Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Und Horst Seehofer soll gehen ?

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2017
    Beiträge
    2

    Frage Und Horst Seehofer soll gehen ?

    der Schlingerkurs mit den Flüchtlingen hat dem CSU-Chef anscheinend sehr geschadet. ich meien auch, das er eigentlich nun nicht mehr tragbar ist, wenn er bei den Koalitionsverhandlungen umkippt.
    Die Grünen sollten sich auch mal auf ih Parteiprogramm besinnen und nich tum der Macht Willen alle guten Vorsätze über Bord werfen.

  2. #2

    Frage AW: Und Horst Seehofer soll gehen ?

    Was ist eigentlich aus der Maut für Ausländer geworden ? ich wohne zur Zeit nicht in Deutschland, muss ich extra geld mit nehmen, oder ist das auch so eine Ided von Seehofer die er nicht umsetzen kann ?

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    612

    Standard AW: Und Horst Seehofer soll gehen ?

    Hi!

    Die Maut ist für PKW noch nicht durch. Die basteln aber ganz kräftig dran....leider! LKW sind ja schon lange Mautpflichtig aber das wirst Du ja wissen.

    Grüßlinge!

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.355

    Standard AW: Und Horst Seehofer soll gehen ?

    Ach ja....
    Unsere Bundesregierung und das herumasen mit den Steuergeldern. Anstatt den Bundesbürgern immer mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, sollten die sich mal überlegen, wie man das Ganze kostengünstiger gestalten kann.
    Wenn in Frankreich Straßen saniert, bzw. gebaut werden, habe ich die Erfahrung gemacht, dass das auch konsequent durchgezogen wird und nach relativ kurzer Zeit auch wieder beendet ist.
    In Good old Germany baut man Jahrelang an einem Stückchen Autobahn. Fährt man an den Baustellen durch, springt da kaum oder selten jemand rum. Es kostet aber trotzem Geld.
    Und was ist denn mit unseren Milliarden Überschüssen?! Da kann man dann zwar für jeden Mist Geld abzwacken, aber nicht für den Straßenbau?
    Die Bundesbürger sollen über die KFZ - Steuer "erleichtert" werden. Super Idee, wenn zumindest das letzte Model dieses Unsinns teurer ist,als so manche Steuer eines jüngeren Wagens. Vom ganzen Verwaltungsapparat abgesehen, der ja auch Unsummen verschlingt.
    Mir ist egal, ob derjenige, der die Maut will, Seehofer heißt oder wie auch immer. So, wie man diese "Idee" durchziehen will, ist es einfach Blödsinn.

  5. #5
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    553
    Blog-Einträge
    4

    Ausrufezeichen AW: Und Horst Seehofer soll gehen ?

    Knackpunkt ist die Flüchtlingspolitik: das hat zum Brexit geführt, Trump wurde deshalb gewählt, in Frankreich wurden die Wähler geleimt und sind nun stocksauer.
    Österreich ist ebenfalls nach rechts gerutscht, und die ehemahligen Ostblockländer mögen sowieso keine Flüchtlinge.

    Bei uns rutschen viele Wähler auch immer weiter nach rechts, was eigentlich falsch ausgedrückt ist, denn die Leute wollen nicht nach rechts, sie wollen nur weniger Flüchtlinge !

    Die Jamaikakoalition ist ein fauler Kompromiss, wenn sie denn überhaupt zustande kommt. Bei den vollkommen gegensätzlichen Positionen der Grünen vs CSU kann Jamaika eigentlich nur Beschiss am Wähler bedeuten. Wenn sich Seehofer auf diesen Wählerbeschiss einlässt, dann werden ihn seine Niederbayern rausdrücken. Die mögen einfach keine Ausländer, egal ob christlich oder sonstwas !

  6. #6
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.355

    Standard AW: Und Horst Seehofer soll gehen ?

    Unsere Damen und Herren Politiker bekamen schon lange nichts mehr auf die Reihe. Statt sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren und zu handeln, wurde Zeit mit Rechtsradikalgeschrei Zeit vergeudet. Die Quittung dafür haben sie bekommen, indem eine Partei gewählt worden ist, die zumindest in einem entscheidenden Punkt genau das tun will, was die Bevölkerung möchte. Begriffen haben es die Anderen immer noch nicht. Statt dessen navigierte man weiterhin fleißig "an den Wünschen der Bevölkerung" vorbei, bauschte ein anderes Thema - um überhaupt etwas in der Hand zu haben - unnötig auf und hackt darauf weiter herum. Und schreit natürlich weiter Radikal, wenn man denn nun bei den "großen Wahlen" wieder einen Schuss vor den Bug bekommt.
    Kapiert hat man es also immer noch nicht und bringt auch weiterhin nichts zustande.
    Wie man das Ding jetzt nennt, Jamaika, Honolulu oder Buxdehude an der Knatter, es ist ein trauriger Witz. Unter diesem Schwachsinn leidet im Nachhinein nur die Bevölkerung. Aber wenigstens ist man sich nun international in einigen Dingen einig. Man legte die perfekte EU - Norm einer Gurke fest und befand, dass es doch in den heutigen Zeiten enorm wichtig ist, in Zukunft drei Geschlechter benennen zu können. Ganz enorm wichtige Themen also. Und ok, das Säbelrasseln beim Brexit darf man ja auch nicht vergessen. An sonsten wird aber wieder fleißigst um alles andere herumnavigiert und totgeschwiegen.
    Mir graut es vor den nächsten vier Jahren. Da kommt nichts gutes bei rum.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •