Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Frauenfeindlicher Kollege

  1. #1

    Standard Frauenfeindlicher Kollege

    Hallo,
    Ich bin seit 7 Jahren mit einem Kollegen im Büro und es wird mir immer mehr bewusst das er nicht nur ein Ar... ist, sondern bewusst mobbing betreibt. Es fing schon früh an als er vor Jahren meinte ich sei "ein Nutznießer", "hätte bloß glück gehabt den Job zu bekommen", immer wieder reibt er mir Sachen rein wie "an meiner Stelle würde er sich das in meinem Alter nicht zutrauen" oder "ich bin noch immer so wissbegierig und an deiner Stelle würd ich das hinterfragen weil ich das wissen wollen würde".. und so weiter...
    Vor Monaten hat er mir recht laut gesagt das er mir nicht hilft (obwohl er Admin ist bei einem Programm wo ich Hilfe gebraucht hätte) und das er mir sowieso nicht mir hilft, und ich nicht ihn bei meiner Abwesenheit nennen darf, und ich immer eh nur Kaffee trinken gehe... ich sag aber dazu das er Alkoholiker ist, er geht jeden Tag ins Nebenbüro Bier saufen für Stunden. Das weiß wirklich jeder. Es machen auch eibige andere Kollegen mit. Es gab auch Gespärche mit 2 Chefs die zu mir hielten aber eigentlich nicht viel rausgekommen ist als das sie mir ja Recht geben und sie mit ihm reden aber ihm gehts psychisch nicht gut und als ich meinte das ich das Gefühl hab das er frauenfeindlich ist kam die Antwort vom Chef "das kann ich nichtmal zurückweisen".
    Und jetzt erst war ich diese Woche Pflegeurlaub, am Freitag hatte ich aber schon vor 6 Monaten Urlaub eingetragen und war da 3 Tage in einer Stadt Hochzeit feiern. Hatte dies in FB reingeschrieben weil ich mir nichts dabei dachte. Am Montag hab ich dann den Anruf von einem anderen Kollegen bekommen das mein Kollege - aus dem Urlaub 2 andere Kolegen angerufen hat und meinte wie ich Pflegeurlaub gehen kann aber 3 Tage nicht daheim bin. OHNE zu wissen das ich Fr ja Urlaub hatte, meine Schwiegereltern über uns wohnen aber ab Montag 1 Woche nicht zu Hause waren weil sie in den Urlaub gefahren sind. Deswegen habe ich dann ab Montag Pflegeurlaub genommen. Nunja und er hat mich nun ausgerichtet und auf Facebook hinterher gestalkt (wir sind nicht befreundet aber leider hatte ich das Profil öffentlich).
    Für mich ist das Mobben - denn es geht ihm sowas von nichts an!!!

  2. #2
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    639

    Standard AW: Frauenfeindlicher Kollege

    Hallo Chica und zunächst willkommen im Forum,

    verstehe ich das so richtig: Du hast einen sehr kranken Angehörigen ( Kind oder Ehemann) zu Hause, der in Deiner Arbeitszeit von Deinen Schwiegereltern versorgt wurde? Ab Montag sind diese in Urlaub, was Deine Anwesenheit zu Hause nötig macht, um die weitere Pflege zu übernehmen.
    Wenn das so richtig ist, dann geht Dein regulärer Urlaub Deinen Kollegen nichts an, auch nicht, was Du in der Zeit machst.Da kann Dir auch niemand an den Karren fahren. Dein Pflegeurlaub beginnt mit der Abreise Deiner Schwiegereltern. Auch das ist dann so in Ordnung.

    Zu Facebook nur das: Ich würde an Deiner Stelle nicht so offenherzig mit den Eintragungen dort sein. Selbst wenn das Profil nicht öffentlich wäre so ist es doch zugänglich für Deine Freunde, deren Freunde und den Freunden der Freunde usw. Du kannst niemanden daran hindern, sich auf Deiner Facebook Seite zu tummeln und reges Interesse an Deinem Leben zu nehmen. Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber es sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass Facebook mit Vorsicht zu genießen ist und man vor allem Angaben über Privates unterlassen sollte. Wenn Du mit Freunden im Internet chatten willst dann installiere Dir einen Messenger. Mit Skype zum Beispiel kannst Du mit mit Freunden chatten ohne Gefahr zu laufen, dass Leute, die nicht auf Deiner Skypeliste stehen sehen können, was du da so schreibst.Skype ist jetzt nur ein Beispiel, es gibt jedoch genügend Alternativen.
    Um es kurz zu machen, dass Du deinen regulären Urlaub für eine 3tägige Hochzeitsfeier genutzt hast geht keinen etwas an. Dass es mit dem unmittelbar folgenden Pflegeurlaub nicht so gut rüberkommt wegen Facebookeintragung ist eine Sache, aber wenn nachgewiesenermaßen Pflege durch Dich nötig ist weil es sonst niemanden gibt, der das übernehmen kann, ist das grundsätzlich in Ordnung.
    Geändert von cinderella467 (24.09.2017 um 22:50 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. kollege will mich rausekeln!
    Von rolue im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2013, 13:50
  2. schwieriger Kollege ...und nun?
    Von Vanillezimt im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 09:43
  3. Der eigentlich nette Kollege
    Von Peter1 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 10:45
  4. Kollege mobbt Kollege
    Von Theologat im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 15:40
  5. Falscher Kollege
    Von aktenzeichen xy im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 19:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •