Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Schulz aufs Abstellgleis geschoben, Neuwahlen wären trotzdem ehrlicher, Migrantenfrage nicht gelöst

  1. #1
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    98

    Ausrufezeichen Schulz aufs Abstellgleis geschoben, Neuwahlen wären trotzdem ehrlicher, Migrantenfrage nicht gelöst

    da hätte Martin mal besser im Mobbingforum nachgelesen was so läuft und was wirklich gut ist . Da waren wir hier doch schon vor der Wahl der Meinung, dass er nur gepuscht wird, der Mann mit den Haaren im Gesicht.

    Zuerst platzt Jamaika, dann geht Schulz und das Karussel dreht sich weiter. Mal sehen wem noch schwindlig wird.


    Auf jeden Fall wackelt da Einiges in den drei Parteien.

    Ich bin der Meinung Neuwahlen wären die ehrlichere Lösung !

    Klar würde die AfD noch mehr Stimmen erhalten, aber andrerseits würden die Parteien sehen was das Volk wirklich will !

    Wenn keine Neuwahlen kommen, dann wird wohl die CSU bei der Landtagswahl übel abgestraft, da die Wähler eben eine etwas klarer Haltung im Hinblick auf die Migrantenfrage wollen.
    Subsidiär brauchen wir ebensowenig wie reziprok. Angela Smily (So nebenbei, das /der Angela - Smily war überfällig )


    Vielleicht haben die SPD-Mitglieder genügend Weitblick und ersparen uns eine Vierjahresgroko, die kaum einer gewollt und gewählt hat.

    Ich wage jetzt mal die Prognose, dass unterm Strich der Verzicht auf Neuwahlen den Parteien CDU, CSU und SPD mehr schaden wird, als wenn sie sich für Neuwahlen entscheiden.

    Warum ? Nun wir sehen in fast allen Ländern die Ablehnung einer zu laschen Ausländerpolitik. Das Problem wird sich in den nächsten 4 Jahren auf die gewohnte Weise nicht lösen und die Wähler werden dann noch mehr verärgert sein. Tschüss CDU, CSU und SPD ! Und Angela Smily

    Sehe sich da zu schwarz ? Wenn ich das gegenwärtige Herumgeeier richtig interpretiere, ist denen schon klar was läuft und dass sie die Quittung bekommen werden.
    Wie war das noch mit dem Mann mit den Haaren im Gesicht ? Wollte der nicht Bundeskanzler werden und muß jetzt froh sein, dass er nicht geteert und gefedert wird.
    Geändert von Krauti (09.02.2018 um 19:01 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    639

    Standard AW: Schulz aufs Abstellgleis geschoben, Neuwahlen wären trotzdem ehrlicher, Migrantenfrage nicht gelöst

    wie wahr und nicht zu vergessen, wer hat denn herumgetönt, dass er unter einer Groko keinen Posten möchte? Wahrscheinlich hat man ihn so dringend gebeten, dass er aus lauter Mitleid doch einen übernommen hat. Das Wohl und der Wille des Volkes ist da weniger vordringlich als der schwunghafte Handel mit Loctite um ja auf einem wie auch immer genannten Sessel kleben bleiben zu können.Man muß ja schließlich ans Alter und die Pensionen denken, oder?

  3. #3
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    452
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Schulz aufs Abstellgleis geschoben, Neuwahlen wären trotzdem ehrlicher, Migrantenfrage nicht gelöst

    Schulz war mir von Anfang an unsymphatisch. Seine Ideen zur Einwanderung, sein aufgesetzter Europaenthusiasmus und seine Unehrlichkeit haben ihn anscheinend dazu qualifiziert Kanzlerkandiat zu werden. Jetzt muss die SPD zusehen, dass nicht allzuviel Schulz an ihr kleben bleibt.
    von Natur aus cool

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •