Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: den Nachbarn denunzieren ist billiger als jeder Anwalt, bei der Polizei Haschischkonsum oder Anpflanzung melden

  1. #1
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    1

    Beitrag den Nachbarn denunzieren ist billiger als jeder Anwalt, bei der Polizei Haschischkonsum oder Anpflanzung melden

    Habe zufällig gerade gelesen, dass eine Nachbarin mit illegalem Cannabisanbau herumtönt.

    Ich-baue-kein-Haschisch-an-aber-meine-Nachbarin-verbreitete-diese-Denunziation-!


    Dieses linke Denunziantentum ist weiter verbreitet als man denkt. Ich habe leider auch schon die Erfahrung machen müssen, dass die "Leute" behaupteten, dass in meinem Gewächshaus Cannabis gepflanzt wurde. Ich habe eine Gewächshauslampe installiert und das Licht sieht die ganze Umgebung. . .

    Ganz generell ist es wohl billiger anonym zu denunzieren als sich mit dem Nachbarn über Gerichte bzw. Anwälte auseinander zu setzen.
    Das anonmye Denunzieren ist eine absolut linke Tour gegen die man leider nichts machen kann. Oder ?

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    902
    Blog-Einträge
    10

    Ausrufezeichen AW: den Nachbarn denunzieren ist billiger als jeder Anwalt, bei der Polizei Haschischkonsum oder Anpflanzung melden

    mal eine andere Sicht der ganzen Cannabis - Problematik. Mal abgesehen davon, daß Tausende von Jugendlichen kriminalisiert werden, weil die Alkohol-lobby dauernd querschiesst, scheint es auch andere Möglichkeiten zu geben z. B. Nachbarn, damit zu nerven. Wegen ein paar Hanfstengeln das Überfallkommando ausrücken zu lassen ist doch irgendwie lächerlich.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •