Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Cybermobbing und das neue Selbstbewusstsein der Bürger, Googlestalker und Internetvoyeure

  1. #1
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    872
    Blog-Einträge
    9

    Beitrag Cybermobbing und das neue Selbstbewusstsein der Bürger, Googlestalker und Internetvoyeure

    Hast du keine Bedenken die Bilder deiner Frau im Bikini bei facebook zu veröffentlichen ? Fragte ich einen meiner Bekannten. Er meint nur: ist mir doch wurscht wenn sich so ein armes Schwein das ansieht und sich dabei einen abw...
    Ein anderer hat die Bilder seiner Kinder auf facebook. Sein Kommentar: es sind alte Fotos, mein Sohn war damals 8 Jahre alt. Der ist mittlerweile fast 20 und 1,90, aktiverSportler. Wenn so ein ........ sich da ran machen will, dann bitte !

    Ist das das neue Selbstbewusstsein der "Cybergeneration" ?


    Ich höre immer öfter: ist mir doch egal wenn ...

    Klar ist, so ein Googlestalker oder Internetvoyeur läuft voll auf, wenn der Betroffene flapsig oder überhaupt nicht reagiert. Auch ein shitstorm ist nicht mehr das was er mal war. Die "überflutete Mailaddi" wird einfach geschlossen und wenn nicht gerade 500 "follower" vor der Tür stehen sind die Internetaktionen eher amüsant.
    Die Bilder vom besoffenen Abiturienten (Abifeier) auf facebook konnten früher eine Karrierebremse sein. Heutzutage wird der Chef eher mißtrauisch wenn er recherchemäßig ein unbeschriebenes Blatt findet. Die Zeiten haben sich geändert. Und was den Datenschutz angeht, tja, wie sagte hier ein User so schön: halts Maul Alexa !
    Geändert von Boston legal (13.09.2018 um 16:36 Uhr)

  2. #2

    Standard AW: Cybermobbing und das neue Selbstbewusstsein der Bürger, Googlestalker und Internetvoyeure

    Charles Bukowski lässt grüßen ...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •