Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ist das nicht schon Rufmord oder bin ich zu feinfühlig?

  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    1

    Standard Ist das nicht schon Rufmord oder bin ich zu feinfühlig?

    Hallo Leute,
    seit gut 4Jahre also (seit ich in einer neuen Wohnung umgezogen plagt mich eine Türkische Familie die exakt neben an also gegenüber unserer Etage wohnt. Ich hatte schon zu Beginn ein mulmiges Gefühl gehabt, als ich diese gesehen hatte. Die hatten eine egozentrische Stellung, kaum Respekt gegenüber der Privatsphäre anderer Mitbewohner und suchten ständig Kontakt zu anderen in der Nachbarschaft. So wie meine Warnehmung war hat sich alles realisiert. Die Esten paar Tagen hatte man sich ganz normal begrüßt und dann kam der blank Horror. Begonnen hat es dass die Mutter ca 40 Jahre alt und seine 5jährige Tochter permanent belauscht haben. Zwischenzeitlich musste man sich lautes Türe zuknallen verkneifen, ständiges gestampfe und geschreie (psycho Terrormässig) und nachahmung sich anhören müssen. Und das war erst nur der Anfang von allem. Immer wenn ich zurück von der Arbeit kann, platzierten sich die Türken ca 6 bis 10 Personen im Vorgarten zur Eingangstür des Reihenhausen. Anscheinend warteten diese extra auf mich und führten Psychoterror durch lauter werden oder auslachen oder rumgeläster. Meine Psyche war in diesem Moment extrem geschwächt, da ich noch den ersten Schock verarbeiten musste und machte fast nur rotienemäßige Aufgaben. Und das ganze musste man sich über Jahre antun. Da das ganze auch von der Wohnung aus zu hören war, war alles ein Albtraum geworden. Da dachte ich mir, lass mal rausgehen und spazieren gehen. Alles schön und gut und jetzt können auch noch die Söhne von der Türkin. Total die Assis. Erstes Erlebnis: ich warte an der Bushaltestelle auf einen Bus und plötzlich sehe ich denen. Steigt in den Bus wo ich auch war und steigt ganz hinten. Da hatte er andere Kollegen und fängt an über mich zu lästern. In weniger als 6Monaten hatte ich überall lästernde Türke gehört. Egal wo ich hinging. Sehr übel war es in der Innenstadt. Da kam mir immer eine unbekannte Gruppe entgegen die irgendwas über mich wüssten :O. Anscheind war alles nicht viel genug so das die Mutter mir entgegenkam und mir persönlich vor allen auslachte. Ich war erst sprachlos und mumifiziert (könnte mich gar nicht wehren nur flüchten). Inzwischen haben noch mehr Nachbarn in der Gegend davon erfahren, begannen auch ständig zu lästern. Inzwischen hatte ich nur noch ein komisches Gefühl nach Hause zu gehen bzw Man fühlte dich erst gar nicht mehr zuhause. Ich hoffe ihr werdet solche Erfahrung nicht erleben müssen. Wie kann man sich bei so einer Situation wehren? Polizei braucht in der Regel Beweise dafür. Aber wie soll man das erbringen wenn Sie die ganze Nachbarschaft für sich hat.

  2. #2
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    665
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Ist das nicht schon Rufmord oder bin ich zu feinfühlig?

    Wir sind hier völlig anonym. Aus gutem Grund !

    Deinen Namen haben wir in Dennis27 geändert. Bitte mit diesem Namen anmelden. Dein Passwort ist gleich geblieben.

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    650

    Standard AW: Ist das nicht schon Rufmord oder bin ich zu feinfühlig?

    hallo Dennis,
    nicht jedes Lachen ist ein Auslachen. Und wer hat sich Türe knallen verkneifen müssen? Das macht man nämlich grundsätzlich nicht!
    Ich denke, Du interpretierst da Einiges in das Verhalten der Leute, was nicht vorhanden ist. Grüße wie immer und überhöre den Test.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •