Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tochter in der Klasse gemobbt

  1. #1
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    6

    Böse Tochter in der Klasse gemobbt

    Hallo,

    Vor zwei Tagen hat mir meine Tochter unter Tränen erzählt, dass sie immer wieder von einer Mitschülerin gemobbt wird. Hierbei wird sie regelmäßig verbal und auch körperlich angegriffen, ausgelacht und bloßgestellt. Zur Mitschülerin gibt es noch eine Clique Mitschüler die bereits in der Vergangenheit verhaltensauffällig wurden und aber immer zusammenhalten und auch den Rest der Klasse mobben. Ich habe der Klassenlehrerin nun eine lange Mail geschrieben und dabei die Situation geschildert. Meine Bitte an die Lehrerin war hierbei, dass sie die Situation beobachten solle und falls die Situation wirklich real ist, dann entsprechende Maßnahmen zum Schutz meiner Tochter aber auch der anderen Schüler ergreifen soll.
    Die Lehrerin hat bereits geantwortet und Maßnahmen (Änderung der Sitzordnung) angekündigt. Darüber hinaus wird heute ein Gespräch mit der Klasse zum Thema Mobbing und Konsequenzen geführt. Meiner Tochter habe ich gesagt, dass sie sich in jedem Falle bei Angriffen sofort wehren soll, da die Mobber sonst nicht aufhören werden.
    Was denkt Ihr; Habe ich richtig reagiert? Und was sollte ich noch machen, damit meine Tochter zukünftig von den Mobbern nicht mehr als Ziel ausgewählt wird?

  2. #2
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    746

    Standard AW: Tochter in der Klasse gemobbt

    hallo Oliver,
    das war die perfekte Reaktion auf die Mobberei an Deiner Tochter! Bravo!!!!!!!

  3. #3
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.220

    Standard AW: Tochter in der Klasse gemobbt

    Hallo Oliver,

    im Grunde genommen, hast du schon soweit alles getan, was du momentan für deine Tochter machen kannst. Im Augenblick hängt es von der Klassenlehrerin ab und in wie weit sie zu den Schülern durchdringen kann. Deiner Tochter soweit den Rücken zu stärken, in dem du ihr sagst, sie soll sich wehren, war in meinen Augen auch richtig. Allerdings ist dabei trotzdem Vorsicht geboten. Wird sie körperlich angegriffen, selbstverständlich. Merkt sie, dass das Ignorieren irgendwelcher Sticheleien die Anderen dazu anstachelt, handgreiflich zu werden, natürlich. Aber bitte nicht aus lauter "es könnte ja" gleich mal draufhauen.

    Hast du einmal darüber nachgedacht, deine Tochter in einen Selbstverteidigungkurs zu schicken - so sie das denn auch möchte? Das stärkt das Selbstvertauen. Und ich denke, wenn ein Angreifer nach ein paar gekonnten Schulterwürfen immer wieder in der Ecke landet ohne einen Treffer gelandet zu haben, wird er sich diese Blamage nicht nochmal geben wollen. Das klappt zwar nicht von heute auf morgen, wäre aber längerfristig gesehen, vielleicht nicht schlecht.

  4. #4
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: Tochter in der Klasse gemobbt

    Vielen Dank für eure Antworten! Das gibt mir Hoffnung.

    Zitat Zitat von Ilythia Beitrag anzeigen
    Hast du einmal darüber nachgedacht, deine Tochter in einen Selbstverteidigungkurs zu schicken - so sie das denn auch möchte?
    Sie hat bereits Judo Erfahrung und ist körperlich deutlich stärker als der Rest der Klasse. Sie macht seit fünf Jahren Leistungssport, indem Muskelaufbau Teil des regelmäßigen Trainings ist. Also daran fehlt es nicht. Sie ist vom Charakter einfach sehr sozial, hilfsbereit und nie agressiv. Ihre Geschwister hingegen sind körperlich auch schwächer, jedoch weniger sozial veranlagt und eher angriffslustig. Ich denke daher, dass sie natürlich weiterhin sozial und freundlich sein sollte, jedoch bei Angriffen auch eine andere Seite entwickeln kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •