Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Beantragung einer neuen Pflegestufe, ausführliche Info, Antrag BKK

  1. #1
    Registriert seit
    11.12.2018
    Beiträge
    8

    Ausrufezeichen Beantragung einer neuen Pflegestufe, ausführliche Info, Antrag BKK

    Es gibt hier einige Senioren, die damit Probleme haben.

    http://forum.mobbing.net/showthread....hes-Pflegegeld

    Im Prinzip ist es aber nicht so schwierig. Der Antrag kann heruntergeladen und ausgedruckt werden .


    Höherstufungsantrag für einen Pflegegrad (Pflegestufe)



    Die Pflegebedürftigkeit kann sich im Laufe der Zeit ändern. Daher ist es sinnvoll in regelmäßigen Abständen zu überlegen, ob der aktuelle Pflegegrad (Pflegestufe) den finanziellen Bedarf noch deckt. Wenn Sie zu der Erkenntnis gekommen sind, dass der Pflegebedarf gestiegen ist, können Sie einen Antrag auf Höherstufung des Pflegegrades stellen. Dies muss bei Ihrer zuständigen Pflegekasse gemacht werden und ist recht unkompliziert.

    Im Prinzip ist kein festes Formular für einen Antrag notwendig. Es reicht ein formloses Anschreiben, in manchen Fällen sogar ein Telefonanruf bei Ihrer Krankenkasse. Weiter unten stellen wir Ihnen ein Musterschreiben für diese Situation zur Verfügung. Einige Pflegekassen haben aber auch extra Formulare für diesen Fall. Die Knappschaft zum Beispiel bietet im Internet ein PDF für diesen Fall an. Besonders einfach gestaltet es die DAK. Hier ist ein schlichtes Online-Formular vorhanden. Vorher müssen allerdings noch ein paar Fragen zur aktuellen Situation beantwortet werden.

    Es kann auch passieren, dass die Pflegekasse eine neue Begutachtung veranlasst, ohne dass Sie einen Antrag stellen. Pflegekassen prüfen in regelmäßigen Abständen, ob eine Neubewertung notwendig ist.


    Wer kann ein Höherstufungsantrag stellen?

    Den Antrag auf eine Höherstufung können nur die pflegebedürftige Person oder dessen gesetzliche Vertreter stellen. In manchen Pflegeeinrichtungen wird man dazu aufgefordert, den Antrag zu stellen. Ob Sie dies dann machen ist Ihnen völlig überlassen. Sie müssen allerdings bedenken, dass der Pflegeaufwand in den Einrichtungen steigen kann und somit auch die Kosten. Man sollte sich rechtzeitig mit den Heimbetreibern zusammensetzen und die Situation besprechen, um Ärger zu vermeiden. Bedenken Sie immer, dass die Einstufung in einen neuen Pflegegrad einen höheren Eigenanteil zur Folge haben kann.


    Wie ist der Ablauf?

    Wenn Sie einen Höherstufungsantrag für Ihren Pflegegrad gestellt haben, wird der MDK erneut vorbeikommen und ein Wiederholungsgutachten erstellen. Bei dem Termin wird der Pflegebedürftige erneut begutachtet und in einen Pflegegrad eingestuft. Worauf Sie dabei achten sollten, können Sie auf unserer Seite zur MDK Begutachtung nochmals nachlesen. Das neue Gutachten wird Ihrer Pflegekasse übermittelt und diese wird Ihren Antrag dann bewilligen oder ablehnen.
    Nach einer Bewilligung haben Sie Anspruch auf die Leistungen des neuen Pflegegrades.

    Weitere Infos :

    https://www.altenpflege-hilfe.net/th...flegegrade.php


    Formular Barmer:

    https://www.barmer.de/blob/11770/18e...geleistung.pdf

    Antrag auf Höherstufung oder Umstellung der Pflegeleistungen– Bitte füllen Sie den Antrag in Druckbuchstaben aus! –Es haben/werden sich Änderungen in meiner pflegerischen Versorgung ergeben. Ich beantrage dahereine Höherstufung ► Punkte 6 - 8Ich beantrage eine Höherstufung. Meine Selbstständigkeit ist seit der letzten Begutachtung impflegerischen Alltag geringer geworden.........
    ........................

    Das Formular kann auch direkt am Computer ausgefüllt werden .


    Geändert von Altenpflege (11.12.2018 um 16:12 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •