Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Thema: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

  1. #31
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Ilythia verstehe deinen Satz nicht >Da hattest du aber anscheinend kein Problem damit, dass dein Einsatzort ein anderer ist. <? Hast du dich irgendwie von mir angegriffen gefühlt?
    Wenn dem so ein sollte, täte es mir leid, so war es nicht gemeint. Sollte eigentlich nur eine Erklärung sein, warum ich in der Formulierung bewusst gekippt bin, mehr nicht.

  2. #32
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Schon ok, Speedy.

    Wenn mein müder Geist das dann also richtig sortiert soll es gemeint sein wie : Ich kündige weil ihr gesetzwidrig handelt, aber die Arbeit am Einsatzort hat Spaß gemacht ? (stark vereinfacht)

    Das ist in einer Kündigung völlig irrelevant, ob das letztere so war und auch uninteressant für den Arbeitgeber. Halte die Kündigung so einfach wie möglich. Sieh es auch einmal so; wer zu viel schreibt gibt, falls es zu einem Rechtsstreit kommt, der Gegenseite nur mehr Angriffsfläche. Ich bin auch schon vor dem Arbeitsgericht gelandet und habe mich königlich über die Gegenseite amüsieren können - wie auch die Zuschauer. Aber im Nachhinein hätte ich auch auf die "Show" verzichten können.

  3. #33
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    @ Speedy,

    wie schon vorher gesagt und in Übereinstimmung mit Ilythia und Trauerweide, die Kündigung auf das Wesentliche beschränken. Trotzdem würde ich einen Rechtsanwalt kontaktieren wegen der Überstunden/Urlaubsansprüche. Die kann der sicher schneller auflisten als es anscheinend Deinem Arbeitgeber möglich ist. ( wenn er das überhaupt will). In einem KURZEN Begleitschreiben zur Kündigung würde ich darauf hinweisen, dass eine solche Auflistung fogt. Ebenso würde ich eine Frist setzen bis wann Du deine Arbeitspapiere haben möchtest.
    Einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Deiner Nähe findest Du auf "Anwalt.de". Solltest Du keine Rechtsschutzversicherung haben oder es an den finanziellen Mitteln fehlen, kannst Du dir bei Deinem zuständigen Amtsgerich zunächst mal einen Beratungsschein besorgen. Darauf hatte Dich bereits Trauerweide hingewiesen. Ich gehe sehr stark davon aus, dass Du bei der " Kündigungsabwicklung" sehr wohl anwaltliche Unterstützung benötigst.

  4. #34
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Ganz kurze Rückmeldung:
    Arbeitsvertrag ist geschlossen, habe eine Kopie in der Hand. Wird jetzt nun nur noch vom Betriebsrat abgesegnet.

    + Heute sehr großes Lob von einem der Chefs an meinem Einsatzort. Das tat natürlich gerade heute besonders gut!
    Kollegin zwar wieder gesund (ohne Medikamente?), hat aber leider ihre Arbeit (wie schon seit langem) nicht geschafft (Atombombe!) obwohl sie 1 1/2 Std. läger da geblieben ist (hat sie auf mich gewartet?).

    Bin zwei Stolperfallen nach dem Eindecken auf zwei verschiedenen Ebenen (teilweise Gläser und Porzellan innerhalb von Minuten verschwunden!) entgangen.

    Habe sogar die „nicht(?)“ erwünschte Leistung erbracht einen großen Berg neues Geschirr zusätzlich mit einzuarbeiten, der seit Fr. schon vorhanden ist, den ich aber nicht vorbereiten dufte. Nachfrage wurde kurz und knapp von den involvierten zwei Damen mit nein beantwortet, obwohl dieses seit Wochen dringen gebraucht wird.

    Freut mich richtig, dass ich den „Sabotageversuchen“ nicht aufgelaufen bin….

    Mein Chef stellt sich auf meine Anfrage zwecks Stand meines Stunden Kontos und der Nachfrage ob inzwischen Klärung in Bezug Urlaub ist, seit Fr. tot. War ja als evtl. Reaktion zu erwarten! –

    So nun bloß Füße hoch und Pause!
    Geändert von speedy (26.09.2017 um 15:33 Uhr)

  5. #35
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Glückwunsch Speedy!
    Und den Worten von Trauerweide schließe ich mich an.

  6. #36
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Danke, Trauerweide und Ilythia, auch für eure Hilfe!

    Obwohl, höherer Stundenlohn, mehr Urlaub und auch Arbeitsbekleidung ein trauriges Auge nicht ganz verschwinden lassen …. da der Job ganz wie auf mich zugeschnitten war.

    Ich grüble nicht über die Mobbingfallen, wollte sie nur mit einem geschildert. Wirkte meine Schilderung wie grübeln auf euch durch das "(?)"? - Mir haben auch ganz anderen Beiträgen in diesem Forum weitergeholfen, sogar nur kleine vielleicht nebensächliche Infos. Dachte dabei nur, vielleicht hilft meine Schilderung ja auch irgendeinem anderen Opfer in seiner ganz persönlichen Situation weiter? -
    Geändert von speedy (27.09.2017 um 06:15 Uhr)

  7. #37
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Text wurde auch Wunsch von Speedy gelöscht

  8. #38
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    So nun erkläre ich schon einmal einen Teil meiner Formulierung und Störrischkeit in Bezug gleich den Rechtsanwalt einzuschalten:

    am …. habe ich sie nochmals per E-Mail gefragt, wie weit die firmeninterne Klärung des gesetzlichen Urlaubs ist. Leider habe ich darauf keine Antwort erhalten. Alteisenfahrer (Beleg und Antwort)

    Nach meiner …. jährigen Firmenzugehörigkeit sehe ich es nun als ein Fehlverhalten an, was gegen ihre Pflichten verstößt. Trauerweide (stolpern)
    Ich ziehe daraus die Konsequenz und kündige hiermit das Arbeitsverhältnis zum 31.10.2017.

    Die Arbeit als solches hat mir wirklich sehr viel Freude gemacht, deshalb bedanke ich mich. < Alteisenfahrer / YouTube Videos (Rechtsanwalt guten Willen zur Einigung zeigen)

    Da sich der reale Arbeitseinsatz nach Berechnungen als sehr eng erweist, bitte ich um eine umgehende Bestätigung mit genauem Ablauftermin meiner Beschäftigung, in Berücksichtigung meiner Überstunden, meines Urlaubsanspruchs und um eine Tätigkeitsbeschreibung.
    Ilythia (Tätigkeitsbeschreibung) + Gerdis (straffer)

    Infos und Anmerkungen die zu dieser Formulierung geführt haben:

    Trauerweide:

    > Ins Stolpern geraten Vorgesetzte wie dieser selten <

    Alteisenfahrer:

    >Hast Du einen schriftlichen Nachweis das Du mit dem Chef gesprochen hast???
    +++ der Tipp Video (s) auf YouTube, an dem ein Rechtsanwalt beteiligt ist!

    Ilythia:

    > Das ist dann zwar nicht mehr als eine Tätigkeitsbeschreibung, aber der ganze Lex von wegen … fällt dann weg. <

    Gerdis:

    > Dein Kündigungsschreiben straffer und kürzer. <

    Bei einem Minijob würde sich der finanzielle Aufwand wie in meinem Fall, wenn man keine Beihilfe bekommt, über einen Rechtsanwalt (erster Termin ca. 120,-€) nicht lohnen. Reine Rechenaufgabe. Es gibt aber die Möglichkeit sich direkt an das Arbeitsgericht um evtl. eine kostenlose Beratung, Berechnung und evtl. eine Ankündigung einer Prüfung an den Arbeitgeber, zu erhalten. Info von einem freien Buchhaltungsservice! Auch, dass in meinem Fall ein gewisser Druck nötig ist, der dann evtl. einen Willen zur Einigung hervorruft.

    Durch diese Videos (an dem ein Rechtsanwalt beteiligt ist), konnte ich auch eine Seite finden, wo direkte Anlaufstellen in Deutschland für Mobbing Opfer aufgelistet sind! Deshalb habe ich den Tipp, und den Tipp einer Arbeitgeberabmahnung, auch in anderen Beiträgen weitergegeben! –

    Momentaner Stand:

    Anruf mit aufzeigen Gesprächswille. Man möchte ein Angebot in Bezug Urlaub unterbreitet.


    Mehr hätte ein Rechtsanwalt oder Arbeitsgericht bis dahin auch noch nicht hervorrufen können! -
    Geändert von speedy (29.09.2017 um 17:33 Uhr)

  9. #39
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Ich habe schon darum gebeten den ersten erklärenden Beitrag zu löschen, da es irgendwie technische Probleme gibt.
    Der Zweite ist, glaube ich verständlicher und evtl. die Info ersichtlicher!


    ______ Admin: es gab keine technischen Probleme, die Bearbeitunsgzeit war nur etwas kurz ( 10 Minuten)

    aktuell beträgt sie 30 Minuten, also genügen Zeit um zu korrigieren

  10. #40
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Bin leider auch ein ausgewähltes Mobbingopfer

    Bei einem Minijob würde sich der finanzielle Aufwand, wenn man keine Beihilfe bekommt, über einen Rechtsanwalt (erster Termin ca. 120,-€) nicht lohnen.
    Als Info für dich:

    Du kannst bei deinem zuständigen Amtsgericht Beratungsbeihilfe beantragen. Dann kostet dich ein Anwalt, wenn überhaupt, 15.-. Manche Anwälte erheben diese Gebühr sogar auch überhaupt nicht. Dafür ist nicht nur ein Erstgespäch drin, sondern auch Schriftwechsel.
    Vielleicht hilft dir das weiter...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mobbingopfer oder auch Mobbingresistente sollten über ihre Erfolgserlebnisse berichten
    Von comet 11 plus im Forum Vorschläge für das Mobbingforum und die Webseite Mobbing.net
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 14:51
  2. Leider schon Mobbing?
    Von alessa im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 15:43
  3. Diskussionsthema "Auch eine Art von Mobbing" leider etwas länger
    Von hexlein6 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 12:48
  4. Leider werde nun auch ich gemobbt!!!
    Von Cassy im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 11:03
  5. Leider Unfrieden am Gartenzaun....
    Von rainer im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 21:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •