Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie lange dauert es um sich zu erholen?

  1. #1
    Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    1

    Standard Wie lange dauert es um sich zu erholen?

    Ich habe mich vor gut einem Jahr von meinem Exfreund getrennt, wir waren zwei Jahre zusammen, er hat in dieser Zeit versucht mich zu kontrollieren, mir hinterherspioniert, auch danach hat er noch versucht in mein Leben einzugreifen, versucht bei meinem Chef schlecht über mich zu reden und ähnliches. Seitdem habe ich nicht das Gefühl mich davon erholt zu haben, ich bin angespannt, gerate leicht in Panik und bin generell stark gestresst. Eine Freundin meinte nun zu mir, ich hätte eine Angststörung die ich behandeln lassen muss. Ist das wirklich so? Was genau ist eine Angststörung? Ist es nicht normal, dass man lange braucht um sich von solchen schlechten Erfahrungen zu erholen?
    Meint ihr eine Therapie ist notwendig?

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.247

    Standard AW: Wie lange dauert es um sich zu erholen?

    Hallo Corbi,

    ob du eine Angsstörung hast oder nicht, kann man so nicht beurteilen und deine Freundin sollte das auch nicht tun. Außer sie ist vom Fach.

    Ich kann dich aber ein Stückweit beruhigen. Ein solches Erlebnis steckt man nicht von heute auf morgen weg. Je nach dem, was in der Zeit, in der du mit dem Mann zusammen warst, genau abgelaufen ist und wie sensibel du bist, knabbert man dann schon einmal eine ganze Weile daran herum. Zumal du ja auch nachdem du Schluss gemacht hast, dank ihm nicht zur Ruhe kommen konntest.
    Trotzdem schadet es nicht, vielleicht doch einmal mit deinem Hausarzt darüber zu reden. Der kann am ehesten noch beurteilen, ob das, was du durchmachst, noch im "Rahmen des normalen" liegt, oder nicht und ob eine Therapie notwendig ist. Wobei eine Therapie natürlich auch helfen kann, das erlebte richtig zu verarbeiten. Mit jemandem zu reden, der die Symptome auch richtig einordnen kann, kann helfen. Da muss dann auch nicht immer gleich eine psychische Erkrankung dahinter stecken. Solche Erlebnisse kochen noch eine ganze Weile später in einem hoch. Ständig darum kämpfen zu müssen, sich selbst sein zu dürfen und andauernd aufpzupassen, dass jemand versucht einem etwas aus den Händen zu reißen, nur weil demjenigen nicht passt, dass er das nicht unter Kontrolle hat, zerrt an den Nerven. Klar, dass man dann in bestimmten Situationen überreagiert. Das kann man auch nicht "auf Kommando" wieder abstellen.
    Ich habe auch ganz gute Erfahrungen mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst gemacht. Die hören zu und beraten auch. Sich bei einer Freundin auszuheulen ist zwar schön und gut. Darüber zu reden, hilft auch ein Stückweit. Aber mehr als "händchenhalten" kann sie auch nicht. (und vor allem keine Diagnosen stellen)

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    762

    Standard AW: Wie lange dauert es um sich zu erholen?

    hallo Corbi,
    "Angststörung" ist eigentlich ein Sammelbegriff für Ängste mit verschiedenen Ursachen. Mit der Diagnose Deiner Freundin würde ich jedoch sehr vorsichtig umgehen. Sie ist keine Fachfrau, ebensowenig wie wir hier aus der Ferne dazu eine Aussage machen können.

    Für mich klingt es normal, dass man nach einem Erlebnis wie dem deinen eine gewisse Zeit braucht, um sich zu erholen. Die Zeit der Kontrolle und des Nachspionierens sitzt einem sicher in den Knochen. Unbewußt vermutet man dann hinter jedem Busch diesen Freak und fühlt sich bedroht. Kein Wunder, dass Du dich gestresst fühlst und leicht in Panik gerätst. Du schreibst, dass dieser Zustand nun schon seit einem Jahr vorhanden ist. Ich kann mir vorstellen, dass diese ständige Anspannung die Lebensqualität ziemlich beeinflusst. Die " Gefahr" ist zwar vorbei aber im " Kopfkino" immer noch vorhanden. Aus dieser Situation herauszukommen ist manchmal ohne fremde Hilfe nicht möglich. Ich würde daher auch vorschlagen, Dich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Dieser kann eine genaue Diagnose erstellen und ggf. eine Therapie vorschlagen.

  4. #4
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Wie lange dauert es um sich zu erholen?

    Hi,

    ob eine Therapie notwendig ist, oder nicht, kann, darf und will ich auch nicht sagen. Wenn Du das Bauchgefühl hast, dass eine neutrale Person mit Dir das Ganze mal durchkauen sollte dann ist eine Therapie das Richtige. Wenn das Bauchgefühl sagt: "um Gottes Willen wie soll ich darüber mit Fremden sprechen" würde ich mir das mit der Therapie überlegen. Eine Angststörung ist meinem Verständnis nach Angst ohne realistischen Grund zu haben. Menschen mit Waschzwang haben beispielsweise eine Angststörung (vor nicht vorhandenen Keimen). Bei Dir waren es ehr traumatische Erlebnisse die Dich quälen. Hör auf Dein Bauchgefühl und frag Fachleute die wir Foris zum grösten Teil nicht sind (ich jedenfalls nicht). Zu Deiner anderen Frage. Wie lange braucht man um sich von dieser Trennung zu erholen?
    Das ist individuell verschiden. der Eine hat das in 14 Tagen weggesteckt, der Andere macht da Jahre mit rum. Lass Dich da nicht treiben. Du brauchst Deine individuelle Zeit. Stellt Dir Dein Ex noch immer nach? Wenn ja, ist das strafbares Stalking, Dann ist es kein Wunder dass Du von der Rolle bist. Ich würde in diesem Fall mal zum Anwalt gehen und mit dem über den Stalker reden. Meld Dich wieder!

    Grüßlinge

  5. #5
    Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wie lange dauert es um sich zu erholen?

    Ich würde auch sagen, so eine "küchenpsychologische" Diagnose solltest du dir nicht so zu Herzen nehmen. Allerdings macht es auf mich leicht den Eindruck, dass deine Freundin einen wunden Punkt getroffen hat? Angststörungen sind aber ein sehr weites Feld, hier ma(* der eine Übersicht liefert.

    So eine schmerzhafte und stressige Belastung kann eine ganze Weile dauern, um wirklich gelöst zu werden. Ein Jahr ist keine lange Zeit, besonders wenn er sogar nach dem Ende noch versucht hat negativ auf dich einzuwirken. Sich professionelle Hilfe zu holen, kann nicht schaden. Auch andere Wege Abstand zu gewinnen, können hilfreich sein, beispielsweise eine Kur oder ein längerer Urlaub, am besten an einem anderen Ort, der nicht mit Erinnerungen daran verknüpft ist. Alles Gute!
    Geändert von Admin (28.03.2018 um 11:21 Uhr) Grund: * bitte keine versteckten Links !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •