ich solle arbeiten kommen da alle Mitarbeiter nur einen freien Tag die Woche haben und am Ende ihrer Kräfte sind
    -ich hab mich dann gesund schreiben lassen gegen den Rat meines Arztes
    - Ich arbeite im Einzelhandel, bin als Schichtleiter angestellt wurde aber nur an der Kasse eingesetzt
    - ich habe fast nur noch Spätschichten bekommen, durfte höchstens am montag Frühschicht machen den Rest der Woche einschl. Samstag spät
    - ich habe auf ein altes Preisschild notizen gemacht woraufhin sie mich angeschriehen hat ob ich bescheuert bin und ehe ich antworten konnte liess sie mich alleine stehen
    - sie "schlug " mich mit dem handrücken gegen meinen Oberarm und behauptete ich würde lügen
    - wenn ich in ihrer schicht arbeite gibt sie mir so viele extra aufgaben dass es nicht machbar ist in der zeit und sie kommt mich dann ständig kontrollieren und fragt warum aufgabe a nicht fertig ist ich solle gefälligst schneller arbeiten
    - wenn ich Schicht führe ( was vorkam auf grund der urlaubszeit) muss ich in 1:1 Besetzung arbeiten, wo andere 1:2 besetzung haben dürfen.

    Das mal als kleinen Auszug
    Ich hab regelrecht angst in die Arbeit zu fahren weil ich immer befürchte dass ich wieder für irgendwas ärger bekomme... sie gibt mir oft die schuld an Dingen für die ich nicht ansatzweise zuständig war.
    Ich kann nachts sehr schlecht einschlafen, wache schweissgebadet auf.
    Ich frag mich mittlerweile ob das alles meine schuld ist und sie recht hat bzw es begründet ist das ich angeschrien und gehauen werde oder die schuld an allem bekomme
    Wie würdet ihr die Situation einschätzen?
    Lg

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.009

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Hallo Maus,

    daß, was sich deine Chefin da erlaubt, geht schon einmal gar nicht! Sie darf dich weder "schlagen", noch hat sie das Recht, dich anzuschreien. Egal, was man in diesem Moment vielleicht "angestellt" hat. Geschweige denn, dass sie dich während du krank geschrieben bist zur Arbeit zitieren darf. Von wegen, kommen sie zur Arbeit, wir sind unterbesetzt, ist dann nicht. Krank ist krank.
    Ich halte die Art, wie sie dich sonst behandelt ebenfalls für Schikane. So, wie du das beschreibst, sucht sie nach Gründen, dich angehen zu können. Das musst du dir aber nicht gefallen lassen. Und vor Allem darfst du auf keinen Fall denken, dass ihr Verhalten dir gegenüber gerechtfertigt ist. Fehler passieren den Besten. Man korrigiert sie und macht weiter. Es ist leider oft das Ziel solcher Menschen, ihr "Opfer" soweit zu verunsichern, dass es glaubt, tatsächlich alles falsch zu machen. Es ist dann auch keine Wunder, dass derjenige dann anfängt Fehler zu machen. Vor lauter Angst davor strengt man sich dann so sehr an, dass man schon im Bestreben alles genau zu machen, die einfachsten Dinge übersieht. Mach dir also bitte keinen Kopf mehr darüber, ob du an allem Schuld bist. Bist du nicht!
    Was du machen kannst, ist voererst solche Vorfälle genau zu dokumentieren. Schreibe auf, was sie von dir verlangt, wie sie dich behandelt. Mit genauem Datum und Uhrzeit. Wenn es Zeugen gibt, notiere dir, wer das war. Mit diesen Notizen kannst du dich dann an ihren Vorgesetzten wenden. Die Notizen können als Unterstützung dienen.
    Und wenn es gar nicht mehr anders geht, lass dich nochmals krank schreiben. Als Nervenbündel nutzt du bei der Arbeit niemanden. Jeder vernünftige Arzt schreibt dich auch länger krank, wenn du ihm erzählst, was Sache ist.
    Lass dich dann aber auch auf nichts mehr ein. Wie ich schon sagte: krank ist krank. Deine Chefin hat dich nicht zu Hause anzurufen. Ob der Laden in der Zwischenzeit unterbesetzt ist, ist dann nicht dein Problem. Wenn es bei deinem Telefon geht, sperre ihre Nummer für die Zeit, bzw wenn es nicht geht, nimm nicht ab.
    Auf die Dauer gesehen, rate ich dir, dich nach einer anderen Stelle umzusehen. Auch, wenn du mit ihrem Chef redest und dieser tatsächlich etwas tut, wird sich das Verhältnis zwischen dir und ihr nicht verbessern. Die Schikanen hören dann vielleicht auf, aber mit einem guten Gefühl geht man dann nicht mehr zur Arbeit.

    LG

    Ilythia

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    639

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Hallo Maus und willkommen im Forum,

    so, wie Du das schilderst schikaniert Dich diese Dame aber ganz gehörig. Vor allem das Schlagen auf den Arm geht überhaupt nicht.
    Ist sie Deine oberste Chefin oder steht noch jemand über ihr? Ist in Deinem Arbeitsvertrag ausdrücklich festgelegt als was Du eingestellt wurdest?
    Ich würde an Deiner Stelle das Folgende tun:
    1. Führe ein Mobbingtagebuch. Wie das gestaltet sein muß findest Du im Internet. Im Fall es zu einer Gerichtsverhandlung
    beim Arbeitsgericht kommt, ist das Mobbingtagebuch hilfreich als Gedächnisstütze und erspart Dir Zeit beim Anwalt

    2. Sprich die Dame auf Ihr Verhalten an, wenn möglich mit einem Zeugen. Versuche dabei ruhig und sachlich zu bleiben.

    3. Lass Dich krankschreiben damit Du etwas Abstand bekommst und Dich beruhigen kannst. Geh nicht ans Telefon, krank ist
    krank, und Deine Chefin hat keinerlei Recht, Dich aufzufordern zur Arbeit zu kommen.

    4. Schau Dich vorsichtshalber nach einer neuen Stelle um und kontaktiere außerdem mal einen Rechtsanwalt ( Fachgebiet
    Arbeitsrecht)

    Egal ob Du ein langsamer Arbeiter bist oder nicht, Das Benehmen dieser "Dame" ist unentschuldbar und Du mußt Dich nicht fragen, ob es Deine Schuld ist oder nicht.

  4. #4

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Danke für eure schnellen antworten.

    Folgendes :
    Ich bin momentan wegen dieser Sache krank geschrieben, was meinem Arbeitgeber nicht schmeckt. Er hat die Krankenkasse eingeschaltet und morgen muss ich zum MDK deswegen. Jetzt habe ich allerdings Angst das die mich gesund schreiben
    Was das Thema dokumentieren angeht, ich hab mir alles schriftlich notiert mit Ort Datum und versucht die Gespräche zwischen ihr und mir wahrheitsgemäß aufzuschreiben.

    Wir hatten eine Stellvertreter Versammlung (bin ich offiziell lt Vertrag) in der sie klären wollte wo die Probleme der Filiale sind.
    Ende vom Lied war dass es in der gesamten Zeit nzr darum ging was ich falsch mache und wie die anderen das Empfinden .
    Meine Kollegin , zweite Filialverantwortliche, wollte mich schützen und hat Dinge aufgezählt die andere falsch machen und die ich ausgebügelt habe ohne diese Mitarbeiter anzuscheissen.
    Die Chefin hat das überhaupt nicht akzeptiert und meinte zu ihr "also von Dir habe ich mehr erwartet. Du sollst meine rechte Hand sein und zu mir stehen"
    Ich hab die Gelegenheit genutzt um ihr meine
    Meinung zu sagen,
    dass es unfair ist mir die Schuld an allem zu geben und da
    s ich es einsehe das auch ich Fehler mache und mir Mühe geben werde Fehler zu vermeiden. Daraufhin meinte sie nur dass ich immer nur Große Worte schwinge aber keine Taten folgen lasse. Ich war so sprachlos in dem Moment.

    Sie ist meine direkte Vorgesetzte hat aber noch weitere Chefs über sich. Mit einem habe ich dieses Thema versucht zu besprechen und als Antwort bekommen ich solle fair den anderen gegenüber sein und sowas persönlich klären.

    Ehrlich gesagt war ich schon sehr oft den Tränen nahe aber wollte ihr diese Genugtuung nicht geben. Aber mittlerweile kann ich einfach nicht mehr.

    Meine aller grösste Angst ist, dass ich vom Mdk gesund geschrieben werde und zurück in die Hölle muss

  5. #5

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Eine Vorstellung bei einem Psychologen ist in Planung, jedoch ist es schwer einen Termin zu bekommen.
    Bin schon in 3 Praxen abgewiesen worden.
    Und gebe aber nicht auf.

    Meine Kollegin, die zu mir steht, war in meiner Abwesenheit auf Grund von Krankheit selbst in dem Fokus der Chefin.
    Sie war kurz davor zu resignieren da sie dem Druck nicht mehr ausgesetzt sein wollte. Zu ihrem "Glück" kam ich dann wieder und war im Fokus. Bei ihr ist seitdem fast Ruhe. Sie bekommt es nur zu spüren wenn sie hinter mir steht.

    Ich hab die Vermutung das ist alles nur, weil ich im vergangenen Durchgang der beste Azubi war und sogar einen Preis dafür bekam.
    Vielleicht hat sie Angst, ich könnte gefährlich werden schließlich habe ich ihr auch (weil sie aus einer riesen Filiale kam wo jeder nur ein Aufgabengebiet hatte)
    Gezeigt wie man sich die Abläufe steckt um in unserer Filiale nicht unterzugehen. Denn bei uns muss jeder alles können.

    Dafür war ich noch gut genug.

    Tut mir leid für die langen Texte usw. aber es tut echt gut gerade sich alles von der Seele zu schreiben. Ich hoffe bald einen Therapeuten zu finden um mir das dann auch von der Seele reden zu können um endlich wieder den innerlichen Frieden zurück zu erlangen

  6. #6

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Genau so ist es bei mir anscheinend auch. Man hilft anderen auf den Thron und wird gleichzeitig die Leiter hinunter geschubst.

    Traurig, dass die Gesellschaft in diese Richtung verläuft.

    Vielleicht bekomme ich morgen Tipps , wie ich weiter verfahren kann. Oder an welche Stellen ich mich richten muss/kann .

    Ich hab immer gedacht ich bin stark und mir passiert so etwas nicht, aber es kann wirklich jeden treffen

  7. #7

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Genau so ist es bei mir anscheinend auch. Man hilft anderen auf den Thron und wird gleichzeitig die Leiter hinunter geschubst.

    Traurig, dass die Gesellschaft in diese Richtung verläuft.

    Vielleicht bekomme ich morgen Tipps , wie ich weiter verfahren kann. Oder an welche Stellen ich mich richten muss/kann .

    Ich hab immer gedacht ich bin stark und mir passiert so etwas nicht, aber es kann wirklich jeden treffen

  8. #8

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Hallo,
    Ich kann dir bestätigen dass es NICHT an dir liegt, und dass es NICHTS mit deiner Leistung zu tun hat, und dass du NICHT mehr Fehler machst als irgendjemand anders.
    Das ist die typische Lüge bei Mobbing.

  9. #9

    Standard AW: Mobbing von der Chefin

    Ich habe auch einen Strich drunter gezogen. Habe dieses Arbeitsverhältnis beendet und fange demnächst wo anders an.
    Allein dadurch gehts mir schon wesentlich besser und ich bin guter Dinge dass es in der neuen Stelle besser wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. mobbing durch chefin
    Von Admin im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 20:37
  2. Mobbing durch die Chefin
    Von Morgana67 im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 07:50
  3. Mobbing durch die Chefin
    Von Morgana67 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 07:50
  4. Mobbing durch Chefin
    Von pearly im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 21:37
  5. Mobbing der sen. Chefin. Was kann ich tun?
    Von fanny im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 06:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •