Gut, ich war nicht dabei, aber die Meldung besagte, daß unsere Nationmannschaft bis in die Nacht hinein Onlinespiele gespielt hat. Schließlich wurde die Internetverbindung unterbrochen.
Sollte das stimmen, dann wäre die Weltmeisterschaft durch die Onlineaktivität zumindest teilweise verbockt worden.

Das ist interessant, denn es zeigt wie weit verbreitet diese Übel, die Onlinesucht, bereits ist.

Überall holen die Leute ihre Smartphones raus und tippen drauf los. Zu Hause wird bis in dei Nacht gespielt und so mancher Schüler versaut seine Prüfungen, weil er fast nur noch spielt .