Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

  1. #11
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.895

    Standard AW: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

    Vielleicht solltest Du auch folgende Möglichkeit in Betracht ziehen:
    Würde bei einem straffällig gewordenen Asylsuchenden schneller reagiert mit Ausweisung/Rücksendung und wüßte dieser, was ihm im eigenen Land möglicherweise droht, dann würde er vielleicht zweimal überlegen, ehe er hier eine Straftat begeht.Ehrlich gesagt, ich kann weder für Mörder noch für Vergewaltiger Mitleid empfinden. Wer so etwas tut muß mit den Konsequenzen leben und rechnen

  2. #12
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.339

    Standard AW: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

    Ich finde da so manchen Denkansatz immer wieder "lustig": Aber man kann die Leute doch nicht den Gesetzen ihres eigenen Landes überlassen, dann geht es ihnen doch schlecht....
    Natürlich tut es das und es ist genau dieses verdrehte Denken, was diese Menschen hier ausnutzen. Hier lernen sie nur, dass man ihnen vielleicht kurz auf die Finger klopft und sie danach einfach weiter machen können.
    Ich stimme da mit Gerdis überein. Mitleid für einen Täter ist hier fehl am Platz und eine ziemliche Ohrfeige für das Opfer, das man wohl in erster Linie schützen sollte. Alles andere ist weitab jeglicher Realität.

  3. #13
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    940
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

    Im Prinzip wäre es wohl richtig die Migranten so zu bestrafen wie es in ihren Heimatländern üblich ist, denn der deutsche Knast ist für sie keine wirksame Abschreckung. Andrerseit ist das vom Grundgesetz her nicht möglich. Womit wir wieder bei der schnellen Abschiebung bzw. dem Sperren der Grenzen wären. irgendwie dreht sich das Thema im Kreis.
    @ Zicke - auch wenn dir bestimmte Themen am Herzen liegen, so sollte doch der Proporz gewahrt bleiben. Also, schreib auch mal was zum Thema Mobbing !
    Eine schlechte Wahrheit ist besser als eine gute Lüge !

  4. #14
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beiträge
    283

    Standard AW: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

    Das Thema finde ich schon von der Überschrift her ziemlich daneben und es ist erst wenige Monate alt hier, was mich ebenfalls erstaunt hat, da die indirekt auch angegesprochenen Ereignisse in Köln bereits zu Silvester 2015/2016 waren.

    Vom Steuerzahler finanzierte Bordellbesuche sehe ich keinesfalls kommen und das Thema "Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen" sowie junge männliche Migranten mit "Überdruck" kann ich auch nicht alltäglich en masse sehen oder davon auch nur hören.

    Einerseits wurde dies von einigen Medien zeitweise viel zu sehr hochgepusht, andererseits sollte man sich vielleicht mal auch in diese (jungen) Männer etwas mehr hineinversetzen, mit welcher GESAMTEN Realität sie hier z.B. in DE oder meinetwegen auch in der gesamten EU konfrontiert werden.
    Aus ihren Herkunftsländern kennen sie nunmal Frauen meist nur als unterprivilegierte Menschen, bei denen der Mann immer wie da letzte Wort hat. Sie kommen hier nach DE und kommen z.B. mit der ganzen "Reizüberflutung" in vielerlei Hinsicht zunächst nur wenig klar. Nicht nur die vielen nichtverschleierten Frauen in der Öffentlichkeit, sondern massiv nackte Haut in vielen Medien und Werbung und dazu noch legale Konsumierung von Alkohol zu fast jeder Zeit, Gelegenheit und an fast jeder Ecke... und wenn sie sich ihre deutschen Altergenossen ansehen, wie sie damit umgehen, dann möchten sie das natürlich auch bald irgendwann so haben. Ich habe dies persönlich von einigen Migranten so erfahren, mit denen ich in Kontakt war. - Das ist nunmal in Deutschland bzw. in der EU jetzt so.

    Es geht mir keineswegs um eine Beschönigung von Taten kriminell geworderner Migranten. Sie werden m.E. zum Teil auch kriminell in bestimmter Hinsicht, weil ihnen unser "Wertesystem" noch völlig fremd ist und sie kaum effektive Unterstützung dabei haben, dieses näher kennenzulernen und somit zu respektieren und vielleicht sogar einigermaßen zu verinnerlichen.

    Das, was die Migranten aus ihren Herkunftsländern an gesellschaftlichen und familiären Erfahrungen mitbringen, nützt ihnen hier in DE kaum etwas. Sie kommen somit als Lernende in vielerlei Hinsicht zu uns bzw. sind eben schon da. Und daher sollte man sie m.E. vor allem als Schüler im gesellschaftlichen Sinne ansehen und aufnehmen und nicht nur allgemein als "irgendwelche" Migranten.
    Diese Migranten, besonders die jungen Männer darunter müssen erstmal unser "Wertesystem" richtig lernen und auch danach leben zu lernen. Ansonsten werden sie mitunter eben kriminell (oder sind es mitunter schon geworden). Und dies ist bei Deutschstämmigen nicht viel anders, wenn man sich nicht z.B. an geltende Gesetze hält.

    Auch junge Deutschstämmige werden unter starkem Alkoholeinfluß mindestens genauso hemmungslos wie junge Leute aus anderen Ländern, nur haben Deutsche es eben meist durchaus schon gelernt, damit umzugehen.

    Also handelt es sich m.E. bei jungen Männern unter den Migranten nicht um eine besondere Spezies ungestümer, nicht lernen wollender "Wilder", sondern eher um noch nicht angepaßte Personen an unsere sogenannte westliche Zivilisation. Und bei dieser möglichen Anpassung ist eben vor allem politisch viel versäumt worden, zum Teil auch aus schlichter Überforderung der verantwortlich Agierenden. Und so etwas kann dann beispielsweise auch die Polizei nicht mehr in Ordnung bringen.

    Und daß das ganze Problem vor allem Syrer betrifft, liegt schlichtweg an der überdimensionalen Anzahl von Flüchtlingen/Migranten aus eben Syrien, die seit 2015 zu uns gekommen sind und immer noch kommen.

  5. #15
    Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    94
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

    Sagt Nickname ... unser Spezialist im Hochholen von alten Beiträgen !
    Hinsichtlich Köln, ist anzumerken, daß gerade mal zwei Straftäter verurteilt wurden, eine lächerlich geringen Anzahl gegenüber der Menge an übergriffigen Tätern.

  6. #16
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beiträge
    283

    Standard AW: Migranten einen Bordellbesuch pro Monat bezahlen ? Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen sinnfrei von der AfD instrumentalisiert !

    Zitat Zitat von poly-tikker Beitrag anzeigen
    Sagt Nickname ... unser Spezialist im Hochholen von alten Beiträgen !
    Hinsichtlich Köln, ist anzumerken, daß gerade mal zwei Straftäter verurteilt wurden, eine lächerlich geringen Anzahl gegenüber der Menge an übergriffigen Tätern.
    Das Thema wurde erst vor wenigen Monaten hier eröffnet, als ich noch nicht im Forum war und abgesehen von den Kölner Ereignissen von vor über 3 Jahren besitzt es eben noch immer allgemeine Aktualität, da die Frage, wie wir mit Migranten umgehen sollten m.E. schon ein Dauerthema ist.

    Im Übrigen bat ich in diesem Thread vor einer Weile um eure Meinung zu Verwendung von alten/älteren Threads/Themen, damit es möglichst keine Meckereien mehr darüber gibt:
    http://forum.mobbing.net/showthread....2524#post52524

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •