Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Adolf Nudelholzer: Es weiß jeder ...

  1. #1
    Registriert seit
    22.06.2018
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen Adolf Nudelholzer: Es weiß jeder ...

    Im Dialog mit Adolf Nudelholzer


    Mongobungo und es weiß jeder !!!



    Interview mit einemOpfer von kriminellen!

    Die Leute der Firma XY wollten es einfach nicht mit Ihm, deswegenhaben Sie sein ganzes Leben zerstört mit Rufmordaktion und Verabreichung von Nervengift in unbemerkten Situationen! Herr Adolf Nudelholzer (zuständig für Neuaufnahmen in den Auhof) hat Ihn eineschriftliche Absage erteilt!




    Interviewer:Guten Tag, wir führen heute auf Ihren Wunsch ein Interview, wasist der Anlass hierfür?


    Opfer:Ich möchte einfach der Öffentlichkeit erklären was hinter Mongound es weiß jeder steckt, und wer letztendlich der Auslöser diesesProblems ist.


    Interviewer:Ok, fangen wir von vorne an. Wer ist dafür verantwortlich? Wie kames dazu?


    Opfer:Ich war im Jahre 2012 ein Jahr lang bei der Firma XY beschäftigt, und dieLeute haben aber nur so getan als würden Sie mich akzeptieren.
    Dannhaben die kriminellen EX-Arbeitskollegen mir in unbemerktenSituationen irgendwelches Zeugs in Kaffebechern und in sonstigenGetränken verabreicht. Ich konnte mir beim besten willen nichtvorstellen, wie man aus einen normalen Menschen einen der aussiehtwie ein Mongo machen kann. Eigentlich kann ich es bis heute nochnicht nachvollziehen, dass ich nur wegen diesen kriminellenEX-Arbeitskollegen ein Mongo sein sollte, wo ich doch nachweislichals normaler Mensch im Kreischsaal vor 34 Jahren geborenwurde und dieses Problem vor dem Jahre 2012 überhaupt nicht hatte.Nein, diese kriminellen wollten absichtlich mein ganzes Lebenkaputt machen.


    Interviewer:Das klingt wirklich unglaublich, haben Sie den Zeugen die daskriminelle Vorgehen bestätigen können?


    Opfer:Ja, zu Beginn der Beschäftigung war ein junger Mann, sein Name ist Adolf Nudelholzer , mitte 20, er wohnt bei seinen Eltern imWohngebiet gegenüber des Autosees. Allerdings hatte er dieBeschäftigung nach 3 Monaten dort abgebrochen, weil er eineAusbildung in einem anderen Unternehmen absolvieren wollte. Er hattedirekten Kontakt zu den EX-Arbeitskollegen und wurde wahrscheinlichauch über deren kriminelles Vorhaben in Bezug auf meine Personinformiert.


    Sonach dem Motto: „ Er wusste das wir es nicht wollen, und dafürmachen wir Ihn das ganze Leben kaputt“. Ein paar mal habe ich Adolf Nudelholzer nach der Arbeit nach Hause gefahren, hatte sich aber nichts anmerkenlassen das er irgendwas wusste.


    Eineweitere Person möchte ich im Bezug auf diese Frage nennen, und dasist der stellvertretende Schulleiter der städtischenBerufsoberschule . Ich besuchte die diätische Berufsoberschule von 09.2010 bis 12.2011.
    HerrAdolf Nudelholzer hatte mich während dieser Zeit kennengelernt, und da war ichweder ein Mongo, noch das irgendjemand von mir was wusste. Sie könnenIhn jederzeit fragen, er wird Ihnen das definitiv bestätigen.Außerdem hätte er und seine Kollegen mich damals nicht an derstädtischen Berufsoberschule aufgenommen wenn ich ein Mongo gewesenwäre. Und dann ab 2012 urplötzlich ein Mongo und es weiß jeder?Es verdichten sich also die Anzeichen das im Jahre 2012kriminelle Handlungen an meiner Person durchgeführt worden seinmussten.


    Bei meinen Lebenslauf, 3 jährige abgeschlossene Ausbildung zum Bürokaufmann in einem Autohaus, Ausbildung bei der Luftwaffe der Deutschen Bundeswehr.
    Glauben Sie ein Autohaus bildet einen Mongo aus? Glauben Sie die Deutsche Bundeswehr bildet einen Mongo aus? Letzendlich habe ich Zeugnisse die den Abschluss der Ausbildungen bestätigen.

    Jeder normal denkende Menschen weiß spätestens jetzt, da muss in den Folgejahren etwas passiert sein, irgendwelche kriminelle müssen Ihm das Leben kaputt gemacht haben mit Rufmordaktion und Verabreichung von irgendwelchen Zeugs das einen aussehen lässt wie einen Mongo!


    StellenSie sich mal vor, Sie fangen eine neue Arbeit an und dieArbeitskollegen sagen wenn auch nur indirekt, verpiss dich oder wirmachen einen Mongo aus dir.


    Dannwürden Sie sich doch auch denken, wollen die mich verarschen?
    Wiewollen die den bitte einen Mongo aus mir machen?
    Wiesoll das den bitte gehen?




    Interviewer:Und wenn jeder sagt, Sie sollen nach dertenheim gehen,wieso tun Sie es dann nicht einfach und das Problem wäre gelöst!


    Opfer:Das würde bedeuten, ich würde mich der Gewalt dieserKriminellen beugen, und die kriminellen EX-Arbeitskollegen hättenIhr Ziel erreicht. Ich habe bereits im Jahre 2014 Herrn Adolf Nudelholzer (Leiterdes Auhofes) informiert, er verwies mich dann auf seinen KollegenHerrn Bdolf Nudelholzer (Zuständig für Neuaufnahmen in den Auhof).


    Ichwar dann persönlich bei Herrn Adolf Nudelholzer vorstellig, er schaute michmit großen Augen an und fragte mich dann was ich hier überhauptwolle?


    Danachhatte er mir schriftlich bestätigt: „ Aus meiner Sicht ist derAuhof nicht der richtige Ort wo Sie Ihr Leben verbringen sollten, daSie aus meiner Sicht weder geistig noch körperlich behindert sind“.Und ich muss sagen, Herr Dudolf Sie haben recht! Das ganze istbestenfalls eine optische Täuschung verursacht durch kriminelle. Dasheißt, ich habe gar keine Möglichkeit dort zu sein, selbst wenn ichdas möchte.


    Interviewer:Bei einem so eindeutigenStraftatbestand sogar mit Zeugen, wieso sind Sie damals und bis heutenicht zur Polizei gegangen und haben ein Strafermittlungsverfahrengegen diese kriminellen Leute eingeleitet?


    Opfer:Dazu möchte ich eineFührungskraft aus dem Jahre 2012 zitieren, „Dann machen wir einenMongo aus Ihm und wenn die Polizei kommt dann machen wir Ihn …
    Ichmöchte es garnicht Aussprechen, aber ich muss wirklich davonausgehen, dass wenn ich zur Polizei gehen würde mit dem Schlimmstenrechnen müsste, und das behaupte ich nicht einfach so. Die Firmamacht zwar nach außen hin einen sehr unscheinbaren Eindruck, aberinnen drin sind die übelsten Kriminellen, die nicht einmal davorzurückschrecken einen ganz normalen Menschen das ganze Leben kaputtzu machen. Und die Kriminellen machen sogar ganz normal weiter imUnternehmen bis zum heutigen Tage! Vielleicht sollte ich diese Leute anzeigen, aber ich weiß nicht wie diese kriminellen dann reagieren! Das ist das Problem was ich habe! Nicht das ich nicht weiß das diese kriminellen Assis von der Firma XY dafür verantwortlich sind


    Interviewer: Wir sind nun endlich am Ende angekommen, vielen Dank für das Gespräch.


    Opfer: Danke.

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    5

    Frage AW:Adolf Nudelholzer: Es weiß jeder ...

    Adolf Nudelholzer - was ist das ?



  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    848
    Blog-Einträge
    9

    Ausrufezeichen AW:Adolf Nudelholzer: Es weiß jeder ...

    Nudelholz ist ein Werkzeug zum Backen oder um spät heimkehrende Ehemänner zur Räson zu bringen.

    Adolf Nudelholzer ist der Erfinder desselbigen und wurde wohl deshalb ausgewählt weil er bisher nirgends erwähnt wurde. Das ist ja nun, Gottseidank, anders.

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: Adolf Nudelholzer: Es weiß jeder ...

    Wahrscheinlich hat es datenschutzrechtliche Gründe. Diese Alibi-namen, ich habe das Original des Dialogs mit richtigen Namen auf meinen Laptop gespeichert!
    Mir kommen ständig Menschen entgegen die Sagen es weiß jeder! Und ich wollte mit dem original Dialog einfach erklären das es einen kriminellen Hintergrund gibt mit konkreter Firma und Namen der EX-Kollegen! Wegen solchen scheiß Assis die eine Rufmordaktion eingeleitet haben gegen mich! Total übles Mobbing, wobei wir wieder mal beim Thema wären um das es hier eigentlich geht!

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    848
    Blog-Einträge
    9

    Ausrufezeichen AW: Adolf Nudelholzer: Es weiß jeder ...

    Wahrscheinlich hat es datenschutzrechtliche Gründe. Diese Alibi-namen,

    ja, das ist einer der Gründe.

    Ein anderer wäre, dass sich das Forum sehr schnell in eine Mördergrube verwandeln würde, wenn sich hier Leute gegenseitig mit Namen nennen und denunzieren könnte.

    Immerhin, der Admin hat deine sehr persönlchen Texte incl. Klarnamen humorvoll neutralisiert. Im übrigen habe ich aufgrund deiner Texte nicht den Eindruck, dass du nicht so erheblich behindert bist wie es mongolide Menschen sind.



    Geändert von Boston legal (26.06.2018 um 18:45 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •