Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

  1. #11
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    1.993

    Standard AW: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

    Aha. Es lag also an Frau Gonzales, dass man die Moderatoren "in Sicherheit" gebracht hat. Nah dann Andale, andale, miep miep.....Dieses Mal hat Kater Sylvester (Gringo) dann also gewonnen....(... hat sich dieses Mal ein schnelles Auto....)
    Geändert von Ilythia (08.10.2017 um 09:46 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    05.10.2017
    Beiträge
    24

    Standard AW: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

    Insgesamt sind die Urteile der deutschen Gerichte pro Internet. Foren stehen unter einem besonderen Schutz, (Meinungs- und Informationsfreiheit) sie müssen nicht mal die Ip rausgeben, wenn ein Arzt bzw. dessen Praxis in einem Forum kritisiert wird. Dazu gibt es sogar ein BGH Urteil. Mich hat das zwar gewundert, ist aber so.

  3. #13
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    634

    Standard AW: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

    die Gründe hat der Admin in sehr taktvoller und dezenter Weise aufgeführt. Am weiblichen Troll lag es nicht, vor dem man Mods hätte " retten" müssen. Was die Forenleitung in Bezug auf "Titel und Ränge" beschliesst ist alleine ihre Sache. Wir sind doch hier nicht auf Titeljagd, wobei der nächst höhere " Level " dann zu ziemlich ausufernden Höhenflügen geführt hat. Wir sind hier, um nach bestem Wissen Mobbingopfern zu helfen. Warum also hier ein abgehaktes Thema noch diskutieren. Ich finde das Forum gut so, wie es jetzt ist (meine bescheidene Meinung)

  4. #14
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.132

    Standard AW: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

    Sehe ich auch so. Mir ist es im Prinzip egal was da steht. Von Greenhorn bis zu Klugscheißer ist alles Ok.. Andererseits ist es schon wichtig dass Neuuser wissen mit wem sie es zu tun haben. Allerdingens muss klar sein dass wir alles Laien also keine Rechtsanwälte, Ärzte, Psychologen oder sonstwas Wichtiges sind.

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (08.10.2017 um 12:38 Uhr) Grund: Hab das s doch selbst gebraucht

  5. #15
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    669

    Standard AW: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

    Soll ich mich jetzt auch noch äußern? Natürlich habe ich die neuen Bezeichnungen frühzeitig entdeckt und musste gleich an gewisse kritische Einlasse eines Users denken hinsichtlich der Qualifikation der "ehrenamtlichen Mobbingberater". Meinetwegen müsste unter meinem Benutzernamen auch keine Bezeichnung stehen, aber solche sind auch in einem Wellensittichforum üblich. Ich für meinen Teil habe oft darauf hingewiesen, dass ich ausschließlich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen Hinweise geben kann, keine rechtliche Beratung geben darf und kann und somit einen Fachanwalt für Arbeitsrecht empfehle,

    Selten werden Internetplattformen, die Betroffene beraten, von Fachpersonal betreut. Und so kann es sein, dass zu schwerwiegenden Erkrankungen Postboten, Schulsekretärinnen o. ä. Hilfestellung leisten. Dass das nicht in Ordnung ist, wurde mir im Laufe der Zeit bewusst, weswegen ich mich als Moderatorin aus einem solchen Forum zurückzog (ich gehöre keine der genannten Berufsgruppen an).

    Also, alles soweit okay - oder hätte die Bezeichnung "ehrenamtlicher Mobbingberater" irgendwem hier oder woanders Vorteile eingebracht?

    Ich sehe es als einen Vorteil an, hier auch ggf. wieder als ehem. Mobbingbetroffene schreiben zu können. Ein besonderer Titel lässt die Menschen nämlich oft glauben, dass man selbst keine Problem hat(te). An mir selbst stelle ich fest, dass ich mich und meine Bedürfnisse zurückstelle. Auf Augenhöhe diskutiert es sich meist leichter.

    Gruß
    Trauerweide

  6. #16
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    754
    Blog-Einträge
    8

    Standard AW: ehrenamtlicher Mobbingberater oder besonders erfahrenes Forumsmitglied

    dank meiner Beratung war das alles kein wirkliches Problem

    scrollt einfach mal ganz nach unten meine lieben Freund, dann lade ich euch auf einen drink ein !


    Ernsthaft, ein so grosses Forum mit so sensiblen Themen muss richtig geführt werden. Das klingt autorität, geht aber nicht anders wenn man den Mobbingopfern helfen will. Ich bin manchmal zu Späßen aufgelegt, aber dann wähle ich auch ein entsprechendes Forum bzw. Thema.
    Wie einige meiner Vorrednerinnen bereits erwähnten: eigentlich überflüssig die Diskussion.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •