Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

  1. #41
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    602

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Hi,

    wenn Dir die "Tante" so blöd kommt dann hilft Dir Dein Anwalt. Auf guten Willen brauchst Du dann nicht hoffen. Kennst Du die verbalen Fallstricke in den Zeugnisformulierungen? "... war stets bemüht Verständnis für die Arbeit zu zeigen..." oder auch "... Ihre Pünktlichkeit war Beispielhaft..." Lass da Deinen
    Anwalt ran damit Du keine unliebsamen Überraschungen erlebst. Wie war das noch mit Iherm Führungsstil? Plötzlich lässt sie sich nicht das Heft nicht aus
    der Hand nehmen. Da werd noch einer schlau aus der Tante.

    Grüßlinge! Alles wird gut

  2. #42
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    602

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Hier einige Beispiele

    jobworld.de/bewerbungstipps/arbeitszeugnis/arbeitsbereitschaft-und-arbeitsbefaehigung.html

  3. #43
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    693

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    ich muß den anderen Schreibern Recht geben. Du hast den richtigen Zeitpunkt verpasst ( siehe Zitat von Ilythia).Und " nicht alles zu schreiben" ist auch nicht der richtige Weg, da Du uns hier damit erschwerst, Verständnis aufzubringen.
    Ich finde es ausserdem ziemlich unhöflich von Dir, nicht auf andere User einzugehen, die sich intensiv mit Deiner Situation auseinander gesetzt haben. Alteisenfahrer hat Dir ein klares Beispiel aufgezeigt....aber da kommt ins Spiel, dass Du nicht alles schreibst. Da hat dann jemand Zeit und Mühe geopfert und für was?
    Vielleicht denkst Du mal darüber nach, wie Dein Verhalten hier ankommt. Die genervte Anwort von Ilythia kann ich daher gut nachvollziehen
    Jetzt bleibt Dir letztlich nur der Anwalt, wie hier ja einige User auch schon geschrieben haben, die Du vornehm übersehen hast wie immer
    Geändert von cinderella467 (26.03.2018 um 11:47 Uhr)

  4. #44
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    602

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Hi,

    Ich schreibe Radgaben und keine Ratschläge. Wenn ich da mal ein Bild verwenden darf? Es ist wie eine Tüte Bonbons. Ich hab kein Problem wenn der eine Bonbon mal etwas länger liegt oder garnicht gegessen wird. Ein Jeder kann sich das aus der Tüte nehmen was ihm schmeckt.

    Tatütata Alteisen (der so gerne sein Feuerwehrauto restauriert)

  5. #45
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    162

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Zitat Zitat von Alteisenfahrer Beitrag anzeigen
    wenn Dir die "Tante" so blöd kommt dann hilft Dir Dein Anwalt.
    Grüßlinge! Alles wird gut
    Lieber Alteisenfahrer ( und alle anderen ),
    jeder Schritt in der Angelegenheit war mit meinem Anwalt abgesprochen, weil das Vertrauen zur Chefin schon seit langer Zeit völlig bei " Null,Null" war.
    Im Vergleich wurden ihr dann u.a.genaue Formulierungen für das Zeugnis vorgegeben. Da konnte eigentlich nichts danebengehen. Eigentlich. Sie ist nun hingegangen und hat ein Zeugnis mit den gewünschten Formulierungen über einen Generator erstellt. Das Ding ist sehr kurz, unpersönlich und floskelhaft- erfüllt aber die Vorgaben.
    Nun habe ich einen eigenen Zeugnisentwurf an meinen Anwalt geschickt, weil ich dieses Ding natürlich so nicht akzeptiere. Ich warte jetzt auf den Rückruf.

    LG MA

  6. #46
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    602

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Hi,

    Wichtig ist nicht wie es im Zeugnis steht sondern was. Es kann sein, dass das Zeugnis besser ist als Du denkst. Ich habe ja schon angedeutet dass S. auch mit Sahneklecks und Kirsche garniert werden kann.

    Alles wir gut! Grüßlinge!

  7. #47
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    162

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Hallo Ihr Lieben,

    wie versprochen, melde ich mich wieder.

    Zum Glück habe ich ein vernünftiges Arbeitszeugnis bekommen. Mein Anwalt ist noch einmal an den gegnerischen Anwalt herangetreten. Allerdings würde ich nie wieder
    einem Vergleich ohne konkreten Zeugnisinhalt zustimmen. Das hätte schwer in die " Hose " gehen können.....

    Seit Anfang April arbeite ich beim " Knilch ". Das Team ist erheblich größer als bei der letzten Stelle und sehr offen und kollegial. Wäre fast zu schön....
    Denn " Knilch " führt mit " Tricks " und " Angst ". Beim kleinsten Fehler bekommen die Kollegen " Schweißperlen " auf der Stirn. Wenn ich frage was er denn macht,
    bekomme ich nur ausweichende Antworten. Eine Kollegin meinte nur : Du wirst schon sehen-ganz furchtbar. Von einer Kollegin, die schon lange bei ihm beschäftigt ist
    habe ich erfahren, dass kein Mitarbeiter sehr lange bleibt. Das momentane Team besteht in dieser Form erst seit 2015 oder 2016.

    Was kann ich bisher über ihn sagen ? Nun, an meinem ersten Arbeitstag war Chef nicht da, sondern im Urlaub. Ich habe ihn erst Mitte April kennengelernt. Er ist wie
    ein Phantom. Mal ist er da, mal nicht. Dann ist er wieder weg-oder man glaubt es zumindest-und plötzlich steht er hinter einem. Er kommunuziert ( direkt ) nur das absolut
    Nötigste und behandelt uns wie " Luft ". Ein knappes " Tag " ist schon viel. Er kommuniziert über Kollegen oder lässt selbst nur " Spitzen " fallen.
    Am Samstag hat er versucht, mich mit einem Schlüssel " auflaufen " zu lassen. Ist ihm aber nicht gelungen. Gestern habe ich beim Kassenabschluss gepatzt. Tja, heute
    merke ich, dass ich mir schon den ganzen Tag Sorgen mache, was mich wohl Morgen erwartet......
    Das Angstklima macht auch vor mir nicht halt. Allergings gibt es auch Tage, an denen er nicht da ist. Wäre er jeden Tag von morgens bis abends anwesend, würde ich kündigen. Ich habe noch 2 Monate Probezeit-mal sehen.

    Was sagt Ihr zu dem Start ? Grandios oder ? ( Ironie )

    LG MA

  8. #48
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.836

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    hallo MarieAnne,

    und hast Du etwas Anderes erwartet? Du hattest schon beim Vorstellungsgespräch ein mieses Gefühl, und manchaml sollte man auf seinen Bauch hören. Du hast nun exact das bekommen, was Du ja seinerzeit schon befürchtet hattest. Wäre vielleicht besser gewesen, erstmal weiter auf Stellenjagd zu gehen. Unerheblich ist alledings, ob Dein Chef lange im Büro ist oder gar nicht da ist. Das ist nicht Sache des Teams. Zudem würde ich an Deiner Stelle nicht auf das "Geschwätz" der Kollegen hören sondern erstmal abwarten und mir selber ein Bild machen. Ebenso ist es normal, dass was nachkommt, wenn man einen Fehler macht. Mach halt Deine Arbeit so gut wie möglich und suche weiterhin nach einer anderen Stelle, wenn Du dich schon jetzt so ins Boxhorn jagen lässt

  9. #49
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Dem, was Gerdis geschrieben hat, kann ich mich nur anschließen. Du hast von Anfang an gewusst, dass dir der Mann nicht koscher ist, was beklagst du dich jetzt. Es hat dir so ziemlich jeder geraten, weiter zu suchen, du wusstest es ja wieder besser. Alles auf den Mann zu schieben ist nicht. Du hattest dich ja bewusst für diese Stelle entschieden, also komm auch mit den Konsequenzen klar.

  10. #50
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    162

    Standard AW: Chefin gibt mir Schuld am Mobbing.

    Ich hatte gesagt, dass ich mich noch einmal melden würde, und das habe ich getan. Nach dem Debakel habe ich jetzt die neue Stelle und werde sehen, wie sich alles
    entwickelt.

    Allen Mitglieder, die mir geschrieben und mich tatkräftig unterstützt haben, möchte ich ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ich werde jetzt das Forum verlassen.

    LG MA

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •