Umfrageergebnis anzeigen: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass

Teilnehmer
22. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bin gegen Mobbing ( durch Kollegen, Nachbarn, Familienmitglieder)

    24 100,00%
  • bin gegen Rassimus ( Religionen, Völker, Geschlechter, Hautfarben )

    22 100,00%
  • bin für Integration (Eingliederung von Migranten)

    20 90,91%
  • bin für Migranten (Willkommenkultur / multi-culti)

    13 59,09%
  • bin für Völkerverständigung

    25 100,00%
  • Bin gegen Migranten (egal aus welchen Gründen)

    8 36,36%
  • Ausländer die bereits da sind sollten integriert werden

    10 45,45%
  • Ausländer die bereits da sind sollten ausgewiesen werden

    8 36,36%
  • Ausländer selektiv ausweisen, gute Arbeiter, Familien behalten, junge Kriminelle ausweisen

    17 77,27%
  • weiß nicht, bin unentschlossen, ich überlege noch, neutral

    7 31,82%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2018
    Beiträge
    8

    Ausrufezeichen Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Es würde mich dafür interessieren, ob ihr das auch so seht:

    Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Ich schlage deshalb vor den Themen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus eine eigene Abteilung zu geben.

    Machen wir das demokratisch durch eine Abstimmung. Eure Joyce

    Anfügung: Das ist jetzt eine ganze Menge an Fragen, aber das Thema interessiert mich.

    Ihr könnt mehrere Möglichkeiten anklicken. Danke für Eure Mühe ...
    Geändert von Joyce (10.11.2018 um 15:50 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    04.11.2018
    Beiträge
    11

    Standard AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Ich habe verschiedene threads mit dem Thema angefangen und festgestellt, dass er sehr vielschichtig ist. Ich meine die Weidel ist Chefin bei der AfD und gleichzeitig lesbisch. So irgendwie passt das auf die Schnelle nicht zusammen. Aber letztendlich, wenn man nachdenkt doch ! Wir wissen ja, wie manche Moslems mit Homosexuellen umgehen. Was mit lesbischen Frauen machen ist unbeschreiblich !
    Hinsichtlich der Umfrage. Gute Idee ! Interessiert mich auch !
    Zicke kommt von Zikkurat

  3. #3
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    139

    Standard AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Dr. Alice Elisabeth Weidel, früher bei Goldman Sachs und Allianz Investors. Weidels Frau ist Sarah Brossard. Frau Brossard hat indische Wurzeln. Zusammen haben sie zwei Kinder (woher ? )

    Weidel, ebenso wie Macron (Rothschild) sind frühere Banker. Ein Beruf der mich zutiefst mißtrauisch macht, das nur nebenbei.

    Um das Verwirrspiel komplett zu machen, gibt es in der AfD eine Gruppe von Juden.

    Soll die AfD unterwandert werden ? Oder ist das Ganze Ausdruck einer komplett durchgedrehten gewordenen Welt.

    Bin mal gespannt, was die Abstimmung bringt.
    Ein reichlich verwirrter Krauti .

  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.023
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Zuerst dachte ich, schon wieder eine dieser langweiligen Umfragen. Aber, so wie das aussieht, werden heisse Eisen angepackt !
    Und, es besteht die Möglichkeit gleich dreimal (deutsch plus im engl. und franz. Sektor ) abzustimmen.
    Geändert von Boston legal (10.11.2018 um 22:04 Uhr)
    Eine schlechte Wahrheit ist besser als eine gute Lüge !

  5. #5
    Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    249
    Blog-Einträge
    1

    Ausrufezeichen AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Die sexuelle Orientierung ist mir egal. Was die AfD angeht, da hab ich den Eindruck, dass das ein zusammenegschusterter Verein ist der sich erst so langsam sortiert. Erinnern wir uns an die Anfänge der Grünen und ihre Meinung zum Umgang Kindern und Sexualität. Da stehen einem auch die Haare zu Berge. (Muß dazu gesagt werden : Es waren nicht alle Grünen die diese Ansichten vertreten haben.)
    Was das Mobbingforum angeht, nun da wäre die Abteilung "Rassismus" durchaus ein interessantes Experiment. Am Anfang war die Seniorenabteilung auch fragwürdig, jetzt ist dort der Eintrag mit den meisten Aufrufen: über 130 000 !
    Ich bin da auf jeden Fall dafür dass hier über Migration etc. diskutiert wird. Das sollte weder den Linken noch den Rechten überlassen werden. Thematisch passt Mobbing und Rassismus jedenfalls zusammen, es läuft auf derselben Schiene. Die ungebremste Einwanderung ist dagegen ein anderes Problem.
    Da gibt es Einiges zu klären bei diesem Themenkreis !

  6. #6
    Registriert seit
    08.10.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    120

    Ausrufezeichen AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Vielleicht kann auch mal über den Rassismus und die Intoleranz gegenüber Deutschen gesprochen werden. Ich habe da auch so meine Erfahrungen gemacht mit den lieben Franzosen und den Italienern! Rassismus ist keinesfalls ein ausschließlich deutsche Eigenschaft ! Was läuft ab, wenn wir in ein muslimisches Land gehen ? Sind die tolerant und antirassistisch ?
    Geändert von Millefleurs (11.11.2018 um 01:23 Uhr)

  7. #7
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    522
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Ich bin auch für den Weltfrieden !
    Es gibt schon eine Abteilung für dieses Thema im Mobbingforum. Aber warten wir mal die Abstimmung ab. Das ist manchmal eine echte Überraschung was da so kommt.

    Ich denke es gibt zwei Ebenen, die Völkerwanderung auf unserem Planeten und den persönliche Kontakt mit den Migranten. Was die Völkerwanderung angeht, da sollten sich die Staaten der Realität anpassen. Im direkten Kontakt ist allerdings menschliches Verhalten gefragt. Also Unterstützung und Integration. Problemfälle wie kriminelle Ausländner sind extra zu behandeln.
    von Natur aus cool

  8. #8
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    1.777
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Das Thema ist recht umfangreich und könnte deshalb durchaus eine eigene "Abteilung" bilden. Mich persönlich interessiert z. B. die Verstärkung der "weiblichen Seite" des Mobbingforums. Die spezielle Problematik von Frau Dr. Alice Elisabeth Weidel im Zusammenhang mit der AfD finde ich auch sehr interessant.

    Rassismus und Mobbing haben dieselben Wurzeln wie Ignoranz und Hass. Das stimmt teilweise. Das Problem der Migration muss differenzierter betrachtet werden. Hass allein ist nicht der einzige Grund für die Probleme.

  9. #9
    Anna62 ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    14.12.2013
    Beiträge
    982

    Standard AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    In muslimischen Ländern ist es genauso wie überall auf der Welt. Man trifft offene freundliche Menschen und ebenso das Gegenteil. Den politischen gezüchteten Islam darf man nicht vergleichen mit dem Islam, der in den einzelnen Ländern von den Normalbürgern dort gelebt wird. Schwierigkeiten in diesen Ländern hatte ich nie, die Mehrheit der Menschen ist sehr gastfreundlich. Wer sagt denn, dass die Migranten, die hier auffällig werden, es in ihren Herkunftsländern nicht auch schon waren. Wenn die Herkunftsländer sich wehren, die "speziellen Fachkräfte" zurückzunehmen, ist das verständlich.

    So ganz durch die rosarote Brille sehe ich Migration in den Zielländern und Herkunftsländern nicht. Erstens ist Migration ein dauerhaftes Konjunkturprogramm in den Zielländern, wenn man betrachtet, wer daran alles gut verdient. Zweitens werden die Löhne durch ein Überangebot, meistens was einfache Tätigkeiten angeht, in den Zielländern nach unten geschraubt, was zur Kollision mit den Menschen in den Zielländern führt. Drittens werden in den Herkunftsländern noch die abgeworben, die dort mit Kosten verbunden ausgebildet wurden, aber für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der Gesellschaft dringend gebraucht werden. Für die Profitinteressen der Konzerne/Wirtschaft ist Migration natürlich von Vorteil. Der Mensch als Ware für die Profitmaximierung, sprich moderne Sklaverei - grauenhaft.

    Unbeachtet darf auch nicht bleiben, dass Migration auch wesentlich durch Kriege/Waffenlieferungen seitens des Wertewestens ausgelöst wurde. Was z.B. aktuell im Jemen geschieht, kann nicht akzeptiert werden. Fluchtursachen bekämpfen heißt auch, die Herkunftsländer nicht durch kriegerische Handlungen zu destabilisieren. Ebenso sind die Knebel-Freihandelsabkommen mit afrikanischen Staaten zu überdenken, die den Menschen dort mit Flutung unserer Billigprodukte die Lebensgrundlage entziehen.

    Sicher werden es einige Migranten schaffen, sich ein passables Leben in unserem Land aufzubauen. Das ist auch gut so. Aber wo bleibt der große Rest, der im Erwachsenenalter weder über Sprachkenntnisse noch über eine vernünftige Schul- und Berufsausbildung verfügt? Die werden doch am Rande unserer Gesellschaft vegetieren, ggfs. im Drogen- und Kriminalitätsmileau versinken. Integration hin und her, wir sollten den Menschen auch reinen Wein einschenken und die, die freiwillig zurück in ihre Herkunftsländer (s.B. Syrien) wollen keine Steine in den Weg legen sondern Unterstützung anbieten.

  10. #10
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    522
    Blog-Einträge
    3

    Ausrufezeichen AW: Mobbing und Rassismus haben dieselben Wurzeln: Ignoranz und Hass !

    Zunächst stimme ich dem Beitrag von Anna in den Grundzügen zu.

    Was das Forum angeht, da glaube ich, der Anteil an "Migrationsproblematik" reicht aus. Das sollte nicht noch zusätzlich zelebriert werden. Allerdings taucht in den Beiträgen mehrfach der Gedanke auf, sich der individuellen Probleme die aus Rassismus entstehen anzunehmen. Wie gehen wir im direkten Kontakt mit den Ausländern um, wie gehen sie mit uns um. Welche Signale sollten wir setzen - Anna: wir sollten den Menschen auch reinen Wein einschenken ! Machen wir uns denn nicht mitschuldig, wenn wir im Urlaub in diesen Ländern den Großkotz geben und bei uns alles als super hinstellen !
    Oder den Migranten die hierher kommen unseren "Reichtum" vorführen !
    Wenn sich Politiker wie Kretschmer durchsetzen können, dürfte sich auch ein Teil des Problems lösen lassen !

    Geändert von Immobilie (12.11.2018 um 13:35 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •