Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ist das Mobbing?

  1. #1
    Registriert seit
    20.06.2015
    Beiträge
    17

    Standard Ist das Mobbing?

    Ist das schon Mobbing, wenn ich mit einem Minijob neu anfange, wo auch "alte Hasen" die 20 Jahre schon im Betrieb sind mich größtenteils ignorieren, weil ich ganz neu dabei und eh bald wieder weg bin? Diese Leute meinen, ich hätte von allem null Ahnung, sei ja eh nur eine Frau und würde ja nicht arbeiten wollen. Das wird mir dort jeden Tag "aufs Brot" geschmiert/unter die Nase gerieben und dann lachen sie mich aus.
    Wie reagiere ich drauf? Bisher habe ich sie lachen und ihre dummen Sprüche machen lassen. Aber habe auch schon gesagt, dass auch sie mal ganz unten waren.

    Nicht alle sind so, nur 2 oder 3. Aber diese wenigen grüssen mich Morgens nie, sondern sagen betont zur Chefin so laut "Guten Morgen", dass man das in der ganzen Etage hört.
    Ich frage mich dabei immer wieder, ob ihnen ihr eigenes Verhalten nicht selbst kindisch und unnötig lächerlich vorkommt.
    Geändert von RedDevil (18.10.2017 um 16:31 Uhr)

  2. #2

    Standard AW: Ist das Mobbing?

    Ich glaube diese Situation legt sich..ist halt der leidige Anfang wenn man neu ist

  3. #3

    Standard AW: Ist das Mobbing?

    Das ist auf jeden Fall Mobbing. Sage denen einfach: "Null Ahnung, das wäre ja mehr als ihr alle zusammen!" und gehe lauthals lachend an Deinem Arbeitsplatz. "Eh nur eine Frau?" (Zitat). Sage denen mal, "Frauen sind der Motor der Gesellschaft und bringen manchmal ganz aus Versehen auch Männer zur Welt."

  4. #4
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    43
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: Ist das Mobbing?

    Es gibt da Unterschiede von Mitarbeitern denke ich.
    Da gibt es die, die völlig normal ...und ich möchte sagen...sozial fähig sind zu kommunizieren.
    Dann gibt es die " Stumpfen". Das sind Menschen die haben dich nur 1 Sekunde von weitem nur gesehen und können dich von Anhieb nicht leiden. Sie denken oft nur in einem Quadrat meter um sich herum und alles andere was nicht in ihre Vorstellung passt wird abgelehnt und das egal um was es immer auch geht. Aber die sind eher ruhigen denn diese sonnen sich meist nur schadenfroh wenn es tatsächlich mal ärger mit dert Person des Argwohns gibt.
    Dann währen da noch die " Kranken ". Ich nenne sie einfach mal so weil sie nicht in der Lage sind auf normalen Wege zu kommunizieren. Am besten können sie es nur wenn sie über andere und jedes her ziehen und sich damit ins " Rampenlicht" stellen oder überhaupt länger als 10 Sekunden ein Gespräch halten zu können. Sie suchen gründlich überlegt und vorbereitet über wen oder was sie spotten. Meist sind das u.a. Mobbingopfer oder welche die sich nicht wehren oder sie sicher sein können das die Person es nie erfährt. Zu bemerken weil sie meist nur alles und jeden schlecht machen und darüber her ziehen und das zieht sich komplett durch alle Komunikationsebenen.
    Dann die " Dummen". Ich nenne sie so weil sie ohne zu überlegen was sie einem Gegenüber antun können mit ihren Aussagen scheinbar arglos schlechtes reden und dies auch noch als normales propagandieren. Diese denken nicht darüber nach was sie sagen, wie und wen es betrifft und auch deren Folgen. Sie verstehen es als normal sich so zu unterhalten.
    Dann die " Mobber ". Diese Art Menschen haben mehrere Gesichter. Das geht vom kindlichen verhalten und Ausdruck bis zur Bösartigkeit, was man zuletzt wiederum von ihren Gesichtern ablesen kann.
    Oft sind das auch die jenigen von denen man angebliche " Infos " bekommt wenn man neu ist. " Der ist dumm, die andere langsam, dieser ein Schleimer und die dort eine ganz " Süss spielende " (Falsch) und so weiter. Auch geben sie vorab Tipps wem man irgend etwas wie erzählen sollte wenn man mal mit irgendwem Probleme hat damit diese das für einem " Automatisch " erledigen. ( Z.B. durch Flurfunk u.s.w.) ( letztere Erfahrung machte u.a. auch ich ) Zuletzt brauchen diese keinerlei Grund um los zu legen. Es reicht nur ein Verdacht oder eigen Meinung und schon kann es los gehen und es wird an einer Geschichte gebastelt und gebaut. Das Opfer bemerkt das so gut wie immer meist zu spät und läuft u.a. auf.
    Nunja...
    Ich denke eher das die Menschen die du beschreibst zu den Dummen zählen. Ich weis es nicht aber es kommt irgendwie so rüber als wäre es völlig egal wer da neu arbeitet....es wird halt dann darüber gelästert. Wahrscheinlich machten sie es vor dir schon genau so und nach dir wird es genau so weiter gehen. Der Fehler liegt auch hier an der Personalführung und anscheinend ist diese erst gar nicht vorhanden.
    Ich will damit sagen...mach dir hier keinen all zu großen Kopf darüber. Diese sind es wahrscheinlich schon nicht mehr anders gewohnt. Und nein.....solchen Menschen kennen keinen Anstand oder Moral. Sie sehen es als normal an was sie tun und kommen sich nicht Kindisch vor. Gib dem Affen ( Chef ) Zucker! ( Lautes grüßen der Chefs ) Dieses Sprichwort könnten sie selbst entworfen haben.^^
    Es ist schon lustig teilweise wie sich Betriebe untereinander teils gravierend unterscheiden. Und das Paradoxon dabei ist...je mehr Mitarbeiter je weniger ärger. Nicht umsonst schauen größere Betriebe auch auf das " Betriebsklima und beherrschen dies auch perfekt. Kein Mobbing, keine Hetzerei, keine Anfeindungen
    , keine " Spielchen und Demonstrationen" sind meist die folge weil im Vorfeld in diesem Bereich schon aus sondiert wird. Gepaart mit Vermischung von Schichten ( Grüppchenbildung verhindern ) und schon ist ruhe. :-) Die großen Deutschlands machen es vor!
    Kam jemand neues und es wurde bekannt das diese/r ärger verursacht, sich beteiligt oder eigenständig handelt, so war die Person keine 3 Wochen on Board. Kurz und schmerzlos eben. Und das selbst wenn die Person eine hervorragende Arbeit ablieferte. ( Selbst schon mit erlebt ) Und Fazit ist...ein ganz normales verhalten und arbeiten. kein geschimpfe oder anderes. Du gehst ruhig in die Arbeit und verlässt sie auch eben so ruhig. Wie die Qualität dabei aussieht gegenüber Betrieben wo es ärger gibt brauche ich wohl nicht zu erwähnen.
    Leider macht so etwas keine Schule und es gibt immer wieder Betriebe wo es ärger gibt und das meist dauerhaft und immer wieder. Ein erforderliches Personalmanagement dies bezüglich wäre hier von vorn hinein angebracht.
    Jedenfalls...
    Mach dir keinen zu großen Kopf. Ich denke einfach das dies " dumme " Menschen sind. Zudem wenn sie schon länger jährig im Betrieb sind wollen diese natürlich ihre eingefahrene und verwurzelte Arbeitsweise nicht mehr verändern und jede/r neue ist ein Gefahrenpunkt. Folge demnach ist das sie alles herab spielen oder den " Platzhirsch " makieren wollen.
    Mein Tipp: Lass solche Menschen reden denn es ist nicht der Gedanke wert sich an solchen Menschen " Gedanken " zu machen.
    Ich weis..es ist kurz um scheiße mit so Subjekten in einem Betrieb zu stecken aber nimm es gelassen und zerbrich dir darüber nicht den Kopf.
    Alternativ kannst du nebenbei dich um einen anderen Job umsehen. :-)

    @ortrud
    denke das ist keine gute Idee Benzin ins Feuer zu gießen. Mit so etwas kann es erst richtig los gehen.
    Geändert von Seage (12.11.2017 um 12:30 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •