Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Mobbing durch meine Eltern

  1. #11
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    5

    Standard

    Hatte noch vergessen , im Bezug auf das ÄRZTE -PATIENTEN VERhÄLTNIS, hinzuzufügen,dass während der konsultation des Arztes darauf geachtet werden sollte,ob er sich auch Zeit für das Problem nimmt und realistische
    Hilfe anbietet ,die sich auch für den jeweiligen Menschen als nützlich erweist statt "nur als nützlich erscheint "wie eine Fatamorgana am Horizont .Alles Andere ist Zeitverschwendung und läßt die Menschen mit ihrer Elternliebe blind gegen die Wand rennen.

    "Es ist unfair ,nur erkennen zu dürfen ,daß der Mensch allein ist und nur darauf angewiesen sein darf ,darin zu wachsen .Wenn dem wirklich so sein sollte, wird er ja indirekt dazu geneigt (Zur Neige gehen) ,das offerierte
    Mitgefühl zu unterbinden ,da die Anderen es ja auch schwer hatten .
    Es sind schon 16 jährige Kinder unter dem Argument auf die Strasse geworfen worfen :" Mir hat damals auch niemand geholfen ,als ich 16 Jahre alt war.Ich mußte auch allein klarkommen." Anscheinend will auch niemand wissen ,was Mann und Frau diesen Kindern damit antut .Sonst würde es ja aufhören . Erfahrungsaustausch scheint wohl in der Sahara versloren gegangen......


    When we will remember things we said today...........
    Richard

  2. #12
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo, ich bin grad noch nicht dazu gekommen alle Kommentare hier durchzulesen, nur die ersten drei, aber ich bin schon total entsetzt, was es für Psychologen gibt. Das ist ja eine Katastrophe!!!
    Dazu fallen mir die schlimmsten Schimpfwörter ein. Es kann doch nicht sein, dass so etwas Psychologe wird. Von zwei Freundin hab ich soetwas Ähnliches allerdings auch schon gehört.
    Die eine davon hat Depressionen und ihr wurde gesagt, sie solle doch einfach nicht mehr so viel nachdenken.
    Ich selber gehe zu einer Primärtherapeutin. Die ist sehr nett und ich bin auch vollkommen überzeugt von Primärtherapie. Das kann zwar unangenehm sein, weil man seine ganzen Traumen noch einmal durchleben muss, aber dafür bekommt man vom Psychologen keine dummen Kommentare und meiner Meinung nach, ist es auch das einzige was wirklich hilft.

    Meine Eltern haben nämlich auch oft genug ein Problem mit sich selber und zumindest mein Vater scheut sich nicht es an mir auszulassen.

    Ich hoffe die Info nützt irgendjemandem

  3. #13
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo,

    aus der Not heraus, nicht mehr so richtig auf Menschen eingehen zu können, nunja, weiß ich im Moment nicht so richtig, was ich sagen soll.
    (Ich weiß noch nicht mal, ob ich in meinem Verhalten anderen Menschen gegenüber abnormal bin oder mich vielleicht sogar sozial isoliere?
    Ich glaube, dass ist ein Problem, das jeder von der Familie gemobbte kennt?
    Ich habe sie erst vor kurzem ziemlich deutlich bemerkt - meine zum Teil soziale Unfähigkeit- , da ich eine längere Pause von meiner Depression hatte - habe mich von meiner Familie mehr oder weniger getrennt und habe mich wohl gefühlt. Und da habe ich dann gesehen, was ich kann, und was ich nicht kann...
    Immer noch fühle ich mich aber wertlos... Oder wieder?

    Würdet ihr es als Mobbing bezeichnen, wenn man für Dinge beschimpft wird und ausgegrenzt, die man vielleicht doch gemacht hat, also harte BEschuldigungen an die Eltern oder so (was ja eben als Folge der Aggressivität einer Depression anzusehen ist und dies ganz deutlich auch war.) Und wenn die Eltern eine völlig andere, vielleicht sogar zu einfache Moral vertreten und man selbst für seine Meinung ausgegrenzt wird und z. Teil sogar geshlagen. Der Grund für meinen sozusagen Abschied von meiner Familie war, dass ich nach einem heftigen Streit geschlagen wurde, angeschrien, was ich den mit ihnen machen würde, mich verzogen habe für vielleicht drei oder vier Tage und niemand so richtig Notiz von mir nehmen wollte (das kam aber sehr häufig vor, das war ich quasi scon gewohnt). Schlimmer noch, meine Geschwister - sind jünger um ein paar Jahre - haben dann noch versucht, mich zu "erziehen", insofern ich von ihnen in einer blöden Situation "bestraft" werden sollte, aus ihrer PErspektive, als ich relativ aggressiv (im Ton) reagierte, hieß es nur, ich sei völlig verrückt. In der dritten Person, also in der Unterhaltung meiner Geschwister über mich, während ich wie ein kleines Kind quasi "beredet" wurde.
    Daraufhin bin ich ausgezogen und besuche sie nur nohc ab und zu.

    Da diese ganze Sache aber schon so lange "vorbereitet" wurde und auch bei heutigen Treffen, obwohl da scheinbar so was wie Reue ist, noch immer deutliche Spuren meiner "niederen" STufe zu erkennen sind, habe ich meinen eigenen Wert immer noh nicht so richtig gefunden, und wenn ich ihn mal wahrnehme, dann verliere ich ihn in der nächst besten Situation und eigne mich optimal als Opfer.


    Jetzt gehe ich doch auf die obere Antwort ein (nachdme man sich jetzt denken muss, dass der SChreiber dieses Textes wohl wirklich etwas verrückt ist, geb ich auch zu...)
    Ich war noch bei keinem Psychologen deswegen, überlege diesbezüglich aber schon seit einiger Zeit.

    Daher bin ich sehr dankbar für die Vorwarnung. Ich würd nen Schlag von dieser Seite aus nicht auch noch verkraften wollen.

    Naja. Gruß.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mobbing durch Kleinkind, Mobbing durch die Eltern ?
    Von Simone 23 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 11:59
  2. Mobbing in der Schule von Eltern zu Eltern
    Von Nils32 im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2014, 11:49
  3. Mobbing durch die Eltern des Freundes
    Von Gummibör im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 22:43
  4. Mobbing durch meine Eltern
    Von richard im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 07:02
  5. Mobbing durch eigene Eltern
    Von ??? im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 10:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •