Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

  1. #51
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    62
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Das einfachste...gehe damit zum Anwalt.
    Und nein...unter Umständen musst du nicht mal in die Arbeit diese Zeit. Aber befrage dich da besser bei deinem Anwalt.
    Das ist das gleiche wie mit einer Schlägerei. Du musst nicht warten bis du die erste kassierst. Unter Umständen sind auch Angriffe gerechtfertigt. Insbesondere wenn es keinen Ausweg gibt u.s.w. Auch hier gilt aber...Anwalt fragen. Viele fälle gab es schon wo jemand nicht mehr zur Arbeit musste. Glaune u.a. Seelische Grausamkeit . Das Geld bekommt man aber Kündigungsfrist weiter. Es gibt was ich weis sogar gesetzliche Regelungen wonach du nicht mehr in die Arbeit musst. Wie gesagt...informiere dich bei einem Anwalt. Das ist das einfachste.

  2. #52
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    141

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Mensch bin ich froh, wenn dieser Zirkus vorbei ist. Selbst wenn man nicht in der " Arena " ist, kostet diese Situation Kraft. Man ist immer irgendwie in " Lauerstellung " oder
    hat einen Arzt-oder Anwalttermin. Obendrauf kommen noch die Bemühungen um einen neuen Job.
    Meine Firma spielt auf Zeit.....

    LG MA

  3. #53
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.184

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Hi!

    Die Briefe die nun kommen von "Meine Firma" (???) werden Dir Stress bereiten. Ich habe solche Briefe von meiner Anwältin interpretieren lassen. Solche Briefe haben oft wenig Substanz aber eine hohe emotionale Sprengkraft. Daher der Tipp. Lass solche Post nicht allzunahe an Dich heran. Mit Grübeln kannst Du die Situation nicht verbessern- im Gegenteil. Pflege Deine Seele. Lass es Dir gut gehen. Besinn Dich auf Deine Stärken. Gehe Schwimmen oder mach einen anderen Sport. Es wird Dir gut tun. Nein es ist nicht Deine Firma. Du hast was Besseres verdient! Du bist zu gut für solch eine Mobberbude! Fühle Dich geknuddelt!

    Grüßlinge!

  4. #54
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    141

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Zitat Zitat von Alteisenfahrer Beitrag anzeigen
    Nein es ist nicht Deine Firma. Du hast was Besseres verdient! Du bist zu gut für solch eine Mobberbude! Fühle Dich geknuddelt!
    Lieber Alteisefahrer,

    danke, dass Du mich auf die Formulierung " meine Firma " hinweist. Es war nur eine Nachlässigkeit, aber Du siehst, mit wieviel " Herzblut " ich einmal dabei war.....
    Im Moment habe ich gute und weniger gute Phasen. Ich habe auch lange überlegt, beruflich insgesamt eine " Pause " einzulegen. Aber nach einem Autounfall soll man
    ja auch ganz schnell wieder fahren....
    Wahrscheinlich ist ein nettes Team der beste " Seelenbalsam ".

    P.S. Ich habe in der nächsten Woche zwei Vorstellungsgespräche. Zum Glück habe ich noch genügend Kraft und Selbstvertrauen, um zu " kämpfen ".

    Ganz liebe Grüße MA

  5. #55
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.089

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Dann drücke ich dir für die nächste Woche ganz fest die Daumen!!!!!!

  6. #56
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    141

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Hallo Ihr Lieben,

    wie gesagt, hatte ich in der letzten Woche ein Vorstellungsgespräch in einem inhabergeführten Unternehmen.
    Da ich die Arbeit dringend brauche, habe ich mich super vorbereitet und war auch wirklich optimistisch.
    Dann das.....

    Das Gespräch ( eher Monolog seitens des Chefs ) dauerte 1,5 Stunden. Mir dröhnte regelrecht der Kopf. Dann zeigte er mir den Betrieb und führte mich in ein Büro, um mit mir den Vertrag zu besprechen. Ein Raum ohne Fenster und weiße Wänden ohne Bilder. Überhaupt gab es in dem Büro nichts Persönliches. Auch keine Pflanzen.
    Dazu war es nicht beheizt und das Licht von den Deckenröhren war grell und abweisend. Wasser oder Kaffee ? natürlich nicht.

    Meine Vorstellungen interessierten ihn herzlich wenig, es ging nur meinen " Mehrwert " für das Unternehmen und seine Vorteile.

    Ehrlich, mir graust es schon im Vorfeld.......

    Wie seht Ihr das ?

    LG MA

  7. #57
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    656

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    hallo MarieAnne,
    Wasser oder Kaffee, weiße Wände, keine Pflanzen, das ist ja alles kein Kriterium. Gravierender finde ich da schon die fehlende Heizung und unangenehmes Licht. Wenn Du jetzt schon eine solche Abneigung gegen Büro und Chef hast lass die Finger davon. Da kommst Du nur vom Regen in die Traufe. Lieber weitersuchen. Ich drücke Dir die Daumen

  8. #58
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.089

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Wenn du schon so ein schlechtes Gefühl hast, höre darauf. Dringend und schnell eine neue Arbeit finden, ist eine Sache, aber du musst dich da auch wohl fühlen.
    Der Fensterlose, kahle Raum, ist eine Sache. Nicht jeder ist ein Einrichtungsgenie. Wie war das Gespräch im einzelnen? Hattest du das Gefühl, dass er viel redet aber letztlich nichts sagt, oder hat er dir ausführlich über die Firma berichtet?
    Wie war das, als es um den Vertrag ging? Ging er da auf dich ein, oder wollte er nur, dass das Ding so schnell wie möglich unterschrieben wird?
    Wenn das letztere der Fall ist, dann Vorsicht. Wenn jemand bei so etwas anfägt zu drängen, ist das kein so gutes Zeichen.
    Berichte mal genauer.

  9. #59
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    141

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Zitat Zitat von Ilythia Beitrag anzeigen
    Hattest du das Gefühl, dass er viel redet aber letztlich nichts sagt, oder hat er dir ausführlich über die Firma berichtet?
    Schwer zu sagen. Es war alles dabei...sehr viel Selbstdarstellung aber auch Informationen. Ich fühlte mich regelrecht " niedergeredet ". Es war unheimlich ermüdend.
    Hatte natürlich auch den Vorteil, dass nicht eine Frage zu meiner momentanen Situation oder meinen Wechselgründen gestellt wurde.
    Nach einem Zeugnis hat er auch nicht gefragt.
    Wir haben die vertraglichen Rahmenbedingungen besprochen und in der kommenden Woche wird mir der Vertrag zugeschickt.
    Allerdings hat er mich ( im Nachhinein gesehen ) an einigen Punkten " überrollt ". Ich war nach diesem " Monologmarathon " nicht mehr zu 100%
    konzentriert. Dazu dann noch diese ungemütliche - nur raus hier- Atmosphäre.


    P.S. Er gilt in der Branche als knallharter Profi.

    LG Ma

  10. #60
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    656

    Standard AW: Auf meine Rechte aus Angst vor Konsequenzen verzichten ?

    Dazu dann noch diese ungemütliche - nur raus hier- Atmosphäre.
    ....und dann überlegst Du ernsthaft dort anzufangen? Im Grunde hast Du dir die Antwort ja schon selber gegeben

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •