Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

  1. #1

    Standard Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

    Guten Tag zusammen,
    ich heiße Mark und mein Nachbar hat scheinbar Probleme mit mir. Dieser wohnt direkt unter unserer Wohnung.

    Letztes Jahr ist meine Schwester nach Düsseldorf gezogen, weil sie dort studiert. Ich habe uns eine große 4-Zimmer-Wohnung besorgt, arbeitete aber noch 19 Monate weiter in meiner Heimat in Frankfurt, bezahle aber die Miete der Wohnung in Düsseldorf.
    Meine Schwester ist also 19 Monate alleine in einer großen 4Raum Wohnung gewesen und hat den Untermieter nicht belästigt. Denn Beschwerden gab es wohl keine, wobei ich aber dazu sagen muss, dass meine Schwester viel unterwegs ist und oft mehrere Tage nicht zu Hause ist.

    Zu Weihnachten war ich in der Wohnung in Düsseldorf zu Besuch und es passierte eine merkwürdige Situation. Mir ist ein Stuhl aus Unachtsamkeit beim Aufstehen umgefallen. Es hat also kurz geknallt.
    Der Nachbar brüllte nach oben: "Ruhe dort oben, dass kann ja wohl nicht wahr sein, wo sind wir denn hier".

    Ich habe nicht lange gezögert und bin runter gegangen um zu fragen, was denn das Problem wäre. Nach einer geschlagenen Minute öffnete der Nachbar die Tür und ich stellte mich lediglich vor und das mir ein Fehler passiert ist, weil ich auch nur ein Mensch bin.
    Der Nachbar war sachlich. Beschwerte sich über die kleinen Kinder der Vormieter in der Düsseldorfer Wohnung und das er nicht zur Ruhe kommen würde und jetzt schon wieder jamand dort oben wohnt. Seine Nerven sind am Ende und er wäre wohl deswegen in ärztlicher Behandlung.

    Nach 19 Monaten bin ich mit meiner Freundin in die Wohnung gezogen, was auch völlig legitim ist. Wir wohnen jetzt also zu dritt in der 4Raum Wohnung.
    Eine neue Situation ist entstanden, ich habe an unserer Waschmaschine im Waschraum den Wasserhahn aufgedreht gelassen. Es ist kein Wasser ausgelaufen, denn es war der Hahn zur Wasserversorgung der Waschmaschine. Er stand wieder auf der Matte und dass das nicht sein kann, was wäre denn, wenn ein Wasserschaden entsteht und die Schlauchverbindung zur Waschmaschine platzt usw. etc er wäre vom Fach und kennt sich genaustens mit Wasserleitungen aus.
    Ich schlichtete die Situation und habe erklärt, dass ich in Zukunft den Hahn abdrehen werde und dass ich bisher immer so wasche und die letzten 30 Jahre nie etwas ausgelaufen wäre. In Zukunft werde ich aber den Hahn sicherheitshalber zudrehen.
    Ich habe ihn sogar in meine Wohnung gelassen und ein wenig geplaudert. Ich bin eigentlich ein offener freundlicher Mensch und will diverse Konflikte vermeiden. Einen Kaffee habe ich angeboten, doch der Nachbar hätte wohl schon einen getrunken und wäre gleich wieder gegangen.

    Nun haben meine Freundin und ich das Gefühl, dass dieser Mensch enormen Frust hat. So wie er es geschichtert hat, hat er sich vor 20 Jahren scheiden lassen. Er lebt seit dem alleine und hat Probleme mit Kälte, Geräusche, hat Rückenleiden...Er scheint arbeitssuchend oder arbeitslos zu sein, denn ich höre den ganzen Tag den Fernseher laufen und er geht den gesamten Tag von morgens bis Abends in der Waschraum rauf und runter.
    Was mich alles wirklich nicht stört. Soll er halt machen.

    Hingegen bin ich selbstständig als Informatiker in der IT-Branche. Arbeite zu 90% von zu Hause aus. Meine Freundin ist Unternehmensberaterin, arbeitet in Düsseldorf und meine Schwester studiert. Jetzt stehen vor der Haustür plötzlich 2 große Premiumfahrzeuge und 2 der freien Parkplätze sind deswegen regelmäßig besetzt. Wobei meine Freundin tagsüber das Auto natürlich in die Firma fährt, außer sie hat HomeOffice.

    Auch tragen wir berufsorientierte Kleidung und machen scheinbar auf den unteren Nachbarn keinen sonderlich symphatischen Eindruck.

    Nun befand ich mich telefonisch in einer wichtigen Telefonkonferenz und es klingelte immer wieder an der Haustür. Ich musste mich telefonisch beim Kunden kurz entschuldigen und war im Stress.
    Der Nachbar stand wieder wütend vor der Tür, es würde im Keller stinken und er kann keine Wäsche mehr waschen, wenn es so stinkt. Außerdem würden Kartons herum stehen und diese sind brennbar. Er wäre vom Fach und kennt sich genau mit Kartontechnik aus...blablabla.
    Zur Vorgeschichte, ich habe mir am Wochenende 6 Regale beim Toom Baumarkt besorgt, damit ich meinen Keller organisieren kann. 2 Regale sind noch eingepackt in Kartonage und stehen angelehnt an meiner Kellertür. Was natürlich sicherheitsgefährdent ist. Was er für einen störenden Geruch meint, ist mir nicht ganz klar. Die Regale riechen nach Metall. Die 2 Kartons habe ich gleich in den Keller geräumt und bin somit wieder seiner Bitte nachgekommen.

    Ich weiß wirklich nicht, was mit ihm nicht stimmt. Ich fühle mich belästigt und meine Freundlichkeit neigt sich dem Ende zu. Man kann überall Fehler suchen und finden.

    Jeder hier ist lieb und freundlich. Er hat mal ein Paket von meiner Schwester angenommen und meine Schwester hat sich mit eienr Tafel Schokolade bedankt. Es ist doch alles ein Geben und ein Nehmen.

    Mittlerweile sage ich immer, man hätte sich doch eine noch feinere Wohnung suchen müssen. Aber das kann doch nicht die Lösung sein. Die anderen 2 Mieter im Haus sind sehr alt und pflegebedürftig. Sie kriegen deswegen täglich Besuch. Den interessiert es natürlich nicht und ich würde sie damit auch nicht belästigen.
    Aber der Nachbar macht mir zu schaffen und ich weiß wirklich nicht, wie ich auf diesen Mann noch reagieren soll.
    Ich überlege mir bereits nächstes Jahr eine neue Wohnung zu besorgen. Denn es ist für mich absolut kein Dauerzustand.

    Habt Ihr vielleicht wertvolle Tipps, wie ich eventuell die Situation besänftigen könnte? Es muss doch nicht immer alles in Streit ausarten.

    Viele Grüße
    Mark

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.009

    Standard AW: Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

    Hallo Mark,

    so ein Haussherrif kann natürlich schon eine Nervensäge sein. Ihr könnt im Prinzip für den Moment nichts weiter tun, als euch "korrekt" zu verhalten. D. h. keine Kartons offen stehen lassen, darauf achten, dass der Wasserzulauf für die Waschmaschine immer schön abgedreht ist, wenn man diese nicht nutzt. Dann nimmt man dem Mann schon einmal Wind aus den Segeln.
    An sonsten würde ich dem Mann zwar höflich, aber mit Distanz begegnen. Klingelt er einmal wieder, um eine "Verfehlung" zu melden, macht einfach nicht auf, bzw. schickt ihn höflich, aber bestimmt wieder weg. Es ist zwar ein feiner Zug von dir, dann gleich zu reagieren und den Stein des Ansoßes zu entfernen. Entschuldigst du dich aber zu oft und rennst gleich los, wird er das immer wieder tun. In so einem Fall Grenzen zu setzen ist auch nicht ganz einfach, aber alles müsst ihr euch natürlich nicht gefallen lassen.

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    639

    Standard AW: Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

    Guten Abend, Mark,
    ein Satz aus Deinem Beitrag erscheint mir bemerkenswert. Den Nachbarn ärgert die erneute Vermietung der Wohnung über ihm. Da werden dann neue Mieter genau beobachtet und nach dem Motto"wehret den Anfängen" sofort reklamiert was immer es auch zu reklamieren gibt. Da dieser Nachbar darüber hinaus auch noch diverse körperliche Beschwerden hat, wird das seine Laune nicht verbessern . Solche Grummler gibt es leider häufig. Du bist nicht auf Streit aus, das ist schonmal positiv. Durch Kommunikation kann man schon einiges erreichen. Ich würde mich nochmal mit dem Nachbarn zusammensetzen. Hebe nicht gerade auf die " Baustelle Keller" ab, vielmehr allgemein auf den Hausfrieden, an dem Dir gelegen ist. Keller kann dann später kommen mit dem Hinweis, dass es eben auch mal solche Situation gäbe wo nicht gleich alles weggeräumt ist. Du verstehst, worauf ich hinaus will?
    Wenn das nicht funktioniert bleibt nichts Anderes übrig als den Herrn höflich zu ignorieren und es beim Grüßen zu belassen.
    P.S. neugierige Frage: Was ist die berufsorientiere Kleidung einer Unternehmensberaterin, einer Studentin und eines Informatikers????
    Geändert von cinderella467 (17.10.2017 um 18:20 Uhr)

  4. #4

    Standard AW: Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

    Guten Abend zusammen,

    zunächst möchte ich mich für die Kommentare bedanken. Es ist schön ein wenig über sein Leid zu schreiben. Der Begriff Haussheriff gefällt mir sehr gut. Vielleicht bekommt mein Nachbar bald einen Stern von mir, den er dann stolz als Haussheriff tragen darf.

    Sollte er das nächste mal wieder vor meiner Tür stehen, so sage ich direkt, dass er gerne später vorbei kommen kann, jetzt wäre aber dafür kein guter Zeitpunkt.

    Dieser Grummelkopf scheint aktuell besonders auf sich aufmerksam zu machen, in dem er lautstarke Hustgeräusche macht und noch lauter stöhnt, wenn etwas nicht passt. Z.B. wenn sein Film unterbrochen wird durch eine Werbepause. Vielleicht will er aber zeigen, ich bin hier der Herr im Haus.
    Jedenfalls ist mir das seit dem letzten Vorfall mit den Regalschränken aufgefallen. Vielleicht täusche ich mich aber auch nur und mein Empfinden spielt verrückt und er benimmt sich wie sonst auch immer gleich.

    Er wird jetzt auch von mir jedes mal überrumpelt wenn er mich sieht. Ich begrüße ihn und sage z.B. Schönen guten Morgen Herr XXX, es kommt immerhin ein Tag zurück.

    Ach, zur Frage der Kleidung. Was man eben so anzieht. Eigentlich tragen wir alle im Haushalt Business Klamotten. Nur am Wochenende trage ich mal Farbe. Vielleicht wirken wir ein wenig wie die Zeugen Jehovas oder irgendwelche Bibelverkäufer *hehe

    Liebe Grüße

  5. #5

    Standard AW: Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

    Hallo Mark, ich denke, Dein Nachbar hat in der Tat Probleme mit sich selbst, was man ja niemandem wünscht. Gleichzeitig geht das meiner Auffassung nach nicht, dass Du so involviert wirst in seine Situation bzw. seine Befindlichkeiten. Ich meine, Du hast Deine Wohnung mit Freundin und Schwester und er hat seine Wohnung, fertig. Es könnte vielleicht ein gangbarer Weg sein, Dich innerlich konsequent abzugrenzen einerseits, Dich andererseits weiterhin freundlich zu verhalten. Du solltest schauen, dass der Dich sozusagen nicht noch mehr in sein Leben rein zieht und Deines implodiert. Deswegen würde ich auch nicht bei jeder Kleinigkeit die er bemängelt, springen, sondern ihm auch mal was "zumuten", was er halt auszuhalten hat.

    Ich schreibe ein bißchen aus meiner Erfahrung mit den problematischen Mietern über mir. Hier im forum habe ich darüber schon geschrieben. Abgesehen davon, dass ich eh Ausschau halte nach einer anderen Wohnung (schwierige Sache in meiner Region), hört das mit den Implodierungsaktionen meiner Nachbarn von oben nicht auf.
    Gerade gestern habe ich mich wieder geärgert, weil ich nachmittags im Hausgang eine Kommode hingestellt und hübsch mit Pflanzen geschmückt habe. Ich habe es dann selber gesehen: Die Nachbarin von oben findet es völlig selbstverständlich und lustig, dass ihre zwei fetten Hauskatzen sich meine Kommode und Pflanzen (in schönen, teuren Töpfen) als neuen Spielplatz auserkoren haben und darauf herumturnen. Sie lässt sie immer im Hausgang und in der Waschküche springen und hat die Viecher auch nicht davon abgehalten, in meine Wohnung zu spazieren, hätte ich das nicht getan. Aber sie haben ja eh das ganze Haus gemietet und nicht nur ihre Wohnung - Sarkasmus aus.

    Gutes Gelingen Dir und Gruß von der Strickliesl

  6. #6

    Standard AW: Nachbar hat Probleme mit neuen Nachbarn und Wohnsituation ist bereits angespannt.

    Also ich würde beim nächsten Klingeln des Nachbarn freundlich die Tür öffnen und ihn mal fragen, ob er eventuell einen Job suche, gegen die Langeweile und zum Geldverdienen. Dann würde ich die Lokalzeitung nehmen und die Stellenangebote vor seiner Nase halten, vor allem die 400€ Jobs. Dann kommt der garantiert nie wieder...Insgesamt verstehe ich die Aufregung aber nicht, weil noch gar nichts schlimmes vorgefallen ist. Du kannst ihn mal ärgern, wenn Du nachts oft herumläufst, aufs Kloo gehst, duscht, laut hustest und lachst,ja all das ist erlaubt. Und tagsüber ab morgens 8.00 Uhr bohrst Du dann ein paar Löcher in die Wand, natürlich nur werktags bis 22.00 oder je nach Hausordnung bis 19 Uhr. Dann zieht er bald um, und nicht ihr.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •