Ich lebe momentan in einer extrem gefährlichen Situation. Vor 2 Jahren wurde ich von einer Gruppe betrunkener Jugendlicher massiv bedrängt, sexuell belästigt und räuberisch erpresst. Ich habe zu dem Zeitpunkt als Lieferfahrer gearbeitet und mir wurde mit Zusammenschlagen, einem Überfall und mit Mord gedroht, wenn ich ihnen die Lieferung nicht aushändige. Ein weiterer Fahrer wurde auch attackiert.
3 Monate später hat ein mit denen in Verbindung stehender Besitzer einer Karateschule eine Freundin und mich überfallen und mich unprovoziert zusammengeschlagen, sodass ich ins Krankenhaus musste und monatelang nicht richtig kauen konnte und den Kopf nach bewegen konnte. Es hat mich zwar nicht so schlimm getroffen, aber der Täter begann sowohl gegenüber der Polizei, dem Gericht, sowie öffentlich zu verbreiten, dass ich ihn angegriffen hätte. Gegenüber der Polizei und des Gerichtes hat für mich keine Konseuenzen, weil es mehrere Zeugen gibt, aber der Täter hat sich nach dem Angriff nach mir gezielt umgehört und hat das Gerücht systematisch gesät.
Erst war ich durch die beiden Angriffe sehr abgelenkt, aber ich habe kurz nach beiden Angriffen bemerkt, dass mehr und mehr Menschen mir Hass gegenüberbringen. Mit der Zeit hat der Hass gigantische Ausmaße angenommen und ich habe fast jeden Freund verloren, den ich in dieser neuen Stadt gewonnen hatte:
Es gab eine Vielzahl Racheakte, Diebstahl, Angriffe, Versuche mich von der Straße abzudrängen, und vieles mehr. Vor allem aber gibt es eine systematische Hasskampagne gegen mich. Der Täter hat nie erwähnt, dass ich nicht alleine war, weil seine Story dann bereits brüchig werden würde.
Die Hetzkampagne wird systematisch betrieben und leider auch mit Hilfe digitaler Medien betrieben. Ich habe nie viel Glück mit dem Gewinnen von Freunden gehabt, aber jetzt wird mir das auch noch zerstört. Ich habe mehrere Male erleben müssen, dass Menschen, die sich mir nähern gezzielt vor mir "gewarnt" werden, dass ich ein gefährlicher Gewaltstraftäter sei. Das erste Jahr habe ich es ignoriert, aber ich glaube das war das verheerendste, was ich hätte tun können. Und jetzt hat es sich dermaßen verfestigt, dass ich selbst in anderen Städten und Bundesländern damit konfrontiert werde. Was mich besonders getroffen hat, ist, dass mehrere Mädchen, die ursprünglich Interesse an mir hatten, die Gerüchte zu hören bekommen hatten und sich von mir abgewendet haben. Das hat mich besonders schwer verletzt, weil die Personen so normal, nett und vernünftig waren und trotzdem Teil davon wurden.
Ich will doch nur in Frieden leben. Aber jetzt wurde ich brutal angegriffen und Menschen rächen sich auch noch an mir dafür dass ich angegriffen wurde. Ich bin so vom Leben enttäuscht und verzweifelt.

Was kann ich machen? Ich wurde in eine Gruppentherapie gesteckt, aber da geht es nur um emotionales Feedback, was mir nicht viel bringt, die Opferhilfe sagt mir, dass ich es einfach ignorieren soll und mein Leben leben soll, was heißt, dass ich mit dem unsäglichen Hass leben soll. Ich kann das nicht verkraften, dass ich die Lügen und den Hass nicht stoppen kann und wenn ich er versuche, wird es nur noch schlimmer und noch perfider.