Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

  1. #11
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.339

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Lange Rede kurzer Sinn, es wird Zeit, dass du dort verschwindest. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass gerade jetzt das "Stadium" ist, wo die lieben Kollegen noch einmal so richtig nachtreten (können). Jetzt müssen sie noch nicht einmal schwindeln, wenn sie sich über deine Arbeit beschweren. Es ist ja offensichtlich, das so ein nervöser Hinkel, der - überspitzt gesagt - stotternd vor dem Kunden steht, den Betrieb nur behindert und man ständig eingreifen muss.
    Auch würde ich dir raten, dich schon aus reinem Selbstschutz für eine Weile krankschreiben zu lassen. Je länger du dich dem Tun und Treiben aussetzt, umso schwerer wird es werden, das Ganze zu verarbeiten. So etwas hängt einem lange nach.
    Es kann dir auch egal sein, ob das Team sich dann das Maul zerreißt oder dein Chef darüber meckert, dass sich schon wieder eine Kollegin permanent krank schreiben lässt. Du solltest dich auch nicht unter Druck setzen lassen von Kommentaren über andere Kollegen, die er "am liebsten kündigen würde, weil...".Er ist selbst schuld, wenn er sein Team nicht im Griff hat und dieses Gemobbe unterbindet. Zudem weißt du ja selbst, dass du keine Zukunft in dem Laden hast.
    Dann nutze lieber die Zeit für dich um mal durchatmen zu können und um dich nach anderen Jobs umzusehen. Das ist bei Weitem sinnvoller, als der "Suppenlöffel zum Dessert", der immer mehr zur großen Kelle wird.

  2. #12
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    28

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Soviel ich weiß kann man sich alleine schon vom Hausarzt für ein ganzes Jahr krank schreiben lassen ... wegen Psyche. Erst dann scheint das ein Fall für einen Facharzt zu sein, aber bis dahin könntest Du erst einmal ein bisschen verschnaufen.
    Was mich allerdings bei dieser Angelegenheit ein bisschen stört ist die Tatsache, das Du dann die jenige Person bist, die Konsequenzen daraus ziehen soll ! Die anderen sind Scheiße und werden dafür wohl auch noch belohnt oder kommen dabei zumindest gut weg !?!? Was soll das ???
    Ich habe nicht alles von Dir gelesen, jedoch scheint da schon im Vorfeld einiges passiert zu sein !? Und Du bist bei Weitem nicht alleine mit diesem Problem !! Es laufen zu viele Arschlöcher überall rum !! Sorry für diese Wortwahl, aber ich finde nichts angemesseneres für solche Leute ! Und immer diese feige Netzwerkbildung dabei ... zum Kotzen !!

  3. #13
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.339

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Der Hausarzt kann einen so lange kranschreiben "wie man will", sofern die Diagnose passt. ABER: Nach 6 Wochen übernimmt die Krankenkasse die Lohnfortzahlung, was auch heißt, dass man dann nur noch mit einem Bruchteil des Gehaltes auskommen muss. Krankengeld ist nicht so hoch wie der eigentliche Lohn.
    Zweitens sind Krankenkassen zwar sehr darauf bedacht, ihre Anteile einzuheimsen, davon aber möglichst wenig wieder ausgeben zu müssen. D. h., dass es jemanden schon blühen kann, vom MDK vorgeladen zu werden. Der entscheidet dann meistens zu Gunsten der Krankenkasse.

    Allerdings sollte man auch niemanden daran hindern, zumindest die 6 Wochen nutzen zu können, WENN es denn wirklich nötig ist.

    Leider ist es oftmals so, dass dem Gemobbten nichts anderes übrig bleibt, als die Konsequenzen zu ziehen und sich selbst helfen zu müssen. Wer gemobbt wird, stört. (den Betrieblichen Ablauf) Es ist letzten Endes eine simple Kosten - Nutzen Rechnung. Man schmeißt ja nicht ein ganzes Team raus, weil sie alle auf einem Mitarbeiter herumhacken, sondern entfernt das Objekt des Unwillens, damit wieder Ruhe herrscht. Problem gelöst, auf die simpelste Art und Weise. Und wenn das Objekt nicht mehr so leicht zu entfernen ist, lässt man die Anderen halt machen, bis derjenige selbst auf den Trichter kommt, dass es Zeit wird zu verschwinden.
    Die Klimmzüge, die die Person dann je nach dem machen muss, kann dem Betrieb dann wurscht sein.

  4. #14
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    28

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Ja stimmt, an die Sache mit der Lohnfortzahlung habe ich jetzt gar nicht gedacht. Na ja ... und das der Gemobbte letztendlich die Konsequenzen daraus ziehen muss, es also gar keinen anderen Weg gibt, da wirst Du sicherlich Recht haben.
    Das bestätigt an dieser Stelle auch genau das, was mir meine bisherigen Lebenserfahrungen sagen ... du musst ein rücksichtsloses Schwein sein und über Leichen gehen können, dann kommst du auch weiter im Leben !! Ja, es ist in der Tat so ... aber, es hilft hier auch jetzt nicht wirklich weiter.

  5. #15
    Registriert seit
    28.09.2018
    Beiträge
    87

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Hallo,

    ganz lieben Dank an alle Mitglieder, die mich so eifrig und kompetent unterstützen.

    Am Freitag wollte ich mit dem Chef über meinen Ausstieg aus der Firma reden. Ein Vorfall- gleich zu Dienstbeginn- hatte mich noch einmal in meinem Vorhaben bestärkt.
    Als der Chef dann endlich gegen 14:00 Uhr eintraf, verschwand er sofort im Büro und wollte von niemandem gestört werden.

    Irgendwie war das für mich ein Wink. Vielleicht ist der Zeitpunkt noch nicht richtig.

    LG Cricri

  6. #16
    Registriert seit
    28.09.2018
    Beiträge
    87

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Zitat Zitat von Loner Beitrag anzeigen
    Was mich allerdings bei dieser Angelegenheit ein bisschen stört ist die Tatsache, das Du dann die jenige Person bist, die Konsequenzen daraus ziehen soll ! Die anderen sind Scheiße und werden dafür wohl auch noch belohnt oder kommen dabei zumindest gut weg !?!? Was soll das ???
    Tja, Loner so läuft es nun mal.

    LG Cricri

  7. #17
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.339

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    ... oder dein Chef war bereits über den Vorfall informiert durch irgend einen Mitarbeiter und hatte einfach keine Lust sich damit zu beschäftigen.

    Warte nicht zu lange mit deiner Entscheidung. Die Leidtragende bist am Ende du. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du schnell etwas besseres findest und dieses Kapitel abschließen kannst.

  8. #18
    Registriert seit
    28.09.2018
    Beiträge
    87

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Zitat Zitat von Compliance Beitrag anzeigen
    Lass um Himmels Willen nicht zu, dass Du Dich selbst zerstörst indem Du an etwas fest hältst dass Dich zerstören will.
    Als ich am Freitag früh zur Arbeit kam, waren schon 3 Kolleginnen anwesend. Die Anführerin und 2 Mitlläuferinnen. Ich hatte noch nicht einmal meinen
    Mantel ausgezogen, als die Anführerin begann, mich zu beschimpfen. Ich habe mich umgedreht und bin weggegangen. Allerdings hörten die Tiraden überhaupt nicht auf.
    Die Frau hat sich regelrecht in Rage geschimpft und die Kontrolle verloren. Ich bekam deutlich mit, dass sie am Ende eines Satzes sagte :" Und wenn man ihr helfen will, reagiert sie auch noch angepi%t." Die beiden anderen Kollegen haben später gesagt, dass sie aus Angst geschwiegen hätten....Ich kann es ihnen nicht einmal verdenken.

    Die Frau hat vermutlich ein persönliches Problem mit mir, was sie auf die Sachebene verlagert. Ich bekomme auch im " Normalfall " nur " dumme Antworten ". Dadurch entstehen Fehler, die ihr wieder Gründe liefern.....
    Ich habe mehrere Versuche unternommen, mich mit ihr auszusprechen. Sie hat mich jedesmal zusammengebrüllt, dass ich sie in Ruhe lassen soll.....
    Neuerdings behauptet sie, ich würde mir jeden Sachverhalt so zurechtbiegen, wie ich es brauchen würde. Damit schraubt sie an meiner Glaubwürdigkeit.
    Eine Kollegin hat gesagt, dass niemand bleiben würde, den sie nicht im Team haben will. Ebenfalls wurde mir gesagt, dass eine Beschwerde beim Chef sinnlos wäre.

    Traurig aber wahr.

    Viele Grüße
    Cricri
    Geändert von Cricri (05.01.2019 um 23:35 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    28.09.2018
    Beiträge
    87

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Zitat Zitat von Ilythia Beitrag anzeigen
    ... oder dein Chef war bereits über den Vorfall informiert durch irgend einen Mitarbeiter und hatte einfach keine Lust sich damit zu beschäftigen.
    Du sprichst einen weiteren wichtigen Punkt an. In diesen Betrieb gibt es ein ganz ausgeklügeltes Spitzelsystem. Eine Kollegin ( von der ich es nie gedacht hätte ), hat jeden Fehler von mir direkt an die Anführerin durchgestellt. Den Namen der Kollegin hat die Anführerin in ihrem " Tobsuchtsanfall " am Freitag selber verraten. Damit ist Informantin natürlich "verbrannt".

    Nein, ich warte nicht mehr lange. Vielleicht steckt sogar der Chef selber hinter diesem Verhalten. Ich glaube nicht, dass Mitarbeiter ( selbst Oberlieblinge )
    ohne Rückendeckung so weit gehen. Das Verhalten der Anführerin am Freitag hätte für eine Abmahnung gereicht. Das riskiert niemand.

    P.S. Den Rest des Tages war die Anführerin stinkfreundlich und sehr kooperativ.

  10. #20
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    28

    Standard AW: Furchtbare Angst vor Kundenbeschwerde beim Chef

    Immer und überall der gleiche Dreck !! Ich möchte nur nicht den Dreck von der Straße unterbewerten !!
    Und genau wegen solcher Charakteren werden wir solche Aktionen wie z.B. in Frankreich (Gelbe Westen) bei uns in Deutschland noch lange nicht erleben ! In Deutschland heißt es nämlich ausschließlich fast immer nur JEDER GEGEN JEDEN ! Und genau da fängt das nämlich an, aber das ist ein anderes Thema ... Gute Nacht.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •