Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

  1. #1

    Standard Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Hallo,
    ich bin neu hier und wollte einmal meine Geschichte erzählen.

    Im Dezember 2016 fing das ganze Mobbing hier an. Ich arbeite in einer Anwaltskanzlei mit ca.19 Beschäftigten, vorrangig weiblich. Ich habe mich im Dezember 16 in einer Abteilungsbesprechung beschwert, dass drei Kolleginnen der anderen Abteilung tagsüber nicht ans Telefon gehen, wenn der Empfang nicht besetzt ist oder selbst telefoniert. Daraufhin haben die drei Chefs entschieden, dass auf dem Briefkopf die Durchwahl der jeweils zuständigen Sachbearbeiter auftauchen. Dies fanden zwei Kolleginnen davon überhaupt nicht witzig, denn nun mussten sie ja zwangsläufig ans Telefon gehen.

    Dies war der Anfang des Mobbings.

    Ich selbst war zu dem Zeitpunkt noch dick. Dies haben sich die zwei Kolleginnen zum Ziel genommen, mich deswegen laufend zu beleidigen. Ich bekam Sprüche zu hören wie u.a. "Da kommt die Fette Tonne" oder "Achtung sie geht in die Küche, gleich ist euer Essen weg". Daraufhin war ich dann erstmal zwei Wochen krankgeschrieben, weil mein Arzt der Meinung war, ich bräuchte etwas Ruhe und Abstand. Dann rückte die Weihnachtsfeier immer näher. Wir haben in einem Offiziersheim gefeiert und es wurde von diesen Kolleginnen mitgeteilt, dass man sich feierlich kleiden sollte. Dies habe ich getan und kam in einem knielangen Kleid mit Pumps. Als ich dann die anderen Kollegen gesehen habe, die alle in legerer Kleidung gekommen waren, fühlte ich mich sehr unwohl. Die Kolleginnen und zwei Azubis (angesteckt von den zwei Kolleginnen) haben auch lautstark mitgeteilt, dass ein solcher Anblick für Augenkrebs sorgen würde.

    Zur Arbeit bin ich danach immer nur mit Bauchschmerzen und einem schlechten Gefühl gegangen. Aber wie es leider so ist, bin ich auf das Geld angewiesen.

    Ende Januar hatte ich dann endlich ein paar Tage Urlaub und wollte mich zusammen mit meinem Freund ein paar Tage entspannen. Leider geisterten so viele Gedanken in meinem Kopf herum, dass ich direkt nach der Rückkehr zum Arzt gegangen bin. Er hat mich dann wieder krank geschrieben. Dies ging dann genau 5 Wochen und 6 Tage so. Ich hatte Angst bei der Arbeit vorbei zu fahren oder auch nur darüber nachzudenken.

    Als ich dann wieder zur Arbeit ging, damit ich nicht in den Krankengeldbezug gerate, hatte ich dann von meiner Abteilung einen großen Rückhalt, den ich so nicht erwartet hatte. Es gab dann natürlich wieder Sprüche zu hören, die ich allerdings versuchte herunterzuschlucken.

    Der Chef meiner Abteilung rief mich dann zu sich und wir führten ein Gespräch. Ich habe ihm alles erzählt und bekam dann nur von ihm zu hören, dass er sich da nicht einmischen würde, da dies ein privates Problem wäre (dieser Auffasssung wird in meiner Abteilung nicht im Geringsten gefolgt).

    Ich habe mir dann geschworen, dass ich mich von diesen Weibern nicht mehr unterkriegen lasse und ich denen zeigen werde, wer hier dick ist. Ich muss an dieser Stelle dazu sagen, dass eine der zwei Kolleginnen nicht gerade die schlankeste ist.

    Aufgrunddessen dass meine Abnahmeversuche der letzten zwei Jahre keine Erfolge gezeigt hatten, habe ich dann im Mai 2017 eine Magenbypass-OP durchführen lassen. Ich war dann hiernach 4 Wochen krank geschrieben. Meine direkten Kolleginnen aus der Abteilung haben sich sehr für mich gefreut und stehen alle hinter mir.

    Mir wurde dann direkt gesagt, dass die eine Kollegin nun mit einem der Chefs zusammen ist. Das war für mich wie ein Schlag ins Gesicht. In dem Moment war mir sofort klar, dass ich hier so schnell wie möglich weg muss. Jetzt habe ich eh keine Handhabe mehr.

    Leider waren meine Bewerbungsbemühungen bisher mehr als ernüchternd. Ich hatte bisher erst ein Vorstellungsgespräch und bekam nur Absagen.

    Seit der OP habe ich nunmehr knapp 23 kg abgenommen und ich fühle mich auch besser.. Aber das schlechte Gefühl, wenn ich zur Arbeit gehe oder an die Arbeit denke, bleibt weiterhin.

    Gibt es von Eurer Seite her irgendwelche Tips oder Anregungen, wie ich die Zeit, bis ich endlich eine neue Stelle habe oder studieren kann, rumkriege?

    Danke schon mal für Eure Hilfe.

    LG Laquanda

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Hi!

    Du wirst Dir wohl eine neue Stellung besorgen müssen. Das sehe ich genau so. Das was Du erlebst ist Mobbing vom feinsten. Leider können Männer (Chefs) oft besser glotzen als denken. Auch Dein Arbeitgeber hat "arbeitsvertragliche Pflichten" welche auch das unterbinden von Mobbing beinhalten zu beachten . Aber dass wirst Du ja wissen denn Du sitzt ja an der Quelle. Dummerweise hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus. Also einen wirklich guten Rechtsanwalt der Deine Rechte verteidigt wirst Du wohl kaum finden. Das ist bitter aber wohl Fakt. Bewirb Dich weiter und schau das Du da raus kommst. Berichte uns weiter und führe ein Mobbingtagebuch allein schon dass das Ganze übersichtlich bleibt.

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (19.09.2017 um 14:15 Uhr)

  3. #3

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Ich danke dir für deine Rückmeldung.

    Mein Freund meinte schon, ich solle mich einfach so lange krankschreiben lassen, bis ich was Neues habe. Aber da habe ich ein schlechtes Gewissen den Kolleginnen meiner Abteilung gegenüber. Ich weiß, meine Gesundheit sollte da vorgehen...
    Gibt es eine Möglichkeit zu kündigen, ohne eine Sperre zu bekommen beim Jobcenter?

  4. #4
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    189

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    > "Da kommt die Fette Tonne" oder "Achtung sie geht in die Küche, gleich ist euer Essen weg". <
    Hätte wahrscheinlich geantwortet: „dass so mancher eben ein bisschen mehr hat, allerdings auch oftmals an Herzens (Betonung auf nachfolgendes) Bildung!“

    Aber das ist ja wohl eine Frech – und Dummheit:
    > Die Kolleginnen und zwei Azubis (angesteckt von den zwei Kolleginnen) haben auch lautstark mitgeteilt, dass ein solcher Anblick für Augenkrebs sorgen würde. <
    Bekommen man das heute nicht mehr gebacken, den Azubis evtl. pubertären Verhaltensformen ab zu gewöhnen und trainieren sie stattdessen darin? – Eigentlich sollte man sie alle erinnern das man auch Mundhöhlenkrebs bekommen kann. Dann würde man sich aber auf ihre Stufe herablassen. Besser wäre bestimmt sich dumm zu stellen und zu fragen, ob das eine neue medizinische Erkenntnis ist, oder wo sie solch eine Info her haben? Schlechte Vor – und Ausbilder, wow!

    >
    ….. dass er sich da nicht einmischen würde, da dies ein privates Problem wäre…. <
    Nein das ist kein privates Problem, er hat sogar die Pflicht für Unterlassung zu sorgen....
    >…. dass die eine Kollegin nun mit einem der Chefs zusammen ist. <
    ...aha, deshalb kommt er seiner Pflicht nicht nach? -

    Gebe Alteisenfahrer vollkommen recht, weg da ….. und bis dahin, wenn dir krankschreiben nicht liegt, kontern… so gut es dir nur irgendwie möglich ist.
    Ich drück dir die Daumen, das die Belastung ganz schnell ein Ende findet!
    Geändert von speedy (19.09.2017 um 16:13 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.019

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Hallo Laquanda,

    das du dort weg musst, steht außer Frage. Leider ist das mit dem Arbeitsamt so eine Sache. Es gibt zwar Sonderfallregelungen, wenn es um Mobbing geht. Das musst aber du nachweisen können. Auch Atteste vom Arzt müssen dazu beigebracht werden Dann kommt es noch auf den Sachbearbeiter an. Alles in Allem eine windige Sache, die klappen kann, oder auch nicht.
    Ich kann zwar sehr gut verstehen, dass du den anderen Kollegen gegenüber eine Art Pflichtgefühl hast und dieses "nicht im Stich lassen können" an dir nagt. Es bringt aber nichts, sich dadurch nur noch mehr aufreiben zu lassen. Deine Gesundheit geht vor. Ich würde dann eine "Kombination" versuchen. Sofern der Arzt mitspielt, würde mich so lange krank schreiben lassen, wie es finanziell für mich tragbar ist. Ein paar Tage die Zähne zusammenbeißen, arbeiten gehen, mich dann wieder so lange wie möglich krank schreiben lassen. In der Zeit kannst du in Ruhe eine neue Stelle suchen.
    Dein Arbeitgeber wird dieses Spielchen mit Sicherheit nicht ewig mitmachen und die Kündigung kommt dann von ganz allein. An sonsten kannst du auch mit deinem AG reden, dass er dich kündigt. Dann bekommst du auch keinen Ärger mit dem Amt, falls du bis dahin noch nichts Neues gefunden hast.

    Zu einer Sache noch einen Herzlichen Glückwunsch! Ich weiß nicht, wieviele Klimmzüge ich schon gemacht habe, um abzunehmen. 23 Kilo, ob mit Nachhilfe oder nicht, sind eine stolze Leistung! Sehr gut gemacht!

    Gruß

    Ilythia

  6. #6

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Ich danke für Eure Tipps und Anregungen.

  7. #7
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Hi Laquanda!

    Mobbing ist ein anerkannter Kündigungsgrund. Nun hast Du das Problem dass Du es beweisen musst. Dein Arbeitgeber wird Dir aber sicherlich nicht den Gefallen tun und das zugeben. Da wäre also anwaltliche Hilfe vonnöten. Nun haben wir wieder das Spiel mit den zwei Krähen von denen die eine der anderen kein Auge auspickt. Melde Dich Arbeitssuchend. Dort wirst Du dann den Amtsmitarbeiter/in kennenlernen der Deinen Fall bearbeitet. Schaue nach Deinem Bauchgefühl ob die Amtsperson Dir zu helfen versucht oder nur die Fälle vom Tisch haben will. Nur wenn Du ein gutes Gefühl hast kannst Du das Mobbing zur Sprache bringen. Du hast ja schon gesundheitliche Probleme wegen Mobbing nachweisbar denn Du hast Dich ja der OP unterzogen auch um den Hänseleien zu begegnen. Dein Arzt könnte da auch ein Attest dazu schreiben. Spreche mit Deinem Arzt auf jeden Fall über den psychischen Stress den Du täglich aushalten musst. Auch solche Gespräche sollten im Attest zur Sprache kommen. Mit Glück wird Dir das anerkannt. AAAber wenn nicht, hast Du verdammt schlechte Karten. Deswegen checke vorher die Lage ab. Führe auch ein Mobbintagebuch. Das wird Dir die Beweisführung erleichtern dient aber nicht als alleiniger Beweis. Wenn Die Amtsperson auch der Ansicht ist, dass Du gemobbt wirst, kannst Du ohne Sperrfrist kündigen. Auf "gut Glück" kündigen würde ich auf keinen Fall. Am besten ist es wenn Du etwas Gutes findest und nahtlos von der einen Stelle in die nächste wechseln kannst. Wenn Du einen Rechtsanwalt findest der Dir hilft wäre es der Jackpot. Aber wie gesagt schau das Du Bewerbungen raushaust, etwas besseres findest, dann kündigst und dann "Ciao". Gönne Dir dann auch einen kleinen Entspannungsurlaub bevor Du eine neue Stelle antrittst ... aber erst mal eine haben!

    Du wirst es schon schaffen!

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (20.09.2017 um 11:10 Uhr) Grund: Ein blöder Buchstabendreher kann den ganzen Text urinieren!

  8. #8
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Hi nochmal!

    Ich habe gerade nochmal Deinen Text durchgelesen. Wenn Deine direkten Kolleginnen Dir schriftlich bestätigen können und wollen, dass Du gemobbt wirst, hast Du beim Amt noch bessere Karten. Frage danach!

    Grüßlinge!

  9. #9

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    @ Trauerweide: Da hast du Recht. Das Ganze ist allerdings gerade bei diesem Thema nicht ganz so einfach. Und die Informationen hier im Büro zu erhalten ist ziemlich schwierig.

    @Alteisenfahrer: Leider werde ich diese Bestätigungen nicht erhalten, da sich meine direkten Kolleginnen da raushalten wollen. Sie möchten keinen Ärger. :-(

  10. #10
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: Mobbingtäter nun mit Chef in einer Beziehung.

    Hi!

    Das habe ich befürchtet. Hast Du dich schon arbeitsuchend gemeldet? Dann bekommst Du schon mal Stellenangebote vom Amt jedoch kein Geld. Geld bekommst Du erst wenn Du arbeitslos bist und keine Sperrfrist vorliegt. Ich habe wöchentlich 3-4 Bewerbungen rausgehauen. Alles per E-Mail. Eine gute Mappe kannst Du ja schon vorbereiten. Die richtig gute Stelle, in der ich arbeite, habe ich aber durch Zufall und "Vitamin B" bekommen. Die Bewerbung war da dann nur Formsache.

    Grüßlinge!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. offene Beziehung oder enges Verhältnis ?
    Von Fritz im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.2015, 16:17
  2. Mobbingtäter geht zum Betriebsrat
    Von Slava im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 08:30
  3. mit einem Chef hat kaum einer Mitleid
    Von run im Forum Staffing, sensible Vorgesetzte werden brutal gemobbt, Lehrer von Schülern gemobbt,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 21:15
  4. Mobbing durch den Chef an einer Kollegin ?
    Von wiebke im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 13:50
  5. Mobbing durch den Chef an einer Kollegin ?
    Von wiebke im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 13:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •