Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

  1. #11
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    97
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Zu dem Öffentlich machen... Lass die Finger davon. Du kannst dich wie hier im Forum informieren oder rein schreiben aber niemals Daten zur Person, Betrieb oder anderem! Du kannst alles sammeln und Abwarten aber nie und schon gar nicht öffentlich machen! Der Schuss kann nach hinten losgehen. Insbesondere wenn du dich verhaspelst und innerbetriebliches preis gibst z.B. in zusammenhängen bekommst du Probleme. (Lies dazu mal deinen Arbeitsvertrag durch) Alles Sammeln? Ja aber ich würde auf keinen Fall so etwas jetzt öffentlich machen. Hebe dir alles auf was du weißt, was du beweisen kannst, schreibe alles in eine Mobbing Chronik aber mache es nicht öffentlich. Ich weiß das ist schwer die Füße still zu halten aber verkneife es dir. Zudem ist das sehr schlecht eine andere Arbeitsstelle zu finden wenn du das vorhast. Denn auch die neuen Chefs können dann über deine Sache stolpern und dann kannst du jeden Job vergessen. Mein Tipp ist...verhalte dich einfach ruhig. Mobber wissen immer wo sie ansetzen müssen...und erst recht wenn es schön längere Zeit läuft. Zudem rechnen Mobber ja oft mit sowas das der Gegenüber " Auspackt "und können auch darauf hin gearbeitet haben oder spekulieren. Glaub mir sie haben mit Sicherheit schon etwas im Peto. Bleib ruhig, gehe zu einem Arzt ( Wichtig ). Hast du schon Symptome seit das Mobbing begonnen hat? Schreib mal welche.

    Du schreibst, wenn man arbeiten geht und raus geworfen wird weil man nicht rein passt..., nun dann frage dich warum man dich genommen hat?! Anscheinend hat es anfangs gepasst sonst wärst du nicht genommen worden. Vor allem solltest du Zeitarbeiter gewesen sein und dann z.B. übernommen worden sein, so konnten sie dich längere Zeit " Begutachten". An irgendetwas hat es dann gelegen warum sie Mobben. Mach hierzu einfach einen Test: Arbeite genauso wie Anfangs auch und zwar so lange bis wieder z.B. irgendwelche Spielchen getrieben werden und halte diese Zeit fest. Passiert diese Zeit nichts muss es an etwas anderem liegen. Passiert jedoch wieder etwas so hast du Minimum, sollte es vor Gericht landen ein " Indiz ", das es z.B. egal ist wie du arbeitest weil du trotzdem gemobbt wirst. Habe ich auch gemacht und es dauerte nicht lange bis der Mobber und eine andere Person nicht mehr die Füße still halten konnten. :-) Dann hast du vor Gericht u.a. eine sehr gute Darlegung oder Nachweis des Mobbings.
    Das man als sensibelchen dargestellt wird ist mitunter eine gängige Aussage von Mobbern. Damit versuchen sie alles herunter zu spielen und dem Gemobbten indirekt die Schuld zu geben. Ist aber normal eher. ( Sie geben indirekt kleines zu um größeres abschwächen zu können ) sowas verbreitet sich auch wie ein Lauffeuer nach längerer Zeit des Mobbings. Mach dir aber keinen Kopf. Denn wenn du als Sensibelchen genommen wirst so hat dies einen riesen Vorteil glaub mir das. Spätestens wenn du vor hast z.B. vor Gericht zu gehen. Denn wenn sie wissen das du das bist aber immer wieder irgendetwas veranstalten, demonstrieren, dich vor führen, immer wieder gleiche Situationen abgespielt werden oder Situationen geschaffen werden trotz wissen das du sensibel bist, kannst du dir ausmahlen wie Richter darüber denken. Insbesondere da u.a. die Mobber damit immer und immer wieder ihr Sinnen preis geben damit. Also.....lieber ein Sensibelchen. :-)
    Das kann unter Umständen auch richtig sein was du sagst, ein Teufelskreis. Es steht nicht umsonst auch so in fast jedem Mobbing Ratgeber. Auch wie oft beschrieben wird das es mit einer Kündigung ende oft egal von welcher Seite. Fakt ist das ein Mobber kein Interesse daran hat irgendetwas aufzuklären oder aufzuhören. Insbesondere wenn es schon sehr lange geht, viele Menschen mit involviert sind und diese oft auch teils unwissentlich mit dem ärger weiter machen und sei es auch nur um zu sehen ob du tatsächlich so reagierst wie gesagt wird. Ninja....stell dir vor sämtliche Menschen in eurem betrieb haben ihren Senf schon dazu gegeben, Natur gemäß auch gelogen oder ihren " Wichtigtuer-Senf" dazu gegeben sprich, viel Flugfunk schon unterwegs ist. Es wird da nie passieren das sie plötzlich einen Geisteswandel bekommen und aufklären wollen. Das würde ja bedeuten dass sämtliche Mitarbeiter sich blos stellen würden. Sämtliche die Mitgewirkt haben, sämtliche die die Wahrheit aber auch gelogen haben....nein. Das wird nicht passieren. Und wie gesagt je länger ein Mobbing geht umso mehr können involviert sein. Das fängt z.B. an wenn der Mobber sich unschuldig gibt, dass er sagt er weiß nicht was du hast usw. und nun andere tätig sind. Sprich der Schaden schon sehr hoch ist so das der/die Mobber sich zurück lehnen können und zusehen wie die " Meute " die "Beute" erledigt. Ein Teufelskreis...wie du gesagt hast. Nun ja...Mobber können nun mal nicht mehr zurück, selbst wenn sie das wollten. Sie würden dann mindestens andere mit blos stellen denn Mobber agieren fast immer zu mehreren.

    Zu deinem letzten Post...
    Eine Zeitungsanzeige? Nicht dein Ernst..ja..ne? Um Gottes willen tu das blos nicht! Wie kommst du denn nur darauf das das helfen könnte? Ich denke mir du suchst verzweifelt nach Vergeltung und Klarstellung aber das gibt’s bei Mobbing so gut wie nie. Das kannst du nur machen nach einem Gerichtsurteil einer z.B. Klage des öffentlichen Interesses und du gewonnen hast. Zuletzt wenn’s öffentlich ist kommt es sowieso an die große Glocke und das ohne dein zu tun. Aber meistens eher nicht und wird intern verhandelt. Endet mit einer Abfindung und Ende. Aber um Gottes willen...(lach ).....tu es nicht! Keine Zeitung nix null Nada. Auch wenn du Mobbing beweisen kannst so verschieße nicht dein Pulver bevor es überhaupt erst rechtlich begonnen hat.
    Zumal.....
    Zitat:
    "Dann kann es sein das ein ehrlicher Unternehmer sich meldet der unbedingt jemanden sucht und mir eine Chance gibt anders geht es nicht.".
    Zitat ende.
    Glaub mir du hast eher einen Sechser im Lotto als das sich ein Unternehmer meldet der dich mit einem " Mobbing-Hintergrund" einstellt. Würdest du jemand einstellen der an die Öffentlichkeit gegangen ist? Seinen Betrieb u.a. angeschwärzt hat? Ärger mit den Kollegen hatte? Egal ob Recht oder unrecht.....jeder Unternehmer würde dich meiden denn er weiß im voraus schon was passieren kann und wenn’s blöd läuft auch er in den Medien ist. Man könnte auch sagen du gibst dir selbst den Gnadenschuss. Das ist so als würdest du sagen: " Hey neuer Boss. Stell mich ein aber wehe ich bekomme Probleme! Ne glaub mir...funktioniert nicht.
    Mache keine unüberlegten Sachen und das vor allem wenn du nur vermutest denn sonst bestätigst du eventuell nur was Mobber sagen. Viele Mobber spielen auf Einbildung. Z.B. sie reden absichtlich, für dich zu sehen, mit jemand anderem. Dabei machen sie u.a. absichtlich Micro Gesten. Ein sehr kurzer Blick zu dir, seine / ihre Hand zeigt für einen Bruchteil zu dir, ( teils unbewusst oft von Mobbern ) sein Gesprächspartner ahmt Mimiken nach, und so weiter. Du bekommst das mit, dann erzählt er z.B. „ Ich brauche nur an ihm /ihr vorbei gehen und schon dreht er/sie durch. ( Das er es vielleicht genau so macht um zu provozieren das sagt er natürlich nicht) Dann kommt der Mobber zu dir, mit schnellem Schritt, und du versuchst dem auszuweichen und schon kannst du des Mobbers Aussage bestätigen. Dass er das aber immer wieder macht und demonstriert davon sagt aber keiner etwas aber genau hier ist eben der Punkt….er will dich Provozieren und das immer wieder. Ich will damit sagen das Mobber im Voraus planen und wenn es blöd läuft kannst du nur auflaufen. Darum rate ich immer zum ruhig bleiben und nicht etwas für sich interpretieren wenn man nur vermutet und nicht haargenau weis.
    Dein „ Zeitungsinserat“ sagt mir irgendwie das du schon verzweifelt bist. Genau das wollen aber Mobber erreichen. Zumal wenn es schon sehr lange geht werden sowieso viele Mitarbeiter „ Geimpft „ sein und wie gesagt braucht der „ Mobbing Initiator/in“ dann nicht mal selber mehr tätig sein.
    Vermeide Interpretationen wo du nicht zu 100% weist worum es geht.
    Versuche ruhig zu bleiben.
    Halte Abstand von Zeitungsinseraten oder ähnlichem weil du dir da nur selbst schadest.
    Sammle stichhaltige Beweise und behalte die für dich alleine. Zu niemanden etwas im Betrieb.
    Versuche deine Arbeit weiterhin zu erledigen auch wenn du Fehler machst.
    Wird dir der „ Druck „ zu stark so gehe zu deinem Hausarzt. Er schreibt gegeben falls krank und du bekommst wieder ein bisschen Luft.
    Gehe wenn es dir möglich ist zu einem Rechtsanwalt der auf Mobbing Spezialisiert ist um rechtliches in Erfahrung zu bringen und bei einem eventuellen rechtlichen Schritt den du machen willst beistand zu haben.
    Suche deinen Arzt auf und erzähle ihm was los ist. Wie du dich fühlst usw. und lasse dich auch zu einem Psychologen überweisen wenn er das für richtig hält. Letztlich kann dieser dir helfen wahrlich mit einem Lächeln in die Arbeit zu gehen.
    Schreibe ein Mobbingtagebuch. Schreibe alles auf, was passiert ist, wann, wo, und wie du dich dabei Gefühlt hast. Am besten tageweise an einem Ort/Seite oder Cloud wo du das Datum des geschriebenen selbst nicht verändern kannst.
    Wenn du noch Kollegen hast mit denen du redest so belaste sie nicht mit dem Mobbing Problem denn du kannst sie dadurch verschrecken. Suchst du einen Zeugen oder Zeugin so führe sie einfach „ Zufällig „ zum geschehen ohne sie davon in Kenntnis zu setzen. Habe ich auch gemacht, Überraschung war groß und ist jetzt mitunter ein Zeuge weil die Person es selbst gesehen hat. Merke aber…nicht mit dem Mobbing belasten. Rede normal mit ihnen.
    Mobbing macht einem nun mal auch gesundheitlich fertig. Ich bemerke dies auch selbst an mir. Mache z.B. schon Flüchtigkeitsfehler wo ich mir selbst denke ob ich geschlafen habe oder nicht. Mobbing = Ärger = Stress = Gesundheitliche Probleme. Gegenpol sind so genannte „ Leck mich am Arsch „ Tabletten. Was aber auch zur Benommenheit oder anderen Symptomen führen kann so dass du eben zwangsläufig/mitunter Fehler machst. ( Ist aber immer noch besser als bewusst alles in sich hinein zu fressen)
    Ich weiß es ist schwer dies alles zu machen da in dieser Zeit die du nanntest es von überall kommen zu scheint. Das sind u.a. die Auswirkungen von Psychospielchen der Mobber. Die Umgebung wird einfach mit eingebaut, so das normale Sachen dir auch außerhalb wie eine Verschwörung gegen dich wirken und dir jeder etwas will. Das ist aber nicht so und eigentlich immer nur eine Interpretation von dir. Mehr nicht. Mobber können dich regelrecht studieren, was du so machst, tust, lebst und so weiter und lassen es ihn ihrem Handeln mit ein fließen, so dass es dir erscheint, wenn jemand gerade so etwas sagt oder tut, das du damit gemeint, der Auslöser oder wie auch immer bist. Glaub mir das ist aber nicht so. Das ist nur ein perfides und geplantes Vorgehen von Mobbern…mehr nicht. Aber ein Pluspunkt denn es ist wiederum vor Gericht gut. ( Wenn es denn mal so weit kommt )
    Bei mir ist seit dem letzten Spielchen wieder eine Ruhephase. Aber leider nicht gut für mich da sich jedes Mal die Auswirkungen dann zeigen aufgrund des Stresses. (Ruhephase für mich = Mobber guckt unschuldig und verhält sich „ Momentan „ wieder ruhig, zwar hin und wieder Gestiken von anderen aber die prallem ab/ finde sie teilweise sogar lustig mittlerweile.) Das ist ein ewiges auf und ab. nun ja….ruhe = gesundheitliche Quittung bei mir. Nun ja….
    Damit will ich dir auch sagen: „ Suche dir eine andere Arbeitsstelle“. Warte nicht ab oder auf ein Wunder der plötzlichen Gerechtigkeit oder Aufklärung. Denn das wird nicht passieren. Mobbing macht fertig das kann auch ich nach x Jahren nur bestätigen. Ja…ich bin noch in dieser Firma trotz anraten mir etwas anderes zu suchen. Ich kann aber zum einen nicht anders. Bin so erzogen nach dem Motto: „ Egal was passiert, mach deine Arbeit!“ also mache ich das auch bis zur Aufklärung oder Arbeitsplatzverlust. Zum anderen ist es auch die Neugierde. Was machen sie? Wie gehen sie vor? Kann es dennoch gerecht enden oder endet es mit Verlust der Arbeitsstelle? Ich habe zwangsweise in diesen wenigen Jahren mehr über schlechte Menschen und ihr denken/handeln gelernt als sämtliche Jahre zuvor. Vieles was man in den Medien so liest und sieht gibt’s tatsächlich. Neugierde eben und ein wahrer Gold-Stoff für mein 2tes E-Book. Natürlich Anonym und mit einem Pseudonym….bin ja nicht blöd. Aber Hauptsächlich ich meine Arbeit weiter so gut wie es mir möglich ist und auch wenn ich gesundheitlich Spuren davon tragen werde wegen des wiederkehrenden Stresses. So bin ich nun mal erzogen. Ich rate dir aber dringendst davon ab!!! Bewirb dich heimlich wo anders und verlasse diese Arbeitsstelle. Nimm die Erfahrungen die du machtest mit in den neuen Betrieb und versuche zu vermeiden oder es eventuell besser zu machen. Letzteres wird dir auch wahrscheinlich dein Arzt oder Psychologe raten denn auch sie wissen um die Problematik von Mobbing.
    Was mich echt interessieren würde wäre ob du zwischenzeitlich schon bei einem Arzt und RA warst? Wäre gut zu wissen.
    Und nochmal zum Schluss: Kein Zeitungsinserat und keine Öffentlichkeit!!! Sollte dies die Firma oder Mitarbeiter darin machen kannst du dich natürlich wehren aber niemals einfach nur so um Gerechtigkeit zu erwarten! Großer Fehler! Glaube das.
    Geändert von Seage (24.01.2018 um 12:18 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    15.01.2018
    Beiträge
    12
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Hallo Seage,
    Momentan bin ich arbeitslos. Meine jetzige Situation das mei Ex Chef bei anderen Firmen angerufen hat und daf7r gesorgt hat das ich kein Job bekomme. Und die Firmen die mich nehmen verarschen mich von anfang an vestehst du sie nehmen mich nur aus den Grund um mich fertig zu machen. Das geht von ersten Tag an los. Sie haben jeden gegen mich aufgehetzt. Ich habe nichts zu verlieren. Sie versuchen mich aus der Stadt zu vertreiben. Ich werde für dumm verkauft sogar von meinem jetzigen Arzt. Sie spielen nur spielchen egal wo ich hingehe. Ich bin an diesen punkt wo mir nur noch die Öffentlichkeit helfen kann denn mein Fall ist kein normales Mobbing wie bei den meisten. Es sind nicht 1 oder 2 mobber im Betrieb sondern alle inkl. Chef. Ich sags dir die nehmen mich nur um mich zu demütigen und zu schikanieren. Sie haben das in der gesamten Stadt gemacht. Ich habe da keine anderen Optionen. Sie brechen ständig bei mir ein. Und folgen mir jeden Tag um zu wissen was ich als nächstes mache. Der Typ ist ein kriminelles Arschloch. Wenn ich zum Psychologen gehen sollte dann nur um ein Gutachten erstellen zu lassen. Das was sie mit mir machen ist ein offenes Geheimnis. Ich kann mir nicht mehr schaden das haben die schon erledigt. Hier geht es eher um Mobbing in der Privatzeit. Bei der Arbeit ist es nicht so ein Thema. Es ist diese Stufe von Mobbing wo sie dich vernichten wollen. Ich geb dir ein Beispiel. Sagen wir ich suche mir einen neuen Rechtsanwalt dann würden sie den aufsuchen und überreden das er mich verarscht. So dreist sind die!! Er kennt bei Behörden Leute bei der Polizei ein zwei,ein paar die für die Stadt arbeiten,bei der Zeitung sogar auch. Das sind die Freunde von seinen Geschäftspartnern. Die haben sich eingeschossen auf mich und wenn ich nichts mache geht das die nächsten 10Jahre so weiter. Deswegen muss man ein bisschen Wind aufwirbeln. Job mäßig mache ich mir schon lange keine Hoffnungen mehr,der Zug ist längst abgefahren. Du hast Recht es geht um Vergeltung und Gerechtigkeit. Ich scheue auch nicht den Weg der Selbstjustiz zu gehen. Denn das ist nun mal der einzige Weg. Mir will niemand helfen und ich werde sowieso Verleumdet. Die drehen sich alles so wie sie es brauchen. Ich geh lieber ins Gefängnis als mein ganzes Leben von kriminellen erniedrigt zu werden. Die haben kein Anstand oder Ehre. Wenn ich zum Psychologen gehen würde dann würden sie auch zu ihm hingehen und das ist keine annahme oder einbildung. Du kennst leider nicht alle Fakten sonst würdest du es verstehen. Es wird jeder involviert und alle machen mit egal wo ich hingehe. Die erzählen das Blaue vom Himmel denkst du mir glaubt jemand oder selbst wenn sie es wüssten interessiert es sie nicht. Jeder ist sich selbst am nächsten. Selbst meine Bank spielt die spielchen mit. Es gibt nur Leute die mich unten sehen wollen und ich übertreibe nicht,na ja außer du:-) Ich will einfach meinen Leidensweg teilen und den Menschen zeigen wie manche Dinge laufen. Es gibt nichts was man dagegen tun kann außer jemanden finden der ein Gerechtigkeits Freak ist. Wenn mein zukünftiger Chef die ganze Wahrheit wissen würde dann bekäme ich auch einen Job. Ich würde mich sogar Filmen lassen,mich schockt nichts mehr,ich kann nur noch gewinnen. Ich habe alles probiert. Wie gesagt die machen mich überall schlecht ganz egal wo ich auch hingehe. Die haben keine Skrupel. Die werden mich nurbin Ruhe lassen wenn darüber berichtet wird und ich zerbreche mir jeden Tag den Kopf wie ich das anstelle. Er kann jeden auf mich hetzen umso mehr fixiere ich mich auf ihn. Denn ich habe nichts zu verstecken im gegensatz zu ihm. Reputation erreicht halt nur auf einen Weg. Was würdest du machen wenn ständig eingebrochen wird und du von jeden wie der letzte dreck behandelt wirst obwohl du unschuldig bist und niemanden was getan hast,du aber bist immer der Buhmann. Was soll ich beim Arzt ich brauche nicht noch mehr Krankheiten die mich auslaugen. Wenn du von der Kamera ein Jahr lang aufgenommen wirst dann kannst du nicht mehr lügen erzählen. Für mich ist das der einzige Weg der noch bleibt. Mehr kann ich nicht machen. Meine Geschichte ist einzigartig. Denn man kann sowas leicht beweisen gerade weil sie so dreist sind und zu jedem hingehen wo ich war und scheiße verbreiten. Sie sagen zum Beispiel der ist ein Arschloch,Demenz,Kriminell,Nazi je nach dem mit wem sie sprechen. Wenn ich mir eine neue Simkarte hole gehen die auch da hin. Oder sie klauen meine Post oder tauschen Briefe gleich aus. Meine Waschmaschiene haben sie auch zerstört und an meiner neuen haben sie auch schon gefummelt. Klauen meine Wäsche oder beschädigen andere Sachen. Also Menschlich gesehen unterstes Niveu. Und andere Menschen interessiert es kein Stück. Hauptsache bei ihnen und ihren Kindern ist alles in Ordnung. Und das alles weil ich nur bei der falschen Firma angefangen hab zu arbeiten die nur ais Jugos besteht mit kriminellen Backround. Aber vielleicht kannst du mir helfen wie zieht man massiv Aufmerksamkeit der Medien auf sich. Weißt du ich will mir nicht nackt die Hoden am Boden fest tackern am Hauptplatz um zu protestieren. Wenn ich zum Psychologen gehen würde dann nur in Deutschland zu jemanden unabhängigen. Die meisten lassen sich manipulieren nur ein ganz kleiner prozentanteil ist anders und den gilt es zu finden. Es gibt so viele Arschlöcher da draußen die es nicht wert sind über sie zu reden. Da hast du auch Recht ich habe auch vieles daraus gelernt was wert wäre in ein e book zu packen. Mobbing am Arbeitsplatz war selten bei mir und mit solchen Sachen komme ich klar. Aber so wie es jetzt ist , das man überall wo man hingeht verarscht wird,das ist nochmal was anderes. Versuch dich reinzuversetzen. Sie verfolgen jeden deiner Schritte und wissen immer wo du bist und was du machst. Und das ist keine Paranoja. Sie versuchen an dich ranzukommen und noch mehr schaden zu verursachen. Zu Hause wird man von Nachbarn belästigt. Egal wo und wann immer nur Menschen die dich verletzen wollen. Das sind solche Bastarde die im Internet kleine Mädchen zum Suizd anstiften und sich dann noch freuen wenn sie erfolgreich sind. So ein Typ Mensch. Die nehmen alles in Kauf nur um ihren Arsch zu retten. Na ja danke für deine Tipps aber jetzt schleichen meine Nachbarn wieder vor meinem Fenster herum und machen Terz. Respekt das du das so lange schon mitmachst.

  3. #13
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    97
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Ich denke eher das deine Mobber es geschafft haben alltags Situationen bei dir zu implantieren. Sprich ein Mobbing kann so gestaltet werden das du auch außerhalb eines Betriebes anfängst Sachen auf dich zu beziehen.
    Andererseits könnte es auch sein das du Depressiv bist / Bipolar? Diese können mit einer Psychiose einer gehen. Ich kannte mal jemanden der Bipolar war und eben durch dieses gemobbt wurde. Sie erkannten das mit ihm was nicht stimmte und schlechte Menschen nutzten dies schamlos aus. Das war eine sehr niederträchtige Form von Mobbing. Nicht weil es einen grund brauchte sondern weil sie damals wussten was mit ihm los war und sie machten sich anfangs ein " Späßchen " daraus. Als sie bemerkten das es keine gute Idee war drehten sie sich und veranstalteten perfide geplante Sachen in der Art dass sie wieder gut da standen und es auf ihn abwälzen konnten. Nicht selten bemerken Mobber das sie Scheiße gebaut haben und versuchen dass den Spieß umzudrehen und sich an seinem verhalten zu orientieren, was die Sache aber eher verschlimmerte. Wir kamen damals erst ins Spiel als es schon so weit war. Es sah damals auch so aus als ob es nur von dem " gemobbten" aus geht. Erfuhren aber dann den Hintergrund warum und was es für sie""" Anfangs für ein Spass """ war ihn anzugehen. Nunja...
    Ich kann dich nicht einschätzen da ich dich nicht persönlich kenne oder ein Urteil bilden wie die Situation sich bei dir entwickelt hat.
    Du schreibst das du arbeitslos bist? Dann mach nicht den fehler und vergrabe dich nun in deine 4 Wände. Zwinge dich z.B. wenigstens 30 Minuten oder so raus zu gehen. Du musst dazu nicht unter die Leute. gehe einfach nur Spazieren. Bringt echt viel. :-) Wenn du schon raus gehst dann ist das gut. Ablenkung ist immer gut.
    Einbrechen oder sich Zugang zu deiner Wohnung schaffen denke ich werden sie nicht. Der Aufwand wäre viel zu groß, zu riskannt und sie würden sich schon vorsetzlich auf sie Strafrechtliche Seite begeben. Ich denke mal das du eventuell ein Gefühl hast das irgend jemand in deiner Wohnung war. Zum Beispiel denkst du das irgend etwas anders gelegen hat als vorher, anderst da stand, und so weiter. Dies passiert aber unbewusst und kannst du selbst sein oder ein Besuch der da war und so weiter. Unbewusste handlungen können das sein die du tätigst. Dich nerft zum beispiel irgend etwas und du legst es nur einen halben Meter weit weg. Dies tust du ohne darüber nachzudenken und ohne einen Gedanken darüber zu verschwenden. Einige Zeit später fällt dir auf das " Es " eigentlich wo anders liegen müsste und schon geht die grübelei los. Das du selbst es anders abgelegt hast entfällt dir in diesem moment da du die Zeit davor zu abgelenkt warst? Nun...das ist ganz normal und keineswegs ein einbruch in deine Wohnung, die dir vieleicht als einzige Lösung erscheint.
    Passier mir auch ab und zu und ich möchte fast sagen jedem. Man verlegt Sachen, macht dinge an die man sich einfach nicht erinnern kann. Nur so als Beispiel...ganz normal und passiert jeden dann und wann mal also kannst auch hier denke ich mal beruhigt sein. :-)
    Und ja....gehe zu einem Arzt dazu kann ich nur Raten. Und keine Angst er verbündet sich nicht oder lässt sich umdrehen so das er gegen dich ist oder wie auch immer. Im Gegenteil...es wäre sogar super für dich wenn sie so etwas machen würden. Denn es würde ja nur bestätigen was du sagst ( Oder fühlst ) Lasse dir einen termin zu einem Psychologen geben, das ist am besten. Glaube mir er kann dir das Leben leichter machen und helfen.
    Also...Punkt des Tages: Ab zum Arzt :-)
    Mobbing auf einer anderen Stufe? Vernichten? Ich denke das eher nicht. Du bist nur angreifbar wenn du dies zu lässt. Darauf reagierst oder Handelst. Das geht aber allgemein nicht komplett über das privat leben. Sicher...Mobber versuchen es oft auch einem privat zu beschäftigen und oft hört man vieleicht auch dies und das aber im Endeffekt ist es zu waghalsig und zu komplex so etwas aufrecht zu erhalten. Im Endeffekt ist es nur banales Zeugs..mehr nicht. Reagiere einfach nicht darauf und grüble nicht zuviel darüber nach. Auch hier hilft dir der Arzt.
    Jedenfalls mache es nicht öffentlich. Das kannst du gegenüber deinem Arzt, Rechtsanwalt oder wie auch immer aber tu dies nicht einfach so. Sie werden dir sagen was du tun kannst oder helfen dir dabei mit einem Lächeln allem zu begegnen. :-)
    Aber ich hör mal hier auf....sonst schreib ich mir noch einen Wolf.
    Also...
    Nummero 1 deiner Tagesliste: Ab zum Arzt! Heute....nicht erst morgen oder so okay? Erzähle ihm alles und er wird dich zum richtigen Doc überweisen wenn seine Möglichkeiten erschöpft sind.
    Nummero 2 Bericht Erstattung. Bin ja schliesslich neugierig was dann ist, wenns dir nix ausmacht. :-) ne Scherz...ist dir überlassen der Punkt 2 und ganz in deinem ermessen.

    Das ich so lange mit mache? Nun....es lenkt auch mich ab, bei meiner Situation. Schreiben lenkt nun mal ein bisschen ab. :-)
    Also....Termin holen, hin gehen und schreiben was sich ergeben hat. :-)

  4. #14
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    485
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Andererseits könnte es auch sein das du Depressiv bist / Bipolar? Diese können mit einer Psychiose einer gehen. Ich kannte mal jemanden der Bipolar war und eben durch dieses gemobbt wurde. Sie erkannten das mit ihm was nicht stimmte und schlechte Menschen nutzten dies schamlos aus. ...


    Solche "Diagnosen " überlassen wir lieber dem Facharzt.

  5. #15
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    97
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Darum erwähne ich ja immer wieder " Einen Arzt aufsuchen ". So oder so! Wollte ja eine DIAGNOSE stellen. tststs
    Ich denke nur wenn z.B. Mobber so etwas riechen so nutzen die es sehr oft aus. Das " Du bildest dir das nur ein" oder " Du beziehst alles auf dich " Spielchen sind dann ein leichtes für Mobber. Ich kenne jemanden dem es so ging. Er war Manisch/ Depressiv mit einer Psychose, die sich entwickelte und je mehr sie ihn Mobbten umso mehr verschlimmerte es sich, bis er zum Arzt ging. Heute Liebt er sein Leben wieder. :-)
    Bei Mobbing ist es ja erst recht Ratsam zum Doc zu gehen und das auch ohne Man./Depr.. Mobbing kann sehr an den Nerven zerren ....an der Gesundheit. Bin ja selber auch dahin denn auch meine Gesundheit ist nicht mehr die beste dadurch. Du baust körperlich ab und die ganze Scheiße.
    Nunja...wenn es falsch verstanden wurde, es war keine Diagnose sondern nur so ein Gedanke. Mehr nicht. Nichts desto trotz sollte er einen Arzt aufsuchen. Empfehle ich jedem der längere Zeit schon gemobbt wird. :-)
    Geändert von Seage (02.02.2018 um 15:37 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    97
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Sorryyyy....!!!
    Seh gerade Fehler!!!! Ich wollte keine Diagnose stellen!!! Habs jetzt erst gesehen. :-( Hab anstatt "" keine """ ""eine "" geschrieben. :-(
    Sorry nochmal :-( Wenns geht bitte löschen.

  7. #17
    Registriert seit
    15.01.2018
    Beiträge
    12
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Hallo Seage. Ich probiere es kurz zu machen. Du kennst nicht alle Fakten und bist ein aussenstehender der womöglich daran zweifelt das alles so passiert ist. Das würde ich auch weil ich mich in ein paar Sachen die Leute hier schreiben eingelesen habe. Aber bei mir ist es anders ich bin physich und psychisch ein starker Mensch mit ziemlich dickem Fell,bei dem die Menschen denken der lässt sich alles gefallen,in wirklichkeit jucken mich die meisten Sachen nicht und deshalb sage ich nichts oder gehe meine Wege. Mein Chef tut dies alles um mich als unglaubwürdig hinzustellen und es zu verhindern das jemand hinter die Fassade blickt. Ich bin ihm ein Dorn im Auge und er will verhindern das ich hier lebe. Bevor ich bei ihm angefangen habe hatte ich diese gewissen Probleme nicht. Ich habe gleich wie immer gelebt und bin mit niemanden aneinander geraten. Aber seit dem macht er mir mein Leben schwer,und macht mich schlecht bei absolut jedem der mit mir zu tun hat. Er will mich als Dauerkiffenden Drogensüchtigen schlechten Menschen darstellen und mir glaubt keiner. Und selbst wenn sie es wüssten wieso sollte sich jemand da einmischen. Es gibt keine möglichkeiten für mich da rauszukommen. Jeder Versuch verschlimmert die Sache. Mein Lebenstil und Geschichte förden die Sache nur. Ich werde mich mit der Kamera begleiten lassen auf ein Jahr oder länger wenn es geht,ich muss es nicht veröffentlichen. Mir wird sonst niemand helfen,ich steh alleine da und ich muss endlich anfangen. Damit will ich nur zeigen das ich ganz normal bin. Ich will in Frieden leben ohne dafür zu kämpfen was für die meisten ganz selbstverständlich ist. Weisst du,es sind mittlerweile so viele beteiligt und die Zahl steigt weiter an. Verleumdung Rufmord kann man schlecht beweisen und bekämpfen. Da hilft mir keiner weil ich so bin wie ich bin. Verständnis fehlanzeige. Ich wäre zufrieden wenn ich wie Luft behandelt werden würde was aber auch für die meisten mobbing ist. Ich habe mich nur mit ihm gestritten und ich habe am Anfang gedacht das er gut ist. Wenn ich zB mit dir arbeiten würde und dir jeder sagt das ich ein arschloch bin oder sonstiges wärst du auch nicht gut zu sprechen auf mich,zumal wir wenig sprechen. Ich kann machen was ich will das wird immer so sein wie es ist. Ich habe mir so viele Sachen gefallen lassen von ihm. Mein Leben ist nichts wert,Rechte habe ich auch fast keine mehr. Sie werden alles umdrehen egal was ich sage und was die Wahrheit ist. Es ist nun mal so. Die werden nicht ablassen von mir solange er lebt wird er mir mein Leben vermiesen. Manchmal muss man Dinge tun die man nicht will aber unbedingt machen muss. Und da liegt nämlich mein Problem,ich muss es endlich aktzeptieren. Er zieht ständig Leute rein die ursprünglich nichts damit zu tun hatten. Die Würfel sind leider gefallen und die Zeit kann man bekanntlich nicht zurückdrehen. Ich bin nicht Depressiv oder sonst krank. Wenn dich jemand z.B mit Kamera begleitet dann kannst du nichts verschleiern oder schön reden dann sieht man wie man ist. Dann erkennt man ob man krank ist oder nicht. Ich werde mein Leben dokumentieren müssen um zu beweisen wie ich bin,anders geht es nicht. Bei Michael Jackson zB. hat auch jeder gesagt das er ************** ist und warum weil er gerne Kindern freude bereitet hat und ein guter Mensch war. Natürlich war nichts normal in seinem Leben und er war süchtig nach Schönheits Op's und wirkte gestört,da hat dann alles gepasst und keiner hat ihm geglaubt. Und am Ende ist es dann rausgekommen das alles gelogen war und die Eltern geldgierig waren. Ich will eigentlich nur damit sagen das manchmal die Dinge anders sind als sie scheinen zu sein. Hab kein besseres Beispiel gefunden. Sie waren definitiv in meiner Wohnung. Es ist nicht schwer bei mir einzubrechen,du bist ungestört keiner sieht dich. Und das mehrmals glaube mir. Ich würde das alles nicht einfach so sagen ohne beweise. Die knacken das Schloss in 1 minute. Und sie haben mir Sachen gestohlen und um mich psychisch zu beeinflussen. Einmal sind sie sogar Nachts eingebrochen als ich geschlafen habe und haben was ganz bestimmtes getan das ich es merke. Solche Menschen sind das. Sie wollen dich in den Wahnsinn treiben und am Ende wird es ihn selber erwischen,dann sollen sie mit mir machen was sie wollen. Ich hab mit allem abgeschlossen was ich mir im Leben vorgenommen hatte außer das die Wahrheit ans Licht kommt,das ist mein einziges Ziel und letztes Ziel was ich durchsetzten werde.

  8. #18
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.155

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Hallo,

    ich habe mal eine Weile mitgelesen. Jetzt meine Frage an dich. Glaubst du, wenn du dich von einer Kamera begleiten lässt, dass dann irgendwer zugibt, dich zu mobben? Dann ist doch alles Friede, Freude, Eierkuchen oder es wird genutzt, um dich dann ganz öffentlich schlecht zu machen. Wobei ich bezweifle, dass das Fernsehen dem Ganzen derartig Beachtung schenkt. Da müsstest du schon handfeste Beweise haben, damit überhaupt und nur vielleicht Interesse entsteht.

    An deiner Stelle würde ich sehen, dass ich aus diesem Umkreis komplett verschwinde und irgendwo anders einen Neuanfang wagen. Du hast doch nichts zu verlieren, wenn du dich in einer Stadt (oder Gegend) bewirbst, die weit weg von dem Geschehen ist. Oder gehe in ein anderes Bundesland.
    Zugegeben, so ganz kann ich das auch nicht glauben, dass dein Ex Chef und wer sonst noch beteiligt sein soll, so viel Zeit und Energie aufwendet, dich überall schlecht zu machen. Aber wenn es denn so ist, dann sieh zu, dass du aus dem Dunstkreis weg kommst. So einen langen Arm oder Kontakte hat niemand. Vor allem dann nicht, wenn niemand weiß, wo du hinwillst.

  9. #19
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    835
    Blog-Einträge
    8

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Ich schließe mich Ilythia bezüglich des Fernsehens an. Das sind nicht zwei Leute die mal kurz ein Filmchen drehen, sondern es ist ein ganzes Team. Da wird oft schon vorher festgelegt was dabei raus kommen soll, bzw. es werden redaktionelle Späßchen eingebaut. Letztendlich entscheidet des Sender darüber was ins Fernsehen kommt und nicht du. Das kann gut gehen, aber auch erneute Probleme schaffen. Meistens erwarten die Leute zuviel von einer Veröffentlichung.

  10. #20
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    97
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: zuerst vom chef dann von fast jeden in umgebung gemobbt

    Auch ich schließe mich da Ilythia an. Wenn es dir möglich ist so suche dir weit weg neuen Anschluss. Jedoch würde ich in dem Fall weiter weg. Weiter als 100 Kilometer oder so damit auch bestimmt gegenden die du kennst ausser Gesichtsfeld liegen und eventuell an alten erinnern könnten.
    Mit einem Fernsehteam oder so würde ich auch vorsichtig sein. Diese haben immer ein Ziel das sie aber dir meistens nicht wirklich sagen. Siehe Arno Dübel. Man versprach ihm wenn er " Mitspielt" das man ihm hilft. Und was passierte? Genau das Gegenteil. Nun ist er Deutschlands Schmarotzer nummero uno. Denke daran das alles was die umsonst " Für dich " machen oder du Geld dafür bekommst nur in ihrem Interesse liegt und nicht in deinem.
    Und
    unkownsoldier
    Ich zweifle das nicht an oder so was dir widerfährt. Kann ich ja auch nicht beurteilen da ich dich wie du selbst sagst, nicht kenne. Will ja auch nur nen Tipp geben wonach man vielleicht besser mit Situationen umgehen kann. Darum empfehle ich auch immer einen Arzt aufzusuchen. Auch wenn alles echt ist wie du sagst so kann er dir dabei helfen das du die " Umwelt " nicht zu nah an dich heranlässt. Das kann schon viel helfen denke ich mal. Nicht umsonst haben sogar einige der klügsten Köpfe ihren Arzt. :-)
    Aber es stimmt schon. Wenn es dir möglich ist so ziehe von da weg. Nicht von heute auf morgen sondern besuche einfach einige Gegenden und Städte. ( Z.b. mit Flixbus.....ist die billigste Reisemöglichkeit momentan ) Freunde und Bekanntschaften bekommt man überall in Deutschland so viel ist schon mal klar. :-) Vielleicht findest du ja ein Flecken wo dir besonders zu sagt. Dann kannst du da nach Arbeit gucken und dich ansiedeln.
    Für einen Neuanfang ist es nie zu spät. :-)


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •